Manuela Macedonia

 4.6 Sterne bei 18 Bewertungen
Manuela Macedonia

Lebenslauf von Manuela Macedonia

  • „Mein Leben ist durch Bewegung geprägt, nicht nur sportlicher Art: Ich habe in mehreren Ländern Europas gelebt, verschiedene Mentalitäten kennen gelernt und bin tollen Menschen begegnet, die mich ein Stück des Weges begleitet und immer ein Geschenk in Form von Wissen mitgegeben haben. In Österreich bin ich zu Hause. Im Grunde bin ich im Herzen eine Österreicherin, am Pass (nach wie vor) eine Italienerin und im Geist definitiv eine Europäerin!“

Aufgewachsen im Aostatal (bis zum Abi), einem mehrsprachigen Gebiet Italiens an der Grenze zur Schweiz und zu Frankreich.
 Ein Jahr Studium der modernen Philologie in Turin. Studium der Linguistik und Germanistik in Salzburg (Diplom). Zwischendurch abgeschlossene Ausbildung zur gerichtlich zertifizierten Dolmetscherin (Italienisch / Deutsch). Studium an der Kunsthochschule Linz, Meisterklasse für Metallgestaltung. Promotion in Kognitivpsychologie und angewandter Linguistik (Universität Salzburg). Mehrere längere Aufenthalte in England, Holland und Schweden.
 
Mehrere Jahre Lektorat für Italienisch an der Universität Linz. MM schreibt Sprachlehrwerke und Bücher für den Fremdsprachenunterricht. MM verlässt Linz und geht in die neurowissenschaftliche Grundlagenforschung. Am Max Planck Institut für Neurowissenschaften Leipzig wird sie von Angela Friederici – Gründungsdirektorin und Vizepräsidentin der Max-Planck-Gesellschaft – aufgenommen. In ihrer Abteilung belegt MM die Wirksamkeit des sensomotorischen Lernens . 2012 kehrt MM als leitende Wissenschaftlerin an die Universität Linz zurück. Sie bringt sich als Kognitionswissenschaftlerin in einem interdisziplinären, internationalen Team ein, in dem intelligente Systeme gebaut werden.
 
 MM liebt zu laufen, fährt Ski und legt Langdistanzen mit dem Fahrrad zurück. 2017 fuhr MM von Linz nach Triest in sechs Tagen . 2018 radelte unsere Autorin von Österreich in ihre Heimat, das Aostatal, 1.140 km und circa 12.000 Höhenmeter in 11 Tagen.

Alle Bücher von Manuela Macedonia

Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke

Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke

 (18)
Erschienen am 03.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Manuela Macedonia

Neu

Rezension zu "Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke" von Manuela Macedonia

Sehr interessant, aber anspruchsvoll
katze267vor 13 Tagen

In ihrem Buch „ Beweg dich !und dein Gehirn sagt Danke“ erläutert uns Frau Dr. Manuela Macedonia wie wichtig richtige (aerobe) regelmäßige Bewegung für unser Gehirn und damit für viele Bereiche unseres Leben ist. Detailgenau erläutert sie die komplexen Vorgänge im Gehirn, macht deutlich, welche Auswirkungen mangelnde Bewegung auf viele Aspekte unseres Denkens haben kann. Steigerung von Konzentration, Gedächtnisleistung, ja die Verzögerung von Demenz und Alzheimer sind dabei u.a. wichtige Aspekte, aber es gibt noch viele andere.

Sie führt nicht nur schnell einsichtige Beispiele aus ihrem eigenen Leben an sonder zitiert auch eine Fülle von Studien und Untersuchungen, die dies eindrucksvoll belegen (das Quellenverzeichnis umfasst fast 8 sehr klein gedruckte Seiten).

Immer wieder werden auch Zeichnungen zum besseren Verständnis eingefügt.

Leider ist da die Farbwahl nicht optimal. Dir Gelbton, der im Text sehr schön und deutlich wichtige Textstellen markiert , auch in Zeichnungen Bereiche kennzeichnet, ist als Einzelzeichnung nur sehr schwer erkennbar, insbesondere bei Lampenlicht.

Der Schreibstil ist schon sehr wissenschaftlich orientiert, trotz des eher lockeren Titels.Auch wenn er immer wieder durch persönliche Beispiele aufgelockert wird, stehen sehr komplexe Beschreibungen von Hirnfunktionen unter Verwendung der entsprechenden Fachterminologie doch im Vordergrund. Forschungsergebnisse und Studien belegen diese Fakten.

Insgesamt fand ich das Buch sehr interessant zu lesen, aber deutlich anspruchsvoller als mich der Titel vermuten ließ

Etwas vermisst habe ich ein Glossar, da die Fachterminologie (wie Hippocampos, Glia, etc) mir nicht so vertraut ist und ich in späteren Kapiteln gerne nochmal in den Eingangskapiteln eingeführte Begriffe nachgesehen hätte.

Die einleuchtenden Argumente haben mich jedoch überzeugt, mich auf jeden Fall mehr zu bewegen.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke" von Manuela Macedonia

Man kann etwas tun! Und es ist ganz einfach.
alascavor 15 Tagen

Ein, wenn nicht DAS Angstthema der Gegenwart ist die Furcht vor der Demenz in fortgeschrittenem Alter. Jede(r), der die 40 hinter sich gelassen hat, fragt sich, wie werde ich altern? Werde ich geistig und körperlich fit bleiben? Wenn selbst mentale Giganten wie Terry Pratchett und Iris Murdoch Alzheimer bekommen, was soll dann uns Normalos vor dem geistigen Abbau schützen?

Dr. Manuela Macedonia hat eine Antwort darauf: Bewegung! Sie muss es wissen: Als Gehirnforscherin am Max-Planck-Institut in Leipzig steht sie im Dialog mit vielen Wissenschaftler/innen der Zeit. Und sie sagt: Sie läuft nicht für die Figur, sondern für ihr Gehirn.

In ihrem Buch bereitet sie die neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung auf. Sie kann gut erklären und bringt komplexe Inhalte so auf den Punkt, dass auch der Nicht-Wissenschaftler sie verstehen kann. Ihr Stil ist flüssig und humorvoll, sie lockert die Fakten mit persönlichen Erfahrungen und Geschichten auf, kurzum, es macht Spaß, ihr Buch zu lesen. Auch die liebevolle Buchgestaltung macht Freude; die Akzentfarbe ist ein tiefes Gelb, das fängt mit den Vorsatzblättern an. Zweifarbige Zeichnungen und Diagramme helfen, das Verständnis zu vertiefen. Gelbe Hervorhebungen im Text sorgen dafür, dass Schlüsselbegriffe gut wiederauffindbar sind.

Besonders positiv fand ich, dass Macedonia keinen Leistungsdruck aufbaut, im Gegenteil: es geht um aerobe Bewegung, das heißt, jeder nach seinen Möglichkeiten, die Seniorin genauso wie der ambitionierte Rennbiker. Noch besser fand ich, dass Macedonia einem das Gefühl der Kontrolle zurückgibt. Mentaler Abbau im Alter ist kein unabwendbares Schicksal. Man kann etwas tun. Und es ist ganz einfach!

Sie habe, schreibt Macedonia, ihr Buch aus Dankbarkeit geschrieben. Dankbar bin ich auch, für dieses Buch. Denn: seit der Lektüre bewege ich mich doppelt so viel wie vorher.

Unbedingte Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke" von Manuela Macedonia

Mehr Sport!
berkavor 20 Tagen

Warum habe ich dieses Buch gelesen?

Bewegungsmangel ist für Büroarbeiter wie mich täglich ein Problem, ebenso wie der Kampf mit den Pfunden. Beide Themen werden in diesem Buch aufgegriffen, die Leserunde kam zu Beginn des Jahres daher besonders gelegen.


Was habe ich mitgenommen?

Die Motivation etwas zu tun, und ein besseres Verständnis für die Zusammenhänge. Die Autorin gibt einen guten Einblick in die körperlichen und vor allem geistigen Zusammenhänge. Nicht alles ist auf Anhieb verständlich - dazu ist die Materie zu komplex - aber die wichtigen Dinge werden markant herausgearbeitet. Sie bringt ihre eigenen Erfahrungen auch recht plastisch ein, auch wenn nicht jeder ein ähnlich intensives Trainingsprogramm realisieren wird.


Was gefällt besonders?

Die gefällige Gestaltung mit schönen Grafiken die auf jeder Seite eingestreut sind. Schon deshalb greift man gerne zu dem Buch, es taugt sicher auch zum späteren Nachlesen.


Und nun?

...kenne ich grob die Zusammenhänge, weiß mehr um die Wirkung von Serotonin, Dopamin und Cortisol und mache mich gleich auf zum Training.


Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
B
Liebe LovelyBooks-Community!

Am Montag, dem 3. September erscheint das neue Buch von Dr. Manuela Macedonia "Beweg dich! Und Dein Gehirn sagt Danke" bei uns im Brandstätter Verlag.
Diese Gelegenheit wollen wir nutzen und verlosen zum Erscheinungstermin 20 Bücher.

Die Autorin erklärt darin, welche positiven Auswirkungen regelmäßige Bewegung auf unser Gehirn hat - dabei muss es noch nicht einmal Hochleistungssport sein - erzählt die Neurowissenschafterin Dr. Manuela Macedonia leichtfüßig, verständlich und mit einer Prise Humor. Sie erklärt, wie wir Stresssymptomen, Übergewicht, Depression und Demenzerkrankungen vorbeugen können und schildert, welchen Einfluss unsere Ernährung auf unsere Denkleistung hat. Wichtiges Thema!

Als Gewinnspielfrage haben wir uns überlegt: Was macht ihr um geistig zu bleiben?

Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Euer Brandstätter-Team!
Zur Buchverlosung

Ein gesunder Geist lebt in einem gesunden Körper.

Manuela Macedonia ist ein großer Fan von Bewegung! Nicht nur, weil sie seit Kindertagen gerne Sport treibt, sondern auch weil ihre Forschungen zur Gehirnleistung beweisen, dass Bewegung und eine ausgewogene Ernährung auch das Gedächtnis und den Geist gesund halten. 

Ihr wollt mehr zu diesem spannenden Thema erfahren? Manuela Macedonia steht euch am heutigen Fragefreitag für Fragen zur Verfügung! Alle Fragensteller haben außerdem die Chance auf eines von 5 Exemplaren ihres Buches "Beweg dich! Und dein Gehirn sagt Danke"

Mehr zum Buch
Warum sind sportliche Kinder besser in der Schule? Weshalb haben sportliche Menschen das bessere Gedächtnis? Unser Gehirn ist unser wichtigstes Organ: Denken, Fühlen, Erinnern und Lernen werden hier zentral gesteuert. Trotzdem widmen wir unserem Gehirn deutlich weniger Aufmerksamkeit als unserem Körper. Dabei ist wissenschaftlich erwiesen: Wie wir die Leistung unseres Gehirns verbessern und erhalten können, ist entscheidend für ein gesundes und langes Leben.
Welche positiven, Auswirkungen regelmäßige Bewegung auf unser Gehirn hat – dabei muss es noch nicht einmal Hochleistungssport sein – erzählt die Neurowissenschafterin Dr. Manuela Macedonia leichtfüßig, verständlich und mit einer Prise Humor. Sie erklärt, wie wir Stresssymptomen, Übergewicht, Depression und Demenzerkrankungen vorbeugen können und schildert, welchen Einfluss unsere Ernährung auf unsere Denkleistung hat.

Über die Autorin
Manuela Macedonia ist in den Bergen des Aostatals (Italien) aufgewachsen. In Österreich, wo sie jetzt zu Hause ist, lebt die Wissenschaftlerin ihre Philosophie, wonach Bewegung das Beste für das Gehirn ist: Sie fährt im Winter Ski und im Sommer ist die Wissenschaftlerin mit dem Mountain Bike unterwegs. Dreimal in der Woche absolviert sie auch ihr Laufpensum.
Macedonia legte ihr Abitur in Italien ab und promovierte in Kognitivpsychologie und angewandter Linguistik an der Universität Salzburg. In ihrer Dissertation befasste sie sich mit den Auswirkungen von Bewegung auf das Gedächtnis für Sprache. Als Post Doc arbeitete sie am Max Planck Institut für Neurowissenschaften Leipzig unter Prof. Angela Friederici. Seit 2012 ist sie an der Johannes Kepler Universität in Linz als leitende Wissenschaftlerin tätig und ist am Max-Planck Institut Leipzig assoziiert. In ihren Vorträgen und in ihren Büchern legt sie großen Wert auf eine leicht verständliche Vermittlung der Information und die Alltagstauglichkeit. Mehr unter www.macedonia.at und auf ihren Social Media Kanälen, Facebook und Instagram.


Wir verlosen gemeinsam mit dem Brandstätter Verlag 5 Exemplare des Sachbuchs der Wissenschaftlerin und Autorin! Wenn ihr mehr über die Zusammenhänge zwischen Gehirn, Bewegung und Ernährung erfahren wollt, stellt Manuela Macedonia hier am 14.12.2018 eine Frage. Klickt dazu einfach auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button und schickt die Frage ab. 

Bitte beachtet: Manuela Macedonia wird eure Fragen am Fragefreitag erst abends beantworten.

Ich bin gespannt auf eure Fragen und drücke euch die Daumen für die Verlosung!

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 38 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks