Manuel Möglich Deutschland überall

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Deutschland überall“ von Manuel Möglich

Ob auf dem Oktoberfest in Brasilien, beim Liederkranz in New York oder in der Brauerei in China - Deutsche und ihre Kultur findet man überall und in allen Klimazonen. Manuel Möglich macht sich auf die Suche: Er bereist alle fünf Kontinente, forscht nach den letzten deutschen Spuren in Tsingtao, unterhält sich in Westafrika mit perfekt Hochdeutsch sprechenden Namibiern über ihre Kindheit in der DDR, er fahndet in Südamerika nach der deutschen Festtagslaune und dem deutschen Fleiß. Und wie denken eigentlich die Nachfahren früherer Kolonialherren, junge und alte Auswanderer, die Abkömmlinge von einst Emigrierten über jenes Land, das ihnen nah und fern zugleich ist? Was bedeuten das deutsche Erbe, die Kultur und das Phantom der deutschen Tugenden jenen Menschen, die die heutige Bundesrepublik kaum kennen? Sind sie am Ende die deutscheren Deutschen? Ohne Scheu und mit größter Offenheit begibt sich Manuel Möglich mitten hinein in diese deutschen Parallelwelten, die wir allenfalls als Urlaubsparadiese kennen, und zeichnet ein gänzlich neues Bild von uns Deutschen. Er wirft einen frischen Blick auf sehr exotische und zugleich urdeutsche Themen ein Buch, das uns viel darüber erzählt, wer wir sind und was die Welt über uns denkt.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Manuel Möglich: "Deutschland überall"

    Deutschland überall
    oszillieren

    oszillieren

    25. January 2016 um 19:26

    Ohne zu wissen, was auf mich zukommen sollte, wurde ich zu einer Lesung von Manuel Möglich eingeladen. Von Anfang an war ich begeistert von diesem lustigen, intelligenten Typen, der skurrile Anekdoten von seinem Roadtrip in die verschiedensten Ecken der Welt zum Besten gab. Kurz danach besorgte ich mir das Buch „Deutschland überall“ aus der Bibliothek, um alle Geschichten zu lesen. Das Buch ist aufgeteilt in mehrere Kapitel, die jeweils die Reise in ein Land beschreiben: Rumänien, USA, Samoa, Namibia, China, Brasilien und Tschechien. Überall dort macht Manuel Möglich sich auf die Suche nach deutschen Spuren, seien es die friedlicher Auswanderer oder kolonialer Ausbeuter. Er interviewt deutsche Nachkommen genauso wie Einheimische ohne deutschen Hintergrund und fragt sie nach ihren Meinungen zu Deutschland. Was dabei herauskommt, ist für den deutschen Leser, der alle Klischees über seine Landsleute und sein Land zu kennen glaubt, häufig überraschend. Als Macher der berüchtigten „Wild Germany“-Reportagen lässt Manuel das Skurrile natürlich auch nicht zu kurz kommen. Dennoch geht es grundsätzlich ernsthaft zu. Es gefällt mir z.B. gut, dass das Buch dem Leser Deutschlands Vergangenheit als Kolonialmacht näher bringt, und zwar nicht durch eine rosarote, relativierende Brille—sondern sachlich und kritisch. Am besten gefällt mir die Ehrlichkeit des Buches. In manchen Kapiteln wird man von Manuels guter Laune angesteckt, bei anderen merkt man, dass er sich wohl selbst einen aufschlussreicheren und spannenderen Trip gewünscht hätte. Dementsprechend bleibt der ein oder andere Reisebericht blass. Vom reinen Unterhaltungsstandpunkt aus gesehen gibt es spannendere Bücher. Aber irgendwie mochte ich auch diese Kapitel: Manuel beschreibt die Dinge wie er sie erlebt, und wenn einmal weniger passiert, dann ist das einfach so. Ein kleiner Kritikpunkt bleibt für mich das Nachwort/Fazit, das noch nicht einmal eine Seite umfasst und in dem sich Klischee an Klischee reiht. Fast könnte man meinen, er habe es zwei Minuten vor Ablauf der Deadline heruntergeschrieben. Nach Reisen in sieben Ländern bleibt so wenig zu sagen? Oder ist das gerade der Punkt?

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Deutschland überall von Manuel Möglich

    Deutschland überall
    Wilmar Menz

    Wilmar Menz

    08. September 2015 um 13:31 via eBook 'Deutschland überall'

    Eine kurzweilige Geschichte, leicht zu lesen. Interessante Geschichten und Hintergründe über die behandelten Personen. Lebensgeschichten sind immer interessant, vor allen wenn es um die deutsche Geschichte geht.

  • Home is where the heart is

    Deutschland überall
    -RedSoul-

    -RedSoul-

    30. April 2015 um 21:23

    Ich folge Manuel Möglich immer wieder gerne auf seinen Reisen. Zuerst in Wild Germany an die entlegensten Ecken in unsrem Land. Und nun nimmt er mich mit Deutschland überall mit in die entlegensten Ecken dieser Welt auf eine wunderbar kurzweilige Reise zu Menschen mit deutschen Wurzeln in Brasilien, Namibia, China, Samoa, Rumänien, Amerika und Tschechien. Man erfährt auch viel über deutsche Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts und darüber wir unser Land im Ausland wahrgenommen wird. In einigen Ländern lebt die dritte Generation der deutschen Auswanderer, deren Situation sehr ähnlich einiger Migranten in Deutschland ist. Junge Menschen zwischen Tradition, Herkunft und zweiter Nationalität. Ich habe es sehr genossen dieses Buch zu lesen und mehr über meine Heimat zu erfahren. Empfohlen ist dieses Buch jedem der seinen Horizont erweitern und über einen Tellerrand hinausschauen möchte.

    Mehr