Manuela Kuck Ostbahnhof

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ostbahnhof“ von Manuela Kuck

Als die junge Duisburger Kommissarin Katryna Nowak eine Vertretung beim Berliner LKA übernimmt, weht ihr ein rauer Wind entgegen - und ihr erster Fall ist brutal: Eine engagierte Tierschützerin wird von Kampfhunden getötet aufgefunden. Wem war die Frau so gefährlich geworden, dass dieser grauenvolle Mord verübt wurde? Zusammen mit Hauptkommissar Piet Reinhard ermittelt Nowak in der Berliner Diskothekenszene und untersucht Verbindungen zur osteuropäischen Mafia - wobei sich die beiden auf ein gefährliches Spiel einlassen. Denn unterdessen gilt es für die Täter, noch andere mögliche Wissensträger auszuschalten. Abseits von In-Szene und Großstadtschick zeigt der neue Krimi von Manuela Kuck den schroffen Charme des Alltags in Berlin.

Stöbern in Krimi & Thriller

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

SOG

Ein neues Meisterwerk von Yrsa: Kühl, kühler, SOG

oberchaot

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beste Unterhaltung!

    Ostbahnhof
    silberfischchen68

    silberfischchen68

    17. May 2013 um 13:41

    Dieses Buch ist sozusagen ein Parallelband zu der Wolfsburg-Reihe von Manuela Kuck. Hier sind wir beim LKA in Berlin und folgen den Protagonisten auf Schritt und Tritt durch die Hauptstadt- im wahrsten Sinne des Wortes, denn wie in den Wolfsburg-Krimis kann man auch hier genau nachvollziehen, wo sie sich gerade langbewegen. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch hier wieder unheimlich gut, flüssig geschrieben erzählt sie viel von der Routinearbeit der Ermittler ohne dass es langweilig wird. Allein für das Ende würde ich gern 5 Sterne vergeben, denn hier gerät die ermittelnde Kommissarin nämlich endlich mal nicht am Ende in Todesgefahr, als sie versucht, den Fall im Alleingang zu lösen und kommt im letzten Moment mit dem Leben davon...dieses Buch endet mit einem kontrollierten Zugriff im Team, bei dem Sicherheit das oberste Gebot ist. Und nein, das Buch ist damit nicht weniger spannend, aber viel realistischer! Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin, sei es aus Wolfsburg oder aus Berlin.

    Mehr