María Zambrano Waldlichtungen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Waldlichtungen“ von María Zambrano

In den "Waldlichtungen" hat das Denken der Marìa Zambrano seinen wohl dichtesten und intensivsten Ausdruck gefunden. In einer Reihe von Denkbildern ist das Buch zugleich Theorie und Praxis der dichterischen Vernunft. Im Zentrum steht ein Kapitel über die "Metapher des Herzens", in dem sie versucht, ausgehend vom "wiederholten Schlagen des Herzens als Pulsschlag des Lebensmittelpunkts" die Zeit unter dem Aspekt von Rhythmus zu begreifen.

Stöbern in Romane

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen