Manuela Inusa Weihnachten in Cinnamon Falls

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(6)
(11)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Weihnachten in Cinnamon Falls“ von Manuela Inusa

Vor Jahren zerstritten sich die Schwestern Chloe und Julie, als Julie der Liebe wegen New York hinter sich ließ und nach Cinnamon Falls zog. Chloe konnte ihrer großen Schwester nie verzeihen, dass sie sie im Stich und mit der kranken Mutter allein ließ. Nun, nach dem Tod der Mutter, muss sie wieder Kontakt zu ihr aufnehmen und wird von Julie ausgerechnet nach Cinnamon Falls eingeladen, um dort mit der Familie ihres Mannes - der Familie Holiday - die Feiertage zu verbringen. Als Chloe dort Michaels Bruder Keanu kennenlernt, beginnt sie langsam zu begreifen, warum Julie damals dem Charme eines Holiday-Bruders erlag. (Quelle:'E-Buch Text/28.10.2014')

Toller kurzer Roman

— lisaa94

Wunderschöner Kurzroman

— Sternenstaubfee

Stöbern in Liebesromane

Kleiner Streuner - große Liebe

Der Weihnachtswunschzettel löst bei Santa und seinen Elfen Großalarm aus und so geht sie los, die Wunscherfüllung

Bluesky_13

Gut geplant ist halb verliebt

Locker-leichter Liebesroman.

Buchverrueggt

Darf's ein bisschen Glück sein?

Kat lernt Mac im Flieger auf dem Weg nach Kalifornien kennen, beide wollen zur Weinverkostung und verbringen die Woche zusammen.

Nina_Sollorz-Wagner

Wie das Feuer zwischen uns

Hab die Connection zwischen Aly und Lo leider gar nicht gefühlt und mich sehr schwer getan mit dem Buch. Das erste der Reihe war besser!

Edition_S

Berühre mich. Nicht.

Wunderschön😍 Aber das Ende...

haannah_12

Wenn Liebe ein bisschen einfacher wäre ...

gut geschriebener, moderner Liebesroman

snowbell

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Weihnachten in Cinnamon Falls - Manuela Inusa

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    nef

    19. November 2017 um 11:27

    Inhalt:Cloe Jenkins und ihre Schwester Julie haben immer zusammengehalten, doch vor 4 Jahren hat Julie sie einfach verlassen. Cloe blieb allein mit ihrer krebskranken Mutter in New York zurück, während Julie dem Mann ihrer Träume in ein kleines Nest namens 'Cinnamon Falls' folgte. Cloe kann es ihr nicht verzeihen. Sie hätte so sehr jemanden gebraucht der ihr zur Seite steht und sie auch mal in den Arm nimmt, wenn es ihr alles zu viel wird. Seit sechs Jahren kämpfte ihre Mutter gegen den Krebs - erfolglos. Nun ist sie tot und Cloe ganz allein.Der letzte Wunsch ihrer Mutter: sie soll Julie verzeihen. Aber kann sie das nach so langer Zeit?Nachdem sie sich bereits um alles für die Beerdigung gekümmert hat, bleibt nur eins zu tun - Julie anrufen. Es ist komisch ihre Stimme zu hören und doch irgendwie schön. Vielleicht kann sie Julie verzeihen, aber Michael nicht. Dieser Mann hatte ihr ihre Schwester genommen, deshalb verbittet sie Julie ihren Mann mit nach New York zu bringen zur Beerdigung. Sie weiß im Grunde, dass es falsch und grausam ist, aber Cloe kann nicht mehr klar denken. Sie trauert und hat alles im Leben verloren. Was für einen Sinn hat ihr Leben jetzt noch?Zu allem Überfluss stand Weihnachten kurz bevor und Cloe würde allein daheimsitzen. Sie hatte schon lange keine Freunde mehr und durch die Vollzeitpflege ihrer Mutter auch keinen Job, durch den sie Menschen hätte kennenlernen können.Als Julie und Cloe gemeinsam die Asche ihrer Mutter in den Hudson River streuen, fühlt es sich fast an wie früher. Aber eben nur fast. Um das Andenken ihrer Mutter zu feiern, besuchen sie ihren Lieblingsitaliener und reden nach langer Zeit mal wieder Klartext. Natürlich hatte Julie nichts falsch gemacht - wie auch? Sie war ihrem Herzen gefolgt und Cloe hätte es vielleicht auch getan, wenn sie die Chance gehabt hätte.Bevor Julie sich wieder auf den Heimweg macht, lädt sie ihre Schwester nach Cinnamon Falls ein, um gemeinsam Weihnachten zu verbringen. Natürlich hatte sie nicht vor die Einladung anzunehmen. Was sollte sie zwischen all den Menschen?Aber einen Tag vor Heiligabend steht sie in tiefer Trauer und Verzweiflung mit einem Baumkuchen vor der Tür ihrer Nachbarin. Dass es nicht üblich ist Muslimen ein Weihnachtsgeschenk zu machen fällt ihr zu spät ein. Ihr Kreislauf versagt, sie kann sich kaum daran erinnern, wann sie das letzte Mal etwas gegessen hatte, und findet sich auf ihrer Couch wieder. Ihre Nachbarin hatte ihr einen Tee gekocht und kümmert sich liebevoll um sie. Da brechen alle Dämme und sie schüttet der armen Frau ihr Herz aus. Diese hat jedoch nur einen Rat und eigentlich kennt Cloe die Antwort auf ihr dringendstes Problem schon.Bevor sie es sich anders überlegen kann macht sie sich auf den Weg - zu Julie.Cloe hat ein wenig Angst wie die Familie reagieren wird. Schließlich hat sie sich in den letzten 4 Jahren gegen jeden Kontakt gewehrt. Was müssen die Leute nur von ihr denken? Aber nun war es zu spät. Je näher sie Cinnamon Falls kam, desto nervöser wurde sie. Mit dem was sie dort erwartet, hätte sie jedoch im Leben nicht gerechnet.Meinung:'Weihnachten in Cinnamon Falls' ist mein erster Weihnachtsroman in diesem Jahr und ich kann das Zimtaroma förmlich riechen. Nachdem es draußen langsam kalt wird, war dieser Kurzroman der richtige Einstieg und ich habe den kurzen Ausflug sehr genossen. Ein wenig musste ich mich an den Schreibstil gewöhnen, aber das ging recht schnell. Mit seinen knapp 120 Seiten ist das Buch etwas für zwischendurch.Cloe ist kein Charakter den man sofort liebt, was auch mit an ihrer Einstellung ihrer Schwester gegenüber liegt. Julie hingegen mochte ich sofort und auch ihre Mutter Liz.Eigentlich konnte ich mich mit allen Figuren anfreunden, bei Cloe hat es nur etwas gedauert.Das Buch beginnt sehr traurig und wer sensibel ist, sollte es vielleicht nicht in der Öffentlichkeit lesen. Ich musste doch sehr mit mir kämpfen. Aber es geht bergauf und immer weiter in die richtige Richtung. Durch die Seitenzahl sind der Geschichte natürlich Grenzen gesetzt und so entwickelt sich einiges sehr schnell. Vielleicht zu schnell.Am Ende wollte ich gerne wissen wie es denn nun eigentlich weitergeht, aber die Reihe besteht aus 6 Bänden und ich hoffe. dass man in den anderen Büchern noch etwas über die Figuren aus den vorherigen erfährt.Mein erstes Buch der Autorin, aber sicher nicht mein letztes.

    Mehr
  • Weihnachten in Cinnamon Falls

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    lisaa94

    28. September 2017 um 13:16

    Meine Meinung:Cover:Das Cover passt absolut zur Story und zum Inhalt. Man weiß, dass es eine weihnachtliche Geschichte ist und das man wahrscheinlich Momente zum Träumen bekommt, denn die Landschaft lädt dazu direkt ein.Schreibstil:Die Geschichte liest sich absolut flüssig und leicht. Man kommt sehr gut rein und die Handlungen sind nachvollziehbar. Dass das Verhältnis der Schwestern am Anfang nicht das Beste ist, kann man sehr gut nachvollziehen. Durch den bildlichen Schreibstil kann man sich die Situationen sehr schön vorstellen und kommt leicht in ein Winter- Weihnachtsfeeling. Die Geschichte selbst wird aus der Erzählerperspektive von Chloe beschrieben. Trotzdem bekommt man einen guten Überblick über die Handlung.Charaktere/ Story:Chloe kümmert sich um ihre krebskranke Mutter, während ihre Schwester ihr Glück gefunden hat und in New York lebt. Sie hat ihr nie verziehen, dass sie damals einfach gegangen ist und Chloe mit der Belastung sich um die Mutter zu kümmern völlig im Stich gelassen hat, immerhin ist es doch ihre gemeinsame Mutter.Als sich die Krankheit verschlechtert und der Tag des Abschiedes gekommen ist, will ihre Mutter, dass Chloe sich endlich mit Julie ausspricht und die beiden einander verzeihen.Letztendlich steht Weihnachten vor der Tür und sie fühlt, dass sie nach Cinnamon Falls zu ihrer Schwester muss.. mal sehen was das Weihnachtsfest für Chloe bereit hält..Fazit:Eine tolle und zum abschalten einladende Weihnachtsgeschichte. Auch wenn sie relativ kurz ist, strahlt sie eine unglaubliche Wärme aus und überzeugte mich mit tollen und liebenswürdigen Personen. Die Handlung war gut nachvollziehbar und man fühlte sich dank des tollen Schreibstils wie mitten in der Weihnachtszeit und am Tisch sitzend bei den Holidays ;)Eine ganz reizende Familie, ein trauriger Schicksalsschlag, aber eine Geschwisterliebe, die wieder wachsen muss :) Euch erwartet eine herzerwärmende und schöne Geschichte, die gerne noch länger hätte sein dürfen.Eine klare Empfehlung mit einer Tasse Tee, Kuschelsocken und ab aufs Sofa ;) ♥♥♥♥♥Ich werde mir gewiss auch die anderen Teile der Reihe mal genauer anschauen.

    Mehr
  • schöner Reihenauftakt

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    Wortspielerei

    03. December 2016 um 16:41

    In der Geschichte geht es um ein trauriges und sehr bewegendes Thema ... der Krebs und der damit einhergehende Tod, wenn man den Kampf verloren hat oder bewusst aufgibt.Weihnachten in Cinnamon Falls ist ein guter Auftakt für die Reihe und ich werde die anderen Teile auch noch lesen, doch mir hat etwas der Tiefgang gefehlt, die Gefühle, die mit dem Tod einer verbundenen Person einhergehen.Ich glaube, dass es Liebe auf den ersten Blick gibt und Menschen seelenverwandt sind und kann mir gut vorstellen, dass es durchaus Geschichten wie die von Chloe und Keanu gibt. Aber auch hier hat mir die Gefühlsebene etwas gefehlt und das Ganze ging auf den letzten Seiten Knall auf Fall von statten. Da hätte ich mir mehr Details gewünscht

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392

    LadySamira091062

    11. November 2016 um 22:58
  • Ein Weihnachtsfest mit Folgen

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    Sternenstaubfee

    30. December 2015 um 15:37

    New York: Sechs Jahre lang hat die nun 26-jährige Chloe ihre an Krebs erkrankte Mutter gepflegt. Nun ist Chloes Mutter gestorben. Chloes ältere Schwester Julie ist vor vier Jahren nach Maine gezogen und hat geheiratet. Das hat ihr Chloe nie wirklich verzeihen können; sie hat sich alleingelassen gefühlt. Nun aber hat Julie sie eingeladen, Weihnachten bei ihr in Cinnamon Falls zu verbringen und endlich ihre Familie kennenzulernen. Da es der letzte Wunsch der Mutter war, dass die beiden Schwestern sich endlich wieder vertragen, willigt Chloe ein und fährt über Weihnachten nach Maine... Mein Leseeindruck: "Weihnachten in Cinnamon Falls" ist  eine wirklich zauberhafte und rührende Geschichte über Trauer, Verlust, Verzeihen und Liebe. Leider ist es nur ein Kurzroman mit nicht einmal 100 Seiten, so dass die Handlung relativ schnell voranschreitet. Das fand ich ein wenig schade, denn die Geschichte ist wirklich schön und ich hätte gerne länger etwas von ihr gehabt. Mir haben sowohl die Figuren als auch der Schreibstil der Autorin sehr gut gefallen. Zum Glück ist es eine Buchreihe, so dass wir Leser noch mehr über die Menschen in Cinnamon Falls lesen können. Ich werde bestimmt die Geschichte weiterverfolgen und freue mich auf Band 2!

    Mehr
  • Lesezeitraum: 20.12.2014 - 21.12.2014

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. December 2014 um 15:39

    Der Einstieg gestaltet sich leider ziemlich traurig - nämlich mit dem Ableben der Mutter Liz. Doch hierbei gefallen mir vor allem Chloes Gedanken, die sie kurz nach dem Tod der Mutter hatte. Ich habe selbst schon etliche Sterbefälle in der Familie miterlebt, manche auch durch Krebsleiden wie hier in der Geschichte. Dadurch weiß ich sehr gut, wie ihre Gedanken gemeint sind. Der Schreibstil ist wundervoll. Er is ergreifend, lässt sich aber dennoch super leicht und schnell lesen und macht Lust auf mehr. So muss das sein! Die Protagonistin Chloe ist mir sehr sympathisch. Ihren vorübergehenden Frust auf ihre Schwester Julie kann ich obendrein teilweise durchaus nachvollziehen. Aber ich muss gestehen, dass ich hier in der Geschichte niemanden favorisiere. Denn mir sind hier wirklich alle irgendwie ans Herz gewachsen. Das Coverbild ist wunderschön und vor allem auch passend zur Story. Eine sehr gute Wahl! Den Verlauf betreffend geht es zwar teilweise durchaus ein wenig zu schnell (man hätte es sicher etwas weiter ausbauen können), aber trotzdem ist es eine herzergreifende Story zum mitfühlen und mitfiebern. Genau das macht für mich eine tolle Story aus. Das Ende war irgendwie ein wenig vorhersehbar, was mich persönlich allerdings keineswegs stört. Eher im Gegenteil. Es freut mich, dass es so gekommen ist! =) Ich werde auf jeden Fall auch den nächsten Teil dazu lesen. Bin auch schon ganz gespannt darauf.

    Mehr
  • Lese-Empfehlung

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. December 2014 um 21:35

    Ich habe es selbst erst vor kurzem gelesen und bin hin und weg davon, habe mir sogar bereits die Print-Ausgabe nachgekauft (und diese vorhin direkt meiner Mama zum Lesen in die Hand gedrückt) sowie auch den Nachfolger dieses Buchs direkt mitbestellt. Ich habe es wirklich sehr gerne gelesen, hab dem Buch hiermit auch eine 5-Sterne Bewertung gegeben. Falls jemand für morgen (24.12.2014) noch ein Weihnachtliches Buch für zwischendurch sucht, dem kann ich genau dieses wirklich wärmstens empfehlen! :-)

    Mehr
  • Schöne Weihnachtsgeschichte mit leichten Schwächen

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    SiCollier

    18. December 2014 um 13:26

    Weihnachtsbücher üben einen schon fast magischen Reiz auf mich aus, da schaue ich auch schon mal über den Tellerrand und gebe (mir) unbekannten Autoren eine Chance. Dieses Buch fiel mir durch sein Cover sowie den Titel auf, und nun bin ich nicht so ganz sicher, ob Form und Inhalt einander ausreichend entsprechen. Die Autorin scheint die Filme der gleichen Produktionsfirma zu lieben, wie ich: Hallmark (bzw. RHI Entertainment). Denn die Geschichte, die hier erzählt wird, gäbe einen der typischen Hallmark-Weihnachtsfilme ab. Dadurch habe ich mich mit dem Buch gleich wohl gefühlt und hatte recht klare Bilder vor meinem inneren Auge, ohne daß es großer Beschreibungen bedurfte. Dieses Setting und der Handlungsverlauf werden auch konsequent bis zum Ende durchgehalten, so daß die Geschichte aus dieser Perspektive wie aus einem Guß erscheint. Wie öfters in Weihnachtsgeschichten gibt es erst einmal einen Schicksalsschlag; hier stirbt nach jahrelanger Krankheit die Mutter kurz vor Weihnachten. Über deren Pflege hatten die Geschwister sich entzweit und es besteht kein Kontakt mehr. Dieser „Schicksalsteil“ dauert für meine Begriffe relativ lange, knapp die Hälfte des Buches. Mit dem Ankommen im titelgebenden Cinnamon Falls ändert sich dann auch der Schreibstil. Gerade in Weihnachtsgeschichten muß für meine Begriffe ein Mindestmaß an Schmalz und Kitsch enthalten sein, sonst könnte ich ja gleich einen Schicksalsroman lesen. Hier jedoch wurde es streckenweise sogar mir zu viel, und in der Hinsicht kann ich ziemlich viel vertragen. Die Entwicklung der Geschichte war klar (ergibt sich eigentlich schon aus dem Buchrückentext), aber der Zeitraum, in dem das abläuft wäre selbst für einen Hallmark-Film denn doch zu kurz. Eben in diesem zweiten Teil kommt noch stärker zum Tragen, was sich im ersten angedeutet hat: dem Buch fehlt - leider - ein straffes Lektorat, dann hätte das ein wirklich gutes und rundes Weihnachtsbuch geben können. Das fängt bei den Auszeichnungen an, die besser kursiv denn in BLOCKBUCHSTABEN sein sollten. Auch ist mir an etlichen Stellen Umgangssprache aufgefallen. Das mag in wörtlicher Rede richtig sein, im Erzähltext jedoch finde ich Schriftsprache angemessener. „Wer an Wunder glaubt“ ist ein Weihnachtsfilm (allerdings keine Hallmark-Produktion), der mir da unwillkürlich einfällt. Da geht es u. a. um einen Autor, der ein Buch geschrieben hat und erst davon überzeugt werden muß, daß eine Lektorin den Text mit ihm bearbeitet. Nachdem er sich hat überreden lassen, gibt das am Ende ein richtig gutes Buch (heißt es im Film jedenfalls). Ähnliches hätte hier auch stattfinden sollen. Der erste Teil erscheint wie die zweite Textversion, während der zweite die erste, vielleicht unüberarbeitete, ist. Das ist wirklich schade, denn die Geschichte, die zudem der Eröffnungsband für eine Reihe sein soll, hat für meine Begriffe eine Menge Potential, das leider verschenkt wurde. Insgesamt bin ich also etwas unschlüssig, wie mir das Buch gefiel. Handwerklich wäre da einiges zu verbessern (und das Potential scheint mir durchaus gegeben zu sein), während die Handlung an sich so recht dem entsprach, was ich mir für ein solches Weihnachtsbuch wünsche. Also werde ich der Autorin wohl eine weitere Chance geben, denn einen Folgeband gibt es bereits (zu dem ich möglicherweise Ähnliches schreiben würde wie über dieses Büchlein). Andererseits möchte ich zu gerne wissen, wie es nach diesem Weihnachten weitergeht in Cinnamon Falls. Trotz der beschriebenen Mängel hat es die Autorin geschafft, daß mich der Fortgang der Geschichte interessiert. Und das ist doch schon mal was. Kurzfassung Eine eigentlich schöne Weihnachtsgeschichte, jedoch mit erzählerischen Schwächen.

    Mehr
  • Ein wunderbarer, gefühlsvoller Weihnachtsroman

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    Nady

    16. December 2014 um 19:36

    Klappentext: Vor Jahren zerstritten sich die Schwestern Chloe und Julie, als Julie der Liebe Wegen New York hinter sich ließ und nach Cinnamon Falls zog. Chloe konnte ihrer Großen Schwester nie verzeihen, dass sie sie im Stich und mit der kranken Mutter allein ließ. Nun, nach dem Tod der Mutter, muss sie wieder Kontakt mit ihr Aufnehmen und wird von Julie ausgerechnet nach Cinnamon Falls eingeladen, um dort mit der Familie ihres Mannes – der Familie Holiday – die Feiertage zu ver- Bringen. Als Chloe dort Michaels Bruder Keanu kennenlernt, beginnt sie langsam Zu begreifen, warum Julie damals dem Charme eines Holiday-Bruders erlag. Meine Meinung: Schreibstil:. Manuela Inusa hat einen wunderbaren, flüssigen Schreibstil. Sie hat geschafft, dass ich unheimlich schnell in der Geschichte gefangen war. Charaktere: Beide Schwestern sind mir sehr sympathisch gewesen und die Familie Holiday ist eine Familie aus dem Bilderbuch. Eine Familie, bei der sich jeder sofort wohlfühlt. Mein Fazit: Dies war der erste Roman, den ich von der Schriftstellerin Manuela Inusa gelesen habe. Sie hat hier eine wunderbare, gefühlsvolle Geschichte geschrieben, die mich sehr schnell in ihren Bann zog. Der Roman beginnt mit einem Schicksalsschlag, der mich sehr berührt hat. Cloes Gedankengänge waren mir sehr vertraut und ich konnte sehr gut mit ihr mitfühlen. Die Beziehung der beiden Schwestern wurde sehr gut beschrieben und Manuela Inusa hat die Fähigkeit den Leser in eine wundervolle Welt eintauchen zu lassen. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung dieses Romanes. Sterne: 5 von 5

    Mehr
  • Ein Ende kann ein Anfang sein...

    Weihnachten in Cinnamon Falls

    PinkBookLady

    05. December 2014 um 16:54

    Die Schwestern Julie und Chloe sind seid Jahren zerstritten, denn Julie war es, die vor Jahren von New York nach Cinnamon Falls der Liebe wegen zog und Chloe mit der Todkranken Mutter alleine zurück lies. Am Sterbebett musste Chloe schließlich der Mutter versprechen sich wieder mit Julie zu versöhnen. Kurze Zeit später hat sie sich mit der Schwester ausgesprochen und diese lädt sie nun zu sich und ihrer neuen Familie nach Cinnamon Falls ein, dort Weihnachten zu verbringen, wird Chloe das Angebot annehmen? Der Autorin ist hier mit ihrer wundervollen romantischen und bewegenden Geschichte der Auftakt einer kleinen Reihe sehr gut gelungen. Es ist in dieser Kurzgeschichte alles vorhanden, was vorhanden sein sollte: Trauer, Abschiedsschmerz, Neid, Glück & Liebe. Das Cover ist so wundervoll gestaltet, man bekommt direkt Lust auf eine Schlittenfahrt durch die verschneite Landschaft. Einfach nur herrlich. Manuela Inusa trifft mit dieser Geschichte und ihrem einfühlsamen schreiben einen mitten ins Herz, so erging es auf jeden Fall mir. Manche Momente waren so bewegend, da kullerten selbst mir die Tränchen. Wir lernen die beiden Schwestern Chloe und Julie kennen. Chloe ist die Jüngere der beiden. Eine 26 jährige junge Frau die in New York lebt und die Kerbskranke Mutter pflegt und bis in den Tod begleidet. Sie wirkt so stark und tapfer, ist es aber nicht, auch sie hätte gerne eine Schulter zum anlehnen oder ausweinen gehabt.  Julie die Ältere der beiden hat sich schon vor Jahren aufgemacht nach Cinnamon Falls um dort ein neues Leben zu beginnen mit dem Mann Michael Holiday an ihrer Seite und um dort nicht als die kranke Mutter sehen zu müssen. Zwei völlig unterschiedliche Charaktere und doch verbindet sie das gemeinsame Schicksal und lässt sie nach dem Tode der geliebten Mutter enger zusammen rücken. Denn immerhin holt Julie ihre Schwester über Weihnachten zu sich und ihrer neuen Familie nach Cinnamon Falls.  Im weiteren Teilen der Geschichte lernen wir weitere Familienmitglieder der Holiday Familie kennen, auch den Bruder Keanu. Er ist offenbar vom ersten Moment an sehr angetan von Chloe als er sie am Bahnhof von Cinnamon Falls abholen soll. Auch er ist mir gleich sympatisch mit seiner Art und Weise. Ich hoffe im nächsten Teil "Neuanfang in Cinnamon Falls" noch etwas mehr über ihn zu erfahren. Alle Charaktere sind sehr authentisch beschrieben und auch das Weihnachtsfest mit der großen Familie kommt sehr gut rüber. Ich fand es so schön wie herzlich alle Chloe aufgenommen haben in ihrer Mitte, obwohl sie sie ja nicht richtig kannten. Man hatte immer das Gefühl, man wäre mit dabei und würde das alles live erleben. Fazit: Wer Lesefutter zur Weihnachtszeit für einen kuscheligen Lesenachmittag sucht, der ist hier genau richtig. Lasst euch von der sympatischen Autorin nach Cinnamon Falls entführen. Riecht ihr schon den herrlichen Zimtduft?

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks