Der kleine Teeladen zum Glück

von Manuela Inusa 
4,0 Sterne bei178 Bewertungen
Der kleine Teeladen zum Glück
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (135):
Mognis avatar

Eine schöne leichte Frauenlekture.. Ich liebe diese Bücher von so kleinen Lädchen

Kritisch (21):
tragalibross avatar

Banale, oberflächliche Story.

Alle 178 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der kleine Teeladen zum Glück"

Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783734105005
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:300 Seiten
Verlag:Blanvalet
Erscheinungsdatum:16.10.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne76
  • 4 Sterne59
  • 3 Sterne22
  • 2 Sterne15
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    tragalibross avatar
    tragalibrosvor 6 Tagen
    Kurzmeinung: Banale, oberflächliche Story.
    Banal und oberflächlich.

    Die Valerie Lane in Oxford ist Heimat einiger wunderschöner, gemütlicher Läden, darunter auch der Teeladen von Laurie. Hier verkauft sie die feinsten Mischungen aus aller Welt und hat für jeden Kunden ein offenes Ohr. Im Grunde ist sie zufrieden mit ihrem Leben, wäre da nicht der attraktive Teelieferant Barry, den sie seit geraumer Zeit anschmachtet, der jedoch augenscheinlich keinerlei Interesse an ihr hat. 
    Das muss sich ändern und so schmieden Lauries beste Freundinnen einen Plan sie zu verkuppeln.


    Was hatte ich mir nur von diesem Buch erhofft und wie enttäuscht bin ich nun, nachdem ich es ausgelesen habe. 
    Wie auch schon in meiner Kurzmeinung erwähnt, ist die Handlung furchtbar oberflächlich und banal. 
    Das kurze Einführungskapitel, welches beschreibt, wie die Valerie Lane zu ihrem Namen kam, hat mir noch sehr gut gefallen, danach gab es leider kaum noch etwas, das mich angesprochen hätte. 

    Weder die Charaktere, noch der Plot sind ansprechend. Die Handlung plätschert dahin, hat keinen tieferen Sinn, ist nicht spannend, enthält keine fesselnde Liebesgeschichte und hinterlässt nicht die geringste Spur in meinen Gedanken. Sobald ich das Buch beiseite gelegt habe, werde ich es vermutlich recht schnell wieder vergessen. 
    Was die Protagonisten angeht, so bleiben sie alle blass und unausgereift. Ich habe zu keiner Person eine Bindung aufbauen können, da mich keine berührt hat. Hier fehlte einfach das gewissen Etwas und es entstand keinerlei Tiefgang.

    Zudem bin ich auch von Schreibstil enttäuscht. Es wurde kein sonderlich umfangreicher Wortschatz verwendet und ich hatte das Gefühl, jedes dritte Wort war "Tee". Tee hier, Tee dort, Tee überall. Ja, es geht um einen TEEladen, dennoch finde ich, hätte man hier vielleicht mehr die Liebesgeschichte in den Vordergrund rücken sollen und nicht das Lieblingsgetränk der Hauptfigur. 

    Was diesen Roman auf einen zweiten Stern rettet, ist meine Liebe zu gemütlichen, anheimelnden Orten, der hier trotz allem recht gut dargestellt wird. Ich fand die Idee der Autorin sehr charmant, auch wenn es an der Umsetzung haperte. Eigentlich möchte ich kein weiteres Buch von ihr lesen, aber ich habe noch den zweiten Teil dieser Reihe im Regal stehen, sodass ich mir diesen zwangsläufig auch noch zu Gemüte führen werde.
    Vielleicht kann der nächste Band punkten. "Der kleine Teeladen zum Glück" konnte es leider nicht.

    Kommentieren0
    27
    Teilen
    Mognis avatar
    Mognivor 8 Tagen
    Kurzmeinung: Eine schöne leichte Frauenlekture.. Ich liebe diese Bücher von so kleinen Lädchen
    Eine Strasse wo man sehr gerne leben würde

    Ich liebe so Bücher über so kleine Läden, denn wie fast jede Frau träume ich, selber so ein Lädchen zu besitzen. Bei mir wäre es ein Büchercafe, wo regelmässig Lesungen wären. Aber ich schweife vom Thema ab.
    In diesen Buch stehen die  Freundschaft von 5 Freundinnen im Vordergrund, in diesen Teil geht es um Laurie die sich Hals über Kopf in den Teelieferant verliebt hat. Barry bringt seid 6 Monaten jeden Dienstag die Lieferung und Laurie will jedes Mal sich trauen ihn um ein Date zu fragen und wie man sich denken kann, verlässt sie ihr Mut dann doch. Und Mädels das Gefühl kennen wir doch alle, du willst besonders cool und lässig sein und fällst dabei über deinen eigenen Füssen. Es ist ein Buch zum grinsen und dahin schmelzen.
    Ich war erst enttäuscht weil es so dünn war und ich hatte es in einen Tag aus, aber es das perfekte Buch für den ersten Urlaubstag gewesen. Ich liebe es wenn ein Buch so geschrieben ist, dass man Lust auf das geschriebene bekommt und ihr könnt euch bestimmt denken, was heute in meinen Einkaufwagen gelandet ist, natürlich Tee. Und ich hab überlegt mal wieder ein Weiberabend zu machen, denn es gibt nix besseres als die Freunde.
    Ich bin auf die nächsten Bücher gespannt, denn einiges wird schon angedeutet, Keira und Lauries Dad oder Ruby und Gary... Wer leichte Mädchenlekture mag, ist bei dieser Reihe wirklich genau richtig.

    Kommentieren0
    52
    Teilen
    Katis-Buecherwelts avatar
    Katis-Buecherweltvor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Es um Freundschaften, Beziehungen und Nächstenliebe. Eine Story die nicht lebendiger hätte sein können.
    ~ grandioses Setting ~ gefühlvoll ~ romantisch ~

    Klappentext:
    Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!

    Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan … 

    Zum Buch:
    Die Buchgestaltung ist wunderschön anzusehen und beim Anblick darauf, durchströmte mich eine Glückswelle. Der Titel schimmert metallfarben wie der Anstrich der Hausfassade des Teeladens. Das Bild des kleinen Ladens hat sich so in meinem Gedächtnis gebrannt, dass ich mich während des Lesens immer wieder selbst davor stehen sah. Im Inneren zieren kleine Teekannen die Kapitelzahlen. Man merkt, dass in der Buchgestaltung viel Liebe hineingeflossen ist.
    Am Ende des Buches fand ich leckere Teerezepte, die ich gerne ausprobieren möchte und eine Leseprobe des 2. Bandes.

    Erster Satz:
    "Vor mehr als einhundert Jahren lebte in Oxford, England, eine Frau mit dem Namen Valerie Bonham, bei allen nur bekannt als "die gute Valerie".

    Meine Meinung:
    Die Schriftstellerin Manuela Inusa kannte ich bereits als Selfpublisherin und freute mich daher sehr, als ich hörte, dass sie eine Reihe geschrieben hat. Mit der "Valerie Lane" ist ihr etwas ganz Besonderes gelungen.

    Die Valerie Lane ist eine kleine Einkaufsstraße mit Charme, in der die Ladenbesitzer Hand in Hand arbeiten. Laurie ist die Besitzerin des Tea Corners und schwärmt seit Monaten für ihren Teelieferanten Barry, der ihr jeden Dienstag die Ware vorbeibringt. Wie soll sie ihm ihre Gefühle offenbaren? Laurie ist nicht gut in solchen Dingen und aus diesem Grund helfen ihr ihre Freunde aus der Valerie Lane. Das Glück scheint nahe zu sein ...

    Manuela Inusa hat mich mit ihrem kleinen Teeladen der Valerie Lane in ihren Bann gezogen. Sie schaffte es, dass ich in wenigen Minuten in die Geschichte eingetaucht bin. Die geschaffene Atmosphäre der Einkaufstraße war zauberhaft zu lesen und es fiel mir schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Das Umfeld wurde bildhaft und voller Leben beschrieben und ich hatte das Gefühl ein Teil der Valerie Lane geworden zu sein.

    Die Charaktere sind mir allesamt ans Herz gewachsen. Laurie steckte mich mit ihrer Teeleidenschaft an und ich trank während des Lesens mehrere Liter Tee. Einige Rezepte fand ich am Ende des Buches wieder. Sie ist ein gefühlvoller und leidenschaftlicher Mensch und musste schlechte Erfahrungen in der letzten Beziehungen machen. Es war toll mitzuerleben, wie sie versuchte ihr neues Glück zu finden. Teilweise habe ich mich köstlich über die Tollpatschigkeit von Laurie amüsiert. Was sie umso sympathischer wirken, lies.
    Die Mittwochabende waren die Krönung, wenn alle Ladenbesitzer und Kunden zusammen im Tea Corner gesessen und Geschichten erzählt haben. Solche Geschäfte vermisse ich in der realen Welt.

    Obwohl hier keine große Spannung oder Dramen aufeinanderprallen, hat die Geschichte so einen Charme, dass ich einfach nicht mehr aus der Welt der kleinen Gasse heraustreten wollte. Ich fieberte mit den Charakteren mit und wünschte mir, die Buchreihe würde nicht nach fünf Bänden enden.
    Die vier Bände sind alle in sich abgeschlossene Geschichten, die unabhängig voneinander gelesen werden können. Ich empfehle allerdings, alle nacheinander zu lesen, um die Atmosphäre von Anfang an genießen zu können.

    Fazit:
    In "Der kleine Teeladen zum Glück" von Manuela Inusa geht es um Freundschaften, Beziehungen und Nächstenliebe. Eine Story die nicht lebendiger hätte sein können. ~ grandioses Setting ~ gefühlvoll ~ romantisch ~

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    carathiss avatar
    carathisvor 17 Tagen
    Kurzmeinung: Schöne Geschichte um 5 Freundinnen in der Valerie Lane in Oxford. Auftakt zu einer neuen Reihe. Viel Liebe, Charme und süßer Tee!
    Toller Roman über Freundschaft, Liebe und ein süßes Teegeschäft

    Manuela Inusas Auftakt zur neuen "Valerie Lane"-Reihe hat mich durch seine liebevolle Covergestaltung schnell gefangen genommen. Das dort zu sehende hellblau gestrichene Tee-Lädchen lädt einen geradezu dazu ein, sich mit einer dampfenden Tasse des Heißgetränks zurück zu lehnen und in die Geschichte einzutauchen.


    Dort treffen wir auf Laurie, die in ihrem eigenen, innig geliebten Teeladen in der Valerie Lane in Oxford auf den richtigen Mann wartet. Doch vielleicht hat sie ihn insgeheim schon gefunden? Denn seit kurzem geht ihr ihr neuer Teelieferant, der jeden Dienstag Morgen in ihrem Laden erscheint, nicht mehr aus dem Kopf. Doch geht es ihm genauso? Bisher hat sich Laurie nicht getraut, ihn auf persönlicher Ebene anzusprechen. Aber vielleicht können ihr ihre 4 besten Freundinnen, die alle ebenfalls ein eigenes Geschäft in der Straße haben, helfen. 

    Mir hat nicht nur die Gestaltung und Beschreibung der Straße gefallen, die nach einer fast legendären Valerie benannt wurde, die zu früheren Zeiten allerhand hilfreiche Aktionen für die Bedürftigen im Ort ins Leben gerufen hat, sondern auch die Art, wie die jungen Geschäftsführerinnen dieser Valerie versuchen nachzueifern. 

    So spielt im Roman neben der aufkeimenden Liebe zwischen Laurie und Barry, dem Teelieferanten, auch die Hilfsbereitschaft zwischen den Bewohnern der Valerie Lane eine besondere Rolle. An manchen Stellen gerieten die Gedanken Lauries, die sich um Barry drehten, etwas kitschig und klangen vielmehr nach einem unausgereiften Jugend-Roman (z.B. davon träumen, mit ihrem Traumprinzen auf einem Pferd zu reiten), als einem guten Frauenroman. Doch dies gab sich mit der Zeit. Die Autorin schaffte es auch nebenbei noch einige lustige Dialoge einzubauen und gegen Ende auch noch ein klein wenig Spannung aufzubauen. Davon hätte es gern noch ein wenig mehr geben können. 

    Vielleicht wird das in den folgenden Romanen der Reihe noch besser. Als nächstes werde ich sicher "Die Chocolaterie der Träume" lesen, in der es um Keira, eine der Freundinnen Lauries geht. Ich empfehle das Buch Lesern, die gern Tee trinken, lockere Liebesgeschichten mögen oder gern älteren Damen helfen.       

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    ThePassionOfBookss avatar
    ThePassionOfBooksvor einem Monat
    Der kleine Teeladen zum Glück

    Als leidenschaftliche Teeliebhaberin musste!!! ich dieses Buch sofort haben nachdem ich das Cover gesehen und den Klappentext gelesen hatte. Ich liebe Bücher und Tee über alles und habe hier beides vereint. Dieses Buch muss einfach gut sein, dachte ich mir und ich hatte Recht ;)

    Laurie ist nicht nur eine begeisterte Teetrinkerin sondern auch zugleich Besitzerin des kleinen Teegeschäftes in der Valerie Lane. Dort hat sie vier weitere Freundinnen, die sich jeden Mittwochabend, wie es seit jeher Tradition ist, bei Laurie treffen um ein bisschen zu plaudern. Die enge Freundschaft der fünf Frauen wird immer wieder während der Geschichte deutlich und es ist einfach großartig mitanzusehen, wie sehr sie sich gegenseitig unterstützen, wenn eine von ihnen Hilfe benötigt. 
    Laurie ist unsterblich in ihren Teelieferanten verliebt, traut sich aber einfach ihn um ein Date zu bitten. Barry selbst scheint es genauso zu gehen und so treten die beiden seit Monaten auf der Stelle, bis Laurie's Freundinnen dem ganzen einen kleinen Schubs geben. 

    Manuela Inusa erzählt die Geschichte unglaublich gefühlvoll und mit sehr viel Wärme. Die Charaktere sind echt und authentisch und obwohl die Frauen nicht unterschiedlicher sein können, ergänzen sie sich doch perfekt. Der Schreibstil lässt sich flüssig und gut lesen und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Auch bei der Beschreibung der unterschiedlichen Teesorten in Laurie's Geschäft, merkt man mit wie viel Liebe zum Detail die Autorin gearbeitet hat und mir ist regelmäßig das Wasser im Mund zusammen gelaufen. Am liebsten würde ich Laurie's Tea Corner selbst einmal einen Besuch abstatten. 

    Da es in der Valerie Lane in Oxford neben Laurie's Tea Corner noch die wundervollen Geschäfte ihrer Freundinnen gibt, gibt es für Manuela Inusa auch noch einige Geschichten zu erzählen. Ich bin schon total gespannt auf den zweiten Band der Reihe "Die Chocolaterie der Träume", welcher im Januar 2018 veröffentlicht wird. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Chrissilivis avatar
    Chrissilivivor einem Monat
    Kurzmeinung: Tolle Grundidee, die leider dann doch etwas oberflächlich umgesetzt wurde
    Valerie-Lane Teil 1

    Im ersten Band der Valerie-Lane-Reihe lernen wir fünf Frauen kennen, die alle ein Ladengeschäft in der besagten Straße in Oxford betreiben, sich dadurch miteinander angefreundet haben und sich wöchentlich in Lauries Teeladen zum gemütlichen Austausch treffen.

    Laurie - als Protagonistin in diesem Band - betreibt ihren Laden mit Herz und Seele, hat für alle ein offenes Ohr, ist hilfsbereit und seit Monaten heimlich in ihren Teelieferanten Berry verliebt.

    Das Buch lässt sich vom sprachlichen Stil her schnell und flüssig lesen, wirkt in manchen Teilen aber arg einfach.
    Die Idee, eine ganze Romanreihe über befreundete Frauen zu schreiben, in der sich jeder Band einer anderen von ihnen widmet, finde ich ganz großartig. Leider wird zumindest im ersten Teil der Reihe nur oberflächlich am Charakter der Protagonistin gekratzt, obwohl es so viele interessante Ansätze gab, so dass ich etwas enttäuscht war, dass das Buch nicht 200 Seiten länger ist und meine Fragen zu Laurie unbeantwortet geblieben sind. Auch die "Lovestory" zwischen Laurie und Berry wirkt dadurch etwas banal.

    Alles in allem ist "Der kleine Teeladen zum Glück" ein kurzweiliges Lesevergnügen für laue Sommerabende, von dem man aber auch nicht mehr erwarten sollte. 
    Einen Bonuspunkt gibt es für das wundervolle Cover des Buches.
     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    romanasylvias avatar
    romanasylviavor einem Monat
    Absolute Leseempfehlung

    Inhalt: Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

    Meine Meinung: Ich muss gestehen, das ich mir zu Beginn unsicher war ob das Buch etwas für mich ist. Aber da es nicht so dick ist habe ich mich heran gewagt. Und was soll ich sagen? Ein tolles Buch. Es ist wie ein modernes Märchen finde ich. Man hat auch das Gefühl mitten im Geschehen zu sein. Ich kann dieses  Buch nur weiter empfehlen. Bin schon sehr auf den zweiten Band gespannt.

    Auch das Cover finde ich sehr anspruchsvoll :-)

    Kommentare: 1
    308
    Teilen
    L
    Lydia_Mayervor einem Monat
    Eine Reise in die Valerie Lane in Oxford

    Der Roman „Der kleine Teeladen zum Glück“ führt uns in die romantische Valerie Lane in Oxford, in der Freundinnen verschiedene Geschäfte führen.

    Wir begleiten Laurie, wie sie sich in Barry, Ihrem Teelieferanten, verliebt und verfolgen, ob diese Liebe am Ende zu einem glücklichen Ende kommt.

    Im Sinne von Valerie Bonham, der die Straße ihren Namen verdankt, kümmert sich Laurie um ihre Freundinnen und um ihre Mitmenschen.

    Der Roman zieht den Leser in seinen Bann und versetzt ihn in die Valerie Lane, so günstig kommt man nicht nach Oxford, und lässt ihn auch nicht mehr los. Ich freue mich schon auf den zweiten Band „Die Chocolaterie der Träume“ und bin gespannt wie es mit den 5 Freundinnen weitergeht.

    Als Sahnehäubchen schenkt uns Frau Inusa am Ende des Buches noch verschiedene Teerezepte, zB. Ingwer-Zitrone-Minze-Tee und Ananas-Rum-Tee.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    SanNits avatar
    SanNitvor 2 Monaten
    Der kleine Teeladen zum Glück

    Mit diesem ersten Teil der Valerie-Lane-Reihe lernen wir nicht nur Laurie, sondern schon alle folgenden Protagonisten kennen. Denn diese Reihe handelt von 5 Freundinnen, die je ihren eigenen Laden in dieser kleinen Straße haben.
    Es ist eine schöne kleine Liebesgeschichte, bei der die Freundschaft der 5 Mädels für mich im Vordergrund stand.
    Laurie und Barry sind sehr schüchtern und unsicher und verpatzen immer wieder mögliche Annäherungen. Es gab einiges zu Schmunzeln..
    Die Geschichte ist leicht zu lesen. Für einen schönen gemütlichen Nachmittag kann ich das Buch gerne empfehlen.
    Dadurch, dass man die andern Mädels auch schon ins Herz schließt, ist man natürlich neugierig, wie es mit jeder Einzelnen weiter geht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tolle (Liebes)Geschichte, die toller nicht hätte sein können. Bin auf die Folgebände richtig gespannt! :*
    Laurie und Ihr Teeladen...

    Inhalt:
    Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

    Das Buch ist sehr gut und flüssig geschrieben. Die Gemeinschaft, die die Besitzer der Geschäfte in der Valerie Lane, sprich die 4 oder 5 Damen bilden, ist supertoll. Jede einzelne von Ihnen hört sich erstmal top an. Angefangen mit Laurie, die sehr auf Ihren Tee und den Teelieferanten steht, sich jedoch nicht traut ihn anzusprechen. Eine Freundin kommt irgendwann dazu und schon geht’s los…Die beiden treffen sich. Dann kommt auch noch Lauries Ex-Mann angeschlendert und naja es wird reichlich spannend…Aber ob es ein Happy End gibt, wird nicht verraten.

    Kommentieren0
    62
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks