Just be mine!

von Manuela Wunderlich 
4,3 Sterne bei8 Bewertungen
Just be mine!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

E

Die Geschichte im Genre Fantasy hat mich nicht so überzeugt, wie ich es gewollt habe, obwohl ich es liebe neue Storys zu lesen.

Ellysetta_Rains avatar

Eine gefühlvolle, abenteuerliche und spannende Sci-Fi-Geschichte mit authentischen Charakteren, Zusammenhalt, Liebe, Intrigen und Humor.

Alle 8 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Just be mine!"

Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9789463678414
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:440 Seiten
Verlag:Sweek
Erscheinungsdatum:08.06.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    J
    JessyYyvor 24 Tagen
    Just be mine!

    Inhalt:


    Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.


    Meinung:

    Dank dem leichten, lockeren Schreibstil ließ sich das Buch sehr gut und flüssig lesen. Wer keine Probleme mir Schreibfehlern und Zeichensetzung hat, wird das sehr gut gefallen (ich persönlich finde, dass ein paar Schreibfehler oder falsche Zeichensetzung ja definitiv vorkommen können, aber es war für meinen Geschmack leider ein wenig zu viel - ich kann da nicht flüssig durchlesen und das nervt mich dann ein wenig...).
    Die Geschichte an sich hat ein echt gutes Potenzial, die ersten ca. 50 Seiten hab ich noch mit mir gehadert, ob ich weiterlesen soll, aber es hat sich definitiv gelohnt! Viel Action und Spannung, aber auch viel Romantik bzw. Erotik dabei. Also für jeden etwas ;)
    Dieses Buch verspricht einige tolle Lesestunden mit viel Gefühl und Abenteuer! Definiti v zu empfehlen!

    Fazit:

    Wer Reisen in unbekannte Welten und Gefilde mag, sollte sich dieses Buch anschaffen! 
    "Just be mine!" hat auf jeden Fall 4 Sterne verdient.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    E
    Ella_3112vor einem Monat
    Kurzmeinung: Die Geschichte im Genre Fantasy hat mich nicht so überzeugt, wie ich es gewollt habe, obwohl ich es liebe neue Storys zu lesen.
    Ist ganz ok, aber man verliert die Lust aufs Lesen

    Ich habe schon sehr viele Bücher dieser Art 

    gelesen, aber dieses weckte nicht diesen 
    Abenteuergeist und Bücherwurm in mir, 
    wie sonst andere Bücher es tun. Außerdem
    fand ich mehrere Kommafehler oder 
    ähnliches. 

    Kommentare: 1
    1
    Teilen
    Ellysetta_Rains avatar
    Ellysetta_Rainvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine gefühlvolle, abenteuerliche und spannende Sci-Fi-Geschichte mit authentischen Charakteren, Zusammenhalt, Liebe, Intrigen und Humor.
    Spannende Sci-Fi-Geschichte mit Tiefgang und authentischen Charakteren

    Inhalt (dem Klappentext entnommen):
    Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen, ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.
     
    Meinung:
    Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Das Buch ist aus der dritten Erzähl-Perspektive von Gradine, Gasal, Plasida und anderen Charakteren geschrieben, so dass man ihre Gedanken und Gefühle miterleben kann.
    Bereits nach wenigen Seiten war ich völlig von der Geschichte gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es gibt einige überraschende und spannende Wendungen, mit denen ich so nicht gerechnet hätte.
    Die authentischen und sympathischen Charaktere sind mit ihren Stärken und Schwächen sowie Gefühlen sehr gut dargestellt und beschrieben worden, so dass ich nicht anders konnte, als mit ihnen mitzufühlen, mitzufiebern und mitzuleiden. Auch die Nebencharaktere sind sehr gut dargestellt worden, vor allem Hattack, die Künstliche Intelligenz von Gradines Raumschiff, sorgt für so manchen Lacher.
    Die langsame Annäherung zwischen Gradine und Gasal wurde sehr gut beschrieben, denn da die Rachets sehr früh ausgestoßen werden und so nicht wissen, was Frauen sind, führt dies zu so manch witziger Szene. Der Schlagabtausch zwischen den beiden bringt einen immer wieder zum Lachen und Schmunzeln. Traurig ist aber wie die Rachet von der Gesellschaft ausgestoßen wurden und bereits in ihrer Kindheit den Eltern entrissen werden. Hier hat die Autorin mit ihrer Gesellschaftskritik sehr gekonnt einen Spagat in die heutige Zeit geschlagen.
    Es zeigt sich, dass der Rat so einige korrupte und schlimme Sachen begangen hat. Am Ende bleiben einige offene Fragen, die Raum für weitere Geschichten rund um die Familie Zan und die von der Autorin erschaffenen Welt bieten.
    Ich habe die Lesestunden sehr genossen, mit Gradine, Gasal und den anderen Charakteren mitgefiebert und mitgelacht, so dass es wunderbare 5 von 5 Sternen gibt sowie eine Leseempfehlung für alle die eine zarte Liebesgeschichte lieben und starken Frauenfiguren, Action sowie Spannung nicht abgeneigt sind.
     
    Fazit:
    Eine gefühlvolle, abenteuerliche und spannende Sci-Fi-Geschichte mit authentischen Charakteren, Zusammenhalt, Liebe, etwas Erotik, Intrigen, Verrat und Humor, die zeigt, wie wichtig ein Blick hinter die Fassade ist und das Vorurteile überwunden werden können.

    Kommentieren0
    29
    Teilen
    summersouls avatar
    summersoulvor 2 Monaten
    Eine Geschichte über Liebe, Vorurteile und Selbstfindung

    Gradine Zan, die zukünftige Königin von Osatra, erfährt von ihrer Mutter, dass eigentlich der Rat die Macht im Königreich hat und nicht die Königsfamilie. Wäre dies nicht schon genug, soll sie zudem noch Elkos Ben’hui heiraten, der ganz anders im Schilde führt. Denn Elkos möchte durch die Heirat nur noch mehr Macht zu erlangen. Als dieser Gradine mitteilt, dass ihr kleiner Bruder Sellon nach Karastellos Prime in die Erzminen gebrach wurde, zögert sie nicht, sondern fliegt sofort los um ihn zu befreien. Doch kommt sie nie auf Karastellos Prime an, denn ihr Raumgleiter Hattack stürzt auf dem Land, auf dem die Rachet leben ab. Rachet, ausgestoßene Männer, die durch einen Tropfen Blut zu Bestien werden. Das weiß jedes Kind im Königreich Osatra. Nur stellt sich Gradine bald die Frage, ob die Rachet wirklich die Bestien sind, für die sie alle Welt hält.

     

    Gradine ist eine Prinzessin, die keinen Prunk braucht, sondern die mit den einfachen Dingen zufrieden ist. Denn in ihr schlägt das Herz einer Kriegerin. Als diese möchte sie auch von jedem gesehen werden und selbstverständlich braucht eine Kriegerin keinen Mann, der sie eh nur schwach machen würde. Zumindest ist es das, was Gradine denkt, bis sie auf Gasal trifft, der zudem noch ein Rachet, ein Ausgestoßener, ist.

    Nach und nach erlebt der Leser mit, wie Gradine mit sich selbst und ihren aufflammenden Gefühlen kämpft und das nicht nur wegen Gasal. Denn immer mehr erfährt sie darüber, welches Schicksal und Gräueltaten die Rachet von Kindesbeinen an ertragen müssen. Was einen als Leser nicht nur fassungslos den Kopf schütteln lässt, sondern zum Nachdenken anregt.

    Außerdem erfahren wir, wie es Plasida und ihrem Mann ergeht. Denn Plasida zieht in den Krieg, nachdem sie von Absturz ihrer Tochter erfahren hat und annimmt, diese wäre tot.

    Auch wenn ich die Gefühlswirren in denen sich Gradine und Gasal befinden teilweise nachvollziehen konnte, hätte ich mir ein paar Zwischentöne gewünscht, denn oft wirkt es so, als wenn es für die Charaktere nur schwarz und weiß gebe. So geraten sie von einem Gefühlsextrem in das nächste und für mich, was es zu oft nicht wirklich ersichtlich wieso.  

     

    Eine im Großen und Ganzen eine gelungene Geschichte, die mich gut unterhalten und in der mir vor allem der sozialkritische Aspekt gefallen hat. Und ich muss sagen, vor allem Baròn, ein alter Rachet, ist mir sehr ans Herz gewachsen und ich würde mir wünschen mehr über ihn zu erfahren.

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    ferhatfloss avatar
    ferhatflosvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Es gab viele spannende Gänsehaut-Momente
    Viele spannende Gänsehaut-Momente

    Erster Satz:

    "Ich, Plasida Zan, Königin Osatras, erwarte eine Erklärung."

    Letzter Satz:
    "Hattack!"

    Klappentext:
    Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt

    Meinung:
    Man kam schnell in die Story rein, was ich gut fand, auch wenn ich mich anfangs erst noch an die so fremden Namen gewöhnen musste.
    Die Sätze sind unkompliziert und leicht zu verstehen.
    Ich habe mit "Just be mine" die Zeit auf vier langen Busfahrten tot geschlagen.
    Es gab unendlich viele spannende Gänsehaut-Momente! Könnte aber vielleicht auch teilweise daran gelegen haben, dass es im Bus so kalt war ;)
    Ich kann es nur weiterempfehlen. Das Cover finde ich übrigens auch mega gelungen. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    engelslockes avatar
    engelslockevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Fesselnd und Spannend bis zum Schluss
    Spannend bis zum Schluss

    Inhalt: Grandine ist die älteste Tochter, und somit Thronfolger eines Planeten. Doch sie wird betrogen und wird in eine Intrige verstrickt. 


    Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Man kommt schnell in die Geschichte rein. Manche Stellen hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht. Trotzdem konnte man der Geschichte folgen. 

    Handlung: Die Handlungen waren gut durchdacht. Ihre ideeI hat die Autorin spannend umgesetzt. Spannung wurde bis zum letzten Kapitel gehalten. 
     
    Fazit: Ein tolles Buch von dem man hoffentlich noch viel hören wird. Es ist auf jeden Fall ein Kauf wert. 

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    MissDarkAngels avatar
    MissDarkAngelvor 2 Monaten
    Romantasy mit SciFi Elementen

    In diesem Buch geht es um die junge Gradine Zan, welche die älteste Tochter und Thronfolgerin der Herrscherin vom Planeten Osatra ist.

    Doch die Königsfamilie wird durch den Rat um ihre Macht betrogen und Gradine Opfer eines Hinterhaltes.

    Ihr Raumgleiter Hatack wird auf der anderen Seite des Planeten abgeschossen, ausgerechnet auf dem Gebiet, in dem die verstoßenen Rachet leben. Dabei handelt es sich um Männer, die einen Gendefekt haben und der dazu führt das sie beim alleinigen Geruch von Blut, zu mordenden Bestien werden.


    Gradine wird schwer verletzt von einem Clan Rachet entdeckt und gesund gepflegt. Schnell steht für Gradine fest, dass die Rachet doch völlig anders sind, als man es ihr beigebracht hat.

    Vor allem der Sippenführer Gasal nimmt sich Gradines Wohl an und will sie sicher zurück nach Hause bringen. Auf der nun folgenden gefährlichen und beschwerlichen Reise kommen sich die beiden näher als Gradine zunächst lieb ist, denn Gasal ist schließlich ein Monster….


    Auf der anderen Hälfte des Planeten will Gradines Mutter Rache für den vermeintlichen Tod ihrer Tochter und stürzt Osatra in einen schlimmen Krieg…


    Das Buch teilt sich in mittellange Kapitel auf und erzählt die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven einzelner Protagonisten. Der Schreibstil ist flüssig und treibt die Geschichte zügig voran.


    Zum einen wird erzählt wie es Gradines Familie ergeht und der Krieg voranschreitet . Auch erfährt der Leser was es mit den Rachet und ihrem Gendefekt auf sich hat und welche schlimme soziale Ausgrenzung die Männer bereits als Kinder erfahren haben und zu welchem Nutzen Sie dienen müssen.


    Eine andere Perspektive beleuchtet das Verhältnis von Gradine und Gasal. Man erfährt, was es für den Rachet bedeutet fernab der anderen Menschen, ohne Liebe und Zuneigung aufgewachsen zu sein und welche Defizite sich dadurch ergeben haben. Gradine nimmt sich seiner an und die beiden kommen sich näher, was nicht ganz problemlos abläuft….


    Die Geschichte hat mir insgesamt gut gefallen und konnte mich unterhalten. Vor allem der sozialkritsche Aspekt ist sehr interessant dargestellt und regt zum Nachdenken an. Vier Sterne von mir für ein gelungenes Debüt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Bluesky_13s avatar
    Bluesky_13vor 2 Monaten
    Wenn der Rat das Vertrauen missbraucht

    INHALT

    Der Prolog beginnt im Jahr 2356 auf dem Planeten Osatra.

    Es gibt hier einen Rat, aber auch einen Regentin, die Königin Plasida Zan. Doch in spätestens zwei Jahren soll die älteste Tocher Gradine ihr Amt übernehmen.

    Der Rat und die Königin waren nicht immer einer Meinung und Plasida ahnte, das der Rat die Macht an sich reisen wollte, allen voran Elkos Ben ´hui.


    Plasida hatte sechs Kinder und bei Besprechungen waren immer alle anwesend und sie musste ihren Kindern etwas sehr wichtiges sagen.

    Der Rat hatte die Macht an sich gerissen und keine Königin durfte beim Amtsantritt ledig sein. Doch als Gradine von ihrer Mutter hörte, das sie Elkos Ben ´hui heiraten sollte, traf sie fast der Schlag.


    MEINE MEINUNG

    Dieses Buch beginnt zunächst mal sehr emotional und sehr interessant und dann kommt die Spannung dazu.

    Beim Versuch ihren kleinen Bruder zu retten, stürzt Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack ab und das auch noch auf der falschen Seite von Osatra. Hier leben die ausgestoßenen Männer, bei denen ein Tropfen Blut reicht und sie werden zu Bestien.


    Gasal erlegt zuerst den Zubri und entdeckt dann Gradine schwer verletzt. Er weiß zwar nicht, was er da vor sich hat und doch nimmt er sie mit.

    Der Älteste von der Sippe erkannte dann sofort, das sie eine Zan war und er wusste auch, das sie eine Frau war.


    In diesem Werk geht es um Korruption um Macht und Gier.

    Ja, die Autorin hat uns mit ihrer Geschichte zwar weit in die Zukunft und auf einen fernen Planeten gelockt und doch passieren sehr reale Dinge. Das Gefühl die Macht an sich zu reisen, lässt die Menschen eiskalt und unberechenbar werden. Elkos gehört zu dieser Sorte Menschen, denn ihn beherrscht nur die Gier.


    Die Autorin hat hier auch in den Dialogen Witz und Charme eingestreut, was das lesen sehr harmonisch macht. Obwohl es hier um eine ernste Angelegenheit geht, gibt es auch Episoden, die den Leser schmunzeln lassen und genau das macht das lesen so angenehm.


    Die kleinen erotischen Episoden die wir hier finden, sorgen zu Beginn auch für den ein oder anderen Lacher und sind deshalb auch nicht störend. Im Gegenteil es gehört hier einfach dazu. Es ist aber weder obszön oder anrüchig sondern entspannt zu lesen.


    Ich vergebe hier aus voller Überzeugung die vollen 5 Sterne, da mich dieses Buch sofort in den Bann gezogen hat. Die verschiedenen Themenbereiche fügen sich gut aneinander und machen das ganze zu einer schlüssigen Geschichte.

    Die Autorin hat hier eine wundervolle Geschichte kreiert, die voller Spannung, Abenteuer und auch Liebe ist. Das ganze hat sie dann noch ausgeschmückt mit Witz und Charme. Absolut lesenswert und ich kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.


    Bluesky_13

    Rosi

    Kommentieren0
    72
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    elane_eodains avatar
    Letzter Beitrag von  elane_eodainvor 12 Stunden
    Nehme ich gleich mit auf. Danke!
    Zur Leserunde
    bonifal1s avatar
    Hallo alle miteinander,

    wenn ich mich kurz vorstellen darf. Mein Name ist Manuela Wunderlich, ich bin 37 Jahre alt und lebe im schönen Bundesland Sachsen. Ende letzten Jahres war ich auf der Suche nach Autoren Wettbewerben und fand die Plattform Sweek. Dort liefen zwei neue Wettbewerbe und ich nahm mit "Just be mine!" teil. 
    Ich habe nicht gewonnen. :o)
    Dennoch erhielt ich einige Wochen danach eine Info, dass mein Buch so gut gefiel, dass mir die Plattform Sweek die Kosten für die Veröffentlichung "spendiert". Nun bin ich hier. Suche Marketing Wege und ehrliche und echte Rezensionen. Ich würde 10 Exemplare zur Verfügung stellen, daher bitte ich in der Bewerbung um die Beantwortung einer Frage.

    Diese da lautet: 
    "Wie würdest du dir ein Zubri vorstellen?"
    (Hinweise dazu findest du in der Leseprobe.)

    Ich bin gespannt und freue mich auf eure Antworten.

    Und darum geht es

    Just be mine!

    Gradine Zan ist die nächste Königin von Osatra. Doch der Rat, der einst einberufen wurde, die Regenten zu unterstützen, ist korrumpiert und hungert nach Macht. Bei dem Versuch ihren kleinen Bruder vor dem sicheren Tod zu retten, gerät Gradine mit ihrem Raumgleiter Hattack in ein Feuergefecht. Sie stürzt ab. Jedoch zerschellt der Gleiter auf der falschen Seite des Planeten. Denn hier leben die Rachet. Die Ausgestoßenen. Männer, die mit einem Gendefekt geboren worden. Schon ein Tropfen Blut reicht aus, um sie zu Bestien werden zu lassen. Gradine ist schwer verletzt und wird von einer Sippe Rachet gerettet, deren Anführer Gasal, es überhaupt nicht lustig findet, dass die Männer sich um die seltsame Person scharen, wie schnurrende Raubtiere. Er beschließt sie zum großen Wasser zu bringen, damit sie in ihre Heimat zurückkehren kann. Doch auf dem Weg dorthin müssen sie Kämpfe ausfechten und Vorurteile überwinden. Während Gasal und Gradine sich näher kommen, schwört Gradines Mutter Plasida Rache an denen, die ihre Tochter getötet haben. Sie ahnt nicht, was sich in ihrer Heimat abspielt, als sie los zieht und beinahe den gesamten Quadranten in einen alles zerstörenden Krieg reißt.

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks