Keine Angst vor dem Glück

von Manfred Stelzig 
4,0 Sterne bei1 Bewertungen
Keine Angst vor dem Glück
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Keine Angst vor dem Glück"

Der Seele Gutes tun

Noch nie ist es uns objektiv gesehen so gut gegangen wie heute: steigende Lebenserwartung, hoher Lebensstandard, viel Freizeit. Trotzdem ist die subjektive Befindlichkeit der Mehrheit so schlecht wie noch nie – Stress, Angst, Depression, Panikattacken. Wie kann das sein?

Um all die Anforderungen, die an uns jeden Tag in Beruf und Alltag gestellt werden, auch bewältigen zu können, müssen wir nicht nur körperlich, sondern vor allem auch psychisch im Gleichgewicht sein. Regelmäßige Psychohygiene ist unumgänglich. Manfred Stelzig zeigt anhand konkreter Beispiele aus seiner Praxis, wie man mit ganz einfachen Übungen den eigenen Seelengarten jeden Tag in Ordnung bringen und Hindernisse auf dem Weg zum Glück überwinden kann.

Der Bestseller des Erfolgsautors in einer einmaligen Sonderausgabe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783711001450
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Ecowin
Erscheinungsdatum:21.09.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sikals avatar
    Sikalvor 10 Monaten
    Angst vor dem Glück?


     

    … soll es tatsächlich geben, wenn man dem Bestsellerautor und Psychotherapeuten Manfred Stelzig trauen kann. Zumindest ist dies ein Teil seines Buches „Keine Angst vor dem Glück“ – ein Phänomen, welches z.B. mit dem Aberglauben verknüpft ist, dass ein glücklicher Mensch immer mit etwas Negativem rechnen muss (sozusagen eine Bestrafung für das Glück). Ebenso wird dieses Phänomen mit Themen, wie z.B. „Wer hoch steigt, fällt tief“; „der Opferrolle“; „der Kommunikation hinter dem Rücken“ in Verbindung gebracht. Interessante Fallbeispiele sowie Lösungsansätze bringen einen informativen Praxisbezug.

     

    In weiteren Kapiteln werden die Not mit der Psyche sowie die Ureichung des Menschen behandelt. Ebenso wird der Frage nachgegangen „Was mache ich, wenn ich das Glücklichsein verlernt habe?“. Auch in diesem Buch begegnen wir wieder dem Seelengarten sowie dem Seelenhaus. Viele, viele Übungen, um den Aufbau seines eigenen Seelenhauses voranzutreiben, werden auch hier wieder angeführt.

     

    Ein Teil des Buches beschäftigt sich mit dem vegetativen Nervensystem, der Chemie des Gehirns (wie Serotonin, Adrenalin, Cortisol …), dem Phänomen Stress und zusätzlich noch den am häufigsten verwendeten Substanzen.

     

    Jeder kann sich aufmachen, um sein persönliches Glück zu erhalten oder aufzubauen. Die einfach durchzuführenden Übungen und ein wenig Aufmerksamkeit in Bezug auf die psychische Gesundheit können nicht schaden. Es gibt viele Parallelen und Wiederholungen zum Buch „Was die Seele glücklich macht“ – daher gibt es einen Punkt Abzug.

    Kommentieren0
    7
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks