Manfred Mai , Sabine Legien Duden Leseprofi ─ Mit Bildern lesen lernen: Der erste Schultag, Erstes Lesen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Duden Leseprofi ─ Mit Bildern lesen lernen: Der erste Schultag, Erstes Lesen“ von Manfred Mai

Duden – von Anfang an richtig! Bilder ersetzen Hauptwörter: Erster (Mit-)Lesespaß für Kinder ab 4 JahrenGibt es etwas Aufregenderes als den ersten Schultag? Mia und ihrem Freund Tim fällt jedenfalls nichts ein! Erst einmal gehen sie richtig groß einkaufen: Schulranzen und Federmäppchen, Schultüte und Turnbeutel … Und dann ist der lang ersehnte Tag endlich da, und Mias und Tims Herzen klopfen um die Wette. Eine Geschichte zum Thema Schulstart/Einschulung.So geht zeitgemäße Leseförderung: Diese einfühlsame und mit viel Liebe zum Detail illustrierte Geschichte aus der Reihe "Leseprofi" von FISCHER Duden Kinderbuch sorgt garantiert für Lesespaß. Der Text ist genau auf die Bedürfnisse der Jungen und Mädchen zugeschnitten: Eindeutige Bilder ersetzen die Hauptwörter. Beim Vorlesen können Kinder die Bilder „mitlesen“, indem sie die Wörter laut nennen. Beim ersten Selberlesen erleichtern die Bilder das Entschlüsseln des Textes und schaffen willkommene Pausen beim Lesen. So erleben die Kinder schnell motivierende Erfolge. Mit kleinen, abwechslungsreichen Rätseln zu Wortschatz, Anlauten etc.Alle Titel der Reihe werden bei Antolin gelistet.

drei wunderbare kleine Geschichten, vom Schulranzenkauf bis zum ersten Schultag

— Kinderbuchkiste
Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Beatrice die Furchtlose

Lustig und spannend mit einer ungewöhnlichen Heldin.

Jashrin

Wer fragt schon einen Kater?

Urkomisch, liebenswert und absolut mitreißend. Ein wunderbares und fesselndes Katerabenteuer. Auch für große Leser!

saras_bookwonderland

Die Doppel-Kekse - Chaos hoch zwei mit Papagei

Eine schöne Geschichte mit den Zwillingen Lea und Lucie und ihrem coolen Papagei Punkt-um. Nicht nur für Mädchen geeignet. ;)

Sancro82

Borst vom Forst

Atemberaubende, zauberhafte Zeichnungen kombiniert mit einer besonderen, poetischen Erzählweise - ein Herzensbuch! <3

Tini_S

Der weltbeste Detektiv

Tolles Buch für raffinierte 11-jährige, eine spannende Krimigeschichte á la Sherlock Holmes. Bücher machen glücklick.

ELSHA

Kalle Komet

Ideenreiche Weltraumgeschichte mit galaktisch tollen Illustrationen für alle, die noch nicht müde sind

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • drei wunderbare kleine Geschichten, vom Schulranzenkauf bis zum ersten Schultag

    Duden Leseprofi ─ Mit Bildern lesen lernen: Der erste Schultag, Erstes Lesen
    Kinderbuchkiste

    Kinderbuchkiste

    07. August 2017 um 18:30

    Eine Geschichte zur Vorbereitung auf den ersten Schultag3 aufeinander aufbauende Geschichten erzählen von den Vorbereitungen auf die Schule und den ersten Schultag.Ob Vorlesen oder mit Buchstabenkenntnissen schon selber lesen. Alles ist möglich.Jede Geschichte wird mit einem doppelseitigem Bild eingeführt an dessen Rand die wichtigsten Dinge, die in der Geschichte eine Rolle spielen mit Bild und Wort ähnlich einer Legende vorgestellt. Zudem gibt es immer ein kleines Suchspiel. Mal sollen Dinge mit dem selben Anfangsbuchstaben gesucht werden, mal auch etwas was dort nicht hin gehört.Die Geschichte an sich in großer Fibelschrift gedruckt mit großem Zeilenabstand, so dass die Buchstaben auch optisch klar getrennt sind. Die Hauptwörter werden durch Bilder, auch Vignetten genannt, ersetzt. die Sätze sind kurz und sinnzusammenhängend.Mia und Tim kommen bald in die Schule.Sicherlich weiß jeder, dass man für die Schule viele Dinge benötigt.Was genau davon handelt die erste Geschichte, in der uns Mia und ihre Mutter mit in ein Geschäft nehmen, in dem es Schulranzen und alles drum und dran gibt, was wir in eine Schultasche packen müssen.Radiergummi, Hefte und vieles mehr muss erst einmal genau in Augenschein genommen und auch ausprobiert werden.Mia entdeckt einen wunderschönen pinken Schulrucksack mit einer Katze drauf. Der soll es sein. Er sitz perfekt. Nachdem Mias Mama auch die anderen Teile von der Liste noch zusammengesucht hat wird alles in die Tasche gepackt und bezahlt.In der Nacht träumt Mia von der Schule. Als es dann soweit ist kommen Tim und seine Eltern um Mia und ihre Familie abzuholen.*Uns erwartet die nächste Doppelseite, die das Klassenzimmer von innen zeigt.Wieder gibt es eine Liste mit wichtigen Dingen in Bild und Wort.In der Klasse sind viele Schülerinnen und Schüler mit ihren Ranzen und Schultüten.Die Lehrerin steht schon vor der Tafel. Es herrscht ein lebhaftes Gewusel.Der erste Schultag ist sehr aufregend. Alle neuen Schüler und ihre Familien werden vom Direktor begrüßt.Anschließend werden die Schüler/innen auf die Klassen verteilt.Mia und Timm kommen in die 1b zu Frau Kleis.Nachdem alle einen Platz gefunden haben bekommen sie von Frau Kleis einen Stundenplan . Was die Kinder an ihrem ersten Tag in der neuen Klasse noch so erleben, das verrate ich hier noch nicht, aber auch der erste Schultag geht einmal zu Ende.*Damit ist der erste Schultag für Mia und Tim aber noch nicht zu Ende.Ein neues doppelseitiges Bild mit Legende führt auch die letzte Geschichte ein.Bei Mia Zuhause gibt es ein besonders Mittagsessen. Mia darf ihre Schultüte auspacken und vom ersten Zag in der Klasse berichten. *Das Buch endet mit einer Bildwörterliste in der alle Hauptwörter, die im Text durch Bilder ersetzt wurden aufgelistet sind. Zudem findet man hier auch die Lösungen der Bildaufgaben.*Die drei kleinen Geschichten orientieren sich genau an der Alltagssituation eines Kindes, das bald in die Schule kommt. Besonders gut hat unseren Lesekindern gefallen, dass es endlich einmal eine Geschichte gegeben hat, die vom Schulranzenkauf erzählt. Hier konnten sie unmittelbar mitreden, von ihren eigenen Erlebnissen berichten.Was sie nun in der Schule erwarten wir können sie noch nicht genau sagen. Einige erzählten, dass es bei den Geschwistern ähnlich war.Herzklopfen, so wie Mia und Tim haben alle schon jetzt auch wenn es noch ein paar Tage dauern wird bis sie selbst ihren ersten eigenen Schultag erleben werden.Unsere Lesekinder erfreuten sich an den vielen farbigen Illustrationen, die die Geschichten begleiten, da sie absolut real sind.Die Vignetten sind leicht zu deuten, so dass die Kinder in den seltensten Fällen hinten nachsehen mussten. Zudem war es den Lesekindern möglich die Geschichte schon mit zu lesen ohne richtig lesen zu können. das motiviert nicht nur sondern später prägen sich die Wörter beim Nachschlagen auch besser ein, vorausgesetzt die Leser können schon die Buchstaben. Dieses Einprägen ermöglicht die korrekte Rechtschreibung von Anfang an.*Ein tolles Buch mit alltagsnahen Geschichten, in der sich viele Kinder wiederfinden.

    Mehr