Verrat in Wolfsburg

von Manuela Kuck 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Verrat in Wolfsburg
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

P

EInfach sehr packend. Absolut lesenswert.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Verrat in Wolfsburg"

Ruth Griegor wird schwer verletzt aufgefunden und stirbt wenig später im Krankenhaus. Nachbarn behaupten, dass sie sich kurz vor ihrem Tod heftig mit ihrer Tochter gestritten hatte. Nun ist die junge Frau Hauptverdächtige und - verschwunden. BKS-Ermittlerin Johanna Krass beginnt die Familie zu durchleuchten und macht sich auf die Suche nach Emma. Doch je tiefer sie gräbt, desto düsterer werden die Abgründe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783954511631
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Buch
Umfang:224 Seiten
Verlag:Emons Verlag
Erscheinungsdatum:19.09.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    P
    Phine_Radkevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: EInfach sehr packend. Absolut lesenswert.
    Neuer Fall für Kommissarin Krass

    Ein neuer Fall für die Kommissarin Krass und dieser hat es echt in sich.
    Mir gefällt sehr der Schreibstil von der Autorin Manuela Kuck. Ich konnte  das Buch sehr flüssig lesen und ich konnte mich gut in die Charakteren hineinversetzen. Zudem ist die Geschichte so spannend, dass ich das Buch gar nicht aus der Hand geben wollte.
    Was mir auch sehr an der Bücherreihe rund um Kommissarin Johanna Krass gefällt, ist, dass es immer anders kommt als man selber denkt. Jedoch finde ich auch leider, dass das Ende dieses Krimis doch recht schnell kam und bei mir nicht das Gefühl eines runden Abschlusses kam. Dennoch absolut lesenwert die Bücherreihe rund im die Kommissarin Krass.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    silberfischchen68s avatar
    silberfischchen68vor 5 Jahren
    Kurzweilig

    Auch dieser Fall von Johanna Krass war wieder ausgesprochen dicht und kurzweilig. Ein Familie wie ein einziger Sumpf und ein Opfer, das niemandem leidtut.

    Einziges Manko: die eingestreuten Tagebuchpassagen des Opfers empfand ich schon als ärgerlich aufgrund ihrer unrealistischen, umständlichen und geküstelten Ausdrucksweise.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks