Manuela Wunderlich

 4,1 Sterne bei 7 Bewertungen
Autorin von Just be mine!.

Alle Bücher von Manuela Wunderlich

Cover des Buches Just be mine! (ISBN: 9789463678414)

Just be mine!

 (7)
Erschienen am 08.06.2018

Neue Rezensionen zu Manuela Wunderlich

Cover des Buches Just be mine! (ISBN: 9789463678414)
J

Rezension zu "Just be mine!" von Manuela Wunderlich

Just be mine!
JessyYyvor 5 Jahren

Inhalt:


Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.


Meinung:

Dank dem leichten, lockeren Schreibstil ließ sich das Buch sehr gut und flüssig lesen. Wer keine Probleme mir Schreibfehlern und Zeichensetzung hat, wird das sehr gut gefallen (ich persönlich finde, dass ein paar Schreibfehler oder falsche Zeichensetzung ja definitiv vorkommen können, aber es war für meinen Geschmack leider ein wenig zu viel - ich kann da nicht flüssig durchlesen und das nervt mich dann ein wenig...).
Die Geschichte an sich hat ein echt gutes Potenzial, die ersten ca. 50 Seiten hab ich noch mit mir gehadert, ob ich weiterlesen soll, aber es hat sich definitiv gelohnt! Viel Action und Spannung, aber auch viel Romantik bzw. Erotik dabei. Also für jeden etwas ;)
Dieses Buch verspricht einige tolle Lesestunden mit viel Gefühl und Abenteuer! Definiti v zu empfehlen!

Fazit:

Wer Reisen in unbekannte Welten und Gefilde mag, sollte sich dieses Buch anschaffen! 
"Just be mine!" hat auf jeden Fall 4 Sterne verdient.

Cover des Buches Just be mine! (ISBN: 9789463678414)
Ella_3112s avatar

Rezension zu "Just be mine!" von Manuela Wunderlich

Ist ganz ok, aber man verliert die Lust aufs Lesen
Ella_3112vor 5 Jahren

Ich habe schon sehr viele Bücher dieser Art 

gelesen, aber dieses weckte nicht diesen 
Abenteuergeist und Bücherwurm in mir, 
wie sonst andere Bücher es tun. Außerdem
fand ich mehrere Kommafehler oder 
ähnliches. 

Cover des Buches Just be mine! (ISBN: 9789463678414)
Ellysetta_Rains avatar

Rezension zu "Just be mine!" von Manuela Wunderlich

Spannende Sci-Fi-Geschichte mit Tiefgang und authentischen Charakteren
Ellysetta_Rainvor 5 Jahren

Inhalt (dem Klappentext entnommen):
Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen, ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.
 
Meinung:
Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Gradine, Gasal, Plasida und anderen Charakteren geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann.
Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt einige überraschende und spannende Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte.
Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Hattack, die Künstliche Intelligenz von Gradines Raumschiff, sorgt für so manchen Lacher.
Die langsame Annäherung zwischen Gradine und Gasal wurde sehr gut beschrieben, denn da die Rachets sehr früh ausgestoßen werden und so nicht wissen, was Frauen sind, führt dies zu so manch witziger Szene. Der Schlagabtausch zwischen den beiden bringt einen immer wieder zum Lachen und Schmunzeln. Traurig ist aber wie die Rachet von der Gesellschaft ausgestoßen wurden und bereits in ihrer Kindheit den Eltern entrissen werden. Hier hat die Autorin mit ihrer Gesellschaftskritik sehr gekonnt einen Spagat in die heutige Zeit geschlagen.
Es zeigt sich, dass der Rat so einige korrupte und schlimme Sachen begangen hat. Am Ende bleiben einige offene Fragen, die Raum für weitere Geschichten rund um die Familie Zan und die von der Autorin erschaffenen Welt bieten.
Ich habe die Lesestunden sehr genossen, mit Gradine, Gasal und den anderen Charakteren mitgefiebert und mitgelacht, so dass es wunderbare 5 von 5 Sternen gibt sowie eine Leseempfehlung für alle die eine zarte Liebesgeschichte lieben und starken Frauenfiguren, Action sowie Spannung nicht abgeneigt sind.
 
Fazit:
Eine gefühlvolle, abenteuerliche und spannende Sci-Fi-Geschichte mit authentischen Charakteren, Zusammenhalt, Liebe, etwas Erotik, Intrigen, Verrat und Humor, die zeigt, wie wichtig ein Blick hinter die Fassade ist und das Vorurteile überwunden werden können.

Gespräche aus der Community

Hallo alle miteinander,

wenn ich mich kurz vorstellen darf. Mein Name ist Manuela Wunderlich, ich bin 37 Jahre alt und lebe im schönen Bundesland Sachsen. Ende letzten Jahres war ich auf der Suche nach Autoren Wettbewerben und fand die Plattform Sweek. Dort liefen zwei neue Wettbewerbe und ich nahm mit "Just be mine!" teil. 
Ich habe nicht gewonnen. :o)
Dennoch erhielt ich einige Wochen danach eine Info, dass mein Buch so gut gefiel, dass mir die Plattform Sweek die Kosten für die Veröffentlichung "spendiert". Nun bin ich hier. Suche Marketing Wege und ehrliche und echte Rezensionen. Ich würde 10 Exemplare zur Verfügung stellen, daher bitte ich in der Bewerbung um die Beantwortung einer Frage.

Diese da lautet: 
"Wie würdest du dir ein Zubri vorstellen?"
(Hinweise dazu findest du in der Leseprobe.)

Ich bin gespannt und freue mich auf eure Antworten.

Und darum geht es

Just be mine!

Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen, ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe Rachet gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.

156 BeiträgeVerlosung beendet
Ellysetta_Rains avatar
Letzter Beitrag von  Ellysetta_Rainvor 5 Jahren
Danke dir für die schönen Lesestunden und ich würde mich über ein Wiederlesen mit Gradine und ihrer Familie sehr freuen ^-^

Zusätzliche Informationen

Manuela Wunderlich im Netz:

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

von 3 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Worüber schreibt Manuela Wunderlich?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks