Manfred Rumpl

 3.8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Reisende in Sachen Relativität, Zirkusgasse und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Manfred Rumpl

Sortieren:
Buchformat:
Manfred RumplReisende in Sachen Relativität
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Reisende in Sachen Relativität
Reisende in Sachen Relativität
 (2)
Erschienen am 16.02.2015
Manfred RumplDieser Tage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dieser Tage
Dieser Tage
 (1)
Erschienen am 29.02.2016
Manfred RumplFausts Fall
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fausts Fall
Fausts Fall
 (0)
Erschienen am 12.03.2007
Manfred RumplEin Echo jener Zeit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Echo jener Zeit
Ein Echo jener Zeit
 (0)
Erschienen am 27.08.2012
Manfred RumplIhr Mann und der Fremde
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ihr Mann und der Fremde
Ihr Mann und der Fremde
 (0)
Erschienen am 03.03.2008
Manfred RumplEin Echo jener Zeit: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein Echo jener Zeit: Roman
Ein Echo jener Zeit: Roman
 (0)
Erschienen am 27.08.2012
Manfred RumplDie kosmische Komödie
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die kosmische Komödie
Die kosmische Komödie
 (0)
Erschienen am 13.08.2010
Manfred RumplFinns Irrfahrt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Finns Irrfahrt
Finns Irrfahrt
 (0)
Erschienen am 26.02.2018

Neue Rezensionen zu Manfred Rumpl

Neu
B

Rezension zu "Dieser Tage" von Manfred Rumpl

Aktuelle Themen treffen einen antiken Mythos
Buecherverzehrervor 3 Jahren

Der Wiener Vincent Pygmali lebt in einer nahen Zukunft, in der die Europäische Union sich als komplett unfähig erwiesen hat und der Kontinent in einen Zustand der totalen Wirtschafts- und Gesellschaftskrise geraten ist. Der leidenschaftliche Informatiker ist aber verliebt, und nichts scheint seine Freude und Wohlgefühl verderben zu können. Bis zum Tag an dem Gala, seine Freundin, plötzlich und rätselhaft verschwindet. Sein Schmerz ist danach so tief, dass er sich mit ihrer Abwesenheit nicht abfinden kann, und sich entscheidet, ein Hologram von ihr zu schaffen.

 

Galas Verschwinden wird der Auslöser von Vincents Untergangs: als nächstes verliert er seinen Job, und muss sein schickes Penthouse verlassen, um in ein kleines Zimmer im Untergeschoss einzuziehen. Die Anzahl der Arbeitslosen im Land war nie so hoch, und die Arbeitsbedingungen und die Konkurrenz werden immer drastischer – es gibt überhaupt keine Solidarität mehr. Vincent weigert sich jedoch, sich diesen Bedingungen anzupassen und zu unterwerfen. Dennoch ist er in der Ablehnung dieser neuen gesellschaftlichen Ordnung nicht allein: Rita, eine Freundin von ihm, führt schon seit langem ein alternatives Leben, und gemeinsam werden sie sich durch diese düstere und unheimliche Wiener Landschaft und Atmospäre ihren eigenen Weg bahnen, um sich an Liebe und Humanität zu binden.

 

In diesem einfallsreichen Einweben hochaktueller Themen und des antiken Mythos gelingt es Manfred Rumpl mit seinem sehr angenehmen Schreibstil, das Fortbestehende der menschlichen Gefühle im Rahmen einer dystopischen Vision Europas, die uns auf jeden Fall zur Besinnung bringen sollte, zu schildern.

 

Der Roman hat mir extrem gut gefallen und mich sehr beeindruckt!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks