Manfred Schwarz Die DDR - Zwischen Mauer, Trabi und Club-Cola

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die DDR - Zwischen Mauer, Trabi und Club-Cola“ von Manfred Schwarz

Wir sind das Volk! Das Buch zum Mauerfall 1989 Früher trennte eine Mauer Berlin in einen West- und einen Ostteil und die Grenzen zwischen der DDR und der Bundesrepublik waren geschlossen. Wie lebten die Menschen damals? Was erlebten diejenigen, die aus der DDR flüchten wollten? Und warum wurden im Herbst 1989 die Grenzen geöffnet, wie kam es, dass die Mauer fiel? Das Buch informiert über die Geschichte der deutschen Teilung, erzählt viel Wissenswertes über den Alltag in der DDR und zeigt, wie es zu den dramatischen Ereignissen vor 20 Jahren kam – abwechslungsreich, mit kurzen Abschnitten, Zeitzeugenberichten und - als Extra - eingestreuten DDR-Witzen zur Auflockerung. Mit einem Interview mit Marianne Birthler, der Bundesbeuaftragten für Unterlagen des DDR-Staatssicherheitsdienstes, Zeitzeugenberichten, einem deutsch-deutschen Wörterbuch. Für den Schulunterricht geeignet. Interview mit Marianne Birthler, Bundesbeauftragte für Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR Zeitzeugenberichte, deutsch-deutsches Wörterbuch Cover mit Granulatlack für den Schulunterricht geeignet!

Stöbern in Kinderbücher

Plötzlich unsichtbar

Eine fantastische Geschichte.

cecilyherondale9

Der Weihnachtosaurus

Spannende Weihnachtsgeschichte mit skurrilen Einfällen.

Sabine_Hartmann

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Ein wunderschönes und humorvolles Abenteuer rund um die Weihnachtszeit, versehen mit vielen detailreichen Illustrationen

Esme--

Die königlichen Kaninchen von London

Ein wunderschönes Kinderbuch, das sich perfekt zum Vor- und Selber lesen eignet!

pantaubooks

Nacht über Frost Hollow Hall

Spannende Geistergeschichte, perfekt für kalte Wintertage!

Tigerkatzi

Die Macht der verlorenen Träume

Phantasievolles, spannendes, liebevoll konstruiertes Kinderbuch....Könnte auch größeren Kindern gefallen! http://irveliest.wordpress.com

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wir hatten nix, nur Umlaute" von Nils Heinrich

    Wir hatten nix, nur Umlaute

    NilsHeinrich

    Liebe Leser, seit 2. Januar gibt’s endlich mein schönes Buch „Wir hatten nix, nur Umlaute. Meine Kreisstadtjugend mit Systemwechsel.“ Wie man unschwer errät, geht es in dem Buch um meine Jugend in der DDR. Es geht allerdings nicht um Oppositionsarbeit, Fluchtversuche und politische Gefangenschaft. Ebenso spielt sich die allseits bekannte Mangelversorgung und Dauerüberwachung eher im Hintergrund des Buches ab und wird, wenn überhaupt, nur in Halbsätzen kurz mal angesprochen. Ich war einer von Millionen, die ein ganz normales Leben gelebt haben. Folgerichtig geht es in dem kleinen flotten, sehr lesenswerten Werk auch um Zwangsurlaub im Harz, Erotische Fernsehsendungen im Fernsehen der DDR, eine Ausbildung zum Konditor in einer Kakerlakenverseuchten Konditorei und noch viel mehr. Um meine ganz persönliche Jugend auf der anderen Seite des eisernen Vorhangs halt, eine Jugend zwischen staatlicher Zwangsumarmung, christlicher Posaunenchormusik und alkohollastigen Freizeitvergnügungen innerhalb des sozialistischen Habitats zwischen Rostock und Oberwiesenthal. Und weil bekanntlich nach 1989 alles ganz anders wurde, geht es im geschichtsträchtigen, zum schmökern einladenden Lach- und Sachbuch auch um Wendezeit, Nachwendezeit, die heutige Situation und die niederschmetternden Zukunftsaussichten der Stadt, aus der ich komme. Die schon lange nicht mehr die Stadt ist, als die ich sie kannte, als ich sie vor mehr als 20 Jahren verließ. Frage: Ist es nötig, 22 Jahre danach ein Buch mit Themenschwerpunkt DDR, Wiedervereinigung und Wende auf den Markt zu werfen? Wurde denn nicht alles schon geschrieben? Antwort: Ja, absolut. Und: Nein, auf diese Art und Weise wurde es noch nicht geschrieben.   Leseprobe gefällig? Hier: http://www.rowohlt.de/fm/131/Heinrich_Wir_hatten_nix_nur_Umlaute.pdf   Wer also das Buch gerne lesen möchte, beteilige sich doch frohgemut an der Verlosung von Plätzen auf der Rezensentenliste. Der rowohlt-Verlag ist so großzügig, 20 Exemplare des Buches zu stiften. Bewerbungsschluss ist Donnerstag, 10. Januar, 18 Uhr. Wohlan und viel Glück. Ich freu mich über rege Beteiligung! Natürlich können auch alle Käufer des Buches Teil der lustigen Rezensionsrunde sein.

    Mehr
    • 288
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks