Manfred Spitzer

 4 Sterne bei 142 Bewertungen
Autor von Digitale Demenz, Lernen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Manfred Spitzer (©privat)

Lebenslauf von Manfred Spitzer

Prof. Dr. Dr., studierte Medizin, Psychologie und Philosophie in Freiburg, war Oberarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik in Heidelberg, Gastprofessor an der Harvard-Universität und am Institute for Cognitive and Decision Sciences in Oregon. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Grenzbereich der kognitiven Neurowissenschaft, der Lernforschung und Psychiatrie. Seit 1997 ist er Ordinarius für Psychiatrie in Ulm. Spitzer ist Herausgeber des psychiatrischen Anteils der Zeitschrift »Nervenheilkunde« und leitet das von ihm gegründete »Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen« in Ulm. Er hat mehrere neurowissenschaftliche Bestseller verfasst und moderiert eine wöchentliche Fernsehserie zum Thema Geist und Gehirn.

Neue Bücher

Pandemie

Erscheint am 09.06.2020 als Taschenbuch bei mvg.

Hirngespinste

Neu erschienen am 25.04.2020 als E-Book bei Schattauer.

Hirngespinste

Neu erschienen am 25.04.2020 als E-Book bei Schattauer.

Hirngespinste

Neu erschienen am 25.04.2020 als Taschenbuch bei Schattauer.

Alle Bücher von Manfred Spitzer

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Digitale Demenz9783426276037

Digitale Demenz

 (44)
Erschienen am 03.08.2012
Cover des Buches Lernen9783827417237

Lernen

 (16)
Erschienen am 13.04.2007
Cover des Buches Die Smartphone-Epidemie9783608985603

Die Smartphone-Epidemie

 (9)
Erschienen am 27.01.2020
Cover des Buches Vorsicht Bildschirm!9783423343275

Vorsicht Bildschirm!

 (12)
Erschienen am 01.07.2006
Cover des Buches Cyberkrank!9783426301043

Cyberkrank!

 (7)
Erschienen am 01.08.2017
Cover des Buches Einsamkeit9783426301067

Einsamkeit

 (6)
Erschienen am 01.10.2019
Cover des Buches Nervenkitzel9783518458204

Nervenkitzel

 (4)
Erschienen am 28.02.2008
Cover des Buches Geist Im Netz9783827405722

Geist Im Netz

 (3)
Erschienen am 09.02.2000

Neue Rezensionen zu Manfred Spitzer

Neu

Rezension zu "Lernen" von Manfred Spitzer

Lernen kann (muss aber nicht) so leicht sein:
Ralf_Carsten_Jannvor 4 Monaten

Wer sich damit beruflich beschäftigt verliert gelegentlich den Blick für das Einfache. Dieses Buch sollte allen Pädagogen gegeben werden.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Wie Kinder denken lernen" von Manfred Spitzer

Für eine Erstinformation ausreichend
Sikalvor 9 Monaten

Mit der Geburt des (ersten) Kindes beginnen die vielen Fragen der Eltern. Was passiert wann? Soll ich mein Baby fördern? Lernt mein Kind früher krabbeln/sitzen/laufen als das der anderen? Warum gewinnt immer mein Kind beim Memory? Wie lernt mein Kind soziales Denken? Und vermutlich viele viele Fragen mehr beschäftigen Eltern.

 

Der Autor Manfred Spitzer ist Leiter der psychiatrischen Universitätsklinik in Ulm, schreibt viele Sachbücher rund um das Thema Lernen, kognitive Entwicklung, gilt als bedeutendster Gehirnforscher Deutschlands. Wer seine Bücher kennt, weiß, dass ihm immer wieder gelingt, schwierige Themen in einfachen Worten auch für den Laien verständlich aufzubereiten. Dass „Spitzer-Leser“ natürlich immer wieder über Wiederholungen stolpern, versteht sich von selbst. Und genau so erging es mir mit diesem Buch – es scheint, dass ich alle diese Erkenntnisse bereits irgendwo gelesen habe. Ich konnte für mich nicht viel Neues entdecken. Und trotzdem können vermutlich Leser, die Spitzer noch nicht kennen, viel Interessantes für sich mitnehmen.

 

Das Buch ist gut strukturiert und beschreibt die Entwicklungsschritte von Babys erstem Jahr über die Entwicklung der Sprache, Erziehungsstile, den Wert der eigenen Erfahrungen, bilinguale Entwicklung, Persönlichkeitsentwicklung, Hirnforschung und Schule, aufmerksames Lernen, den Dschungel der Synapsen, uvm.

 

Wie gesagt, für alle, die sich noch nicht intensiv mit Spitzer (oder Gehirnforschung generell) beschäftigt haben, liest sich das Buch sehr interessant. Es gibt einen Einblick in die einzelnen Entwicklungsphasen. Kurze Kapitel lassen die Informationen schnell verarbeiten, Fallbeispiele veranschaulichen die Thematik.

 

Für meine Begriffe war es zu oberflächlich – ich hätte mir weniger und dafür ausführlichere Themen gewünscht. Daher gibt es von mir 3 Sterne.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Smartphone-Epidemie" von Manfred Spitzer

Ein kleines Teil mit großer Wirkung für die Menschheit wird von M. Spitzer unter die Lupe genommen!
Maikkenvor einem Jahr

Ein kleines Teil mit großer Wirkung für die Menschheit wird von M. Spitzer unter die Lupe genommen! 

Die Smartphone Empidemie von Manfred Spitzer erschien im Klett-Cotta Verlag und beschreibt ausführlich die Gefahren der Nutzung von digitalen Medien.

Das Inhaltsverzeichnis gibt einen kurzen Überblick über die im Buch angesprochenen Themen. So ist es möglich Themengebiete die einen stärker interessieren sofort nachzulesen. Es ist nicht notwendig das Buch von vorn nach hinten zu lesen. Es darf durchaus „wild“gelesen werden.

In dem Buch setzt sich der Autor kritisch mit der Thematik „Smartphone“ auseinander. Inwiefern beeinflusst dieses Gerät unser Leben. Ob positiv oder negativ oder eine Mischung aus beiden, das darf der geneigte Leser selbst entscheiden. Der Autor liefert wissenschaftliche Belege, führt viele Beispiele an und diverse Abbildungen runden das Buch ab.

Bei mir ist der Eindruck erweckt worden, dass Herr Spitzer dem Smartphone eher negativ gegenübersteht und die positiven Aspekte hinten rüber fallen. Das Buch hat sich dennoch sehr gut gelesen, denn der Schreibstil ist flüssig, der Inhalt in sich schlüssig und der Lesefluss wird nicht durch die Einbringung vieler Fremdwörter gestört. 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks