Manuela Kuck Liebe Lügen

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe Lügen“ von Manuela Kuck

Lisa Krone hat einen neuen Job: Assistentin der Geschäftsleitung in einem Berliner Frauenhotel. Ihre Chefin, Amelie Rupert, ist kühl und distanziert und erwartet volles Engagement. Lisa schwant, dass die Zusammenarbeit nicht einfach sein wird, aber sie hat keine andere Wahl - sie braucht den Job. Und die attraktive schwarzhaarige Frau mit den dunkelblauen Augen macht sie neugierig. Schon bald ahnt Lisa, dass es in dem schicken Hotel nicht nur darum geht, Frauen zu beherbergen. 'Liebe Lügen' – ein Berlin-Roman mit Hang zum Krimi, fein vermischt mit einer Prise Romantik und gewürzt mit Humor, der sich in unerwarteten Wendungen bravourös entfaltet.

Stöbern in Romane

Unsere Seelen bei Nacht

Eine berührende Geschichte.

Schwaetzchen

Was man von hier aus sehen kann

Ein Roman, der auf außergewöhnliche Art Dinge zusammendenkt, die nicht zusammengehören, und in den man sich hineinfallen lassen muss.

Barbara62

Das Mädchen aus Brooklyn

Es handelt es sich hierbei nicht nur um einen spannenden Krimi, sondern auch um einen berührenden Roman. Die Mischung macht's! :)

steffischultzzz

Das Leben fällt, wohin es will

Ein sehr schöner Roman für den Sommer. Einerseits unterhaltend, andererseits berührend.

KerstinTh

Seit du bei mir bist

wunderbar einfühlsam, ein Sparks wie man ihn kennt

Rebecca1120

Babydoll

Eine Geschichte, auf dem Weg zur Gerechtigkeit, Freiheit und Strafe.

PhantastischeBuchwesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi nicht nur für einschlägige Fans der lesbischen Literatur

    Liebe Lügen
    merle81

    merle81

    04. November 2013 um 20:51

    Lisa Krone beginnt in einem neuen Job von dem sie selbst nie erwartet hätte das sie Ihn bekommt, da  sie keinerlei Refernezen vorweisen kann und zudem in ihren bisherigen Jobs nicht gerade ausdauernd war. Und so wird sie die Assistenz der Geschäftsaführung nämlich von Amelie Ruppert, der sie schnell den Spitznamen Ameliste verpasst da diese verswessen auf Datenmaterial über ihre Kunden ist. Als Lisa zufällig Zeugin eines Telefonates wird das ihre Vorgesetzte führt wird ihr klar, dass sie den Job nicht aufgrund ihrer Überzeugenden Fähigkeiten hat ... Fantastischer Frauenkrimi, der beinahe ohne die übliche Erotik auskommt

    Mehr