Manfred Stelzig

 4.6 Sterne bei 10 Bewertungen

Alle Bücher von Manfred Stelzig

Manfred StelzigWarum wir vertrauen können: Das psychische Urprogramm des Menschen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Warum wir vertrauen können: Das psychische Urprogramm des Menschen
Manfred StelzigWas die Seele glücklich macht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was die Seele glücklich macht
Was die Seele glücklich macht
 (3)
Erschienen am 21.09.2017
Manfred StelzigKrank ohne Befund
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Krank ohne Befund
Krank ohne Befund
 (1)
Erschienen am 12.01.2013
Manfred StelzigKeine Angst vor dem Glück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keine Angst vor dem Glück
Keine Angst vor dem Glück
 (1)
Erschienen am 05.03.2008
Manfred StelzigKeine Angst vor dem Glück
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Keine Angst vor dem Glück
Keine Angst vor dem Glück
 (1)
Erschienen am 21.09.2017
Manfred StelzigWas die Seele glücklich macht. Das Einmaleins der Psychosomatik
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was die Seele glücklich macht. Das Einmaleins der Psychosomatik
Manfred StelzigWas die Seele glücklich macht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was die Seele glücklich macht
Was die Seele glücklich macht
 (0)
Erschienen am 01.10.2012

Neue Rezensionen zu Manfred Stelzig

Neu
Sikals avatar

Rezension zu "Was die Seele glücklich macht" von Manfred Stelzig

Was die Seele glücklich macht
Sikalvor 10 Monaten

Der Autor Manfred Stelzig, u.a. Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, leitete für viele Jahre das Department für psychosomatische Medizin der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Salzburg.

 

Dieses Buch über das Einmaleins der Psychosomatik ist in drei Teile gegliedert. Nach der Einleitung beschäftigt sich der erste Teil mit der Entstehung psychosomatischer Erkrankungen, u.a. mit der Stresstheorie, der Opferrolle, krankmachender Armut, Narzissmustheorie, mangelnder Abgrenzung. Im zweiten Teil werden spezielle psychosomatische Krankheitsbilder aufgezeigt, wobei ein breites Spektrum quer durch den Körper hier erläutert wird. Unter anderen werden Herz-Kreislauf-Erkrankungen aufgezeigt, die mit somatoformen Störungen des Herzens, Bluthochdruck, koronaren Herzkrankheiten oder Herzinfarkt einhergehen. Im Bereich der Magen-Darm-Erkrankungen werden Gastritis, Morbus Crohn u.a. dargelegt. Bei sämtlichen Krankheitsbildern weist Stelzig auf die Mitbetrachtung der seelischen Seite hin, um zu einer vollständigen Gesamtdiagnose und in weiterer Folge zur Heilung zu kommen. Der dritte Teil beschäftigt sich mit Bildern zur Struktur der Seele, dem Seelengarten sowie dem Seelenhaus und vielen Übungen, wie man sich als Leser selbst damit auseinandersetzen und somit einen Weg für sich entwickeln kann.

 

Auch für den medizinischen Laien sind die Kapitel leicht verständlich geschrieben. Der durchaus trockene Stoff, ist trotzdem angenehm zu lesen und fesselnd. Besonders die immer wieder eingestreuten Fallbeispiele sind interessant und praxisorientiert. Vielleicht sollte man bei Schlafstörungen, Schmerzen oder Angstzuständen zusätzlich zur medizinischen Abklärung noch die seelischen Belange mit einbeziehen, um zu einer vollumfänglichen Linderung zu gelangen. Einen Versuch ist es zumindest wert …

Kommentieren0
8
Teilen
Sikals avatar

Rezension zu "Keine Angst vor dem Glück" von Manfred Stelzig

Angst vor dem Glück?
Sikalvor 10 Monaten


 

… soll es tatsächlich geben, wenn man dem Bestsellerautor und Psychotherapeuten Manfred Stelzig trauen kann. Zumindest ist dies ein Teil seines Buches „Keine Angst vor dem Glück“ – ein Phänomen, welches z.B. mit dem Aberglauben verknüpft ist, dass ein glücklicher Mensch immer mit etwas Negativem rechnen muss (sozusagen eine Bestrafung für das Glück). Ebenso wird dieses Phänomen mit Themen, wie z.B. „Wer hoch steigt, fällt tief“; „der Opferrolle“; „der Kommunikation hinter dem Rücken“ in Verbindung gebracht. Interessante Fallbeispiele sowie Lösungsansätze bringen einen informativen Praxisbezug.

 

In weiteren Kapiteln werden die Not mit der Psyche sowie die Ureichung des Menschen behandelt. Ebenso wird der Frage nachgegangen „Was mache ich, wenn ich das Glücklichsein verlernt habe?“. Auch in diesem Buch begegnen wir wieder dem Seelengarten sowie dem Seelenhaus. Viele, viele Übungen, um den Aufbau seines eigenen Seelenhauses voranzutreiben, werden auch hier wieder angeführt.

 

Ein Teil des Buches beschäftigt sich mit dem vegetativen Nervensystem, der Chemie des Gehirns (wie Serotonin, Adrenalin, Cortisol …), dem Phänomen Stress und zusätzlich noch den am häufigsten verwendeten Substanzen.

 

Jeder kann sich aufmachen, um sein persönliches Glück zu erhalten oder aufzubauen. Die einfach durchzuführenden Übungen und ein wenig Aufmerksamkeit in Bezug auf die psychische Gesundheit können nicht schaden. Es gibt viele Parallelen und Wiederholungen zum Buch „Was die Seele glücklich macht“ – daher gibt es einen Punkt Abzug.

Kommentieren0
7
Teilen
Sikals avatar

Rezension zu "Warum wir vertrauen können: Das psychische Urprogramm des Menschen" von Manfred Stelzig

Wir wollen uns alle gut fühlen
Sikalvor einem Jahr

„Vertrauen ist allen Menschen angeboren. Trotzdem gibt es Gewalt und Bosheit in unseren Beziehungen und in der Gesellschaft. Warum ist das so? Auf diese Weise setzen sich die Stärksten durch, sagte Darwin, das ist Evolution.“

Der Autor Manfred Stelzig, Facharzt für Psychiatrie undNeurologie sowie Psychotherapeut hat einen anderen Zugang zu dieser Theorie, widerspricht dieser Aussage. Wissenschaftliche Forschungen haben ergeben, dass jeder Mensch über die Grundfähigkeit zur Empathie und zur positiven Annahme des Anderen verfügt.

„Letztlich ist das Prinzip der individuellen Wahrnehmung und der Freude über die Existenz des anderen in jeder Begegnung entscheidend – in der zwischenmenschlichen Begegnung (äußere Bühne) ebenso wie im inneren Dialog (innere Bühne): Stets geht es darum, sowohl den anderen zu akzeptieren als auch sich selbst in der eigenen Unverwechselbarkeit wertzuschätzen und zu lieben.“

„Alles, was wir fühlen, und wie wir handeln, basiert letztlich auf einem seelischen Urprogramm, mit dem jeder Mensch – ob Inuit, Österreicher oder Aborigine – ausgestattet ist. Erfahrungen und Erkenntnisse, die im Lauf des Lebens hinzukommen, ermöglichen es uns, uns zunehmend besser in der Welt zu orientieren.“


Stelzig geht auf dieses Urprogramm ein, z.B. auf Beziehungen
zwischen Zwillingen im Mutterbauch (die sich bereits berühren), auf das Urvertrauen des Säuglings an seine Bezugsperson – unsere Fähigkeit zu Interaktionen vor bzw. nach der Geburt. Jede Mutter hat bereits erlebt, wie der Säugling unsere Grimassen spiegelt, Kommunikation ohne Sprache stattfindet, wie er versucht Aufmerksamkeit zu erzeugen und wie wir instinktiv wissen, welches
Grundbedürfnis gerade gefordert wird. Doch nicht jedes Kind hat automatisch liebevolle Eltern und somit durch deren Interaktionen einen Entwicklungsvorschub. Durch eine Störung dieses Grundbedürfnisses kommt es nicht selten zu Problemen in der psychischen, physischen und sozialen Entwicklung.
Der Autor zeigt hier etliche Fallbeispiele auf – Erwachsene, die als Kind durch z.B. Scheidung der Eltern Störungen mitbringen, deren Ursache oftmals unbekannt ist.


Als Anleitung zur Selbsthilfe zeigt uns der Autor hier fünf
Wurzelübungen (Kuscheln, Trost, Ureltern, Liebhaber, Freund) auf, mit denen jeder einzelne für sich eine Möglichkeit herausfinden kann, um zu sich selbst, zu seinem eigenen Urprogramm zu finden. Denn jeder Mensch möchte sich gut fühlen, seinen persönlichen Tanz im Einklang erleben, sein seelisches Gleichgewicht wiederfinden. Er zeigt auf, wie wichtig Selbstfürsorge, eine
Wertschätzung sich selbst gegenüber, ein Ablegen der Opferrolle für jeden Menschen ist – lesenswert.


„Brauchst du eine hilfreiche Hand, dann findest du sie am Ende deines Armes.“



Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks