Manfred Spitzer

 4 Sterne bei 127 Bewertungen
Autor von Digitale Demenz, Lernen und weiteren Büchern.
Manfred Spitzer

Lebenslauf von Manfred Spitzer

Prof. Dr. Dr., studierte Medizin, Psychologie und Philosophie in Freiburg, war Oberarzt an der Psychiatrischen Universitätsklinik in Heidelberg, Gastprofessor an der Harvard-Universität und am Institute for Cognitive and Decision Sciences in Oregon. Sein Forschungsschwerpunkt liegt im Grenzbereich der kognitiven Neurowissenschaft, der Lernforschung und Psychiatrie. Seit 1997 ist er Ordinarius für Psychiatrie in Ulm. Spitzer ist Herausgeber des psychiatrischen Anteils der Zeitschrift »Nervenheilkunde« und leitet das von ihm gegründete »Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen« in Ulm. Er hat mehrere neurowissenschaftliche Bestseller verfasst und moderiert eine wöchentliche Fernsehserie zum Thema Geist und Gehirn.

Neue Bücher

Mozarts Geistesblitze

Neu erschienen am 02.01.2019 als Hörbuch bei mvg.

Big Bang: Vom Urknall zum Bewusstsein

Neu erschienen am 02.01.2019 als Hörbuch bei mvg.

Wie Erwachsene denken III: 60 plus Jahre

Neu erschienen am 02.01.2019 als Hörbuch bei mvg.

Das Gehirn und die Geheimnisse der Liebe

Neu erschienen am 02.01.2019 als Hörbuch bei mvg.

Alle Bücher von Manfred Spitzer

Sortieren:
Buchformat:
Digitale Demenz

Digitale Demenz

 (41)
Erschienen am 03.08.2012
Lernen

Lernen

 (15)
Erschienen am 13.04.2007
Vorsicht Bildschirm!

Vorsicht Bildschirm!

 (12)
Erschienen am 01.07.2006
Cyberkrank!

Cyberkrank!

 (6)
Erschienen am 01.08.2017
Nervenkitzel

Nervenkitzel

 (4)
Erschienen am 28.02.2008
Einsamkeit - die unerkannte Krankheit

Einsamkeit - die unerkannte Krankheit

 (5)
Erschienen am 01.03.2018
Die Smartphone-Epidemie

Die Smartphone-Epidemie

 (3)
Erschienen am 04.11.2018
Geist Im Netz

Geist Im Netz

 (3)
Erschienen am 09.02.2000

Neue Rezensionen zu Manfred Spitzer

Neu
C

Rezension zu "Die Smartphone-Epidemie" von Manfred Spitzer

Sehr interessant
cornflakevor 4 Tagen

Manfred Spitzer beschreibt in seinem Buch, welche Gefahren die digitalen Medien mit sich bringen und wie man sich sicher davor schützen kann. Das Buch öffnet einem schon irgendwie die Augen und macht auch schon ein wenig Angst, wenn man bedenkt, was für Gefahren die digitalen Medien mit sich bringen können. Die Aufmachung des Buches finde ich sehr gelungen und auch das Cover finde ich gut gestaltet. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und man merkt, dass der Autor das Thema sehr direkt anspricht. Das Inhaltsverzeichnis ist zwar sehr abgespeckt aber völlig ausreichend. Der Leser kann an eine beliebige Stelle blättern und ist nicht gezwungen von vorne nach hinten zu lesen. Herr Spitzer schreibt sehr viel über wissenschaftliche Belege und fügt dazu auch noch visuelles oder ähnliches mit an. Dieses Buch ist sehr lesenswert!!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Einsamkeit - die unerkannte Krankheit" von Manfred Spitzer

Einsamkeit
Kleine8310vor 23 Tagen

“Einsamkeit – Die unerkannte Krankheit” ist ein Buch des Autors Manfred Spitzer. Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da ich die Thematik interessant finde und gerne etwas dazulernen wollte.

In diesem Buch geht es um das Thema Einsamkeit. Manfred Spitzer erläutert hierin die Entstehung von Einsamkeit und vorallem auch ihre weitreichenden gesundheitlichen Folgen. Zudem belegt der Autor seine Meinung mit langen Auszügen aus Studien, die teilweise interessant waren, aber immer im abschließenden nocheinmal in Kurzform wiedergegeben werden. Das ging mir leider nach wenigen Kapiteln ein bisschen auf die Nerven, da es so zu unnötigen Wiederholungen kam, die keine neuen Erkenntnisse mitbrachten. Mir hätte es besser gefallen, wenn es ein entweder oder gewesen wäre, also Studienerläuterungen oder das ausführliche Fazit. Oder alles etwas knapper gehalten, um die Wiederholungen zu vermeiden.

Die Inhalte sind für Leser/Leserinnen, die sich neu in das Thema Einsamkeit einlesen möchten bestimmt interessant, aber ich habe schon mehreres darüber gelesen und daher gab es für mich leider keine neuen Tipps/Ratschläge im Umgang oder zur Prävention zu entdecken, was ich wirklich enttäuschend fand.

Wer über andere Krankheiten liest wird hier schon gemerkt haben, dass Einsamkeit oft ein Faktor ist, der zu Krankheiten führen, oder deren Entwicklung negativ beeinflussen kann. Leider fehlt es in diesem Buch komplett an Lösungen. Denn Manfred Spitzer’s Tipps könnte man auch in jedem Achtsamkeits – Burnout – oder Depressionsratgeber finden. In diesem Punkt fehlte es mir an innovativen Vorschlägen, die eben genau zu dieser Thematik passen und nicht bei Bedarf zu verschiedensten Themen hervorgeholt werden können. Dass das Buch flüssig und leicht zu lesen ist und auch für Laien, inkusive der Studien, gute Verständlichkeit garantiert ist, konnte die inhaltlichen Mängel, in meinen Augen leider nicht aufwiegen. Zuletzt ist noch anzumerken, dass es häufig den Wink mit dem Zaunpfahl, bezüglich der Internetnutzung gibt, was allerdings auch nicht wirklich neue Erkenntnisse bringt …

“Einsamkeit – Die unerkannte Krankheit” behandelt ein wichtiges und bisher wenig in dieser Form besprochenes Thema. Leider ist die Umsetzung mehr als Mau und so bekommt der Leser/die Leserin eher eine Mischung aus Studien und bereits bekannten Inhalten, die nicht das bieten, was ich mir von diesem Buch erwartet hatte … Schade.

Meine Bewertung: 2 von 5

Kommentieren0
2
Teilen
C

Rezension zu "Cyberkrank!" von Manfred Spitzer

Absolut lesenswert!
cornflakevor einem Monat

Manfred Spitzer beschreibt in seinem Buch, welche Gefahren die digitalen Medien mit sich bringen und wie man sich davor schützen kann. Das Buch öffnet einem schon irgendwie die Augen und macht auch schon ein wenig Angst, wenn man bedenkt, was für Gefahren die digitalen Medien mit sich bringen können.
Die Aufmachung des Buches finde ich sehr gelungen und auch das Cover finde ich gut gestaltet. Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und man merkt, dass der Autor das Thema sehr direkt anspricht. Das Inhaltsverzeichnis ist zwar sehr abgespeckt aber völlig ausreichend. Der Leser kann an eine beliebige Stelle blättern und ist nicht gezwungen von vorne nach hinten zu lesen. Herr Spitzer schreibt sehr viel über wissenschaftliche Belege und fügt dazu auch noch Diagramme oder ähnliches mit an. 
Dieses Buch ist sehr lesenswert!!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Community-Statistik

in 211 Bibliotheken

auf 41 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks