Manuela Inusa , Roberta Gregorio Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte“ von Manuela Inusa

Weihnachtszeit in Dublin. Lang ist es her, dass unter den vielen Tannenbäumen Irlands die CDs von Bruce McAdams, dem einstigen gefeierten Rockstar, lagen. Mitte dreißig und seine Karriere ist vorbei, denkt er, bis sein Manager mit einem ziemlich absurden Vorschlag kommt, den er gar nicht ausschlagen kann, selbst wenn er sich sein Comeback eigentlich anders vorgestellt hatte. Ava, alleinerziehende Mutter und Verkäuferin in einem Modehaus, liebt Weihnachten über alles, und nicht nur weil ihr Sohn Ben vor fast genau zwölf Jahren an einem Dezembertag das Licht der Welt erblickte. Ausgerechnet Ben ist es auch, der sie bei der Weihnachtsedition von „Songs´n´Challenge“ anmeldet, dieser Musik-Show, der sie eigentlich gar nichts abgewinnen kann. Doch diesmal macht – als Coach der Kandidaten – kein anderer als Bruce McAdams mit! Ben weiß nicht, dass Ava und Bruce eine gemeinsame Vergangenheit haben. Und Bruce ahnt noch nicht, dass er bald wieder auf Ava trifft. Wird das Schicksal den beiden einsamen Herzen ein weihnachtliches Happy End bescheren?

Romantische Weihnachtsgeschichte, sehr witzig geschrieben. Gute Darstellung von Casting-Shows.

— Euridike
Euridike

Eine süße Liebesgeschichte zum Fest.

— Maro67
Maro67

Eine weihnachtliche Liebesgeschichte, modern und trotzdem für´s Herz! Rock it!

— MelusinesWelt
MelusinesWelt
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weihnachts-Show

    Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte
    Euridike

    Euridike

    29. December 2016 um 16:34

    • Nette Lektüre in der Weihnachtszeit. Der ehemalige Sänger Bruce trifft seinen ehemaligen One Night-Stand Ava wieder. Er ahnt nicht, dass diese eine Nacht nicht ohne Folgen geblieben ist. Wie wird er reagieren, wenn er die Wahrheit erfährt?

    • 2
  • Romantische, weihnachtlich angehauchte Geschichte

    Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte
    Marakkaram

    Marakkaram

    28. November 2016 um 15:49

    Romantische, weihnachtlich angehauchte  Geschichte, die ohne den zuckersüssen Kitschfaktor auskommt. >> "Chapter One-TV, kurz CO-TV, hat dich ausgesucht, der Protagonist ihrer Weihnachtspecial-Edition zu werden. Es geht um einen Reality-Show, die das ganze Jahr über läuft. Sie heisst "Songs`n Challenge". Ich weiss, du siehst nicht viel fern. Aber ich kann dir versichern, dass dieses Programm äusserst beliebt ist. Die Leute stehen darauf ihren ehemaligen Lieblingssängern beim Unterrichten zuzusehen.>>...und so landet der einst so gefeierte und mittlerweile erfolglose, sympathische Sänger Bruce, in besagter TV-Show und trifft dort auf Ava. Die Frau, mit der er vor über 12 Jahren eine Nacht verbracht hat. Bedeutungslos eigentlich, aber warum kann er sich dann noch so genau an sie erinnern?....~ ~ ~Ich war auf der Suche nach einer kleinen weihnachtlichen Geschichte zum ersten Advent und habe mich von dem nicht ganz so gelungenen Titel glücklicherweise nicht abschrecken lassen. Für 0,99 € kann man nicht ganz so viel verkehrt machen, aber in diesem Fall eine Menge richtig. "Ein Ire zum Fest" lässt einen für knapp 2 Stunden abtauchen in das weihnachtliche Dublin und alles andere herum vergessen. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und fehlerfrei, die Charaktere mit viel Liebe gezeichnet und die Story selber macht einfach nur Spass und ist wunderschön. Mit geschätzten knapp 150 Seiten eine tolle weihnachtliche Geschichte für zwischendurch, die ich sehr gerne weiterempfehle. Ich habe den Kauf nicht bereut und freue mich darauf mehr von der Autorin zu lesen.

    Mehr
  • ~Fernsehshow, Plätzchenduft und Tannenbaum~

    Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte
    MelusinesWelt

    MelusinesWelt

    22. November 2016 um 16:59

    Fernsehshow, Plätzchenduft und Tannenbaum Die Geschichte spielt in der Weihnachtszeit und in der Hauptstadt Dublin. Bruce möchte gern seine Karriere als Musiker fortsetzen, allerdings hat er gerade ein Tief und versucht, wieder auf die Beine zu kommen. Sein Manager schlägt vor, bei der Show im Fernsehen mitzumachen und wieder durchzustarten. Nach anfänglicher Skepsis sagt Bruce zu. Damit bringt er die Dinge ins Rollen, auch wenn er es noch nicht weiß… Musik… Karriere…Familie…. Eine weihnachtliche Liebesgeschichte, modern und trotzdem für´s Herz! Rock it! Die Geschichte wird abwechselnd über Bruce und Ava geschrieben und lässt sich gut lesen. Die Idee der Geschichte mag ich unheimlich gern. Ich liebe Casting-Shows und andere TV Formate. Ab Kapitel 7 wusste ich, in welche Richtung die Reise geht, aber genau so ein Buch habe ich gesucht: Ein weihnachtliches Happy-End-Buch zum Wohlfühlen. Ich habe das Buch verschlungen. Ich konnte nicht arbeiten, nicht kochen, mich nicht bewegen – nur lesen. Es gibt 4++ von 5 Sternen, da für mich der Schluss gern noch etwas länger gedauert haben konnte....*love* Biggi aus www.Melusines-Welt.blogspot.de

    Mehr
  • Eine berührende Geschichte zum Träumen

    Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte
    zauberblume

    zauberblume

    07. November 2016 um 20:16

    In ihrem gelungenen Gemeinschaftprojekt "Ein Ire zum Fest" entführen uns die Autorinnen Manuela Inusa und Roberta Gregorio ins weihnachtsliche Dublin.Hier lernen wir die wunderbare Ava kennen. Sie ist eine alleinerziehende Mutter und hat einen 12jährigen Sohn, der um die Weihnachstage Geburtstag hat. Und ausgerechnet ihr Sohn Ben meldet Ava bei einer Fernsehsendung an, bei der der bekannte Sänger Bruce McAdams als Coach auftreten wird. Was Ben nicht weiß, dass seine Mutter uns Bruce sich schon vor langer Zeit begegnet sind. Bruce Manager hatte diese Idee, damit er seinen Star wieder ins Rampenlicht bringt. Für Bruce und Ava eine außergewöhnliche Situation als sie aufeinander treffen. Aber es wäre ja nicht Weihnachten, wenn nicht .......Diese Weihnachtsgeschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Da liegt so viel Gefühl in der Geschichte. Es es sind wirklich alles tolle Menschen. Und dann ist da wieder dieses Knistern zwischen Ava und Bruce, das förmlich zu spüren ist. Und auch Bens Begeisterung als er den Star persönlich kennenlernt. Eine wunderbare Geschichte für diese Jahreszeit, die wunderbar auf die kommende Adventszeit einstimmt. Ich finde es immer klasse, wenn es zwei Autorinnen gemeinsam gelingt und so herrliches Buch zu schreiben.Das zauberhafte Cover ist auch ein echter Hingucker. Für dieses Gute-Laune-Wohlfühlbuch vergebe ich gerne 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine Geschichte, die das Herz berührt!

    Ein Ire zum Fest: Weihnachtsgeschichte
    Gosulino

    Gosulino

    04. November 2016 um 08:38

    Dublin. Ava ist ganz fasziniert von einem jungen Sänger, der seine ersten Auftritte in einem Pub hat und mit dem sie sich ein wenig unterhält. Über die Jahre verfolgt sie seine Karriere, die ihn in den Rockstarhimmel hebt, aber die auch irgendwann ihrem Ende zugeht. Ava lebt zwischenzeitlich mit ihrem Sohn in Dublin und kommt als alleinerziehende Mutter ganz gut über die Runden.Ihr Sohn Ben meldet sie bei einer Musik-Castingshow an, deren Weihnachtsspecial-Ausgabe von keinem geringeren als Bruce MacAdams geleitet wird. Eben jener Sänger, den Ava einmal persönlich kennenlernte. Und plötzlich stehen sich die beiden nach 12 Jahren wieder gegenüber....Manuela Inusa und Roberta Gregorio ist eine wirklich wunderschöne Geschichte gelungen, mit sehr schön herausgearbeiteten Charakteren. Ava, die über die Jahre ihr Leben als alleinerziehende Mutter meistern muss, der berühmte Bruce, der aber auch miterleben muss, was es heißt, plötzlich keinen Erfolg mehr zu haben und dass man auch mal Dinge tun muss, um wieder ins Rampenlicht zu kommen, die man sonst nie tun würde.Den Charakter von Bruce fand ich besonders schön, da er sehr vielschichtig ist und bis er erkennt, dass Erfolg und Berühmtheit nicht alles im Leben sind und auch andere Dinge zählen. Aber auch Ava, die sich durchschlägt, den jungen Sänger nie vergessen kann, ist eine wirklich sehr sympathische Protagonistin. Ebenfalls alle Nebencharaktere, von denen ich gerne noch mehr erfahren hätte.Ich habe "Ein Ire zum Fest" sehr gerne gelesen und werde es auch nochmal tun und wünschte, die Geschichte wäre nicht so schnell zu Ende gegangen. Ein wirklich gelungenes Buch, dem ich von Herzen dicke fünf Sterne gebe und eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr