Manisha Amin

 3.7 Sterne bei 27 Bewertungen

Alle Bücher von Manisha Amin

Der Klang der Sehnsucht

Der Klang der Sehnsucht

 (27)
Erschienen am 12.03.2012
Dancing to the Flute

Dancing to the Flute

 (0)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Manisha Amin

Neu
Ajanas avatar

Rezension zu "Der Klang der Sehnsucht" von Manisha Amin

Menschen berührt die Menschen...auf verschiedene Weise
Ajanavor 5 Jahren

*Inhalt*

Die Straßen von Hastinapur sind Kalus Zuhause. Der Junge arbeitet hart für ein paar Rupien und einen einfachen Schlafplatz auf dem Boden eines Tabakladens. Dennoch ist er glücklich: Wenn er Zeit mit seinen Freunden verbringt oder er sich in die schattigen Äste des großen Banyanbaumes am Fluß zurückzieht, um den Sonnenuntergang zu beobachten und um Flöte zu spielen. Seine Melodien verzaubern die Welt und lassen ihn alles vergessen. Als sich Kalu eines Tages die Chance seines Lebens bietet, muß er Hastinapur verlassen und damit auch seine geliebte Freundin Malti. Er verspricht, zu ihr zurückzukommen. Doch kann es eine gemeinsame Zukunft geben?

*Meine Meinung*

Der Inhalt vom Buch hatte mich neugierig auf dieses Buch gemacht. In diesem Buch geht es vorwiegend um Kalu, der sich sein Essen erbettelt. Als er eines Tages einem Heiler begegnet, ändert sich sein ganzes Leben. Er lernt Flöte zu spielen und verzaubert alle Menschen um ihn rum.

In diesem Buch lernt man einiges über die verschiedenen Musikarten in Indien und auch über die Götter und die Traditionen der Inder. Kalu hat viele Freunde in seinem Leben gefunden und das obwohl er arm war. Kann er seine Freundschaften weiterhin halten, wenn er aus Hastinapur weggeht, um bei einem berühmten Musiker in die Lehre zu gehen? Wie wird sich sein Leben ändern?

Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen. Manchmal war es nur ein wenig schwierig, der Geschichte zu folgen, da sie oft Sprünge macht und auch gleichzeitig Legenden und Geschichten von Figuren widerspiegelt, die nicht unbedingt mit Kalu an sich zu tun haben.

Irgendwie hat mir an sich bei der Geschichte das Gefühl gefehlt. Zwar berührt Kalu viele Menschen mit seiner Musik, aber irgendwie ist dieses Gefühl nicht bei mir angekommen. Keinem der Charaktere, sei es nun Kalu, seine Freunde Bal und Malti oder sein Lehrer, ist es gelungen wirklich an mich ranzukommen.

*Mein Fazit*

Eine Geschichte, wie Musik die Menschen berühren kann. Aber leider hat es das Buch nicht geschafft, dies auch bei mir hinzukriegen. So kann ich dem Buch nur 3 Sterne geben.

Kommentieren0
70
Teilen
LaDragonias avatar

Rezension zu "Der Klang der Sehnsucht" von Manisha Amin

Rezension zu "Der Klang der Sehnsucht" von Manisha Jolie Amin
LaDragoniavor 6 Jahren

Zum Inhalt:

Kalu schlägt sich als kleiner Junge mehr schlecht als recht durch die Straßen Hastinapores. Mit Botengängen für Ganga Ba und andere wohlhabendere Menschen hält er sich über Wasser und verdient sich so sein kärgliches Essen und einen Schlafplatz für die Nacht. Aber ihm reicht dieses armselige Leben aus und er ist glücklich mit seinen besten Freunden, dem Büffelhirten Bal und Ganga Bas Dienstmädchen Malti. In seiner freien Zeit sitzt er oft auf seinem geliebten Banyanbaum und spielt auf einem einfachen Blatt Flöte.

Als Kalu sich schwer am Fuß verletzt, kann er seiner Arbeit kaum mehr nachkommen, und während er Trost im Flötenspiel sucht trifft er auf einen Vaid, einen Heiler. Der Vaid behandelt Kalus Fuß, doch die Bezahlung verändert Kalus gesamtes Leben. Plötzlich hat er die Chance aus seinen ärmlichen Verhältnissen auszubrechen. Er verlässt gemeinsam mit dem Vaid Hastinapore und seine Freunde. Er verspricht ihnen wiederzukommen, doch kann er dieses Versprechen auch wirklich halten?

Meine Meinung:

Ein zum Anfang zeitweise etwas langatmiges Buch, das mich aber zum Ende hin doch sehr bewegt hat. Nicht einmal das Schicksal Kalus selber hat mich so sehr bewegt, sondern noch viel mehr die Schicksale der Menschen um ihn herum und Kalus Art damit umzugehen. Obwohl er selber aus dem absoluten Nichts kommt und ein riesiges Glück hat, dass er von Guruji aufgenommen wird, so bleibt er irgendwo tief in seinem Herzen doch immer der Junge von der Straße.

Egal ob anfangs wenn es ihm noch wirklich dreckig ging oder später, als er bereits berühmt ist, immer gilt sein erster Gedanke seinen Freunden. Ob es ihnen gut geht, und wie er ihnen helfen kann. Kalu drückt für mich einfach das absolute Musterbeispiel an Menschlichkeit aus, und das hat mich an diesem Buch am allermeisten bewegt.

Die Autorin Manisha Jolie Amin hat mit ihrem Debütroman „Der Klang der Sehnsucht“ ein wirklich tolles Buch geschaffen. Über die Liebe und die Freundschaft und vor allem darüber das es kein größeres Gut gibt als diese beiden. Ein wunderschöner Roman, den ich wirklich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Auch wenn die Geschichte ähnlich wie der Raga, über den im Buch viel gesprochen wird, erst langsam an Tempo gewinnt, so lohnt es sich absolut sie zu lesen.

Kommentieren0
9
Teilen
Fantasie_und_Träumereis avatar

Rezension zu "Der Klang der Sehnsucht" von Manisha Amin

Rezension zu "Der Klang der Sehnsucht" von Manisha Amin
Fantasie_und_Träumereivor 6 Jahren

KLAPPENTEXT:
Die Straßen von Hastinapur sind Kalus Zuhause. Der Junge arbeitet hart für ein paar Rupien und einen einfachen Schlafplatz auf dem Boden eines Tabakladens. Dennoch ist er glücklich: Wenn er Zeit mit seinen Freunden verbringt oder er sich in die schattigen Äste des großen Banyanbaumes am Fluss zurückzieht, um den Sonnenuntergang zu beobachten – und um Flöte zu spielen. Seine Melodien verzaubern die Welt und lassen ihn alles vergessen. Als sich Kalu eines Tages die Chance seines Lebens bietet, muss er Hastinapur verlassen - und damit auch seine geliebte Freundin Malti. Er verspricht, zu ihr zurückzukommen. Doch kann es eine gemeinsame Zukunft geben?

AUTORIN:
(Quelle: Insel)
Manisha Jolie Amin, als Tochter indischer Eltern in Kenia geboren, emigrierte 1974 mit ihrer Familie nach Australien. Sie promovierte an der University of Technology in Sydney (UTS), ihren M.A. erlangte sie im Fach kreatives Schreiben. „Der Klang der Sehnsucht“ ist Manisha Amins erster Roman.

EIGENE MEINUNG:
„Bücher können dich vieles lehren, sie bringen dich an Orte, an die du sonst unmöglich gelangen könntest. Und sie machen alle Menschen gleich“, sagte der Guruji, „denn lesen kann jeder.“
Wie wundervoll, dass in der Aussage des Guruji so viel Wahrheit steckt, denn niemals hätte ich gedacht, dass ich mich in einem Roman, der in Indien spielt so wohl fühlen kann, so viel Geborgenheit erfahre.
Die Kultur Indiens hatte bisher eher wenig Anziehungskraft auf mich. Warum das so ist kann ich gar nicht genau sagen. Vielleicht liegt es an der bunten und äußerst klebrigen Aufmachung, die Bollywood ausstrahlt. Dennoch habe ich Manisha Amins Debütroman in die Hand genommen, denn sowohl Cover als auch Klappentext und vor allem der vielschichtige und aussagekräftige Titel haben mich auf magische Art angezogen. Zum Glück, denn ich habe keine einzige Seite des Buches, kein Wort der Autorin bereut.
An einigen Stellen war die Geschichte nicht auf den ersten Blick verständlich, was zum einen wohl darin liegt, dass ich bisher wirklich keinen Zugang zur indischen Kultur hatte, zum anderen aber auch, weil die Geschichte so viel Tiefgang hat und man über einige Aussagen mehrmals Nachdenken und unterschiedliche Bedeutungen herausfiltern kann, was ich als sehr positiv empfinde. Die poetische Schreibe und der Stil der Geschichte, die wie ein faszinierendes indisches Märchen klingt, unterstreichen dies. Trotz aller Poesie und Weisheit, die in diesem wundervollen Roman steckt, ist „Der Klang der Sehnsucht“ keins dieser Bücher, die eine Weisheit an die andere reihen und an Handlung verlieren. Die Geschichte um den armen Kalu mit der besonderen Begabung und seine Freunde Bal und Malti ist fesselnd und weiß den Leser mit zu nehmen.
Kalu ist ein Junge ohne Herkunft. Er schlägt sich so durch, lebt von einem Tag auf den Nächsten. Doch er hat ein besonderes Händchen für das Flötenspiel. Eines Tages wird er von dem Bruder eines bekannten Musikers entdeckt und eingeladen ihn zu seinem Bruder zu begleiten um dort in die Lehre zu gehen. Schon bald entdeckt Kalu, dass hinter dem Flötenspiel mehr steckt als einfache aneinandergereihte Töne. Es ist eine Leidenschaft, es ist das, was ein Leben bestimmen kann. „Du wirst sie in dein Leben einführen, bis sie dich verstehen und deine Gedanken in Musik verwandeln können.“
Dazu zählen leider nicht nur gute Momente, sondern auch traurige Gefühle, die helfen Geist und Seele zu öffnen. Kalu durchlebt eine schöne Zeit, doch er und seine Freund müssen auch einige schmerzliche Erfahrungen machen.
„Aber wie deine Erfahrungen dich verändern hängt von dir selbst ab.“

FAZIT:
„Der Klang der Sehnsucht“ ist atmosphärisch dicht, anrührend und wunderschön. Es ist ein Buch über Sehnsucht nach Familie, Anerkennung, Freundschaft, Identität und Musik, deren Klang immer noch lieblich und eindringlich in meinem Leserherz nachhallt.

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Von der in Australien lebenden Autorin mit indischen Wurzeln Manisha Jolie Amin ist im Insel Verlag ein besonderer Roman erschienen. "Der Klang der Sehnsucht" erzählt die berührende Geschichte des Jungen Kalu vor einer faszinierenden Kulisse: Die Straßen von Hastinapur sind Kalus Zuhause. Der Junge arbeitet hart für ein paar Rupien und einen einfachen Schlafplatz auf dem Boden eines Tabakladens. Dennoch ist er glücklich: Wenn er Zeit mit seinen Freunden verbringt oder er sich in die schattigen Äste des großen Banyanbaumes am Fluss zurückzieht, um den Sonnenuntergang zu beobachten – und um Flöte zu spielen. Seine Melodien verzaubern die Welt und lassen ihn alles vergessen … Als sich Kalu eines Tages die Chance seines Lebens bietet, muss er Hastinapur verlassen – und damit auch seine geliebte Freundin Malti. Er verspricht, zu ihr zurückzukommen. Doch kann es eine gemeinsame Zukunft geben? Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier: http://www.bic-media.com/dmrs/widget.do?isbn=9783458358213 Wir suchen ab sofort 25 Testleser für diesen wundervollen Roman über die Bedeutung von Freundschaft und die Macht der Musik. Wenn ihr gemeinsam in die Geschichte von Kalu eintauchen, euch mit den anderen Lesern austauschen und abschließend eine Rezension schreiben möchtet, dann bewerbt euch jetzt. Genügend Zeit zum Lesen sollte natürlich vorhanden sein. Beantwortet dazu bis zum 01. April folgende Frage im Unterthema "Bewerbung zur Leserunde": Was könnte Kalu erleben, nachdem er Hastinapur verlässt? Lasst eurer Fantasie freien Lauf! Und wenn ihr erstmal das Buch habt, könnt ihr auch herausfinden, was wirklich passiert.
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor 6 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks