Neuer Beitrag

ManuelaMaer

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Fantasy

Ilya Duvent – Der Sturm in Dir

von Manuela Maer

Dämonisches zu Zeiten der Badischen Revolution…....

Das mein Lieblingsgenre Fantasy ist, wird der Ein oder Andere Leser schon bemerkt haben. Da ich inzwischen hier, bei mir im Ort, im Heimatverein tätig bin, hab ich nunmehr die Gelegenheit, auf Informationen zugreifen zu können, die man im Internet nicht findet. Warum? Nun, wir vom Heimatverein betreuen das „Murgtalmuseum“ mit seinen über 800m² Ausstellungsfläche. Das bietet natürlich viel Stoff für Geschichten.

Begonnen habe ich in meiner aktuellen Geschichte im Jahr 1848, in Rastatt, zur Zeit der Badischen Revolution. Hierzu traf ich mich sogar mit einem Mitglied des historischen Vereins in Rastatt, um mehr Informationen zu erhalten. Das war auch ganz gut so. Nun konnte ich getrost meine Protagonisten in die übriggebliebenen Festungsteile eintauchen lassen, die sogenannten Kasematten. (http://www.manuela-maer.de/blog/auf-den-spuren-des-daemons) . Der Wechsel ins Jahr 2004, wo Julia, die Nachfahrin von Isabelle (1848), durch Unwissenheit den Dämon „wieder“ freisetzt, war notwendig, um den Schluss ins Heute zu bekommen, da noch viel mehr passiert.

Klappentext:
Die ehemalige Residenzstadt Rastatt birgt viele mysteriöse Geheimnisse. Ein altes Antiquitätengeschäft im ehemaligen Brunnenhaus, jenseits der Murg, offenbart seines auf schreckliche Weise.

Es ist Julia noch nicht bewusst, als sie es betritt, dass sie damit eine Reihe von Ereignissen in Gang setzt, die unvorstellbare Ausmaße annehmen: - das aus diesem Grund, um sie herum, Menschen sterben und letztlich sogar ihre Familie bedroht wird.

Ihr Schicksal ist eng mit dem ihrer Vorfahrin Isabelle verbunden, die im Jahr 1848, mitten in den Unruhen der Badischen Revolution, verzweifelt versuchte, dem Martyrium ihrer Ehe zu entkommen.

Kann Julia, fast 150 Jahre später, verhindern, dass sie einen ähnlichen Verlust erleiden muss wie ihre Ahnin? Sie muss unbedingt den Seelentrog finden - das Buch, das all die grauenhaften Vorgänge beenden kann. Zeigen ihr die Schlüssel den richtigen Weg? ... und auf welcher Seite steht der ... Dämon?

 

Ich möchte hierfür 5 Bücher verlosen.

Bis einschließlich Sonntag, 29. Januar 2017 könnt ihr Euch für diese Leserunde bewerben. Nach Ablauf dieser Zeit gebe ich die Gewinner der 5 Bücher bekannt, und sobald alle ihre Bücher haben, geht's los.
Natürlich können alle die Lust dazu haben, an der Leserunde teilnehmen.

Sollte etwas komisch laufen, seht es mir nach. Bitte einfach Bescheid geben... Danke!

Beantwortet zur Bewerbung diese Frage:

Was würdet ihr in den Kasematten erwarten?

 Ich freu mich schon auf euch und eure Gedanken zu meinem Buch,...
Viel Spaß
Eure Manuela Maer

*Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zu einer zeitnahen Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten nach Erhalt des Buches und zum Schreiben einer abschließenden Rezension

Autor: Manuela Maer
Buch: Ilya Duvent
1 Foto

Runa961

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich erwartet in diesen buch viel Spannung und einen Hauch von Horror

Kady

vor 8 Monaten

Alle Bewerbungen

Hi! Die Kasematten sind so unterirdische Festungen, oder? Ich weiß nicht, was ich da erwarten würde... Ich glaube aber, ich würde dort unten sogar an Geister glauben. Ich schätze nämlich, da ist es ziemlich gruselig!
Auf das Buch freue ich mich total, seit ich es entdeckt habe steht fest, dass ich es unbedingt lesen muss, weil ich Geschichten mit Dämonen und Geschichten, in denen Vergangenheit und Gegenwart zusammenhängen, sehr gerne lese und es sich absolut genial anhört!

Beiträge danach
61 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Septimus

vor 6 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
@ManuelaMaer

Also das mit den Sprüchen war eine geniale Idee. Sie ergänzen die Gedanken perfekt. Außerdem konnte ich schon einige Sprüche in echter Lebenslage verwenden;)
Mir gefällt Seite 218, wo Julia versucht den Dämon zu bannen und im Kampf mit der Zeit ist. Außerdem ist der Spruch wirklich vielsagend über den eigentlich so mächtigen Ilya Duvent.
Jetzt habe ich aber auch noch eine Frage: Hast du auch eine Lieblingsstelle?

Septimus

vor 6 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
Beitrag einblenden
@ManuelaMaer

Der Bannspruch ist wirklich tolle geschrieben, auch das Julia ihn vorlesen muss, weil er sonst nicht wirkt. Außerdem ist da auch noch diese Liebe in dem Spruch, dass man den Dämon freilassen soll. Aber eben genau dass macht Akabott eben nicht.

ManuelaMaer

vor 6 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
@Septimus

Hallo, Lieblingsstelle...hmmm,.. schwierig,.. ich werde das bei den Lesungen auch gefragt. Bisher ist das für mich die Stelle, wo Julia und Steven mit der netten Dame in die Kasematten runter gehen.
... oder,.. hmmm,.. ich weiß nicht,.. vielleicht doch die Stelle, wo Julia das erste Mal ind en Laden von Akabott geht?,.. oder nein,.. da wo Isabelle flieht... wo sie am Tor stehen und gerade noch so aus Rastatt herauskommen,... mir fällt es ehrlich gesagt schwer, mich für eine Stelle zu entscheiden
:-)

ManuelaMaer

vor 6 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
@Septimus

Danke!! Kann ich verstehen. Schön, dass es trotzdem klappt und du gelesen hast.

Septimus

vor 6 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
@ManuelaMaer

Es war wirklich ein außergewöhnliches Buch und ich bin mir sicher, dass ich es noch mal lesen werde. Schon ist diese tolle Leserunde vorbei. Vielen Dank an Manuela, dass ich teilnehmen konnte.

Hier geht es zu meiner Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Manuela-Maer/Ilya-Duvent-1361586238-w/rezension/1440632488/

Leseratte_n12

vor 5 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
@ManuelaMaer

@ManuelaMaer ich finde, der Dämon will Julia helfen da er für so grausame Morde benutzt wurde. Außerdem bemerkt man im Buch, dass er sich zu Julia hingezogen fühlt, und auch umgekehrt. Ob der Dämon ganz aufrichtig zu ihr ist,
Im Bezug auf den Fluch usw (ich hoffe oder glaube schon), weiß man ja noch nicht 😉😉

Leseratte_n12

vor 5 Monaten

Kapitel lesen, Meinung & Kritik, Rezension - bzw. abschließende Meinung
@ManuelaMaer

@ManuelaMaer
Ich verachte Akabott einfach nur soo. Er ist ein Ekelpaket zu seiner Frau, beschuldigt sie des Ehebruchs, und betrügt sie schon seit langem. Für diesem Menschen gibt es keinen Ausdruck der seinen Charakter treffens beschreiben könnte. Ich hoffe er bezahlt am Ende für seine Taten (die die er dem Dämon überlassen hat, und die die er sich selbst zu zuschreiben hat)

Neuer Beitrag