Der Koffer der Adele Kurzweil

von Manfred Theisen 
4,8 Sterne bei4 Bewertungen
Der Koffer der Adele Kurzweil
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

FleurDeVies avatar

Ein wirklich toll geschriebenes Buch!

QueenDebbys avatar

Der Manfred hat es sprachlich echt drauf!!!

Alle 4 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Koffer der Adele Kurzweil"

Ferien in einem südfranzösischen Dorf - die fünfzehnjährige Mara ist alles andere als begeistert. Doch das ändert sich schlagartig, als sie in dem halb zerfallenen Haus, das ihre Eltern kaufen wollen, ein vergilbtes Tagebuch findet: 1942 erzählt André über seine Liebe zu Adele, jenem jüdischen Mädchen mit den wunderschönen Augen, das vor den Nazis hierher geflohen ist und von einem freien Leben in Amerika träumt. Mara weiht den Sohn des Hausverkäufers in ihr Tagebuch-Geheimnis ein. Und gemeinsam tauchen sie ein in Adeles Leben und ein ungeklärtes Verbrechen. Je mehr die beiden darüber erfahren, desto tiefer geraten sie in den Bann der Geschichte - und den ihrer Gefühle füreinander.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783794180899
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Sauerländer
Erscheinungsdatum:18.06.2009

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    gina_mayers avatar
    gina_mayervor 8 Jahren
    Rezension zu "Der Koffer der Adele Kurzweil" von Manfred Theisen

    Ein jüdisches Mädchen, das 1942 in Südfrankreich auf eine Passage nach Amerika hofft, ein junger Franzose, der sich in sie verliebt, und eine deutsche Schülerin, die sechzig Jahre später zufällig sein Tagebuch findet. Mara, die Schülerin, verliert sich immer mehr in Andrés Tagebuch und in Adeles trauriger Geschichte, die nicht in Amerika, sondern in Auschwitz endet. Adele und ihre Familie wurden von einer Schlepper-Organisation verraten, die sie außer Landes bringen sollte. Aber was genau geschehen ist und wer die Juden auf dem Gewissen hat, enthüllt das Tagebuch nicht. Mara teilt ihre Gedanken und Gefühle mit Phillipe, einem jungen Franzosen. Gemeinsam versuchen die beiden Jugendlichen, Licht ins Dunkel der Vergangenheit zu bringen. Aber das ist alles andere als einfach. Denn nicht nur die Vergangenheit ist rätselhaft, auch ihre Gefühle füreinander werden immer komplizierter.
    So viel zur Handlung von Manfred Theisens Jugendbuch, das zum Ende hin fast ein bisschen zum Kriminalroman wird. Was das Buch aber meiner Meinung nach wirklich ausmacht, ist die einzigartig-eigenartige Sprache des Autors. Sehr knapp und präzise, aber mit ungeheuer treffenden Bildern und Metaphern nimmt er den Leser mit auf eine Gefühls-Achterbahn, die absurd komisch beginnt und tief traurig endet.
    Die bewegende Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit, wie die Bilder und historischen Dokumente am Ende des Buchs belegen. Manfreds Theisens Buch gibt Adele Kurzweil ein lebendiges Gesicht. Sehr lesenswert – und nicht nur für Jugendliche.

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    FleurDeVies avatar
    FleurDeVievor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wirklich toll geschriebenes Buch!
    Kommentieren0
    QueenDebbys avatar
    QueenDebbyvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Der Manfred hat es sprachlich echt drauf!!!
    Kommentieren0
    Kerrits avatar
    Kerritvor 5 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks