Das wunderbare Wollparadies

von Manuela Inusa 
4,7 Sterne bei34 Bewertungen
Das wunderbare Wollparadies
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Kendalls avatar

Bisher der schwächste Teil, trotz wunderschönem Ende!

Kinderbuchkistes avatar

Ein toller vierter Roman der wundervollen Geschichten aus der Valery Lane

Alle 34 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das wunderbare Wollparadies"

Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734106279
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:17.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Binsches avatar
    Binschevor 2 Stunden
    ...verliebt in die Valerie Lane

    Klappentext:
    Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch! 

    Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird … 

    Meine Meinung:
    Endlich durfte ich wieder die Valerie Lane besuchen. Diesmal an der Seite der lieben Susan zur Weihnachtszeit.
    Susan ist ja eher eine ruhigere Person, die den Männern trotz ihren jungen Jahren bereits abgeschworen hat. Warum dies so ist, erfährt man hier nach und nach in dieser schönen, aber zum Teil auch etwas traurigen Geschichte. Ob man tatsächlich alle Männer aus dem Leben verbannen kann?
    Stets an Susans Seite findet man wie auch bereits in allen andren Büchern ihren süßen Hund Terry, der es versteht, sich in die Herzen der Leser einzuschleichen. Dies hat er bei mir durchaus geschafft.
    Auch für alle schon bekannten Charaktere tickt natürlich die Uhr weiter und so durfte man sich wieder auf lustige und gefühlvolle Mittwoch Abende im Namen der lieben Valerie und anderen Begegnungen freuen.
    Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wie immer sehr gut.
    Wieder einmal habe ich mich wohl in der Valerie Lane gefühlt.
    Leider hab ich aber doch noch einen Punkt, der mich etwas stört.
    Denn so sehr ich die Valerie Lane und ihre Bewohner liebe, habe ich doch das Gefühl, dass jede der Geschichten, obwohl sie doch alle sehr unterschiedlich sind, sich trotzdem vom Grundprinzip sehr ähnlich sind.


    Da es sich bei diesem Buch um den vierten Band handelt, würde ich unbedingt empfehlen die Reihenfolge einzuhalten, da die Geschichte fortlaufend ist.
    Am Ende des Buches finden wir noch "Susans weihnachtliche Lieblingrezepte für wunderbare Stricknachmittage", diese müssen unbedingt noch ausprobiert werden..

    Fazit:
    Wieder einmal war ich sehr gern in der Valerie Lane und freue mich schon an Orchids Seite den Geschenkeladen zu erkunden. 
    Vielen Dank an das Bloggerportal und Blanvalet für das wunderbare Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    AntjeDomenics avatar
    AntjeDomenicvor einem Tag
    Buchliebe für immer ...

    Was habe ich diesem weiteren Band der Valerie Lane entgegengefiebert. Ich liebe diese Reihe und fühle mich immer wohl bei den Mädels in der Valerie Lane. Für mich hat Manuela Inusa mit dieser Buchreihe etwas ganz besonderes geschaffen.

    Schon auf den ersten Seiten war ich wieder lesendes Mitglied der Valerie Lane und fühlte mich wohl. Bildlich konnte ich die Straße vor mir sehen. Und dann auch noch zur Weihnachtszeit mit den Mädels Zeit verbringen ist einfach wundervoll.

    Ich habe jedes Buch der Reihe verschlungen, denn Manuela Inusa hat für mich einen absoluten Wohlfühlschreibstil. Ich kann mich in den Büchern fallen lassen und vergesse Zeit und Raum um mich herum.

    In diesem Band geht es um Susan. Sie hat das Wollparadies und ist gerade zur Weihnachtszeit immer sehr ergriffen aber auch betroffen. Denn sie hatte es in der Vergangenheit nicht immer leicht. Sie hat einen Schicksalsschlag erlitten von dem kaum einer etwas weiß. Nicht mal ihre Freundinnen der Valerie Lane.

    Doch die Mädels merken immer mal wieder, dass Susan etwas bedrückt. Susan weiß, dass sie mit allem zu den Mädels kommen kann, aber so leicht über den Schatten springen kann sie nicht. Tobin und sie verbringen Zeit auf dem Weihnachtsmarkt und sie genießen Zeit zusammen.

    In diesem Jahr wollen die Mädels der Valerie Lane wieder ihren eigenen Weihnachtsmarkt eröffnen und lassen sich immer wieder besondere Dinge einfallen. Sei es etwas Selbstgestricktes oder die selbstgemachte Weihnachtsmarmelade sowie leckeren Tee. Mhm ich musste mir beim Lesen direkt auch einen leckeren Spekulatiustee machen und konnte dann gemütlich weiterlesen.

    Eines Tages steht Charlotte vor dem Laden von Susan und fragt nach einem Aushilfsjob. Susan hat nicht wirklich Interesse daran, aber ihr Herz sagt ihr, das sie Charlotte diese Chance geben sollte. Die Beiden sind sich auf Anhieb sympathisch und genießen das gemeinsame Arbeiten zusammen. Charlotte erzählt von ihrer Lebensgeschichte der letzten Jahre und Susan ist ergriffen.

    Susan hat schon immer ein Herz für Menschen, denen sie helfen möchte und so kommt es auch, das Charlotte eingestellt wird. Zudem gibt es ein Treffen, das Susan verändern wird und die Geschichte nimmt viel Herzfahrt auf.

    Auch in diesem Buch ist es Manuela gelungen mich zu überzeugen. Ich hatte wundervolle Lesestunden und kann es gar nicht glauben, das noch 1 Band folgt und dann Schluss sein soll. Manuela, kannst Du es Dir nicht nochmal überlegen und weiter weiter weiter scheiben?? Bitte!
    Zu guter Letzt: Ich kann auch dieses Buch aus vollstem Herzen empfehlen! Lest es!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    PinkBookLadys avatar
    PinkBookLadyvor 4 Tagen
    Kommt mit in das wunderbare Wollparadies von Susan

    In diesem Band lernen wir die vierte im Bunde kennen, heute geht es um die Geschichte von Susan Holmes und ihrem gemütlichen kleinen Wollparadies.
    Sie hat das Herz einfach am rechten Fleck und dies schätzen ihre Freundinnen total an ihr.
    Doch dann tritt plötzlich ein Mann in ihr Leben und berührt mit seiner Musik ihr Herz und Susan erlebt einen Winter, den sie zuvor noch nie erlebt hatte, in all den Jahren.

    Susan ist eine Person, die ich von Anfang an gleich und schnell in mein Herz geschlossen hatte. Wie sie einfach für andere da ist und sich für sozial Schwache einbringt.  Allerdings hat Susan auch ein trauriges Geheimnis, das wir Leser nach und nach dann aufdecken werden.

     Die kleine romantische Valerie Lane- Straße konnte ich mir bei den Beschreibungen bildhaft sehr gut vorstellen. Ein fabelhaftes Setting im wunderbar verschneiten Oxford, dessen Charme sich einfach kein Kunde entziehen kann und zum Kaufen und Genießen regelrecht einlädt. Eine kleine Strasse mit Herz und Charme, zum eben absoluten wohlfühlen mit den schnuckeligen Lädchen dabei!

    Manuela Inusa ist hier eine wunderbare und Emotionale Geschichte rund um das Thema Freundschaft, Zusammenhalt und Liebe sehr gut gelungen. Eine absolut wunderbare Geschichten zum wohlfühlen mit dem hachz war das schön Effekt.

    Die Autorin hat hier wieder wunderbare und sympatische Charaktere erschaffen und auch in dieser Geschichte tauchen die Freundinnen aus den Bänden wieder auf, die wir schon liebgewonnen hatten. Es freut mich immer wieder aufs neue von ihnen zu lesen und dies zaubert mir immer ein kleines Lächeln ins Gesicht.

    Der Schreibstil ist wie immer locker und leicht gehalten und lässt einen die Geschichte flüssig und schnell weglesen. Aber eigentlich möchte man nicht schnell lesen, denn dann heißt es wieder für kurze Zeit Abschied nehmen von unseren Lieblingen. Kennt ihr das?


    Fazit: Auch der vierte Band der Valerie Lane Reihe knüpft hier wunderbar an seine Vorgänger an und steht diesen absolut in nichts nach. 

    Wer Band 1-3 schon gemocht hat, wird diesen hier lieben. 

    Ich bin verzaubert von Susan und ihrem großen, gutmütigen Herz und ihre kuscheligen Wollparadies. Das richtige Buch für kalten Herbst/Wintertage in der Adventszeit.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Lesefeuers avatar
    Lesefeuervor 5 Tagen
    [Rezension|Werbung] „Das wunderbare Wollparadies“ von Manuela Inusa

    „Das wunderbare Wollparadies“ ist ein Roman von Manuela Inusa und erschien 2018 im Blanvalet Verlag.

    Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

    Meine Meinung:
    Nun sind wir schon bei Band 4 der Valerie Lane Reihe angelangt und ich bin immernoch so verliebt in diese Reihe. Auf diesen Band habe ich mich tatsächlich schon länger gefreut, weil ich selbst gerne häkel und stricke (wenn ich doch nur mehr Zeit hätte), außerdem weihnachtet es nun auch in der Valerie Lane. Stricken / häkeln und Weihnachten ist einfach eine total tolle Kombination. Susan ist wirklich ein wunderbarer Mensch. Sie gefiel mir von Anfang an und ich kann mir gar nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die sie nicht mögen. So gutmütig und warmherzig. Im Buch gibt es oft Rückblicke auf Susans Leben vor einigen Jahren. Die Rückblicke sind stilistisch gesehen gut zu erkennen. Aber auch die anderen Mädels aus der Valerie Lane kommen nicht zu kurz. Wir erfahren als Leser trotzdem was bei ihnen so los ist. Außerdem hat mir die Geschichte um Charlotte gut gefallen. Sie ist ein schöner neuer Nebencharakter. Vielleicht liest man in den folgenden Bänden ja noch ein bisschen von ihr. Da bin ich wirklich gespannt. Natürlich gibt es auch Rezepte am Ende des Buches. Und nun heißt es ein paar Monate warten bis zum nächsten Band.

    Manuela Inusa wusste schon als Kind, dass sie einmal Autorin werden wollte. Die gelernte Fremdsprachenkorrespondentin arbeitete sich durch verschiedene Jobs, wollte aber eigentlich immer nur eins: Schreiben. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag sagte sie sich: Jetzt oder nie! Inzwischen hat sie im Selfpublishing mehr als dreißig Romane veröffentlicht, die viele Leserinnen erreichten. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in ihrer Heimatstadt Hamburg. In ihrer Freizeit liest und reist sie gern, außerdem liebt sie Musik, Serien, Tee und Schokolade.

    Fazit: 5 Sterne

    Ich möchte mich recht herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kinderbuchkistes avatar
    Kinderbuchkistevor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Ein toller vierter Roman der wundervollen Geschichten aus der Valery Lane
    Ein toller vierter Roman der wundervollen Geschichten aus der Valery Lane

    Der vierte Roman von der wunderbaren Valery Lane

    Mir ist diese kleine Straße etwas abseits der Einkaufsmeilen in Oyford schon richtig ans Herz gewachsen. Eine Straße voller Geschichte, die von den liebenswerten Geschäftsinhabern weiter gelebt wird.
    Jede der Ladenbesitzerinnen und neuerdings auch ein Ladenbesitzer hat seine eigene Geschichte, sein eigenes Schicksal und nicht selten auch ein ganz gehöriges Päckchen zu tragen, dennoch stehen sie voller Zuversicht , Freude und immer auch mit dem Herz für andere im Leben. Ein Leben, das geprägt wird von der Geschichte der Straße, den Menschen die dort arbeiten, leben und einkaufen.
    Lernten wir im ersten Roman von Manuela Inusa den kleinen Teeladen  und danach die Chocolaterie und den Trödelladen mit ihrer Besitzerinnen näher kennen dürfen wir nun in das wundervolle Wollparadies eintreten.
    Seine Besitzerin Susan kennen wir bereits ein wenig aus den vergangenen drei Romanen, doch irgendwie konnten wir uns so recht noch kein Bild von ihr machen. Eine Frau, die ihr kleines Wollgeschäft alleine führt und für alle, vor allem aber für die Obdachlosen strickt.
    Sie hat ein Herz für die Schwachen, gebrochenen und neuerdings auch für den Besitzer des Blumenladens, der noch relativ neu in der kleinen Straße ist. Dieser jedoch, so zeichnete es sich schon im letzten Roman ab, hat ein Auge auf die Inhaberin einer kleinen Geschenkboutique geworfen, die leider schon vergeben ist.
    Es sind die Tage vor Weihnachten, die uns für einige Lesestunden nicht nur in weihnachtliche Stimmung versetzten werden sondern auch viel über Susan erfahren lassen.
    Von allen die wir bislang kennengelernt haben ist sie für mich zum einen die unscheinbarste und zum anderen die geheimnisvollste der Ladeninhaberinnen.
    In ihr Leben eintauchen zu dürfen empfand ich als besonderes Geschenk, weil wir es hier mit einer Frau zu tun haben, die wirklich viel in ihrem Leben durchgemacht hat. Was genau das ist erfahren wir ganz langsam Stückchen für Stückchen und immer wieder muss man schlucken. Nicht nur das ihr von einem Mann übel mitgespielt wurde ist auch das Verhältnis zu ihren Eltern nicht ganz einfach. Kind reicher Eltern mit einer selbstverliebten Mutter, der das eigene Image wichtiger ist als ihr Kind, die ihrer Tochter überaus kalt begegnet , das sind nur zwei der Päckchen mit denen Susan lebt.
    Ihr Verhältnis zu Männern ist sehr distanziert. Nicht das sie nicht gern jemanden an ihrer Seite hat, spielt die Angst vor Enttäuschung eine wichtige Rolle.
    Ob sie in diesem Roman ihr Glück finden wird?
    Wir werden es erfahren.
    Was passiert noch?
    Die Geburt eines Babys steht bevor, es soll ein Weihnachtsmarkt organisiert werden, jeder trifft Weihnachtsvorbereitungen, es wird sich viel untereinander ausgetauscht miteinander unternommen, am Leben der anderen teilgenommen und Susan kümmert sich wie immer mit viel Liebe und Leidenschaft um ihre Obdachlosen.
    Als eines Tages eine junge Frau bei ihr im Laden steht und nach Arbeit fragt ahnt noch niemand wie weit dies Susans Leben ändern wird. Eigentlich braucht sie keine Hilfe im Laden doch beim anstehende Weihnachtsmarkt könnte sie tatsächlich Unterstützung gebrauchen. Als Susan dann auch noch etwas vom Schicksal der Frau erfährt kommt ihr Helfersyndrom wieder einmal zu Tage. Die zunächst für zwei Tage Weihnachtsmarkt geplante Zusammenarbeit wird für die Junge Mutter von zwei Kindern zur Festanstellung und zu einer ganz besonderen Freundschaft, denn.....
    Nein, das verrate ich noch nicht.
    Mich hat der Roman, wie seine Vorgänger wieder völlig fasziniert.
    Manuela Inusa gelingt es auch im vierten Teil uns völlig in die Welt der Protagonistin und der Valery Lane zu entführen. Wir tauchen ein, treffen all die, die uns in der Vergangenheit ans Herz gewachsen sind wieder, erfahren auch von ihnen mehr und lernen eine tolle Frau näher kennen. Es kommen neue Menschen  mit ihren Schicksalen hinzu die wir gleich mit ins Leserherz schließen und die uns immer wieder veranlassen Spekulationen, über den Weg den sie im Laufe der Geschichte gehen, anzustellen.
    Und das alles mit dem Charme der kleinen Einkaufsstraße und dem weihnachtlichen Flair.
    Ja, und nicht zu vergessen gibt es auch hier wieder all die wundervollen Rezepte, die wir im Laufe des Romans in irgendeiner Weise kennengelernt haben zum nachmachen.
    *
    Leider geht die Zeit viel zu schnell vorbei.
    Ungern taucht man aus dem Roman wieder auf. 
    Zu schön war die Zeit mit all den wunderbaren Menschen.
    Bleibt nun sehnsuchtsvoll auf den nächsten Roman zu warten, in den wir ganz zum Schluss noch etwas hinein lesen dürfen.




    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sunnywonderbooklands avatar
    Sunnywonderbooklandvor 10 Tagen
    Willkommen zurück

    Autorin: Manuela Inusa
    Verlag: Blanvalet
    Seitenanzahl: 368
    Preis: 9,99 Euro/ 8,99 Euro
    erschienen am 17. September 2018


    Inhalt

    Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …


    Meine Meinung

    Im vierten Band der Reihe kehrt man endlich wieder in die Valerie Lane zurück und erfährt, wie es mit den Ladeninhabern weitergeht. Nach Ruby geht es diesmal mit Susan weiter, die einen Wollladen in der Straße hat. Nach einigen Vorfällen in ihrer Vergangenheit hat sie der Liebe abgeschworen und gibt sich mit ihrem ruhigen Leben zu frieden.
    Ihr Leben verändert sich aber mit einem Schlag, als eine junge Mutter zu ihr kommt, die dringend einen Job braucht, damit sie ihre Kinder verpflegen kann. Gespannt verfolgt man, wie sich Susan Einstellung verändert und sie langsam immer offener gegenüber den anderen wird und auch über ihre Probleme spricht. Langsam kann sie die Vorfälle vor all den Jahren verarbeiten und man begleitet sie auf diesem Prozess. An manchen Stellen hat sich die Geschichte ein wenig hingezogenen, aber im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte gut gefallen. Besonders schön ist es, dass die Charaktere aus den vorherigen Bänden immer noch eine große Rolle spiele und es sich so jedesmal vertraut anfühlt, wenn man wieder in die Geschichte eintaucht.
    Von den ganzen Charaktere her hat mir Susan bis jetzt am wenigsten zugesagt, was vllt an ihrer sturen Art liegen mag. Im Grunde schließt man sie aber nach einiger Zeit mit ihrer liebevollen und fürsorglichen Art ins Herz.
    Der Schreibstil ist auch wieder locker und man kommt schnell in der Geschichte an. Das Setting in der Valerie Lane ist wie schon in den letzten Bänden einfach überragend. Ich wünschte, dass es diese Straße wirklich geben würde.


    Fazit

    Für mich war es diesmal nicht so gut wie die Vorgänger, aber trotzdem ein schönes Buch, dass sich auch schnell liest. Jetzt kann ich kaum den letzten Teil der Valerie-Lane Reihe erwarten.
    Insgesamt 4 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    printbalances avatar
    printbalancevor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Eine tolle Fortsetzung die durchaus auch als Einzelband gelesen werden kann. Jedoch empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten.
    Das wunderbare Wollparadies (Teil 4) von Manuela Inusa

    Inhaltsangabe:
    Mitten in Oxford befindet sich eine kleine, kopfsteingepflasterte Gasse, die mit großen Straßenlaternen ausgeleuchtet wird.
    Als Susan Holmes Anfang Dezember mit ihrem Cockerspaniel Terry durch die kalte Winternacht spaziert, erinnert sie sich wieder daran zurück, wie sie einst nur durch Zufall zum ersten Mal in diese ruhige und friedliche Straße gelangte.
    Beim genaueren Betrachten entdeckte sie einen kleinen Laden, der dort leer stand und zu vermieten war. Susan, die diese Situation als Wink des Schicksals betrachtete, notierte sich umgehend die Telefonnummer des Vermieters. Kurze Zeit später erfüllte sich die ehemalige Modedesignerin ihren größten Wunsch und eröffnete in diesen Räumen einen kleinen, wunderbaren "Wolladen- "Susan's Wool Paradise". Die junge Frau findet in der Valerie Lane sofort Anschluss zu ihren Nachbarn, die ebenfalls Ladenbesitzer sind. Nicht nur Tobin, der nebenan einen kleinen Blumenladen führt und Laurie mit ihrem "Tea Corner's", sondern auch Ruby vom Antiquariat oder Keira von der Chocolaterie haben eine herzliche Art an sich und immer ein liebes Wort auf den Lippen. Gemeinsam verbringen die verschiedenen Geschäftsinhaber regelmäßig Zeit miteinander. Am liebsten treffen sie sich in Susan's Wollladen zum Tee trinken oder Stricken - denn dort kann jeder sein Herz ausschütten oder über aktuelle Themen diskutieren.
    Hinter Susan's fröhlicher Fassade verbirgt sich jedoch eine traurige Vergangenheit, die sie Stück für Stück einzuholen droht. Durch den ständigen Kontakt mit der überglücklichen Teeladenbesitzerin Laurie, die zudem mit ihrem Mann ihr erstes gemeinsames Kind erwartet, verspürt sie immer mehr Traurigkeit und Wehmut.
    Doch kurz vor Weihnachten wendet sich das Blatt zum Guten für Susan.
    Wird ihr geheimer Weihnachtswunsch doch noch wahr?

    Eigene Meinung:
    Ich habe schon viel positives von Manuela Inusa und ihrer Valerie Lane-Reihe gehört.
    Daher habe ich mich entschieden, ihr aktuelles Buch "Das wunderbare Wollparadies" zu lesen. Dies ist mittlerweile der 4. Teil, der meiner Meinung nach aber unabhängig von den anderen Bänden gelesen werden kann. Rückblickend betrachtet würde ich persönlich aber die Reihenfolge der Bände einhalten. Jeder Vorband erzählt eine eigene, persönliche Geschichte des jeweiligen Ladenbesitzers die in sich abgeschlossen ist. Die Autorin hat gekonnt wichtige Handlungen der vorigen Bände in das aktuelle Geschehen eingebaut, sodass der Einstieg in diesen 4. Teil nicht schwer fiel. Die Valerie Lane- Straße konnte ich mir bildhaft vorstellen. Ein wundervolles Setting im verschneiten Oxford, dessen Charme kein Kunde widerstehen kann und zum Kaufen und Genießen regelrecht einlädt.
    Am Schluss des Buches erhält der Leser zusätzlich noch einige Goodies: Ob ein Rezept von Susan's Gewürzkuchen oder Laurie's Bratapfeltee, selbst Meryl's berühmtes Weihnachtsmarmeladenrezept wurde darin abgedruckt. Zusätzlich sorgt Manuela Inusa für Vorfreude zum 5. Teil "der fabelhafte Geschenkeladen"- welcher voraussichtlich im Januar 2019 erscheinen wird. Vorab können bereits drei Kapitel inkl. Prolog gelesen werden.
    Fazit: Eine tolle Fortsetzung die durchaus auch als Einzelband gelesen werden kann. Jedoch empfehle ich die Reihenfolge einzuhalten um die Handlung noch intensiver mitzuerleben.
    Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen 

    Kommentieren0
    108
    Teilen
    M
    Murmel_2016vor 15 Tagen
    Ich liebe diese Reihe

    Wie erwartet wieder superschön. Ich sehe die Valerie Lane direkt vor Augen und man möchte selbst durchschlendern und in den Geschäften verweilen. Diesmal sogar in weihnachtlicher Atmosphäre, die man richtig spüren konnte. In diesem Band geht es um Susan, die wie im Titel zu erkennen ist, ein Wollparadies führt. Sie war bisher immer etwas zurückhaltend und ruhiger als die anderen. Aber nachdem wir das ein oder andere über sie erfahren, kann man ihre Reaktionen nachvollziehen. Was ich persönlich immer toll finde, wenn die Protagonisten aus den vorherigen Bänden wieder auftauchen und man erfährt wie es ihnen geht. Vor allem da die Valerie Lane wie eine große Familie ist. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und lies mich wieder durch die Seiten fliegen. Das Buch weglegen ist bisher egal bei welchem Band der Reihe unmöglich gewesen, weil man einfach richtig abtaucht. Auch bei diesem Band gibt es eine klare Leseempfehlung und überzeugte 5 von 5 ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    zauberblumes avatar
    zauberblumevor 19 Tagen
    Einfach zum Träumen schön!

    In "Das wunderbare Wollparadies" entführt uns die Autorin Manuela Inusa bereits zum vierten Mal in die romantischste Straße der Welt, nämlich in die Valerie Lane in Oxford. Hier machen wir dieses Mal Station bei Susan in ihrem traumhaften Wollparadies.

    Der Inhalt: Susan, die mit ihrem Hund Terry über ihrem Wollladen wohnt, verbringt die meiste Zeit jedoch in ihrem traumhaften kleinen Wolladen. In Susan's Wooh Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschelige Sachen, sie sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Schön sind die Nachmittage bei Susan, an denen man zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln kann. Von ihren Freunden, zu denen noch Orchid und Ruby gehören und seit Kurzem auch Tobin, wird Susan aufgrund ihres großen Herzens sehr geschätzt. Liebevoll wird sie von ihnen manchmal Mutter Theresa genannt. Susan kümmert sich um alle rührend. Doch es wäre nicht die magische Weihnachtszeit, die auch eine Überraschung für Susan bereit hält.....

    Wieder einmal bin ich hin und weg! Ich liebe diese Geschichten aus der Valerie Lane, die den Namen der großherzigen Valerie Bonham verdankt, die hier gelebt hat und den Menschen viel Gutes getan hat. Beim Lesen dieses Buches ist so viel Liebe, Magie und Herzenswärme zu spüren. Man fühlt sich sofort wieder wohl. Ich habe das Gefühl nach Hause zu kommen. Und diese Jahreszeit ist in der Valerie Lane besonders schön. Ich besuche Laurie in ihrem Teeparadies und probiere einen ihrer leckeren Weihnachtstees, natürlich muss ich bei Keira ihre neuen Schokoköstlichkeiten probieren. Herrlich finde ich es bei Ruby im Bücherladen zu stöbern und auch Orchid hält viele Überraschungen bereit. Doch in dieser Geschichte steht Susan, die ein riesengroßes Herz hat, im Mittelpunkt. In der Vergangenheit hat sie einen schweren Schicksalschlag erlitten, von dem nicht mal ihre Freundinnen wissen. Und dann taucht plötzlich Stuart, der Bruder ihren neuen Mitarbeiterinnen auf. Und Susans lang gehegter Entschluss gerät ins Wanken. Denn gerade zur Weihnachtszeit, in der überall die Liebe zu spüren ist, bleibt keiner gerne allein. Doch wird Susan sich öffnen? Kann sie ihre schlimme Vergangenheit hinter sich lassen? Bei Susan in ihrem Wollparadies habe ich mich - als begeisterstere Strickerin - natürlich sofort heimisch gefühlt. Gerne hätte ich an einem ihren bekannten Stricknachmittage teilgenommen, an denen sich Jung und Alt treffen und gemeinsam wunderschöne unterhaltsame Stunden verbringen.  Auch habe ich Susan zu ihren zahlreichen Unternehmungen begleitet. Ich sehe jetzt das STrahlen der Menschen vor mir, wenn sie von Susan mit ihren liebvoll selbstgestrickten Dingen versorgt werden. Einfach nur himmlisch!

    Auch das Cover ist wieder ein echter Hingucker. Ich mache mich sofort auf nach Oxford. Für mich ist dieses Buch wieder ein absolutes Gute-Laune-Wohlfühl-Lesevergnügen der Extraklasse. Einfach fantastisch. Ich bin schon richtig süchtig nach dieser Reihe. Selbstverständlich vergebe ich für dieses Lesehighlight gerne 5 Sterne und freue mich jetzt schon auf den nächsten Besuch in der romantischsten Straße der Welt.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MaikeSoests avatar
    MaikeSoestvor 21 Tagen
    Kurzmeinung: Susan mochte ich eigentlich immer am wenigstens von allen,aber seit diesem Buch habe ich sie endlich ins Herz geschlossen...
    Wunderbare Fortsetzung

                                           Inhalt

    Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

    Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

    (Quelle: randomhouse.de)


                                   Meine Meinung

    Wer meine Rezensionen zu den ersten 3 Bändern ebenfalls gelesen hat, weiß dass ich Susan immer am wenigsten von allen Freundinnen mochte, weil sie immer so verschlossen und ruhig ist.Aber seitdem ich auch diesen Band hier verschlungen habe finde ich sie richtig toll, sie ist eine starke,unabhängige und wohltätige Frau und wir können alle noch was von ihr lernen.

    Der Schreibstil war wie immer absolut toll,ich habe sehr schnell wieder in die Geschichte hineingefunden,obwohl es ja schon ein paar Monate her ist seit ich Band 3 gelesen habe. Bei den Büchern der Valerie Lane ist es irgendwie immer so, dass man anfängt und nur ein paar Seiten lesen will und plötzlich ist es 2 Uhr morgens und man hat das ganze Buch in einem Stück durchgelesen.

    Die Geschichte war erst mal sehr traurig, weil Susan es bis jetzt in ihrem Leben wirklich nicht leicht hatte,was kein Wunder ist wenn man so ekelhafte Eltern hat. Ich hatte von Anfang an sehr viel Mitleid mit ihr,umso mehr habe ich mich immer gefreut, wenn ihr dann endlich mal was Gutes passiert ist.

    Das Ende fand ich großartig, besser hätte es gar nicht werden können und ich freue mich jetzt unglaublich auf Orchids Buch, weil ich endlich wissen will,was da zwischen ihr Patrick und zwischen ihr und Tobin eigentlich läuft.


                                               Fazit

    Jedes Buch aus dieser Reihe war für mich einfach wie geschaffen,ich kann mich mit jeder der 5 Freundinnen ein Stück weit identifizieren und ich freue mich immer,mehr über die 5 oder über Valerie zu erfahren. Ich gebe dem Buch definitv 5 von 5 Sternen, weil ich es genauso toll fand wie die ersten 3 Bücher.

    P.S.:Übrigens muss die Valerie Lane bald anbauen damit noch ein paar Ladenbesitzer dazukommen und die Reihe niemals endet =D

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    c_awards_ya_sins avatar
    c_awards_ya_sinvor 4 Monaten
    Ich hab schon so viel Gutes von der Serie gehört.
    Kommentieren
    Winterzaubers avatar
    Winterzaubervor 4 Monaten
    Das hört sich einfach mega kuschelig an, perfekt für die kommenden Herbst-/Winterabenden oder auch Nachmittage. Das möchte ich sehr gerne lesen und wandert auch meinem Wunschzettel.
    Kommentieren
    buecherliebe___s avatar
    buecherliebe___vor 4 Monaten
    Ich Liebe diese Reihe <3
    Kommentieren
    janakas avatar
    janakavor 4 Monaten
    Auch wenn ich erst den ersten Band aus der Valerie Lane kenne, freue ich mich auch schon auf diesen Teil. Manuela Inusa erschafft mit ihren Romanen eine wunderbare Atmosphäre und tolle Geschichten.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks