Manuela Evers

 4.4 Sterne bei 17 Bewertungen
Manuela Evers

Lebenslauf von Manuela Evers

Manuela Evers kam 1970 als echtes Münchner Kindl zur Welt. Etwa im Alter von zehn Jahren begann sie ihren ersten Roman über ein schwarzes Wildpferd, der allerdings bald in der Versenkung verschwand. Auch der Nachfolgeroman über einen goldenen Löwen, in dessen Augen sich alle sieben Jahre die Schätze der Erde spiegeln, verließ nie die vier Wände ihres Zimmers. Aufgrund dieses eher überschaubaren Erfolgs entschloss sie sich, nach dem Abitur einen "richtigen" Beruf zu ergreifen, um die Zeit bis zum Durchbruch als Bestsellerautorin zu überbrücken. Sie ist Mitglied bei den Polizeipoeten und den Mörderischen Schwestern und hat seit 2005 einige Kurzgeschichten veröffentlicht. 2012 erschien bei PersonalNovel ihr Oktoberfest-Krimi mit dem Titel "Wiesngeister" und mit "Die Magie des schwarzen Drachen" hat im August 2013 ihr erster Fantasyroman das Licht der Welt erblickt. Sie lebt mit ihrem Mann, einigen Katzen und einer Schar Hühner in der Nähe von München und arbeitet derzeit an einem München-Krimi und einem Horror-Roman.

Alle Bücher von Manuela Evers

Manuela EversDie Magie des schwarzen Drachen 1: Die Nacht von Synntaine
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Magie des schwarzen Drachen 1: Die Nacht von Synntaine
Manuela EversDie Magie des schwarzen Drachen 2: Die Sumpfmaid
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Magie des schwarzen Drachen 2: Die Sumpfmaid

Neue Rezensionen zu Manuela Evers

Neu
Traumfeders avatar

Rezension zu "Die Magie des schwarzen Drachen 2: Die Sumpfmaid" von Manuela Evers

Manuela Evers - Die Sumpfmaid
Traumfedervor 5 Jahren

Inhalt
Tynwar hat die Gabe zu sehen, was anderen verborgen bleibt. Von dem Geist seiner Großmutter erhält er eine Warnung, die sich schon bald zu bewahrheiten droht. Trotz all der alarmierenden Geschichten geht sein Bruder in den Sumpf, dorthin, wo die gefährliche Sumpfmaid hausen soll. Tynwar weiß, der Ulwar, der aus dem Sumpf zurück kehrte, ist nicht länger sein Bruder. Ihm ist klar, dass er seine Familie beschützen sollte, doch wie soll er dies tun bei all der Ungläubigkeit?
Während dessen hat der Wettlauf um das Mädchen aus der anderen Welt begonnen. Zwei Seiten wollen ihre Macht für sich haben. Es stellt sich nur noch die Frage, welche ihr Ziel eher erreichen wird.

Meine Meinung
Maras Abenteuer geht endlich weiter.
Gestrandet in einer fremden Welt, erfährt sie Details über ihre Vergangenheit, von denen sie sich nie hätte träumen lassen, dass diese ihr Leben so auf den Kopf stellen könnten. Sie hat keine Ahnung, dass es Mächte gibt, die ihre verborgenen Kräfte für etwas Schreckliches nutzen wollen. Der Wettlauf um ihre Person hat bereits begonnen. Wem wird sie trauen können, wenn doch alles fremd ist?

Auch Slaithan hat erneut seinen starken Auftritt. Der Krieger wird Teil einer Geschichte, deren Ausgang noch völlig offen ist. Es zeigt sich, dass er Ungerechtigkeit hasst und unnötige Gewalt vermeiden will, doch wenn es darum geht jemanden zu beschützen, gibt er alles. Als freier Krieger erhält er nun einen Auftrag, der über das Wohl der ganzen Welt entscheiden könnte. Wird er in der Lage sein die Erwartungen zu erfüllen?

Neben den bereits bekannten Charakteren und deren eingeführten Handlungen, wird nun ein ganz neuer Part vorgestellt. In dessen Mittelpunkt steht der junge Tynwar mit seiner besonderen Gabe. Obwohl ihm niemand recht glauben kann oder will, sieht er Dinge, die von anderen nicht wahrgenommen oder anerkannt werden. Auch wenn er noch relativ jung ist, muss er bereits schwer arbeiten. Anders als sein Bruder ist er nicht so stark, stattdessen hat er Köpfchen, doch diese Tatsache weckt eher den Unmut seines Vaters. Tynwar wünscht sich seine Familie beschützen zu können, doch noch kennt er nicht die wahren Grausamkeiten, die die Welt zu bieten hat.

Mit diesem zweiten Teil offenbart Manuela Evers einen weiteren und neuen Blickwinkel auf die Welt, die sie hier erschaffen hat. Ein dunkles Wesen hält Einzug in die Menschheit, ein Wesen, an dessen Existenz niemand glauben wollte. Zusammen mit diesem Wesen, scheint auch eine erneute Dunkelheit aufgekommen zu sein.
Überhaupt wird die Stimmung düsterer und drückender. Ein Gefühl der Beklemmung greift um sich.
Die Autorin schafft eine Atmosphäre, die auf gewisse Weise geladen wirkt. Auch wenn es kaum auffällt, nach und nach wird die Spannung aufgebaut. Mit der Spannung wächst aber auch die Neugier.
Was wird als nächstes passieren? Welche Überraschungen hält die Autorin noch parat?
So viele unbeantwortete Fragen, dass das Warten auf den nächsten Part zu einer wahren Geduldsprobe wird.

Fazit
Voller Fantasie und Spannung wird die Geschichte in den Rahmen einer drückenden Finsternis geführt. Auf Grund der unterschiedlichen Charaktere gibt es immer wieder etwas Verblüffendes, das die Neugier des Lesers anheizt. Einmal Feuer gefangen, kann man sich kaum noch losreisen.

Kommentieren0
3
Teilen
Traumfeders avatar

Rezension zu "Die Magie des schwarzen Drachen 1: Die Nacht von Synntaine" von Manuela Evers

Die Nacht von Synntaine
Traumfedervor 5 Jahren

Inhalt
Nach einem schrecklichen Date will Mara eigentlich nur noch nach Hause, doch plötzlich taucht aus dem Nichts ein fremder Mann auf. Unheimliche Kräfte greifen nach ihr und rauben ihr das Bewusstsein. Erneut erwacht, findet sich Mara an einem völlig anderem Ort wieder. Sie ahnt ja nicht, was ihr Auftauchen für diese Welt bedeutet. Verwirrt und ein wenig verängstigt muss Mara ein neues Schicksal entdecken. Noch ist nicht klar, wo dieses sie hinführen wird.

Meine Meinung
Mit "Die Nacht von Synntaine" führt Manuela Evers ihre Leser in eine spannende Welt voller Magie ein. Es ist eine Welt, in der Magie eine hohe Stellung genießt und Krieger nach wie vor zu ihren Waffen greifen müssen. Doch es ist auch eine Welt in der viele Geheimnisse gewahrt werden und so manches Übel in Vergessenheit geraten ist.

Mara hat keine Ahnung von all dem, denn sie weiß ja nicht einmal, dass eine solche Welt existiert. Ihre Probleme drehen sich eher darum einen anständigen und netten Mann zu finden. Ihr Leben scheint normal, bis eine Nacht alles verändert. Sie begegnet einem Mann, der aus dem Nichts erscheint und sie mit einer seltsamen Macht um das Bewusstsein bringt. Erwacht an einem fremden Ort, weiß sie nicht, wie sie zurück kann. Von Lyffendra, der Frau, die sie fand, bekommt sie etwas über die Welt erzählt. Mara weiß nicht, was sie denken oder glauben soll. Warum ist sie hier und kann sie jemals wieder zurück? Weshalb ist sie überhaupt da?

Neben Mara gibt es zwei andere Hauptlager des Geschehens. Zu einem einen dunklen und kalten Ort, wo ein Magier das Unmögliche versucht. Zum anderen eine Schule, die von einem Hohepriester geführt wird. Dieser muss nach und nach erfahren, dass etwas aus den Fugen geraten ist.

Die Autorin hat hier den Beginn einer unglaublichen Geschichte erschaffen. Sie entführt den Leser in eine andere Welt und lässt ihn dort praktisch stranden. Häppchenweise werden Informationen geliefert, die aber noch nicht sonderlich viel aussagen und damit bleibt der Hintergrund verborgen. Die Gefühle, die durch die Figuren vermittelt werden, lassen die Situation real wirken. Besonders hervortretend ist dabei die Gefühlslage von Mara. Die ganze Verwirrung, bis hin zur Verzweiflung, aber auch ihre Sturheit, machen sie zu einer sympathischen Heldin.
Ganz besonders aufregend ist der Ausbau des Endes dieser Folge. Manuela Evers lässt da praktisch eine Bombe vor die Füße des Lesers platzieren um ihn dann, auf heißen Kohlen sitzend, warten zu lassen was als nächstes passiert.


Fazit
Eine unerwartete Begegnung bringt eine Frau in eine andere Welt. Was muss sie tun? Was ist ihr Schicksal? Geheimnisvoll beginnt Manuela Evers mit ihrer Erzählung und macht neugierig auf das, was noch folgen wird. Ein Abenteuer steht in den Startlöchern und wartet nur darauf erlebt zu werden.

Kommentieren0
1
Teilen
romantic devils avatar

Rezension zu "Die Magie des schwarzen Drachen 1: Die Nacht von Synntaine" von Manuela Evers

Guter Auftat
romantic devilvor 5 Jahren

Die junge Mara kommt gerade von einem missglückten Daten, als ihr plötzlich ein geheimnisvoller Mann gegenübersteht. Etwas greift sie an und plötzlich findet sie sich in einer fremden Welt wieder. Mehr als nur ein Zufall, denn hier findet sich ihr Schicksal.

 

Das Buch ist nur kurz, mehr eine Einleitung, bei der man mehr über die Hauptcharakter und den Schauplatz, aber auch die Vergangenheit erfährt. Alles ist noch ein bisschen oberflächlich und undurchsichtig. Ist halt wirklich nur eine Heranführung an die Gesichte. Trotzdem macht das Buch Spaß, denn der Schreibstil ist sehr gut und man kann das Buch wirklich schnell und flüssig lesen. Außerdem gibt es einige tolle Charaktere. Mit gefällt am besten der Krieger Slaithan (und sein Pferd). Ein Buch, dass wirklich Neugier auf die folgenden Bücher macht.

Fazit: Toller Auftakt, nur ein bisschen kurz.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Binchen84s avatar
Nachdem ich hier bei der Leserunde von Manuela Evers Buch "Die Magie des schwarzen Drachen 1: Die Nacht von Synntaine" dabei war und mir das Buch sehr gut gefallen hat, bat ich Manuela noch um ein Interview für meinen Blog. Sie freute sich sehr darüber.
Natürlich möchte ich euch das Interview nicht vorenthalten und habe noch ein Gewinnspiel dazu gemacht. Zu gewinnen gibt es das Buch von ihr. Dazu müsst ihr mir allerdings eine Frage beantworten. Das ist aber kein Problem wenn ihr das Interview aufmerksam gelesen habt.

Alles weitere findet ihr hier auf meinem Blog. 
http://binchensbuecher.blogspot.de/2013/09/interview-mit-manuela-evers-mit.html

Der/Die Gewinner/in werden hier und auf meinem Blog bekannt gegeben.

Ich wünsche euch viel Glück.

Binchen84
speziis avatar
Letzter Beitrag von  speziivor 5 Jahren
Freu....und vielen Danke :-)
Zur Buchverlosung
Herzlich Willkommen zur Leserunde zu "Die Nacht von Synntaine", der ersten Episode der eBook-Reihe "Die Magie des schwarzen Drachen".

Ihr mögt Fantasy mit allem, was dazugehört: Drachen, mutige Frauen,  finstere Mächte und kämpferische Krieger? Dann seid Ihr hier richtig. Ich freue mich, dass ich Euch meine Romanreihe um meine Heldin Mara vorstellen darf und möchte Euch herzlich dazu einladen, sie auf ihrem Weg durch Lamoridia zu begleiten.

Mara ist ein Mensch wie du und ich, bis sie eines nachts auf dem Nachhauseweg einem unheimlichen Fremden begegnet.

Klappentext:

"Von einem Moment auf den nächsten wird Mara aus ihrer vertrauten Umgebung gerissen. Sie findet sich in einer vollkommen fremden Welt wieder und muss hier erfahren, wer sie wirklich ist – und was das Schicksal für sie bereit hält.

Mara muss nicht nur gegen einen mächtigen Magier, sondern auch gegen einen entfesselten Drachen in die Schlacht ziehen und dabei ihre eigenen Kräfte kontrollieren lernen. Aber ist sie ihrer neuen Aufgabe wirklich gewachsen?

Begleite Mara auf ihrer abenteuerlichen Reise durch Lamoridia, während sie es mit finsteren Mächten aufnehmen muss, um nicht nur sich, sondern das gesamte Volk zu retten. Die neue e-Book-Serie entführt in eine fremde Welt und hält neben atemberaubender Magie, dunklen Kreaturen und geteilten Emotionen auch eine Portion Romantik für dich bereit."

Der Weltenschmiede-Verlag stellt für diese Leserunde zehn Freiexemplare zur Verfügung, für die Ihr Euch ab jetzt bewerben könnt. Um eines davon zu gewinnen, bitte ich Dich mir zu verraten, warum gerade Du ein Buch bekommen solltest. 

Bitte teilt mir auch mit, welches Format - epub oder mobi - ihr benötigt, damit der Bildschirm nicht schwarz bleibt.

Bis zum 12.09.13 habt Ihr Zeit für Eure Bewerbung, danach werden die Freiexemplare verschickt und die Leserunde kann beginnen.

Ich freue mich schon sehr auf den Austausch mit Euch. Natürlich sind auch diejenigen ganz herzlich eingeladen, die kein Freiexemplar ergattern konnten.

Für Fragen, Kommentare oder einfach nur Geplauder stehe ich jederzeit zur Verfügung. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn Ihr mich bei Facebook auf meiner Autorenseite Manuela Evers - Autorin oder auf meiner Homepage www.freude-am-morden.de besucht.


Zur Leserunde
Katis-Buecherwelts avatar
Guten Morgen,

auf meinem Blog gibt es derzeit ein Interview mit der Autorin Manuela Evers , die ihre ebook Serie, einer Fantasy-Romance vorstellt.
Zudem hat mir Manuela Evers ganz viele Bilder bereitgestellt, sogar aus den Kindertagen, die ich meinen Leser zeigen darf.

Zusätzlich habt Ihr die Chance auf den ersten Teil der Serie ... 

*****KLICK ZUM GEWINNSPIEL*****


Schaut rein und beantwortet die Gewinnspielfrage und hüpft in den Lostopf ...

Ich drück Euch die Daumen.

ES ist der 31.08.2013!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Manuela Evers im Netz:

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks