Neuer Beitrag

manuela_wirtz

vor 2 Monaten

Alle Bewerbungen

Sag beim Abschied laut Tschüssikowski!

Wenn man sich von einem lästigen Ehepartner, dem stressigen Job, einem alten Koffer, der Heimat, einem geliebten Menschen, schlechten Gewohnheiten oder einer Schuld, und natürlich auch vom Leben verabschiedet, dann sagt man „Tschüss“ oder ganz locker „Tschüssikowski“.

Die Herausgeberin Manu Wirtz hat eine Sammlung Kurzgeschichten und Gedichte zum Thema Abschied von bekannten Autorinnen und Autoren sowie talentierten Neuentdeckungen zusammengestellt und in der Anthologie „Tschüssikowski“ veröffentlicht.

Es ist bereits die vierte Anthologie der vielseitigen Autorin aus der Eifel. Die Herausforderung für die Herausgeberin bestand darin, aus 153 eingereichten Beiträgen diejenigen herauszusuchen, die es jetzt in das fertige Buch geschafft haben. Manu Wirtz mit viel Gespür für besondere Texte eine brillante Auswahl getroffen, die den Leser mit spannenden Krimis, berührenden Emotionen, tiefgreifenden Innenansichten und originellen Dialogen fesseln. Jede der Autorinnen und Autoren haben sich mit dem Thema Abschied auf ihre eigene Art und Weise beschäftigt.

Manu Wirtz läd herzlich zur Leserunde mit Tschüssikowski“ ein. Es ist das ideale Buch, um für einen Moment Abschied vom Alltag zu nehmen. Bewerbt euch einfach um die 10 Printexemplare. Viele der beteilgten Autoinnen und Autoren sind schon gespannt auf die Fragen und Diskussionen bei der Leserunde und freuen sich auf euch.

Autor: Manu Wirtz
Buch: Tschüssikowski
1 Foto

manuela_wirtz

vor 2 Monaten

Kurzgeschichten 1-7

»Und ganz doll mich« von Cornelia Aistermann
FLUCHTPUNKTE von Gisela Atteln
Brandenburgische Zugbekanntschaft von Maryanne Becker
Schneetreiben von Ursula Dittmer
Ein Glas Chardonnay mit Paul von Sandra-Maria Erdmann
Als ich einmal Zigaretten holen ging von Leonhard Föcher
Zwischen Tür und Angel von Jana Franke

manuela_wirtz

vor 2 Monaten

Kurzgeschichten 8-14

Wolfi von Peter Futterschneider
AUF NIMMERWIEDERSEHEN oder: Bedenke deine Wünsche gut von Geli Grimm
Flügelschlag von Ragnar Guba
Gezeitenwechsel von Anke Höhl-Kayser
Loslassen kann so schmerzhaft sein! Von Susanne Horn
Leichenfledderer in Rock und Bluse von Anke Kemper
Ein letzter Abschied von Theres Krause

Beiträge danach
297 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

milchkaffee

vor 1 Monat

Kurzgeschichten 15-21

Die Geschichten fand ich teilweise sehr traurig. Besonders die mit dem ertrunkenen Bruder...

Hotti

vor 1 Monat

Kurzgeschichten 8-14

milchkaffee schreibt:
Losslassen war eine absolute Lieblingsgeschichte. Dies aus persönlichem familiären Grund, da wir auch Abschied nehmen mussten

Vielen lieben Dank für Deine positive Rückmeldung und das Du an der Leserunde teilgenommen hast!!!

Ricardo_Ulbricht

vor 1 Monat

Kurzgeschichten 22-29
@CoraGMolloy

Liebe Cora,
vielen Dank für deine Rückmeldung. Das eine "Papa" muss ich übersehen haben, es ärgert mich aber weniger, da der Erzähler wohl von vornherein als männlich aufgefasst wurde. Danke für den Einblick, vor allem war für mich interessant, wie viel von den eigenen Erfahrungen beim Lesen eine Rolle spielt und wie sehr es die erzählte Welt in bestimmte Bahnen lenkt.
Beste Grüße
Ricardo

milchkaffee

vor 1 Monat

Kurzgeschichten 22-29

Steinzeit habe ich leider nicht so ganz verstanden.

SummseBee

vor 2 Wochen

Kurzgeschichten 8-14
Beitrag einblenden

Die Geschichte Wolfi fand ich mal eine erfrischende Neuerzählung von einem Märchen.

Auf Nimmerwiedersehen lässt einen nachdenklich zurück. Wie oft sagt man etwas aus Trotz was man eigentlich gar nicht so meint. Und in dieser Geschichte passiert es dann wirklich. Das Ende war schon schwarzer Humor und hat die schreckliche Tatsache etwas entschärft. Und es steckt dennoch so viel wahres hinter der Geschichte über das man mal nachdenken sollte.

Flügelschlag fand ich ein sehr schönes und berührendes Gedicht. Ich kann gar nicht in Worte wiedergeben was es in einem auslöst.

Die Geschichte von Anneliese hat mich nachdenklich zurück gelassen. Macht es einen doch klar wie wichtig es ist den letzten Willen eines Menschen zu respektieren.

manuela_wirtz

vor 2 Wochen

Kurzgeschichten 8-14
@SummseBee

Schön, dass du weitermachst, ich freue mich :-)

SummseBee

vor 2 Tagen

Kurzgeschichten 15-21
Beitrag einblenden

Der Dreck von Auschwitz - eine Geschichte an der man sehen kann wie Krieg einen Menschen verändern kann.

Das Bügelzimmer - war eine spannenden Geschichte mit einem makaberen Ende, dass mich überrascht hat.

Auf zu neuen Ufern - eine sehr gute Geschichte... mein Favorit in diesem Abschnitt.

Hinterwasser - eine Geschichte die traurig stimmt und gleichzeitig Hoffnung versprüht.

Neuer Beitrag