Manuela Martini

 3.7 Sterne bei 654 Bewertungen
Autorin von Sommerfrost, Sommernachtsschrei und weiteren Büchern.
Manuela Martini

Lebenslauf von Manuela Martini

1963 wurde ich in Mainz geboren, heute lebe ich als Autorin in Spanien. Nach meinem Studium - Geschichte und Literaturwissenschaft - arbeitete ich als Regie- und Produktionsassistentin im Filmgeschäft. Ein Dokumentarfilm über Opal-Miner führte mich zum ersten Mal nach Australien. Dort fand ich die Geschichten, die ich schreiben wollte, und den Hintergrund für meine Romane. Inzwischen lebe ich in Südspanien, mit Hunden und Pferden auf einer Finca. Dort entstehen meine Jugendthriller und Kinderbücher und Romane.

Alle Bücher von Manuela Martini

Sortieren:
Buchformat:
Sommerfrost

Sommerfrost

 (127)
Erschienen am 01.01.2009
Sommernachtsschrei

Sommernachtsschrei

 (115)
Erschienen am 01.01.2010
Die Insel (1)

Die Insel (1)

 (87)
Erschienen am 20.06.2016
Puppenrache

Puppenrache

 (69)
Erschienen am 01.01.2011
Wenn es dunkel wird

Wenn es dunkel wird

 (46)
Erschienen am 01.07.2012
Der Tod ist unter uns

Der Tod ist unter uns

 (42)
Erschienen am 05.06.2009
Die Rache der Insel

Die Rache der Insel

 (32)
Erschienen am 04.01.2017
Sterne über Lissabon

Sterne über Lissabon

 (25)
Erschienen am 09.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Manuela Martini

Neu
My_lover_is_a_books avatar

Rezension zu "Flieh in die Nacht, mein Herz" von Manuela Martini

Leider nicht unbedingt fesselnd
My_lover_is_a_bookvor 9 Tagen

Inhalt:

Bloß nicht nach New Mexico! Das Austauschjahr wird gähnend
langweilig, da ist sich Annanina sicher. Doch dann stellt ein einziger
Tag ihr Leben auf den Kopf: Mit ihrem Gastbruder Corey befreit sie
den von einer Gang entführten Rico. Sie geraten in einen Bandenkrieg und müssen fliehen. Die allgegenwärtige Gefahr schweißt sie enger zusammen: Annanina verliebt sich – in Corey und in Rico. Was die drei jedoch noch nicht wissen: Sie stehen längst auf der Fahndungsliste der Polizei.

Meine Meinung:

Anfangs hat mich das Buch sehr neugierig gemacht, da der Klappentext sehr spannend klang und ich wissen wollte, wie die Autorin das ganze Setting beschreiben würde. Leider jedoch hat mich das Buch mehr als nur enttäuscht. Der Einstieg fiel mir leicht, jedoch wurde ich mit dem Schreibstil von anfang an nicht warm. Der Text ist in mehrere kürzere Absätze geliedert, fast auf jeder Seite fängt ein neuer an. Das war an manchen Stellen unnötig und hat den Lesefluss gestopt. Außerdem wird immer ... verwendet, obwohl das manchmal gar nicht in den Text gepasst hat. Normalerweise stört mich so etwas nicht so besonders, aber bei diesem Thriller ist es mir aufgefallen und es hat mich ehrlich gesagt genervt.
Die Geschichte an sich zog sich ewig lang hin, im Grunde ging es nur darum, ob sie sich der Polizei stellen oder nicht. Das war mir für 350 Seiten zu lang und ich hätte das Buch fast abgebrochen.
Manche Stellen wurden nicht ausreichend beschrieben und man hätte mehr aus der Geschichte rausholen können. Die Idee an sich hat mir sehr gut gefallen, aber die Umsetzung war nicht unbedingt nach meinem Geschmack, was sehr schade war.

Mein Fazit:

Dieser Thriller konnte mich leider überhaupt nicht packen und ich würde ihn nicht unbedingt weiter empfehlen.

Kommentieren0
45
Teilen
knuddelbackes avatar

Rezension zu "Sterne über Lissabon" von Manuela Martini

Eine nette Urlaubslektüre - mehr aber leider nicht
knuddelbackevor 4 Monaten

Das Buch "Sterne über Lissabon" hatte ich mir zum Geburtstag gewünscht. Nicht zuletzt weil es in meiner Lieblingsstadt spielt. Wer mich kennt, der weiss , dass ich nahezu alles an Literatur verschlinge was in und um die portugiesische Hauptstadt spielt. So ist es immer ein klein wenig Glück, ob mir der Roman gefällt und meinen Geschmack trifft.

Die Autorin hat eine klassische Familiengeschichte geschrieben, verwoben mit den Wirren des zweiten Weltkrieges und einer nicht zu verachtenden Portion Romantik.
Wie so häufig bei Familiengeschichten fängt die Protagonistin Tess nach dem Tod Ihres Großvaters an über die eigene Herkunft zu recherchieren . Erzählerisch wird so geschickt ein Bogen gespannt der mehr als 70 Jahre umfasst. Bei Ihren Recherchen begibt sich Tess in die portugiesische Hauptstadt und findet dort durch Zufall ein altes Notizbuch Ihres Großvaters. So erfährt sie nicht nur von der unglaublichen Flüchtlingsgeschichte Ihrer Großeltern sondern auch mehr über den Tod Ihrer Mutter, die tragischer Weise in Lissabon umkam, als Tess noch ein Teenager gewesen ist. Die zwei Haupthandlungsstränge werden spannend und geschickt miteinander verwoben, dennoch bleiben viele Figuren blass und oberflächlich, was ich persönlich etwas schade fand.

Besonders gefielen mir die Streifzüge durch Lissabon, sowohl durch das der Gegenwart, wie auch durch das Lissabon der 40er Jahre. Für jemanden, der noch nie in Lissabon gewesen ist dürfte sich allerdings , ähnlich wie bei den Figuren, nur ein blasses Bild ergeben, welches in keinsterweise dem realen Lissabon und seiner Atmosphäre gerecht wird. Lediglich die Atmosphäre in dem Geschäft der Handschuhmacherin trifft genau in die Mitte..

Mein Fazit
Wer Lissabon nicht kennt und auf der Suche nach einer geheimnisvollen Familiengeschichte ist , dem dürfte dieses Buch ganz gut gefallen. Es ist eine schöne Urlaubslektüre, in der die Figuren etwas zu kurz kommen. Wer Lissabon kennt , dürfte von der Atmosphäre des Buches, dem Geist, enttäuscht sein.

Bereits im Jahr 2015 ist der Roman unter dem Titel Die Handdschuhmacherin erschienen.

Kommentieren0
0
Teilen
HEIDIZs avatar

Rezension zu "Sterne über Lissabon" von Manuela Martini

Lissabon und eine Familiengeschichte
HEIDIZvor 5 Monaten

Lissabon wird lebendig - wirklich gut geschrieben, man fühlt sich sofort heimisch.  Sehnsuchtsvoll und emotional, spannend und lebendig !!!

Wir lernen Tess kennen, die im Erbe des Grossvaters einen Fado-Text entdeckt, der leidenschaftlich und emotional ist. Dieser Liedtext fesselt Tess und sie begibt sich auf die Suche nach der Entstehung. So kommt sie schließlich nach Lissabon - dort, wo ihre Mutter vor Jahren das Leben verlor - sie war verunglückt. Tess hört vom Schicksal eines jungen Mannes, der im 2. Weltkrieg vor den Nazis geflohen war und die Liebe fand.

Die Geschichte einer Familie, die Geschichte einer Stadt - Geschichte überhaupt ....
Und all das wirklich hochwertig verarbeitet in einem spannend leidenschaftlichen Roman - geschrieben  in drei Ebenen, die schließlich zueinander führen. Genial gemacht - ich bin begeistert ...

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
aufbauverlags avatar
Die Melodie der Sehnsucht
Tess findet im Nachlass ihres Großvaters einen Fado-Text. Sie ist von der Melancholie und Leidenschaft, die aus den Liedzeilen spricht, so gefesselt, dass sie sich auf die Suche nach der Herkunft des Textes begibt. Die Spur des Fado führt nach Lissabon, wo ihre Mutter vor Jahren tragisch verunglückte. In der pulsierenden Stadt stößt Tess auf das Schicksal eines jungen Mannes, der vor den Nazi nach Lissabon geflohen ist: Er suchte die Freiheit und fand die große Liebe. Wird seine Geschichte sie mit der Vergangenheit versöhnen? 
Ein Familienepos, so schwermütig und emotional, wie die Klänge des Fado

Hier zur Leseprobe: http://www.aufbau-verlag.de/media/Upload/leseproben/9783746633398.pdf

Über Manuela Martini
Manuela Martini, geboren 1963 in Mainz, hat (auch unter den Pseudonymen Lou Peabody und Fran Ray) bereits über 20 Romane, Krimis und Thriller veröffentlicht. Sterne über Lissabon ist ihr erster Familienroman. Die Autorin lebt seit vielen Jahren in Spanien.

Jetzt bewerben!
Wir verlosen 25x "Sterne über Lissabon" von Manuela Martini. Bewerbt euch bitte mit Klick auf den "Bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?

Viele Grüße
euer Team vom Aufbau Verlag

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Buchverlosung schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.

** Bitte beachtet, dass es sich hier um eine Buchverlosung handelt und nicht um eine Leserunde. Ihr könnt natürlich trotzdem gerne hier über das Buch diskutieren, aber eine Moderation wird es nicht geben
Zur Buchverlosung
Yoyomauss avatar
Ihr Lieben, ich brauche wieder ein bisschen Platz in meinen Bücherregalen, deswegen gibt es für dieses Wochenende wieder ein paar Bücher zu gewinnen. Was ihr tun müsst? Nicht viel. Schreibt mir einfach, was euch an dem Buch interessiert.
Wenn ihr möchtet, könnt ihr ja auch einmal auf meiner Facebookseite:
https://www.facebook.com/B%C3%BCchereule-1091776744184265/

Meinem Blog:
http://diebuechereule.blogspot.de/


Oder auf Instagram vorbei schauen:yoyomausdiebuechereule
Viel Glück!
Zur Buchverlosung
Herbig_Verlags avatar

Liebe Leser*innen!

Am 17. August erscheint der neue Roman von Bestsellerautorin Manuela Martini: „Die Handschuhmacherin“. Und dazu starten wir wieder eine unserer Leserunden.
Wir verlosen 20 Print-Exemplare dieses packenden Romans, der von Chicago über Lissabon bis hin nach Patagonien führt, einer Frau folgend, die auf der Suche nach einem Familiengeheimnis und sich selbst ist.

 

Zum Inhalts des Buches:

Alles beginnt mit einem Fado-Text, der viele Fragen offen lässt und der Tess so fasziniert, dass sie kurzentschlossen nach Lissabon fliegt auf der Suche nach der rätselhaften Vergangenheit ihrer Familie. Eleonore, Paula, Tess – Großmutter, Mutter und Enkelin verbindet ein dunkles Familiengeheimnis aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges. Eleonore, die Älteste, die in die schicksalshaften Ereignisse von damals verstrickt ist, leidet an Alzheimer und hat sich in ihre eigene Welt zurückgezogen. Paula, ihre Tochter, erleidet einen tragischen Unfalltod, bevor sie die wahren Hintergründe herausfinden kann und Tess, die Enkelin, die versucht die Bruchstücke der Familiengeschichte zusammen zu setzen. Wird es Tess gelingen, die wirkliche Geschichte ihrer Familie aufzuspüren? Ein schwermütige Fado-Sänger und das pulsierende Lissabon sind zwei Teile des Puzzles. Zusätzlich taucht ein Tagebuch aus jener Zeit auf, das die Geschichte einer großen Liebe erzählt, eine Liebe, die nicht nur das Leben zweier Menschen für immer verändert hat. In Die Handschuhmacherin spannt Manuela Martini einen weiten zeitlichen Bogen von den 1940er Jahren bis in die Jetztzeit und nimmt den Leser mit auf eine Reise von Chicago über Lissabon nach Patagonien. „Die Handschuhmacherin“ ist ein spannender Roman über die Liebe und die Suche nach den eigenen Wurzeln.

 

 

 

Die Autorin

Manuela Martini, geboren 1963 in Mainz, hat (auch unter den Pseudonymen Lou Peabody und Fran Ray) bereits über 20 Romane, Krimis und Thriller veröffentlicht. Die Handschuhmacherin ist ihr erster Familienroman. Die Autorin lebt seit vielen Jahren in Spanien.

LangenMüller verlost 20 Exemplare von „Die Handschuhmacherin“. Schreibt dazu einfach in die Kommentare, warum ihr gerne an der Leserunde teilnehmen möchtet. Bewerben könnt ihr euch bis einschließlich zum 20. August 2015. Am 21. August werden die Gewinner dann benachrichtigt.
Viel Spaß beim Mitmachen!

 

Wildponys avatar
Letzter Beitrag von  Wildponyvor 3 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Manuela Martini im Netz:

Community-Statistik

in 853 Bibliotheken

auf 145 Wunschlisten

von 20 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks