Manfred Zach Die Bewerbung

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Die Bewerbung“ von Manfred Zach

Als ein junger Mann auf dem Rathaus einer süddeutschen Kleinstadt erscheint und erklärt, sich um den Posten des Bürgermeisters bewerben zu wollen, beginnt eine Geschichte, die alle Ingredienzien eines politischen Kriminalromans enthält: Denunziation, Kungelei, Ämterpatronage - und ein politisches Klima, in dem die Angst gedeiht. Die Bürger der Stadt schwanken zwischen Hoffnung und Resignation. Das Menetekel einer Vergangenheit, die den Lebenden keine Ruhe läßt, schiebt sich immer stärker in den Vordergrund. Welche Rolle spielten die Väter der Kontrahenten im Dritten Reich? Was wurde aus ihren Opfern? Mehr und mehr beginnen die alte und die neue Schuld ineinander zu fließen, bis sich die beklemmende Frage stellt: Wo eigentlich verläuft die Trennlinie zwischen dem, was war, und dem, was ist - oder möglich wäre?

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen