Manfred Vasold Grippe, Pest und Cholera

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grippe, Pest und Cholera“ von Manfred Vasold

Spanische Grippe, Beulenpest und Cholera immer wieder in der Geschichte haben Epidemien Leid und Tod über die betroffenen Menschen gebracht. Im Europa des 19. Jahrhunderts ließen sie die Sterblichkeit sogar höher schnellen als während der Weltkriege im 20. Jahrhundert. Diese Erfahrungen haben sich tief in unser kulturelles Gedächtnis gebrannt. Doch woher kommen diese Seuchen, wann treten sie auf, was bestimmt ihren Verlauf und ihr Ende? Die Frage, wer erkrankt, wer überlebt oder stirbt, ist dabei keine rein medizinische, sondern immer auch eine soziale. Sie ist eng mit den jeweiligen historischen und kulturellen Lebensumständen verknüpft, ebenso mit geographischen Bedingungen und klimatischen Gegebenheiten. In seiner Geschichte der großen Seuchen im Europa der Moderne beleuchtet Manfred Vasold die Vielfalt derFaktoren, die die Ausbreitung der Krankheiten bedingen. Im historischen Vergleich zeigen sich ihre Gesetzmäßigkeiten und der schicksalhafte Zusammenhang zwischen dem Erreger und seinem Opfer.

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Grippe, Pest und Cholera" von Manfred Vasold

    Grippe, Pest und Cholera
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. January 2010 um 17:56

    Dieses Werk fasst die Verbreitung von Seuchen in Europa und teilweise auf anderen Kontinenten anschaulich zusammen. Der Autor beschreibt eingehend den Ursprung, die Übertragung und die Ausbreitung eines Erregers. Außerdem werden viele Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts zitiert, die dem Übel auf der Spur waren und die viele Theorien zur Ursache der verschiedenen Epidemien hatten, so zum Beispiel Robert Koch und Rudolf Vierchow. Der Umgang mit den Seuchen und die allgemeine Auffassung der Bevölkerung zu den Krankheiten wird genauso detailliert aufgezeigt wie der Umgang mit den Erkankten. Was begünstigte die Ausbreitung? Woher kam die Krankheit? Wie war ihr Verlauf? Wie viele Menschen starben daran? Was wurde getan um weitere Ansteckungen zu vermeiden? Auf all diese Fragen gibt das Buch umfassend Antworten. Der Autor nimmt die am Besten dokumentierten Epidemien einer Krankheit als Fallbeispiele. Dabei geht er wenig auf die Seuchen vor dem 19. Jahrhundert ein, denn diese sind bis heute nicht ausreichend geklärt, so zum Beispiel der "Schwarze Tod" im Spätmittelalter, der (wie viele meinen) nicht sicher die Pest gewesen ist. Das Buch lässt sich flüssig lesen und auch als Laie kann man dem Autor gut folgen. Was mir aber fehlte, war eine genaue Beschreibung der Krankheit im inneren des Körpers. Wo greift der Erreger an? Welche Organe befällt er? Wie breitet er sich im Körper aus? Wie zerstört er den Körper? Was genau führt zum Tod? Diese Fragen werden im Buch nicht beantwortet und das wäre für das vollständige Verständnis sehr hilfreich gewesen, deshalb gebe ich 4 von 5 Sternen.

    Mehr