Mani Beckmann Teufelsmühle

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teufelsmühle“ von Mani Beckmann

Im Jahre 1876 kehrt der Altertumsforscher Hermann Vortkamp in das Dorf Ahlbeck zurück, um steinzeitliche Hügelgräber auszugraben. Als er der hübschen Schulzentochter Lisbeth begegnet, verliebt er sich Hals über Kopf und schlägt die Warnungen seines eigenwilligen Großonkels, des Geistersehers Johann, in den Wind. Doch Lisbeth ist mit einem reichen holländischen Fabrikantensohn verlobt, und ihr Vater hegt einen alten Groll gegen die Vortkamps. Auch die Gräber am Kolk und eine Krypta unter der Kirche warten mit Überraschungen und unerwarteten Leichen auf, und manche Spur führt zurück in die Zeit der Glaubenskriege, kurz nach dem Ende der Wiedertäufer von Münster ...Wir schreiben das Jahr 1535, die Zeit der Wiedertäufer. Damals lebte Ambros Vortkamp, ein Vorfahr Hermanns, in Ahlbeck, wo sein Vater die Mühle am Kolk betrieben hatte. Doch es heißt, ein Fluch liege über der Mühle, der den Vortkamps zum Verhängnis wird.Mit Teufelsmühle setzt Mani Beckman seinen Zyklus historischer Romane um das münsterländische Dorf Ahlbeck fort, der mit Moorteufel und Die Kapelle im Moor begann.

Mani Beckmann erzählt uns die interessante, weil sehr verzwickte Geschichte zweier verfeindeten Familienclans.

— Bellis-Perennis

Stöbern in Historische Romane

Die Jahre der Schwalben

Eine tolle Fortsetzung, die mich voll begeistern konnte. Vor allen aus einer Perspektive, die für mich neu und sehr interessant war.

Lilly_McLeod

Die Rivalin der Königin

Eine Faszinierende Geschichte ,über eine mutige Frau.Die mit den Intrigen am königlichen Hof und mit der Königin klarkommen muss

Moorteufel

Über dem Meer die Freiheit

spannendes Buch, sympathische Protagonisten , macht Lust auf den Film Gangs of New York, fängt langsam an nimmt dann Fahrt auf, überraschend

sabrinchen

Herrscher des Nordens - Thors Hammer

Fesseln der Auftakt der Trilogie rund um Harald

Bellis-Perennis

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Unterhaltsamer historischer Liebesroman, der zum Weiterlesen (Band 1 einer Trilogie) geradezu einlädt. 4 * und eine Leseempfehlung!

SigiLovesBooks

Die fremde Königin

Mein erster historischer Roman und er hat mich begeistert!

Sarahamolibri

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • der Abschluss des Buchreiehe rund um Ahlbeck und das Moor

    Teufelsmühle

    Bellis-Perennis

    07. July 2015 um 07:17

    „Die Teufelsmühle“ gehört in den Zyklus rund um Ahlbeck, den der Autor mit „Der Moorteufel“ und „Die Kapelle im Moor“ begonnen hat. Jedes Buch ist eine Geschichte für sich und daher einzeln lesbar. Allerdings begegnet der Leser der einen oder anderen Gestalt (Geist/Sage), die er aus den anderen werken schon kennt. Mani Beckmann versteht es wie keine anderer Geschichten in mehreren Zeitebenen zu schreiben und diese plausibel und ungekünstelt zu verknüpfen. Diesmal treffen die Jahre 1535 und 1876, eingepackt in eine kurze Rahmenhandlung in der Gegenwart, aufeinander. Zwei miteinander verfeindete Familienclans, die jeder für sich sprichwörtliche „Leichen im Keller“ (auch wenn es sich beim Keller um andere Örtlichkeiten handelt) haben, sind immer wieder in dieselben Lebensmuster verstrickt. Frauen und Männer des gegnerischen Clans verlieben sich ineinander. Ergebnis: Zwangshochzeiten und Prügelorgien. Im Jahre 1535 kommen noch die „Wiedertäufer“ ins Spiel, eine religiöse Gruppe, die seitens der katholischen Kirche gnadenlos verfolgt wird. Ich gebe zu, in diese Geschichte muss ich mich erst einlesen. Der Schreibstil ist, wie von Mani Beckmann gewöhnt, authentisch. Die vielen niederländischen und plattdeutschen Ausdrücke sind im Anhang übersetzt. Und überhaupt – das Glossar ist so ausführlich wie nötig, aber nicht belehrend. Gut gefallen hat mir auch der mehrmalige Wechsel der Erzählperspektive. Der Briefwechsel zwischen Hermann Vortkamp und seinem Freund fasst Ereignisse, die sonst eventuell langweilig geworden wären, gut zusammen. Wie sonst könnte das Liebesleid des jungen Vortkamp besser dargestellt werden, als in den Briefen. Fazit: ein überaus gelungene Geschichte. Ich kann diesen Zyklus nur weiterempfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Vor dem Abgrund" von Tom Finnek

    Vor dem Abgrund

    Tom_Finnek

    Hallo!  Mitte April erscheint mein historischer Roman "Vor dem Abgrund" als Taschenbuch beim Bastei Lübbe Verlag. Der Verlag hat freundlicherweise angeboten, 15 Exemplare des Taschenbuchs für eine Leserunde zur Verfügung zu stellen, und ich würde mich freuen, wenn eine Leserunde (die ich natürlich aktiv begleiten würde) zustande käme.  Zum Inhalt:  Londons schwarzes Herz - Im Herbst 1888 kommen zwei junge Menschen ins Londoner East End, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die verarmte Celia Brooks versucht verzweifelt, ihren Vater zu finden. Der Hoteliersohn Rupert Ingram will hingegen nur seine Pflichten im sündigen Treiben vergessen. Doch im East End hat alles seinen Preis, Antworten ebenso wie das Vergessen. Und während die Huren ihre Dienste feilbieten und ein Mörder namens Jack the Ripper in den Schatten lauert, stoßen Celia und Rupert auf Geheimnisse, die ihr Leben für immer verändern … Leseprobe (die ersten 30 Seiten als PDF) Ich freue mich auf eine hoffentlich lebendige und spannende Leserunde, die direkt zum Erscheinen des Buches (ca. 16. April) starten soll. Liebe Grüße und viel Glück bei der Buchverlosung Tom Finnek

    Mehr
    • 358
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks