Manfred Theisen Täglich die Angst

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Täglich die Angst“ von Manfred Theisen

Thema: Mobbing in der Schule.
Katinka, Annika und Lisa haben die Klasse fest im Griff und Thorsten in der Zange. Er ist ihr neuestes Opfer, und die Lehrer reden gegen Wände, denn keiner macht den Mund gegen die Gang auf. Wer ist schon so verrückt, sich als nächstes Mobbing-Opfer anzubieten? Doch irgendjemand hat den Terror satt – und mobbt zurück, eiskalt und richtig gefährlich: mit Sachbeschädigung, versuchter Körperverletzung und Entführung, bis Annika die Gewaltspirale durchbricht.

Stöbern in Jugendbücher

Der Himmel in deinen Worten

Ein sehr schönes und tiefgründiges Jugendbuch.

Leseeule96

Herrscherin der tausend Sonnen

Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

Lena_AwkwardDangos

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Starke Geschichte,welche mich zu Tränen gerührt hat.

Ecochi

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Einfach zu lesen, jedoch kaum neue Ideen. Guter Bezug zu den restlichen Büchern von Rick Riordan.

JuliaAndMyself

Constellation - Gegen alle Sterne

Gute Story, blasse Charaktere.

Sylinchen

Die Legende von Shikanoko – Herrscher der acht Inseln

Faszinierendes japanisches Setting - aber zu viele Figuren und zu emotionslos erzählt.

ConnyKathsBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Weil es nie aufhört" von Manfred Theisen

    Weil es nie aufhört

    cbt_Verlag

    Was, wenn jemand nur einem einzigen Menschen schaden will? Was, wenn man nur ein einziges Mal zu viel von sich preisgegeben hat? Hört sich ziemlich gruselig an? Ist es auch! Cybermobbing ist ein hochaktuelles Thema, mit unendlichen Spielformen. Spielformen, denen immer mehr Menschen zum Opfer fallen. Eindrucksvoll entwickelt Manfred Theisen in „Weil es nie aufhört“ einen schockierenden Cybermobbing-Fall, angelehnt an die bewegende Geschichte von Amanda Todd. Alissa lernt auf Facebook Leon kennen, „Mask“ nennt er sich. Er gewinnt ihr Vertrauen und bringt sie dazu sich vor ihm auszuziehen. Was sie nicht weiß, Mask filmt mit. Er erpresst sie. Er findet sie. Die Situation der Protagonisten spitzt sich beinahe unvermeidlich immer weiter zu. Theisen recherchiert sorgfältig und erzählt sensibel nicht nur aus der Opferseite, auch Täter und Mitschüler kommen zu Wort und ziehen den Leser in den brutalen Sog eines Cybermobbing-Falls. Eine Leseprobe findet ihr hier. Mehr Informationen zu Manfred Theisen gibt es hier. Erscheinungstermin ist der 08. September – aber ihr könnt euch schon jetzt hier auf Lovelybooks für ein Lese-Exemplar bewerben! 15 Bücher werden unter den Bewerbern verlost, die Frist läuft bis zum 02. September, so erhaltet ihr das Buch noch vor dem Erscheinungstermin. Von den Gewinnern erwarten wir wie üblich die Teilnahme an der Leserunde und eine Rezension. Mein Name ist Isa, ich bin Praktikantin im cbt-Verlag und werde euch durch die Leserunde begleiten, die Bücher zuschicken und immer mal wieder Fragen einwerfen. Hier kommt auch schon die erste, denn so eine Buchbewerbung ist mit persönlichem Anstrich doch gleich viel spannender: „Warum interessiert dich dieses Buch?“ Hört sich unspektakulär an, die Frage? Nur auf den allerersten Blick… Hast du einen persönlichen Bezug zum Thema? Möchtest du andere darauf aufmerksam machen? Hast du gar schon eigene Erfahrungen gesammelt? Ich bin wirklich neugierig auf deine Antwort!   Es gibt News! Manfred Theisen selbst wird sich auch an der Leserunde beteiligen. Gerne könnt ihr unter der Rubrik "Fragen an den Autor" direkt nachhaken, wenn euch etwas interessiert!

    Mehr
    • 334
  • Rezension zu "Täglich die Angst" von Manfred Theisen

    Täglich die Angst

    Zuckerwattenbaum

    26. April 2011 um 22:58

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war leicht zu lesen, spannend und mitreißend.

  • Rezension zu "Täglich die Angst" von Manfred Theisen

    Täglich die Angst

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. July 2008 um 12:13

    Eigentlich ein recht gutes Buch. Interessant ist das das Buch nicht aus der Sicht des Opfers sondern der der Täter geschrieben ist. Leider wird es aber auch etwas verharmlost...

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks