Monkey Mind

von Manuela Störzer 
4,1 Sterne bei12 Bewertungen
Monkey Mind
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (10):
aspecialkates avatar

Ein bunter, kreativer, alltagstauglicher "Werkzeugkoffer" mit Übungen und Ratschlägen, die Leichtigkeit ins Leben bringen!

Kritisch (1):
Kaffeetasses avatar

gute Anregungen mit zwei Schwachstellen, leider nicht viel Neues

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Monkey Mind"

Was tun, wenn die Qualität der Gedanken unser Wohlbefinden stört? Wie kann ich aus dem Kopfkarussell aussteigen? Stimmt es, dass ich die Welt in meinem Kopf kreiere? Werde ich durch meine Gedanken bestimmt oder bestimme ich meine Gedanken? Hypothese: Gedanken blind zu vertrauen ist nicht intelligent.
Monkey Mind stößt an, sein gewohnheitsmäßigstes Denken und emotionales Reagieren zu durchleuchten und zu hinterfragen. Neue Gewohnheiten helfen Abstand, Muse für Einkehr und Ausgeglichenheit zu finden, um sich selbst und die Struktur hinter dem Chaos besser zu verstehen und die Zügel liebevoll selbst in die Hand zu nehmen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783961240661
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:alea active
Erscheinungsdatum:22.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne6
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    aspecialkates avatar
    aspecialkatevor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Ein bunter, kreativer, alltagstauglicher "Werkzeugkoffer" mit Übungen und Ratschlägen, die Leichtigkeit ins Leben bringen!
    Ein "Werkzeugkoffer" voller kreativer, praxistauglicher Ideen & Übungen!

    Wer kennt sie nicht? Die Alltags-Affen, die von einer Schulter zur anderen springen und denen man allzu gerne das Hören, Sehen und Reden verbieten möchte. Bei diesem Affenzirkus, den sie oft veranstalten, wünscht man sich einen großen Vorrat an Bananen herbei, um das gedankliche Affen-Karussell anzuhalten und zu mehr Leichtigkeit im Leben zu finden.

    „Monkey mind“ von Manuela Störzer kam gerade sehr gelegen, denn in einer Hochphase der Selbstreflexion wünscht man sich Hilfsmittel herbei, die in der Praxis in vielen Belangen leicht umsetzbar, ohne viel Aufwand anwendbar und effektiv sind.

    Zugegeben, es hat ein bisschen gedauert, bis ich mich dem Sammelsurium an Übungen angenähert habe, denn als Gewohnheitstier fällt mir die Umsetzung so mancher Lebensveränderungen oftmals schwer. Am schwersten fand ich, mich für ein Thema zu entscheiden, dass ich zuallererst bearbeiten und neu in mein Leben integrieren möchte. Zuallererst habe ich mir vorgenommen, ohne viel Stress und hohe Erwartungen den „Werkzeugkoffer“ zu öffnen und einfach mal zu schauen, wonach ich mich sehne.

    Geplant, getan! Die breite Palette an Lebensthemen hat mich beeindruckt und vieles hat mich sehr angesprochen. Selbstliebe, Gedankenkarusselle, Loslassen, Balanceakte des Lebens, Komfortzonen, Gefängnisse im Kopf, Grenzüberschreitungen... Diese und viele andere Bereiche sind kompakt zusammengefasst und fokussieren sich auf das Wesentliche. Besonders angetan haben es mir die Reflexionen, die mich dazu verleiten, endlich mal genauer über mich selbst und mein Leben nachzudenken. Es mag anfangs etwas ungewohnt sein, jedoch macht es mit der Zeit richtig Spaß, sich Zeit für sich und persönliche Gedankenexperimente zu nehmen. Ich habe mir sogar die Antworten in einem kleinen Heft notiert, denn dann fiel es mir auch leichter, an gewissen Dingen, die mir wichtig erscheinen, festzuhalten und sie weiterzuverfolgen und andere wiederum durchzustreichen und loszulassen. Des Weiteren ist es hilfreich, die Übungen in der Praxis anzuwenden und sich zu notieren, was gut lief und wo noch mehr Reflexions- und Übungsbedarf besteht.

    Wenn man diesem Ratgeber mit Offenheit, Neugier und dem Willen, etwas auszuprobieren, begegnet, dann lernt man mit der Zeit, viel geduldiger und liebevoller mit sich selbst zu sein und auch bestimmte Lebensthemen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten. Schritt für Schritt bringt man damit Leichtigkeit in sein Leben. Wenn man bereit ist, etwas in seinem Leben zu ändern, dann öffnet man diesen bunten, kreativen, alltagstauglichen Werkzeugkoffer voller praxiserprobter Ratschläge und Übungen und bedient sich an jenen Werkzeugen, die auf einen selbst zugeschnitten sind. Und genau das ist das Wunderbare, das dieser Ratgeber ausmacht: Er ist ein Lebensbegleiter für alle möglichen Lebenslagen, der einem geduldig und wertschätzend an der Hand nimmt und einem zeigt, dass man dem Leben auch mit Leichtigkeit begegnen kann.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    J
    Justy11vor 6 Monaten
    Wie werde ich glücklicher...

    Das Cover macht schon auf jeden Fall sehr neugierig. Ich fand es aber auch witzig und passend zum Buch. Die Aufmachung sehr gelungen. Alles sehr strukturiert was ich persönlich bei solchen Ratgeber sehr zu schätzen weiß und mag. Dadurch finde ich es ließt sich besser und für den Fall, dass man in das Buch wieder reinschauen mag – kann man alles besser finden. Jedes Kapitel besteht aus einem Thema und danach kommen die Reflektionen, die uns helfen über das Thema nachzudenken und auch Übungen dazu machen. Aufgrund der Reflektionen könnten wir selber über unsere verhalten in jeweiligen Situationen die in dem Kapitel beschrieben würden nachdenken.

    Der Lesestil ist auch sehr ansprechend und gut verständlich.
    Die Autorin stellt in dem Buch sehr viele wertvolle Tipps um wie sie selber schreibt mehr Freude im Alltag zu haben. Sehr interessantes und wichtiges in heutigen Zeiten Thema. Es gibt es Kapitel über:
    Angst, Pausen, Loslassen Gefühle, Durchatmen und vieles mehr, man findet also bestimmt was für sich.
    Was ich eben sehr positiv finde, dass man es immer wieder einzeln Kapitel nachschlagen kann um sich Hilfe zu holen.
    Ich finde es sehr gelungenes nachschlag Werk für jeden, der sein Alltag glücklicher und einfacher gestallten möchte. Sehr empfehlenswert.

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Christine2000s avatar
    Christine2000vor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Ratgeber für alle Lebenslagen
    Mind Re-set

    Ich habe mich ein wenig schwer getan mit diesem Büchlein. Auch nach mehrfachen Anläufen, gelang es mir nicht, mich richtig darauf einzulassen, obwohl mir die Gedanken darin allesamt gut und richtig erscheinen. Ich habe überlegt, woran das liegen könnte und bin darauf gekommen, dass ich mir wohl einfach nicht gerne was sagen lasse. Sobald ich höre:„ Mach dies, mach das“ , klinkt sich mein System einfach aus, der Imperativ verbietet ein weiteres Innres Zuhören. Und das ist schade. Für mich. Für alle anderen, die keine Kindheitstraumata in puncto Bevormundung und Belehrung haben, steckt hier viel wertvoller Input drin. Ich denke, dass Manuela Störzer das genauso gemeint hat. Sie möchte wirklich ihre gesammelten Erkenntnisse teilen. Das gefällt mir wiederum sehr gut. Also am Besten selbst reinlesen und eigene Meinung bilden.

    Kommentare: 2
    21
    Teilen
    OliverBaiers avatar
    OliverBaiervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Den eigenen Affen überwinden und ihn immer wieder mal zu überlisten- so hat Gedankenkreisen keine Chance mehr
    Das Karrussel stoppen

    Manuela Störzer gibt ihn ihrem Buch Hilfe zur Selbsthilfe. Wie ein Arbeitsbuch liegt es einem zur Seite und man kann sich zu den vielen Hilfestellungen, Reflexionen Notizen machen. Es gibt Anregungen alte Muster zu erkennen, zu hinterfragen und diesen neue Wege zu bieten, die als deutlich angenehmer wahrgenommen werden können. Ein Buch, das immer wieder zum Blättern einlädt und durch die Möglichkeiten der Notizen, dies auch immer wieder mal vergleichen lässt, wie sich ist- soll und wünschenswerter Zustand vllt. immer mehr in die Richtung entwickeln, mit der jeder Einzelne für sich persönlich einen Fortschritt erzielen kann. Es ist ein sehr individuelles Buch, das für jeden Lesenden nützliche Erkenntnisse liefert.

    Kommentare: 1
    6
    Teilen
    Sarahamolibris avatar
    Sarahamolibrivor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Mit anregenden, teils humorvollen Texten kann man seinen Alltag reflektieren und bekommt praktische Tipps, für "gesündere" Gewohnheiten.
    Breitgefächerter Ratgeber für Mentalhygiene

    Bei diesem Ratgeber hat mich vor allem das fröhliche, lustige Cover mit dem dazu passenden Titel angesprochen. "Monkey Mind" beinhaltet sehr viele verschiedene Beiträge zu verschiedenen Themen, die zum Nachdenken über seine alltäglichen Lebensmuster anregen. Hierzu gibt es am Ende eines jeden Kapitels eine Auflistung an Fragen, die man sich selbst stellen kann und nachfolgend eine Leerseite für Notizen. Praktische Tipps zur Gestaltung eines gesünderen Alltags gibt es auch. Jedoch muss man hier für sich selbst mehrere Dinge ausprobieren, um das Richtige für einen selbst herauszufinden. Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht zu lesen und die Texte einfach verständlich auch wenn es sich um theoretisches Fachwissen handelt. Durch das breite Spektrum an Themen fehlte mir an einigen Stellen eine Vertiefung des fachlichen Inhaltes. Dieser Ratgeber ist gut dafür geeignet in verschiedene Theorien und Fachgebiebte reinzuschnuppern und sich anschließend zu den Themen die einen wirklich interessieren zu vertiefen. Es bietet eine interesannte und anregende Zusammenstellung an Texten. Wer sich jedoch konkrete Anleitungen und Hilfestellungen wünscht, ist mit einem spezifischen Ratgeber sicher besser beraten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kaffeetasses avatar
    Kaffeetassevor 8 Monaten
    Kurzmeinung: gute Anregungen mit zwei Schwachstellen, leider nicht viel Neues
    gute Anregungen mit zwei Schwachstellen, leider nicht viel Neues

    Kennen Sie auch diese kleine Stimme im Kopf, die das Gedankenkarussel immer wieder antreibt? Bei Manuela Störzer ist die ein kleiner Affe und in ihrem Buch zeigt sie auf, wie wir den Affen bezwingen und nicht wieder neu füttern.

    Gedanken und Denkweisen sind oft eingefahrene Denkmuster, die wir nur auflösen können, wenn wir uns diese überhaupt einmal bewusst machen. Nach diesem ersten Schritt kann dann durch gezielte Übungen versucht werden das Äffchen zu zähmen. Dabei geht die Autorin auf verschiedene Themen ein, klärt mit einfachen Worten auf und gibt dem Leser neue Denkanstöße an die Hand. Kleine integrierte Übungen oder Fragen zum eigenen Reflektieren gibt es ebenfalls.

    Das Buch an sich hat sich flüssig und schnell lesen lassen, der Schreibstil der Autorin ist angenehm und die kurzen Kapitel ermöglichen ein schnelles Durcharbeiten, aber auch ein Querlesen, wenn man bestimmten Themen mehr Raum schenken möchte.

    Was ich bemängele ist, dass die Übungen oft im Text verschwimmen, diese hätte ich gerne klarer ausgearbeitet, was sicherlich auch das Layout des Buches noch schöner gemacht hätte. An manchen Stellen hätte ich zudem noch etwas Tiefe erwartet und mehr Ausführlichkeit.

    Zudem- und das ist ein Punkt, den ich sehr persönlich nehme, gab es einen Abschnitt zu Medikamenten bei Schmerzen und Depressionen. Besonders bei Depressionen schreibt die Autorin von Abhängigkeit und es fällt der Satz: "Taub, auf Drogen u nd wenig belastbar.". Ein Schlag in das Gesicht eines jeden erkrankten Menschen!

    Fazit: Kein neues Konzept, aber einfach geschrieben, gibt zum Teil neue Denkanstöße und hat ein paar Übungen und Vorschläge parat. Geht leider nur bedingt in die Tiefe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Snowwomans avatar
    Snowwomanvor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Mentalhygiene… oder wie sich das ruhelose Äffchen zähmen lässt…
    Mentalhygiene... oder wie sich das ruhelose Äffchen zähmen lässt...

    Gemeint ist damit unser Geist, welcher einem munteren Äffchen gleicht, das in einem riesigen Baum ruhelos von Ast zu Ast schwingt, unablässig von einem Gedanken zum nächsten eilt. Ungeachtet von Raum und Zeit springen wir in unserem Kopf von Vergangenem zu Ereignisse in der Zukunft und umgekehrt. Zu Erlebnisse, die wir nicht mehr verändern können, bis hin zu Dinge, die wir nicht beeinflussen werden. Wir machen uns Sorgen und angstvolle Gedanken, begeben uns auf emotionale Achterbahnfahrten, nehmen alles persönlich und stecken in unserem Wertesystem fest.

    Manuela Störzer gelingt es, mit ihrem erfrischenden und verständlichen Schreibstil auf interessante, lehrreiche und gleichzeitig auch humorvolle Art den Leser zu begeistern und in ein Sachthema einzuführen, das wir alle kennen und uns tagtäglich beschäftigt.

    Mit kurzen und inspirierenden Kapitel werden unterschiedliche Einflüsse, die uns das Leben und ganz besonders den Alltag erschweren - sei es in zwischenmenschlicher Hinsicht, im Beruf, innerhalb der Familie oder in der Partnerschaft - durchleuchtet, entlarvt und analysiert. Zielgerichtete Fragen und Anregungen u.a. in Form von Körper- Atem- und Konzentrationsübungen helfen dabei, uns sukzessive von ungewollten Denkgewohnheiten sowie Reaktionsmechanismen und somit von unserem "Monkey Mind" oder auch von unserem "unruhigen Äffchen" zu lösen und neue positive Rituale im Alltag zu integrieren.

    Dieses bezaubernde und kreativ gestaltete Buch ist nicht als 08/15-Ratgeber zu verstehen, es dient als Hilfsmittel zum Experimentieren und Anwenden. Was ich ganz besonders schön finde, sind die freien Seiten zwischen den einzelnen Kapitel, die den Leser einladen, seine persönlichen Notizen festzuhalten - vorausgesetzt man benutzt das Printexemplar, bei der e-Book-Version wäre ein zusätzliches Notizheft hilfreich.

    Wer - wie ich - zu "zappelig" ist um Yoga, Meditation und Co. auszuüben, tut sich mit den aufgelisteten Lösungsvorschlägen der Autorin etwas schwer und wer in diesem Zusammenhang nach Alternativen sucht, wird in diesem Buch leider nur wenige finden - da hätte ich mir etwas mehr erhofft und gewünscht.

    Dennoch ein gelungenes Buch, das motiviert… inspiriert… und beim Lesen auch noch Spass macht.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    camilla1303s avatar
    camilla1303vor 8 Monaten
    Mentale Freiheit erlangen

    Der Mentalratgeber „Monkey Mind“ von Manuela Störzer ist 2017 mit dem Untertitel „Mentalhygiene für mehr Freude im Alltag“ bei alea active erschienen und beschäftigt sich mit dem Thema Selbstmanagement und Stressmanagement

    „Stimmt es, dass ich die Welt in meinem Kopf kreiere? Werde ich durch meine Gedanken bestimmt oder bestimme ich meine Gedanken?“, das alles sind Fragen, die Manuela Störzer auf eindrucksvolle Art und Weise beantwortet. Manuela Störzer schreibt fesselnd, was der Affe im Kopf für Unfug treibt und gibt Ratschläge, wie man ihm keinen Zucker mehr gibt, sondern über den eigenen Schatten springt und aus dem Gedankenkarussell ausbricht. Nach jedem der vielen, kurzen Kapitel, finden sich Fragen, die sich an die LeserInnen richten und zur Selbsterkenntnis verhelfen.

    Mehr als einmal habe ich mich in den vielen Situationen wiedererkannt. Manuela Störzer hat es mit „Monkey Mind“ wirklich geschafft, dass ich mein Denken und Handeln hinterfrage und ich habe mich nach der Lektüre mental „freier“ gefühlt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kittycat007s avatar
    Kittycat007vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: praktischer Ratgeber
    Hilfreicher Ratgeber

    Das Sachbuch „Monkey Mind“ von Manuela Störzer, erschienen 2017 bei alea active, ist ein Ratgeber zum Thema Selbstmanagement und Stressmanagement.
    Das Leben ist nicht immer leicht. Wie oft verfällt man in Grübeleien, ist mit sich und der Welt unzufrieden oder fühlt sich machtlos gegen die Zwänge des Alltags. Dieses Buch zeigt viele dieser Situationen auf, gibt Ratschläge und Denkanstöße. Beispielsweise werden Themen wie das Kopfkino beenden, Gefühle erkennen oder loslassen lernen behandelt.
    Das Buch hat viele kurze Kapitel, die sowohl nacheinander, als auch querbeet gelesen werden können. Nach jedem Kapitel finden sich Fragen, die der Leser für sich selbst beantworten soll, um daraus Erkenntnisse zu ziehen. Die Sprache ist leicht zu lesen und sehr direkt, sodass der Leser angesprochen wird.
    Mir hat das Buch gut gefallen, es werden sehr viele Situationen und Probleme des Alltags beschrieben. Es gibt viele praktische Tipps, Vorschläge und Übungen.

    Fazit: praktischer Ratgeber

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    S
    SunshineBaby5vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: Die eigenen Fallstricke aufdecken leicht gemacht
    Gut lesbarer Ratgeber mit hilfreichen Tipps

    "Monkey Mind" von Manuela Störzer zeigt dem Leser in vielen Kapiteln auf, was der kleine Affe im Kopf so anstellt, um einem das Leben schwer zu machen. Die Kapitel sind von angenehmer Länge, immer nur wenige Seiten lang. Dies hilft um das Wesentliche nicht aus den Augen zu verlieren. Mit Hilfe von guten Vergleichen zeigt sie Autorin dabei auf, wodurch das Problemverhalten entsteht und was daran schwierig ist. Zu den Kapiteln gibt es anschließend immer eine Reihe von Fragen zur Reflektion. Hier kann der Leser nun selbst aktiv werden und sich allerlei Notizen zu dem eigenen Leben machen. In einigen Kapiteln, sowieso zwischen den Zeilen finden sich auch Übungen, um das nun Aufgedeckte im Alltag zu verändern. Hierbei gebe ich einen Punkt Abzug, denn ich hätte mir noch besser gekennzeichnetere und zahlreichere Übungen für den Alltag gewünscht. Denn schließlich ist das das schwierigste. Insgesamt ein hilfreiches Buch zur Bewusstwerdung von Problemverhalten, sowie zur eigenen Reflektion. Durch die kurzen Kapitel kann man immer wieder kurz nachschlagen. Um es als Arbeitsbuch zu verwenden empfiehlt sich die Druckversion um Notizen zu machen oder ein separates Notizheft.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Manuela_Stoerzers avatar
    Hallo liebe Leser,
    wer hat Lust zu Experimentieren und Stress-Management und Self-Mastery "Learning by Doing" zu erforschen?

    Monkey Mind ist ein schnell gelesenes "Selbst-Aktualisierungs-Buch", das aufgrund von vielen Gesprächen und eigenen Erfahrungen entstand mit dem Ziel, dem Leser relativ humorvoll, kurz und bündig zu helfen, Hoffnung, Mut und Kraft zu finden, um ungewollte Denkgewohnheiten und Reaktionsmechanismen ehrlich zu erkennen, loszulassen und neue positive Rituale im Alltag zu integrieren. Wer sich bewusst wird, worauf er sich jeden Tag konzentriert, kann etwas verändern.

    Das Buch ist zum Experimentieren, Anwenden und Nachschlagen gedacht. Anregungen und Möglichkeiten welche Praktiken nützlich sind, um die freigewordene Energie in eine positive Richtung zu lenken sind im letzen Kapitel gelistet. Dann hat der Leser die Wahl, jeden Tag Schritt für Schritt seinen Weg in eine positive Richtung zu machen. Zumindest ist das das Ziel.
    Deshalb würde ich mich freuen, eine Leserunde zu organisieren, um herauszufinden, was euch im Buch angesprochen hat und was noch verbesserungsfähig ist. 
    Herzliche Grüsse
    Manuela
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks