Neuer Beitrag

manuela_wirtz

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Auf der Spur der Geldfälscher

In meinem neuen Katzenkrimi MURILEGA gehe ich weit zurück in die Zeit, als Germanien noch unter römischer Herrschaft stand.

Anders als in meinen bisherigen Büchern habe ich mich dieses Mal an einen historischen Stoff herangewagt. In fundiert recherchierten Beschreibung wird die Welt des 2. Jhd. in Rheinland-Pfalz beim Lesen lebendig. Germanien steht seit Cäsars Eroberung unter römischer Verwaltung und wird durch den Limes vor den dahinter lebenden Barbaren geschützt.

Die Recherche war die schwierigste Teil an dem Roman. Ich habe mich durch Fachbücher gewälzt und einige historische Stätten, wie zum Beispiel das Heiligtum der Isis und Mater Magna in Mainz, das wichtiger Ort in dem Roman ist, besucht.

Wie kam die Katze ins Rheinland?

Auf den Spuren der römischen Legionen gelangt die ägyptische Katze Murilega zu Lucius Ovinius Secundus, einem Unteroffizier aus der Garnisonsstadt Mogontiacum. Als Beneficiarier kommt Lucius einem gefährlichen Geldfälscherring auf die Spur, der Verbindungen in die höchsten Kreise hat. Die Menge an Falschmünzen heizt in den besetzten Gebieten von Germania Superior die Geldentwertung an und sorgt für Unruhen unter der Bevölkerung. Tatkräftige Unterstützung bei seiner Jagd bekommt Lucius von Muri, wie er seine Katze fortan nennt. Sie beginnt ihren Siegeszug nicht nur im Hinblick auf die Entlarvung von Geldfälschern, sondern auch, was die Verbreitung der Hauskatzen in Germanien angeht.

Anders als viele vermuten, stammen unsere heutigen Hauskatzen nicht von den Wildkatzen ab, trotz so mancher Einkreuzung. Die Urahnin, die Falbkatze (lat. Felis silvestris libyca) stammte aus Nordafrika und Ägypten, wo sie sogar als Göttin verehrt wurde. Sie wurden gegen das Ausfuhrverbot nach Rom und in die besetzten Gebiete geschmuggelt.

In MURILEGA erzähle ich die Geschichte einer der ersten Hauskatzen in unserem Land. Bei den historischen Fakten konnte ich auf die Hilfe durch den Ammianus Verlag bauen. Bei den Katzenszenen brauchte ich ja nur meine eigene Katze Jule zu beobachten. Ein spannender Krimi, nicht nur für Katzenliebhaber. MURILEGA, die Legionärskatze, Ammianus Verlag 2014, ISBN 9783945025048, Paperback, 9,95 €.

Für diese Leserunde stelle ich 3 Printbücher und 5 Ebooks (wahlweise epub oder mobi) zur Verfügung. Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf einen spannenden Dialog.

Autor: Manu Wirtz
Buch: Murilega
1 Foto

manuela_wirtz

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Bitte beachtet, es sind 3 Printbücher und 5 Ebooks, die ich unter den Bewerbern auslose.

Lilka

vor 3 Jahren

Hallo, gibt es dazu auch eine Leseprobe? Ich finde das Buch klingt sehr interessant, lese aber immer gerne vorher rein um zu sehen, ob es wirklich etwas für mich ist.

Beiträge danach
130 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

manuela_wirtz

vor 3 Jahren

Rezensionen
Beitrag einblenden
@ManuelaBe

Hallo Namensvetterin,
ich danke dir sehr fürs Mitmachen und die tolle Rezension. Vor allem, dass du sie überall eingestellt hast, freut mich.

manuela_wirtz

vor 3 Jahren

Meinen herzlichen Dank an alle, die bei dieser Leserunde mitgemacht haben. Es hat mir viel Spaß gemacht. Die Anregungen nehme ich gerne auf und ich werde darüber nachdenken, wie die Geschichte von Murilega oder ihren Nachkommen fortgeführt werden könnte.

ManuelaBe

vor 3 Jahren

Rezensionen

Unter dem Namen manu63 habe ich meine Rezension auch bei jpc.de eingestellt, frei geschaltet ist sie schon nur noch nicht sichtbar https://www.jpc.de/jpcng/ebooks/detail/-/art/manu-wirtz-murilega/hnum/6542056

Books14

vor 3 Jahren

Kapitel 9-12
Beitrag einblenden

Die kleinen Kätzchen sind sehr beliebt. Ja, das kann ich mir sehr gut vorstellen. Nicht nur, weil es so angenehme Tier sind, sondern vor allem wegen ihrer Qualitäten als Mäusejäger.

Die Szene mit dem Fluch hat mir gut gefallen. Eine schöne Idee, dass Muri das Fluchtäfelchen wieder ausgräbt und nach Hause schleppt.

Man bekommt gute Einblicke in das Leben in der römischen Provinz dieser Zeit.

Schön finde ich auch, dass Muri und Silvester – wahrscheinlich – wieder vereint werden.

Books14

vor 3 Jahren

Geschichte der Hauskatzen in Deutschland
Beitrag einblenden

Sehr informativ. Rundet den Roman sehr schön ab. Damit dürfte die Katze das Haustier mit der am Abstand wechselvollsten Geschichte sein.

manuela_wirtz

vor 3 Jahren

Geschichte der Hauskatzen in Deutschland
@Books14

Ja, man möchte fast sagen: leider. Katzen ging es ja nicht immer gut in der Geschichte. Auch heute hat sie nicht überall den Stellenwert als Haustier, wie wir es kennen und gewohnt sind. In manchen Kulturen möchte ich erhlich nicht Katze sein.

Books14

vor 3 Jahren

Rezensionen

So, hier nun endlich meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Manu-Wirtz/Murilega-1128817541-w/rezension/1130512986/

Ebenso auf amazon.
Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!

Neuer Beitrag