Manuel Timm Die Federn des Windes: Episode 1: "Iphosia"

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Federn des Windes: Episode 1: "Iphosia"“ von Manuel Timm

Als Ellie eines Abends einem fremden Mann die Tür öffnet, ahnt sie noch nicht welches haarsträubende Abenteuer sie dadurch ins Rollen bringt. Der zunächst freundliche Horace Finton fragt lediglich nach einem Buch, das sich im Besitz ihrer verstorbenen Großmutter befinden soll. Anna, Ellies kleine Schwester, die das Buch schließlich entdeckt, wird von Horace durch ein Portal in eine andere Welt entführt. Ellie, die Annas Entführung fassungslos mit ansehen muss, kann ihnen in letzter Sekunde durch das Portal folgen. Gefangen in einer fremden Welt bleibt Ellie allein die Möglichkeit dem jungen Kellan zu vertrauen, um ihre Schwester und einen Weg nach Hause zu finden. Für die Schwestern beginnt ein nicht ungefährliches Abenteuer in einer Welt, die vielleicht doch nicht so märchenhaft ist, wie sie zunächst scheint...

Eine spannende und abenteuerliche Reise in eine andere Welt. Klasse!

— -nicole-
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein toller Auftakt!

    Die Federn des Windes: Episode 1: "Iphosia"

    -nicole-

    25. October 2015 um 20:44

    Auf der Suche nach einem geheimnisvollen Buch stößt Horace Finton auf die Schwestern Ellie und Anna, die nicht ahnen, dass dieses sich im Besitz ihrer verstorbenen Großmutter befindet. Anna, die das Buch schließlich entdeckt, wird von Horace durch ein Portal in eine andere Welt entführt. Ellie, die das Verschwinden ihrer kleinen Schwester fassungslos mit ansieht, kann in letzter Sekunde noch durch das sich schließende Portal treten. Allein und keine Ahnung, wo Anna sich in dieser fremden Welt befindet, begegnet sie dem jungen Kellan, der ihr schließlich das Leben rettet. Doch irgendwas scheint er zu verbergen... Sowohl für Anna als auch für Ellie beginnt ein nicht ungefährliches Abenteuer in einer Welt, die vielleicht doch nicht so märchenhaft ist, wie sie zuerst scheint...Zudem stellt sich die Frage: Was hat es mit dem mysteriösen Buch auf sich, mit dem alles angefangen hat? Nachdem mir das Buch "Die Gnome" sehr gut gefallen hat, war ich schon gespannt auf den neuen Roman von Manuel Timm. Daher hat es mich sehr gefreut, dass ich die erste Episode von "Die Federn des Windes" vorab probelesen durfte. Die Geschichte um die beiden Schwestern Ellie und Anna, die durch ein Portal in die Parallelwelt "Iphosia" gelangen, hat mir sehr gut gefallen. Durch den flüssigen Schreibstil lässt sich die Geschichte sehr gut lesen. Auch die Beschreibungen der Schauplätze sind schön und detailreich beschrieben, sodass man sich als Leser auch die Welt von Iphosia sehr gut bildlich vorstellen kann. Mein Fazit: Ein sehr gelungener Auftakt! Eine tolle Story, in der den Leser einige Überraschungen erwarten. Die Charaktere sind gut gewählt, um einige rankt sich noch so manches Geheimnis (was ja gerade das interessante ist). Auf jeden Fall ist der erste Teil eine schöne und spannende Fantasy-Geschichte, die manchmal geheimnisvoll ist, aber auch so manches Abenteuer enthält. Ich bin nun schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. Ein echter Geheimtipp und natürlich eine Leseempfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks