Manuel Mitterlehner Düsteres Dichter Dasein

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Düsteres Dichter Dasein“ von Manuel Mitterlehner

Über das Dichten Tinte schenkt dem Wort das Leben Lässt Gedanken ein Netz weben Sich zu schönstem Vers erheben Eleganz entgegenstreben Sei des Dichters schärfste Klinge Feder von der Schwanenschwinge Die die Tinte aufs Blatt bringe Von Unschuld und von Lastern singe Führest in das fernste Land Schmiedest der stärksten Freundschaft Band Das Genie ist es, das durch dich Ausdruck fand Durch die Bewegung seiner Hand Es ist, der als Götterfunke gleißt Dass Wahnsinn Vernunft niederreißt Oder beides zusammenschweißt Des Poeten tollkühner Geist

Stöbern in Gedichte & Drama

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

Ganz schön Ringelnatz

Wie hübsch. Halt Ringelnatz. Schönes Vorwort auch!

wandablue

Kolonien und Manschettenknöpfe

Von faszinierender sprachlicher Eleganz und eloquenter Originalität.

Maldoror

Südwind

Ein Jahrbuch zur Dokumentation der Weiterentwicklung der Haiku-Dichtung im deutschsprachigen Raum - ein interessates Projekt.

parden

Dein Augenblick

Eine Liebeserklärung

vormi

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Kate Tempest bringt die verlorenen Götter in uns zum Vorschein.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen