Mani Beckmann

(58)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(40)
(8)
(9)
(1)
(0)
Mani Beckmann

Lebenslauf von Mani Beckmann

Mani Beckmann wurde am 26.12.1965 in Alstätte/Westfalen geboren. In den Jahren 1983-1986 spielte er als Gitarrist in der Punk-Band "Brigade Fozzy". Nach Abitur und Zivildienst zog er 1986 nach Berlin und studierte an der Freien Universität Berlin Film- und Fernsehwissenschaft und Publizistik. Seit 1988 arbeitet er als freier Journalist und Filmkritiker (u. a. für Zitty/Berlin) und seit 1994 als Drehbuchlektor der Abt. Fernsehfilm des WDR/Köln. Im Jahr 1994 erschien sein erster Kriminalroman, und seitdem arbeitet er als Autor von Krimis und historischen Romanen. Seit 2009 schreibt Mani Beckmann seine historischen Romane unter dem Pseudonym Tom Finnek

Bekannteste Bücher

Filmriss

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Sterben im Klee

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Sterben im Klee

Bei diesen Partnern bestellen:

Tabu

Bei diesen Partnern bestellen:

Filmriss

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Sterben im Klee: Ein Berlin-Krimi

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kette

Bei diesen Partnern bestellen:

Arithmetik: Eine kurze Geschichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Arithmetik: Eine kurze Geschichte

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kette: Ein Berlin-Krimi

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kapelle im Moor

Bei diesen Partnern bestellen:

Tabu

Bei diesen Partnern bestellen:

Tödliche Vergangenheit

Bei diesen Partnern bestellen:

Sodom und Gomera

Bei diesen Partnern bestellen:

Filmriss

Bei diesen Partnern bestellen:

Teufelsmühle

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Kette

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Buchverlosung
  • weitere
Beiträge von Mani Beckmann
  • Leserunde zu "Tabu: Ein London-Krimi" von Tom Finnek

    Tabu: Ein London-Krimi

    Tom_Finnek

    02. November 2015 um 12:36 zu Buchtitel "Tabu: Ein London-Krimi" von Tom Finnek

    Hallo, am 11. 11. 2015 erscheint mein London-Krimi "Tabu" als E-Book. Zum Erscheinen möchte ich eine Leserunde mit Buchverlosung (15 Freiexemplare als epub oder kindle) starten. Zum Inhalt: Eine mörderische Tragikomödie aus London. Von Liebe, Eifersucht und Rache. Und tödlichen Irrtümern. Der etwas unbedarfte Privatdetektiv George Ingram erhält von einem Londoner Verleger den Auftrag, seine Frau einen Abend lang zu beschatten und einen vermeintlichen Liebhaber aufzuspüren. Die scheinbar simple Verfolgung verläuft allerdings ...

    Mehr
    • 123
  • Was hat es mit der Kapelle mitten im Moor für eine Bewandtnis?

    Die Kapelle im Moor

    Bellis-Perennis

    13. July 2015 um 07:34 Rezension zu "Die Kapelle im Moor" von Mani Beckmann

    Ahlbeck nach dem 30-jährigen Krieg. Katholiken und Protestanten sind einander noch immer nicht grün. Auch Holländer, Zigeuner, Juden und Kräuterfrauen werden scheel angesehen. In diesem Umfeld siedelt Mani Beckmann seine Geschichte um Daniel Wagenknecht an. Daniel wurde als Baby das Opfer eines grausamen Verbrechens in Ahlbeck. Er will die Umstände dieser Tat und das Geheimnis seiner Familie erkunden. Sein Herz schreit nach Rache. Was hat es mit der Kapelle mitten im Moor, die noch dazu auf dem Grundstück des Dorfschulzen steht, ...

    Mehr
  • Es ist schwer Lüge und Wahrheit auseinander zu halten ...

    Moorteufel

    Bellis-Perennis

    07. July 2015 um 07:54 Rezension zu "Moorteufel" von Tom Finnek

    Schauplatz dieses überaus packenden Romans ist das westfälische Dorf Ahlbeck während der Karwoche des Jahres 1814. Seit Jahren erschüttern die Befreiungskriege gegen Napoleon die Länder Europas. Viele zwangsrekrutierte Männer desertieren, so auch der achtzehnjährige Magistersohn Jeremias Vogelsang. Er muss, weil ihn der Amtmann Boomkamp, der Vater seiner Geliebten, verfolgt, in das Moor in der Nähe seines Heimatortes flüchten. Dort trifft er nicht nur auf allerlei lichtscheues Gesindel sondern auch auf das Geheimnis, das sein ...

    Mehr
  • der Abschluss des Buchreiehe rund um Ahlbeck und das Moor

    Teufelsmühle

    Bellis-Perennis

    07. July 2015 um 07:17 Rezension zu "Teufelsmühle" von Mani Beckmann

    „Die Teufelsmühle“ gehört in den Zyklus rund um Ahlbeck, den der Autor mit „Der Moorteufel“ und „Die Kapelle im Moor“ begonnen hat. Jedes Buch ist eine Geschichte für sich und daher einzeln lesbar. Allerdings begegnet der Leser der einen oder anderen Gestalt (Geist/Sage), die er aus den anderen werken schon kennt. Mani Beckmann versteht es wie keine anderer Geschichten in mehreren Zeitebenen zu schreiben und diese plausibel und ungekünstelt zu verknüpfen. Diesmal treffen die Jahre 1535 und 1876, eingepackt in eine kurze ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Vor dem Abgrund" von Tom Finnek

    Vor dem Abgrund

    Tom_Finnek

    zu Buchtitel "Vor dem Abgrund" von Tom Finnek

    Hallo!  Mitte April erscheint mein historischer Roman "Vor dem Abgrund" als Taschenbuch beim Bastei Lübbe Verlag. Der Verlag hat freundlicherweise angeboten, 15 Exemplare des Taschenbuchs für eine Leserunde zur Verfügung zu stellen, und ich würde mich freuen, wenn eine Leserunde (die ich natürlich aktiv begleiten würde) zustande käme.  Zum Inhalt:  Londons schwarzes Herz - Im Herbst 1888 kommen zwei junge Menschen ins Londoner East End, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die verarmte Celia Brooks versucht verzweifelt, ...

    Mehr
    • 358
  • Sammelband: Vier Berlin-Krimis in einem E-Book

    Die Kette

    Mani_Beckmann

    14. April 2015 um 17:40 zu Buchtitel "Die Kette" von Mani Beckmann

    Für kurze Zeit gibt es meine vier Berlin-Krimis (Die Kette, Tabu, Das Sterben im Klee, Filmriss) in einem E-Book-Sammelband zum Sonder-Einführungspreis. Für Schnäppchenjäger und Berlin-Krimi-Liebhaber ... Die Kette - Tabu - Das Sterben im Klee - Filmriss (Natürlich nicht nur bei Amazon, sondern auch auf allen anderen E-Book-Plattformen)

  • Eine tödliche Freundschaft

    Tabu

    odenwaldcollies

    24. June 2014 um 16:05 Rezension zu "Tabu" von Mani Beckmann

    Der Privatdetektiv Gottfried Wigger erhält von seinem Nachbarn Heinz Göhrke den Auftrag, dessen Frau Katrin zu beschatten, weil er eine Affäre vermutet. Während der Observierung wird Wigger von Katrin angesprochen und eingeladen – nach der ersten Überraschung nutzt Wigger die Gunst der Stunde, um mehr über die Frau zu erfahren. Der Abend endet schließlich in einem Mord an Katrin, die nicht diejenige zu sein scheint, die Wigger observieren hat. Auch mein zweiter Berlin-Krimi von Mani Beckmann nach „Die Kette“ konnte mich wieder ...

    Mehr
  • Ein mörderischer Kettenbrief?

    Die Kette: Ein Berlin-Krimi

    odenwaldcollies

    24. June 2014 um 16:01 Rezension zu "Die Kette: Ein Berlin-Krimi" von Mani Beckmann

    Der bekannte Soziologe Friedhelm Egener wird ermordet in seiner Villa aufgefunden. Der ermittelnde Kommissar Hilkenbach, der den Toten aus gemeinsamen Studienzeiten kannte, entdeckt auf dessen Schreibtisch einen Kettenbrief, wie man sie häufig bekommt. Während sein Assistent Wigger dem Brief keine Bedeutung zumisst, hat Hilkenbach das Gefühl, daß der Brief der Schlüssel zu dem Mord sein könnte. Dieser Krimi glänzt eher mit seinen psychologischen Effekten als mit actionreicher Spannung. Die Ermittlungen gehen langsam voran, umso ...

    Mehr
  • Räuberjagd in Westfalen

    Moorteufel

    PaulTemple

    24. September 2013 um 19:20 Rezension zu "Moorteufel" von Tom Finnek

    Der Leser begleitet den Ich-Erzähler für drei Tage in das kleine westfälische Dorf Ahlbeck des Jahres 1814. Die Befreiungskriege sind geschlagen und Napoleon wieder Richtung Frankreich getrieben worden - der 18jährige Bauernsohn Jeremias könnte eigentlich recht froh in die Zukunft blicken. Jedoch wird er nach wie vor als Deserteur gesucht und muss sich - plötzlich drängt die Zeit - vor der damligen Obrigkeit und deren Soldaten verstecken. Jeremias macht die Bekanntschaft eines ehemaligen Dorfbewohners und erfährt mysteriöse Dinge ...

    Mehr
  • Moorteufel

    Moorteufel

    HeikeM

    22. April 2013 um 11:00 Rezension zu "Moorteufel" von Tom Finnek

    Vor dem Hintergrund der napoleonischen Befreiungskriege erzählt Mani Beckmann vom Konflikt zwischen den Nachbardörfern Ahlbeck und Oldendorf. Eine Geschichte, die besonders von deren Hauptpersonen, den einfachen Dorfbewohnern, lebt. Sehr bildhaft stellt er die schwierige Lebenssituation der Bauern dar. Die Armut wird greifbar, das Leben ist alles andere als leicht, sie haben nur das Notwendigste zum Überleben. Marodierende Banden nehmen von dem Wenigen noch das, was sie brauchen oder zu brauchen denken. Sehr gut hat mir auch die ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks