Manuel Sandrino Am Quell der Weisheit

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Quell der Weisheit“ von Manuel Sandrino

 Markku Moor ist ein junger Draufgänger aus Basel. Er lebt mit Apollon Holmström, seinem Märchenprinzen, zusammen. Die beiden sind ein glückliches Liebespaar und zudem auch die besten Freunde. Alles könnte perfekt sein, wären da nicht diese wiederkehrenden Albträume, in denen Markku versucht, Wahnsinn von Weisheit zu trennen. Jeden Morgen fühlt er sich nur noch als ein Schatten seines früheren Selbst. Alles Zureden seines Lovers hilft nichts; Markku ahnt Böses auf sich zukommen.  Um sich abzulenken, trainiert Markku regelmäßig. Beim Joggen am Rhein belauscht er Molpe, den er von früher kennt. Molpe war schon immer seltsam, denn der kleine Kerl schwimmt zu jeder Jahreszeit im Rhein und singt mit Vorliebe auf Brückenpfeilern sitzend. Fortan locken verführerische Gesänge und Klänge Markku in Albträume, in denen er von Sirenen in die Tiefe gezerrt wird. Als er kurz darauf wirklich beinahe ertrinkt, wird er ausgerechnet von Molpe gerettet. Das hat seinen Preis. Er muss Molpe helfen, dessen fünf Brüder, die über halb Europa verteilt leben, zu finden.  Die Brüder hüten ein Geheimnis, das mit dem vergifteten Quell der Weisheit zu tun hat. In Wien verbündet sich Markku mit drei Brüdern von Molpe. Er traut ihnen jedoch nicht recht über den Weg. Wie die Sirenen in der Mythologie, sind auch die Sirenen-Brüder erotische Wesen, die mit Sex und Verführung jeden ins Verderben locken. Trotzdem muss Markku auch noch die letzten beiden finden, die in Las Vegas leben. Durch seine Träume weiß er, dass er nur mit allen sechs Sirenen-Brüder zusammen den Quell der Weisheit finden kann.

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Macht nachdenklich

brauneye29

Der Meisterkoch

Orientalisches Märchen über einen Geschmacksbeherrscher,der meinen aber nicht vollkommen getroffen hat.

hannelore259

Was man von hier aus sehen kann

Angenehme sehr poetische Lektüre, sehr empfehlenswert #Okapi #MarianaLeky

Katharina_boe

Der verbotene Liebesbrief

Sehr schönes Buch...

Lavazza

Das Haus ohne Männer

Ein wunderbarer Roman über die Liebe und das Leben, die angesprochene Musik habe ich in Hintergrund laufen lassen, toll.

Campe

Die Lichter von Paris

konnte mich überhaupt nicht mit anfreunden

Rebecca1120

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks