Mara Andeck

 4,4 Sterne bei 870 Bewertungen
Autorenbild von Mara Andeck (©Tomas Rodriguez)

Lebenslauf von Mara Andeck

Die deutsche Autorin und Journalistin Mara Andeck wurde 1967 in Freiburg geboren und ist in Tübingen aufgewachsen. Sie studierte Journalistik in Dortmund, ehe sie ein Volontariat beim WDR in Köln ablegte. Seitdem ist Mara Andeck als Wissenschaftsjournalistin und Schriftstellerin tätig. Sie lebt gemeinsam mit Mann, zwei Töchtern und zwei Hunden in einem kleinen Dorf bei Stuttgart.

Neue Bücher

Cover des Buches Sisi. Die Sterne der Kaiserin (ISBN: 9783442206421)

Sisi. Die Sterne der Kaiserin

 (2)
Neu erschienen am 23.11.2022 als Taschenbuch bei Goldmann.
Cover des Buches Villa Fauna - Dinella und die geheime Sprache der Tiere (ISBN: 9783414826589)

Villa Fauna - Dinella und die geheime Sprache der Tiere

Neu erschienen am 30.09.2022 als Gebundenes Buch bei Boje.
Cover des Buches Villa Fauna - Dinella und die geheime Sprache der Tiere (ISBN: 9783754004654)

Villa Fauna - Dinella und die geheime Sprache der Tiere

Neu erschienen am 30.09.2022 als Hörbuch bei Lübbe Audio.

Alle Bücher von Mara Andeck

Cover des Buches Wen küss ich und wenn ja, wie viele? (ISBN: 9783843210881)

Wen küss ich und wenn ja, wie viele?

 (211)
Erschienen am 08.10.2015
Cover des Buches Wolke 7 ist auch nur Nebel (ISBN: 9783846600214)

Wolke 7 ist auch nur Nebel

 (142)
Erschienen am 11.03.2016
Cover des Buches Wer liebt mich und wenn nicht, warum? (ISBN: 9783843210959)

Wer liebt mich und wenn nicht, warum?

 (117)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Lilo auf Löwenstein - Ab ins Schloss (ISBN: 9783414824776)

Lilo auf Löwenstein - Ab ins Schloss

 (49)
Erschienen am 16.02.2017
Cover des Buches Wunder & so - Falls ich dich küsse (ISBN: 9783414825483)

Wunder & so - Falls ich dich küsse

 (52)
Erschienen am 31.07.2019
Cover des Buches Tschakka! – Huhn voraus (ISBN: 9783737342469)

Tschakka! – Huhn voraus

 (36)
Erschienen am 28.07.2021

Neue Rezensionen zu Mara Andeck

Cover des Buches Sisi. Die Sterne der Kaiserin (ISBN: 9783442206421)
ejtnajs avatar

Rezension zu "Sisi. Die Sterne der Kaiserin" von Mara Andeck

Die Friseurin der Kaiserin Sisi
ejtnajvor 7 Tagen

Bei einer Aufführung im Burgtheater fällt die kunstvolle Frisur einer Schauspielerin Kaiserin Sisi auf und verlangt deren Friseurin zu sprechen.
Fanny Angerer ist die uneheliche Tochter einer Hebamme und leibt ihren Beruf als Friseurin sehr. Fanny kann ihr Glück dann auch kaum fassen als ihr klar wird sie soll von nun an die Kaiserin frisieren.
Jeden Morgen ist Fanny nun mehrere Stunden mit der Frisur der Kaiserin beschäftigt und gewinnt mit der Zeit immer mehr das Vertrauen der Kaiserin.
Als sich Fanny dann aber verliebt steht sie vor der Entscheidung sich zwischen ihrer Liebe und ihrer Aufgabe bei der Kaiserin zu entscheiden.

Seit ich vier Jahre alt bin habe ich einen Sisi Tick wenn man es so nennen möchte. Im Laufe der Zeit habe ich einige Biografien gelesen genauso wie fiktive Romane.
Dieser Roman hier hatte mich angesprochen gerade weil er aus der Sicht von Fanny Angerer erzählt wurde und nicht aus der Sicht der Kaiserin.
Mir war klar, dass vieles fiktiv sein wird da man von Fanny Angerer nicht viel weiß wie man selbst auch bemerkt wenn man sie im Internet sucht.
Der Einstieg ins Buch ist mir nicht ganz leicht gefallen, als ich mich dann aber in die Geschichte eingefunden hatte kam ich gut voran.
Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat empfand ich als sehr angenehm, auch wenn der Roman vollständig aus der Sicht von Fanny erzählt wurde so war der Roman nie zu einseitig erzählt da die anderen Figuren in Gesprächen zu Wort kamen und so alles ein völlig rundes Bild ergibt.
Fanny Angerer arbeitet als Friseurin im Burgtheater und durch ihre Kreationen fällt sie der Kaiserin auf und erhält so die Chance ihres Lebens.
Wie sich dann alles für Fanny entwickelt könnte fast schon einem Märchen gleichen bis sich Fanny verliebt und sie wohl vor die schwerste Entscheidungen ihres Lebens gestellt wird.
Der Handlungsverlauf ist sehr gut strukturiert so kann man immer allem gut folgen und auch die Entscheidungen die getroffen wurden waren für mich immer sehr gut nachvollziehbar.
Auch der Spannungsbogen war bis zum Schluss gespannt, so wurde es nie langweilig oder langatmig beim Lesen, man weiß zwar wie es ausgeht wenn man sich etwas mehr mit Sisi befasst hat aber trotzdem wusste man manchmal nicht wie es weitergehen wird.
Ich persönlich empfand alle Figuren des Romans mit viel Leibe zum Detail beschrieben so konnte ich sie mir alle während des Lesens sehr gut vorstellen.
Fanny fand ich recht schnell sympathisch was ich so gar nicht erwartet hätte, da sie in vielen Biografien anders dargestellt wird.
Die Handlungsorte empfand ich auch als sehr anschaulich beschreiben, man kann sie sich sehr gut vor dem inneren Auge entstehen lassen.
Ich muss sagen, ich bin etwas skeptisch an den Roman ran gegangen aber mich konnte der Roman wirklich überzeugen und ich habe ihn sehr gerne gelesen.
Für den Roman vergebe ich sehr gerne alle fünf Sterne.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Sisi. Die Sterne der Kaiserin (ISBN: 9783442206421)
vipfotos avatar

Rezension zu "Sisi. Die Sterne der Kaiserin" von Mara Andeck

Doppelgängerin ....
vipfotovor 8 Tagen

Sisi. Die Sterne der Kaiserin

Diane Jordan

Doppelgängerin …

Mein neuester Roman „Sisi. Die Sterne der Kaiserin“ von Mara Andeck passt für mich perfekt in die Advents- und Weihnachtszeit. Als echter Sissssssssi Fan gucke ich selbstverständlich seit frühester Kindheit immer wieder begeistert die alten TV-Filme. Aber auch einige Romane über die beeindruckende Persönlichkeit der Kaiserin Elisabeth habe ich bereits lesetechnisch verschlungen. Vor kurzem war ich sogar im Sommerurlaub mit meinem Lieblingsmenschen Karsten im Burgenland im Schloss Halbturn, um Sisi- Kleider einer Kaiserin zu bewundern und auch zu fotografieren. Und da ist mir hinterher natürlich sofort der neue Roman mit dem tollen einprägsamen Cover ins Auge gestochen, dort sieht man die Kaiserin in einem raffiniert geschnittenen, dunkelblauem Kleid, die Haare kunstvoll geflochten und mit den legendären, funkelnden und glitzernden Sternen dekoriert. Dahinter sieht man in Sepiatönen die Skyline vom Burgtheater in Wien. Beim Klappentext muss ich ein wenig kichern, da steht in goldener Schrift: Niemand kennt Sisi so gut wie ihre Friseurin. Und ja, das könnte bei einigen Damen, (mich inbegriffen) wohl auch heute noch so gelten. Das scheint ein gängiges Klischee zu sein. Ich jedenfalls tratsche mit meiner Stylistin für mein Leben gerne. Und daher kann ich mir gut vorstellen, dass es bei Sisi früher auch so war. Aber zurück zum Roman. Mara Andeck hat da etwas ganz Besonderes geschrieben, toll recherchiert, mit viel Liebe zum Detail und einem witzigen Blickwinkel. Der Spannungsaufbau ist gelungen und zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Die etwas andere Perspektive, aus der Sicht von Franziska Angerer (Hof-Friseurin Fanny), gefällt mir ausgesprochen gut. Ebenso der „Doppelgänger-Spaß“, den Elisabeth von Österreich sich ausgedacht hat, um etwas mehr Freiheit genießen zu können. Die beiden sehr unterschiedlichen Romanfiguren sahen sich äußerlich so ähnlich, dass Fanny als Sisi-Double Termine der Kaiserin übernehmen konnte. In meinen Augen durchaus nachvollziehbar und ziemlich clever. Die Gegensätze und Widersprüche, die die Autorin gekonnt aufgreift, sind gut gelungen. Die historischen Fakten finde ich jedes Mal ebenfalls ganz bemerkenswert und auch die Gedichte der Kaiserin, die ich auch schon in oben erwähnter Ausstellung im Burgenland, mit eigenen Augen bewundern durfte. Ganz zu Beginn gibt es im Buch die poetischen Gedanken von Sisi:

 

„An die Gaffer“ 

 

Ich wollt‘, die Leute ließen mich

In Ruh‘ und ungeschoren, 

Ich bin doch nur sicherlich 

Ein Mensch, wie sie geboren. 

Es tritt die Galle aus mir fast aus, 

Wenn sie mich so fixieren …….. 

 

Ich habe da als Leserin und Sisi Fan sehr großes Mitgefühl und Verständnis. Immer und überall im Rampenlicht zu stehen, ob man will oder nicht, muss schrecklich sein. Besonders, da die Kaiserin noch sehr jung war und man da bekanntlich noch nicht so seine innere Mitte gefunden hat. Der Prolog am Anfang ist gelungen und gibt Einblick, wie alles begann. Mir gefällt in diesem Zusammenhang auch das Krönchen sowie die Schere im Kontext. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so vor meinen Augen dahin. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm. Ich freue mich, ein Stück von Wien wiederzuentdecken, denn dort war ich auch schon zweimal und fand es wunderschön und beeindruckend vor Ort. Das Schicksal und Leben der Kaiserin samt ihrer etwas vorlauten, fröhlichen Doppelgängerin konnte mich restlos begeistern und in den Bann ziehen. Ich finde es jedenfalls bemerkenswert, dass Fanny der Kaiserin im Aussehen so stark ähnelte, dass es zu Verwechslung der Identität kommen konnte. Und für beide Frauen eine großartige Win-Win-Situation. Hach und ganz nebenbei erfährt man auch noch etwas über die Haarpflege und die gängigen Frisuren, die 1863 so angesagt waren. Allerdings muss ich fairerweise sagen, dass die Romane/ der Roman wenig mit den Weihnachts-Dreiteilern im TV zu tun haben.  Das Leben der Kaiserin oder auch ihrer Familie wurde da „filmtechnisch“ ganz schön zurechtgebogen. Pinocchio ist nichts dagegen. Umso mehr freut es mich, dass ich mir anhand meiner „Sisi-Romane“ ein eigenes Bild machen kann. Und dass hier das Existenz der Kaiserin mit ihrer Hoffriseurin Fanny so fein von Mara Andeck in Szene gesetzt wurde. 

 

Inhalt:

Ein faszinierender Blick aufs Leben der legendären Kaiserin – aus Sicht ihrer Friseurin und engsten Vertrauten Fanny Angerer

Wien 1863. Bei einer Premierenaufführung am Wiener Burgtheater wird Kaiserin Elisabeth auf die kunstvolle Frisur der Hauptdarstellerin aufmerksam. Sie verlangt, deren Friseurin zu sprechen, und bietet ihr kurzerhand eine Stelle bei Hofe an. So gelangt die junge Fanny Angerer, uneheliche Tochter einer Hebamme, an die prunkvolle Hofburg. Von nun an widmet sie sich jeden Morgen drei Stunden lang der Haarpflege der Kaiserin, die schon bald ihre intimsten Geheimnisse mit ihr teilt. Doch als Fanny sich Hals über Kopf verliebt und den Dienst quittieren will, droht Sisi ihre Friseurin und engste Vertraute zu verlieren … 

 

Die Autorin:

Mara Andeck wurde 1967 in Freiburg geboren und ist in Tübingen aufgewachsen. Nach dem Abitur studierte sie Journalistik und Biologie in Dortmund und volontierte beim WDR in Köln. Heute lebt sie mit ihrem Mann, zwei Töchtern und zwei Hunden in einem kleinen Dorf bei Stuttgart.

 

Weitere Bücher:

Lilo auf Löwenstein, Wenn Liebe die Antwort ist, wie lautet die Frage? Lilias Tagebuch, Tschakka! – Freunde in Sicht: Band 2, Wer liebt mich und wenn nicht, warum? (Lilias Tagebuch 2), Wunder & so – Falls ich dich vermisse: Falls ich dich liebe. Band 2, Wen küss ich und wenn ja, wie viele? : Lilias Tagebuch, Strandgut – Mein Buch vom Meer, u.v.m.

 

Fazit: ***** Der Roman „Sisi- Die Sterne der Kaiserin“ ist im Goldmann Verlag erschienen. Das broschierte Taschenbuch hat 416 unterhaltsame Seiten, die mich durch die ungewöhnliche Perspektive vollauf begeistert haben. 

 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Tschakka! – Jetzt wird’s stachelig (ISBN: 9783839842898)
G

Rezension zu "Tschakka! – Jetzt wird’s stachelig" von Mara Andeck

Ein weiteres Tschakka-Abenteuer
Gisevor 4 Monaten

Tabea und ihre Freunde Einstein und Fritzi freuen sich an Wohn-Ei Dörte sowie an den Hühnern Mafalda und Rosella und genießen dabei ihre Ferien. Doch als eine Igelfamilie im Garten auftaucht und Dörtes Besitzer Gunzelmann im Supermarkt gesehen wird, müssen die drei Freunde überlegen, wie sie ihre Ferienidylle bewahren können.


Es ist eine Freude, mit Tabea und ihren Freunden das Leben der Hühner näher kennenzulernen, wie auch das der Igelfamilie, die sich im Garten eingenistet hat. Denn nebenbei erfahren die jungen Leser viel über die Bedürfnisse der Hühner wie auch der Igel. Schön ist, wie gut die drei Freunde zusammenhalten und gemeinsam nach einer Lösung suchen für Probleme, die sich unversehens auftun. Sowohl die Probleme wie auch die Lösungen sind sehr realistisch und zeigen eine gute Handlungsalternative auf. Die Sprecherin Monika Oschek erzählt die Geschichte aus Tabeas Perspektive, sie tut das sehr überzeugend, mit einem leicht motzigen Unterton, den Mädels in diesem Alter ganz gerne mal drauf haben. Das Buch ist inzwischen der dritte Teil der Reihe, kann aber gut ohne weitere Vorkenntnisse gelesen bzw. gehört werden.


Sehr gerne empfehle ich das Hörbuch weiter und vergebe alle 5 möglichen Sterne.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Für alle "Sisi"-Fans unter euch starten wir heute eine wunderbare Leserunde und verlosen 20 Exemplare von "Sisi. Die Sterne der Kaiserin" . Und das Beste daran: Die Autorin Mara Andeck macht auch mit und freut sich mit euch zu diskutieren. In ihrem Roman gewährt sie faszinierende Einblicke in das Leben der legendären Kaiserin – aus Sicht ihrer Friseurin und engsten Vertrauten Fanny Angerer.


"Leben wir in der Sisi-Dekade?", fragte letztens die Frankfurter Allgemeine Zeitung und bemerkte fasziniert die "instagrammability einer Frau, die angeblich die schönste der Welt gewesen sein soll. Die über ihr Image Kontrolle und Macht ausübte, aber ein komplexes Verhältnis zu ihrer eigenen Prominenz hatte.“ Der Mythos um Sisi ist faszinierend wie nie zuvor. Die Netflix-Serie "Die Kaiserin", die Ende September gestartet ist, verspricht so erfolgreich wie "The Crown" zu werden, und knackte den Rekord als bester deutschsprachiger Serienstart. RTL hatte bereits im Dezember letzten Jahres eine "Sisi"-Serie gelauncht. Ganz zu schweigen von den alten Fernsehfilmen über Sisi, die jedes Jahr aufs Neue zur Weihnachtszeit ausgestrahlt werden und auf die wir uns jedes Jahr wieder freuen. 

Wie war Sisi wirklich? Wie stand es um ihre Ehe? Was waren ihre wahren Ambitionen? Diverse Romane, Nachschlagewerke und sogar ein "Sisi“-Kochbuch sprießen momentan aus dem Boden der Literaturlandschaft und versuchen dies zu ergründen. Auch bei uns im Goldmann Verlag ist diese Woche ein druckfrischer "Sisi"-Roman erschienen: In "Sisi. Die Sterne der Kaiserin" gewährt Mara Andeck einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen des Hofstaats und auf den Alltag der legendären Kaiserin aus der Sicht ihrer langjähriger Freundin, Vertrauten und Friseurin Fanny Angerer – und deckt darin nicht nur das Geheimnis um Sisis berühmte wilde Lockenmähne auf.

Wir laden euch herzlich ein bei einer spannenden und interessanten Leserunde mitzumachen, an der auch die Autorin, Mara Andeck, teilnimmt, und gerne eure Frage zu ihrem Roman beantwortet. 

"Zwei Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können. Und doch verbrachten sie zweiunddreißig Jahre lang täglich drei Stunden Zeit miteinander. Diese Freundschaft hat mich fasziniert, seit ich bei einem Besuch in der Wiener Hofburg auf die Arbeit der Friseurin Franziska Feifalik aufmerksam wurde. Was hatten sich die beiden zu sagen? Was haben sie gemeinsam erlebt und vor den Augen der Öffentlichkeit verborgen?  Genau deswegen ist dieses Buch kein Sachbuch, sondern ein Roman. Es basiert auf historischen Fakten und schließt deren Lücken mit den Kunstgriffen der Fiktion." Mara Andeck 

Mehr zum Inhalt: Wien 1863. Bei einer Premierenaufführung am Wiener Burgtheater wird Kaiserin Elisabeth auf die kunstvolle Frisur der Hauptdarstellerin aufmerksam. Sie verlangt, deren Friseurin zu sprechen, und bietet ihr kurzerhand eine Stelle bei Hofe an. So gelangt die junge Fanny Angerer, uneheliche Tochter einer Hebamme, an die prunkvolle Hofburg. Von nun an widmet sie sich jeden Morgen drei Stunden lang der Haarpflege der Kaiserin, die schon bald ihre intimsten Geheimnisse mit ihr teilt. Doch als Fanny sich Hals über Kopf verliebt und den Dienst quittieren will, droht Sisi ihre Friseurin und engste Vertraute zu verlieren... 


194 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  carlaeisfeldtvor 7 Stunden

Die berühmten „Sisi“-Sterne sind ein Meisterwerk der Juweliebe Köchert & Pioté. Es gibt wohl kaum ein passenderes Motiv für ein Buch diesen Inhalts.

Was wäre, wenn wir uns schon immer geliebt hätten?

Mit "Wunder & so - Falls ich dich küsse" erscheint am 31. Juli der neue, romantische Jugendroman von Mara Andeck. Darin erzählt sie mit viel Spannung, Herz und Humor die besondere Geschichte der 15-jährigen Lou. Dich erwartet ein absoluter Wohlfühlroman, der zugleich der Auftakt zu einer wunderbaren neuen Reihe ist.

Mehr zum Inhalt:
Vor der 15-jährigen Lou liegt eine Reise mit einem wahren Traumschiff. Die Galatea ist nämlich ähnlich eingerichtet wie einst die Titanic. Hier gibt es noch glitzernde Kronleuchter, Seide und Samt. Bedient wird man von Butlern, und beim Dinner trägt man Abendkleid und Frack. Doch kaum an Bord, spürt Lou eine seltsame Verbindung zu einem geheimnisvollen Jungen. Er kommt ihr vertraut vor, obwohl sie ihn gar nicht kennt. Kann es sein, dass zwischen den beiden eine uralte Verbindung besteht?

Bist du neugierig geworden, was es mit dem geheimnisvollen Jungen und der besonderen Verbindung zwischen Lou und ihm auf sich hat? Liebst du Geschichten, die so richtig zum Träumen einladen? Dann ist "Wunder & so - Falls ich dich küsse" das perfekte Buch für dich.

Zusammen mit dem Boje Verlag verlosen wir 25 Exemplare des Buches, unter allen, die unser Bewerbungsformular ausfüllen und bis zum 10. Juli diese Frage beantworten:

Hast du auch ab und zu Déjà-vus? Kannst du dich an eine ganz besondere Situation erinnern, in der du das Gefühl hattest, dass du diese so oder so ähnlich schon einmal erlebt hast?


Ich bin ganz gespannt auf alle Antworten und drücke die Daumen!
503 BeiträgeVerlosung beendet
Josi98s avatar
Letzter Beitrag von  Josi98vor 3 Jahren

Oh, das ist ja super. Ich glaube da wär mir die Entscheidung ziemlich schwer gefallen.

Hallo an alle,

die den ersten Band von Lilias Tagebuch mit dem Titel „Wen küss ich und wenn ja, wie viele?“ kennen und mögen. Der zweite Band ist ganz neu erschienen und ich bin gespannt, wie er euch gefällt.

Deswegen möchte ich euch zu einer Leserunde einladen. Der Verlag hat zehn Freiexemplare für eine Verlosung zur Verfügung gestellt.

Und darum geht es in dem Buch:

Nach dem Fiasko mit Jakob weiß Lilia inzwischen: Sandkastenfreund Tom ist der Richtige! Den aber hat Lilia mit ihrem Balzverhalten vergrault. Aber Lilia wäre nicht Lilia, wenn sie so schnell aufgeben würde. Sie beschließt, Tom zurückzuerobern und auf wissenschaftliche Erkenntnisse künftig ganz zu verzichten. Ab sofort will sie sich nur noch von ihrem Herzen leiten lassen. Als Tom sich für ein Praktikum in der Wildnis bewirbt, schließt Lilia sich an:

 „Jep. Ich geh in die Wildnis. Ich kämpfe dort gegen Naturgewalten und entwickele Instinkte wie ein Wildtier. Ich bin stark, wild und frei und ich sehe umwerfend dabei aus. Und er ist auch da! Tarzan und Jane waren gestern. Jetzt gibt es Lilia und Tom. Yeah!“

Auf der einsamen Insel, auf der Lilia mit ein paar anderen landet, gibt es Auerochsen und Wildpferde. Und es gibt mehr Natur und mehr Einsamkeit, als Lilia lieb ist. Aber natürlich hat Lilia auch für diese Lebenslage das passende Buch dabei. Ein Survivalbuch!

 „Noch ein Tipp aus meinem schlauen Buch: Einsamkeit ist in der Wildnis kein unlösbares Problem. Wenn du jemandem zum Reden brauchst, nimm einfach den Kopf deines letzten Beutetiers und unterhalte dich mit ihm!“

Aber dann ist Tom plötzlich weg. Und stattdessen ist da Vicky, Lilias alte Rivalin, die in freier Wildbahn Raubtierqualitäten entwickelt …

Konnte ich euch neugierig machen? Falls ja: Bis einschließlich 22. September habt ihr jetzt Zeit, euch für diese Leserunde und eines der 10 Freiexemplare zu bewerben. Die Gewinner nehmen dann an der Leserunde teil, aber natürlich dürfen alle mitmachen, die Lust darauf haben.

Es wäre toll, wenn Mädchen zwischen 13 und 16 dabei wären, denn für sie habe ich das Buch geschrieben.

Ich mache natürlich auch mit und beantworte eure Fragen. Und Ich freu mich über Rezensionen zum Buch.

Wenn ihr also bei der Verlosung mitmachen wollt, dann beantwortet folgende Frage:

In ihrem Tagebuch schreibt Lilia:

„Was würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen? Diese Party-Frage ist genau so beliebt wie bescheuert. Dabei wird nämlich nie gesagt, um welche Insel es sich handelt. Titiwu, wo das Urmel wohnt? Oder die einsame Bahama-Insel, die Johnny Depp sich gekauft hat? Das ist beim Packen definitiv ein Unterschied!“

 Auf welcher Insel würdest du gern ein paar Tage verbringen? Und welche drei Gegenstände würdest du mitnehmen?

Ich freu mich auf eure Antworten und auf die Leserunde!


Mara Andeck  

226 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren
Hey, Mir hat der erste Band so gut gefallen. Ich würde mich riesig über den Zweiten Band freuen;)So zur Frage:Ich würde gerne ein paar Tage auf einer Fantasy Insel verbringen wo man von morgens bis abends bedient würdt wo es einen Riesen Buchladen gibt und ganz viel essen. Auf die Insel würde ich ein Buch mitnehmen , meine beste Freundin und meine Kamera damit ich alles festhalten könnte.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks