Mara Breiter

 3,9 Sterne bei 59 Bewertungen
Autorenbild von Mara Breiter (©Privat)

Lebenslauf von Mara Breiter

Mara Breiter erlebte ihre schöne Kindheit in dem kleinen Dorf Loccum und entdeckte erst später ihre Liebe zu Büchern und dem Schreiben. Neben der Schule und den alltäglichen Problemen eines Teenagers findet sie immer wieder Ruhe in ihren Geschichten und unzähligen Büchern. Durch das Hochladen der Geschichten im Internet wurde ihr Traum, irgendwann eine eigene Geschichte zu veröffentlichen, früh erfüllt.

Alle Bücher von Mara Breiter

Cover des Buches Last Chance (Band 1) (ISBN: 9783646601695)

Last Chance (Band 1)

 (46)
Erschienen am 06.08.2015
Cover des Buches Last Chance - Vom Schatten ins Licht (ISBN: 9783646601701)

Last Chance - Vom Schatten ins Licht

 (13)
Erschienen am 03.12.2015

Neue Rezensionen zu Mara Breiter

Cover des Buches Last Chance - Vom Schatten ins Licht (ISBN: 9783646601701)Minchen1987s avatar

Rezension zu "Last Chance - Vom Schatten ins Licht" von Mara Breiter

Vom Schatten ins Licht
Minchen1987vor einem Jahr

Im zweiten Band von "Last Chance" steht Hauptsächlich die Beziehung von Antonia (Mepsi) und Matze im Vordergrund.
Die große Frage lautet hier: Was ist das zwischen den beiden?
Antonia ist ganz offensichtlich in Matze verliebt, doch was ist mit ihm? Er behauptet j von sich selbst, dass zur Liebe nicht fähig ist.
Wird sich seine Einstellung ändern? Wird er einsehen, dass auch er lieben kann?

Auf jeden Fall kommen sich die beiden immer näher und Matze kann sich dazu überwinden, Antonia gegenüber öffener zu werden und seine seit langem aufgebaute Mauer fällt langsam aber sicher in sich zusammen, wenn die beiden zusammen sind.
Matze gibt sich auch Mühe anderen gegenüber etwas offener zu werden, zumindest versucht er es bei Menschen, die Antonia wichtig sind. Und es funktioniert sogar.
So verbringt er schöne Weihnachten mit Mepsi und ihrer Familie, einschließlich Geschenken. An Silvester verbringen Antonia und Matze dann mit Shel und Mia. Die vier feiern zusammen und der Abend läuft für alle fast perfekt. Bis Chris wieder zum Thema wird und die Stimmung kippt.

Die Bedrohung durch Chris ist das ganze Buch über präsent. Es geht soweit, dass Antonia regelrechte Panikattacken. Sie wird von der Angst vor Chris so sehr beeinträchtigt, dass ihr gesamtes Leben durcheinander gerät. Sie fühlt sich ständig verfolgt, kann sich nicht auf ihre Arbeit konzentrieren und ist noch nicht einmal dazu in der Lage, sich zu Hause zu entspannen.
Wie wird diese Geschichte wohl ausgehen?

Natürlich steht auch noch das Kennenlernen von Antonia und Matzes Familie an.
Wie werden sie auf Antonia reagieren? Und wie verhält sie sich, wenn sie schließlich auf Dieter und die anderen trifft? Jetzt, wo sie Matzes Vergangenheit kennt.

Und nicht zu vergessen: die Hochzeit von Matzes Schwester Nathalie, auf der Matze mit Antonia tanzen soll.
Wird alles reibungslos verlaufen? Oder hat Nathalie wieder etwas auszusetzen?
Und was spielen Matzes Eltern (seine biologischen Eltern) dabei für eine Rolle?
Gibt es mal wieder Probleme zwischen Matze und seinem Adoptivvater Dieter? Oder können die beiden sich zusammenreißen?

Mir hat "Last Chance- Vom Schatten ins Licht" auf jeden Fall sehr gut gefallen.
Der Schreibstil von Mara Breiter lässt sich auch hier wieder gut lesen und es bleibt wis zuletzt spannend, so dass es möglich ist, einfach weiter und weiter zu lesen.
Überhaupt ist die ganze Entwicklung von Matze sehr schön zu lesen. Man fühlt sich zwischenzeitlich sogar fast wie Shel oder Antonia, denn ich musste feststellen, dass ich auch ein bisschen stolz auf ihn war.

Ich hoffe, dass noch weitere Teile von "Last Chance" geben wird und diese nicht so lange auf sich warten lassen.
Ich würde gerne lesen, wie es mit Antonia und Matze weitergeht und inwiefern Matze sich noch weiterentwickelt. Wie er irgendwann die drei magischen Worte sagen?

Bis dahin vergebe ich für Band 2 "Vom Schatten ins Licht" volle 5 von 5 Sternen und werde es auch gerne weiterempfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Last Chance (Band 1) (ISBN: 9783646601695)Minchen1987s avatar

Rezension zu "Last Chance (Band 1)" von Mara Breiter

Sehr schöner Anfang
Minchen1987vor einem Jahr

In "Last Chance" geht es um Antonia, die das erste Mal auf eigenen Beinen steht, als sie ihre eigene Wohnung bezieht. Als sie ihren kühl bis eiskalt wirkenden Nachbarn trifft, wird sie von seinen grünen Augen sofort in ihren Bann gezogen. Doch es nicht so leicht den gutaussehenden Mann näher kennenzulernen. Dies liegt zunächst einmal an Antonias Sprachbarriere, denn sie kann nach einen traumatischen Ereignis nur mit ihr vertrauten Menschen ohne zu stottern sprechen, aber auch an Matzes (der Nachbar) ablehnender Haltung, obwohl er ebenso von Antonia, die er wie ihre Familie beim Spitznamen "Mepsi" nennt, fasziniert zu sein scheint.
Nach und nach schaffen es die beiden schließlich sich doch näher zu kommen und die vielen Geheimnisse werden eines nach dem anderen gelüftet.
Zu dieser Liebesgeschichte gibt es auch noch eine Eifersuchtshandlung, die bis zum Stalking führt, eine schöne Prügelei inbegriffen. Alles vorhanden, was das Herz begehrt.

Was ich allerdings sehr schade finde, ist, dass Antonias beste Freundin Mia zu verschwinden scheint. Anfangs ist sie noch sehr präsent, doch irgendwann taucht sie einfach nicht mehr auf, wird gar nicht mehr erwähnt. Und das, obwohl die Handlung über mehrere Wochen geht.
Deshalb einen Stern abzug.

Im nächsten Teil gibt es zwei Dinge, auf die ich mich schon freue, diese zu lesen.
1. Das Kennenlernen zwischen Antonia und Matzes Eltern, jetzt, da sie die Wahrheit über Matzes Vergangenheit weiß.
und
2. Die Hochzeit von Matzes Schwester, einschließlich dem Tanz (oder gar Tänzen?) von Matze und Antonia und den Reaktionen der Hochzeitsgäste.
Bin gespannt.

Ich hoffe, der nächte Band lässt nicht so lange auf sich warten, denn ich würde gerne schnell mehr von den beiden lesen und erfahren, was sie noch alles zusammen erleben und durchstehen müssen. Denn ich bin mir sicher, dass das gemeinsame Leben alles andere als ruhig und entspannt verlaufen wird.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Last Chance (Band 1) (ISBN: 9783646601695)kohohos avatar

Rezension zu "Last Chance (Band 1)" von Mara Breiter

Last Chance - Mara Breiter
kohohovor 5 Jahren


Antonia zieht endlich in ihre eigene Wohnung, was natürlich gleich mit viel mehr Freiheiten verbunden ist, als wenn man bei seinen Eltern lebt. Mit ihrer Schüchternheit und einigen Sprachschwierigkeiten gegenüber Fremden kämpft sie sich durch ihr neues Leben und trifft auf Matze, der sie ziemlich durcheinander bringt. Doch seine Vergangenheit steht ihm im Weg, um sich aufeinander einzulassen.

Trotz eines recht angenehmen Schreibstils hat mich "Last Chance" von Mara Breiter nicht sofort überzeugen können. Ich konnte mich zu Beginn der Geschichte nicht wirklich davon fesseln lassen, der Einstieg war demnach etwas schwerer und ich hab das Buch immer mal wieder beiseite gelegt. 
Nachdem ich ein wenig mehr drin gelesen hatte, fand ich mich allerdings in der Geschichte recht gut zurecht, denn eigentlich ist sie ja doch wie jede andere: Mädchen trifft auf einen Jungen, verliebt sich relativ schnell in ihn und natürlich gibt es immer wieder gewisse Schwierigkeiten, die verhindern, dass beide ihr Happy End zusammen finden können. Dennoch hat mich die Story irgendwann einnehmen können, die Startschwierigkeiten waren vergessen und ich konnte das Buch einigermaßen gut genießen. 
Was mich am meisten angesprochen hatte war der Textauszug, in dem sich Matze als nicht gut für Antonia beschreibt. Da war mein Gedanke gleich im Fantasybereich, aber da liegt man dann doch ein wenig falsch. Es handelt sich um eine ganz normale Jugendbuch-Geschichte, mit etwas dunklerer Vergangenheit eines Protagonisten, dennoch sehr ansprechend ausgelegt.

Normalerweise kann ich mich relativ schnell in die Protagonistin einfinden, aber Antonia hat es mir doch ein wenig schwer gemacht. Ich kann nicht genau sagen, warum eigentlich, aber es war nicht immer leicht, ihr zu folgen. Ebenso Matze, der neben Antonia wohnt und den sie ganz interessant findet und er sie eigentlich auch... Er hat immer wieder gezeigt, dass er vielleicht doch nicht so der sympathische Mann ist, den man sich für ein Jugendbuch gerne vorstellt, und doch gab es auch diese Momente, wo er seine kalte Fassade mal ein wenig fallen gelassen hat, leider wurde die auch viel zu schnell wieder aufgebaut. Seine etwas dunklere Vergangenheit macht da natürlich auch noch neugierig, dennoch wird es meiner Meinung nach dann auch noch viel zu sehr in die Länge gezogen, bis man mal einen Ansatz bekommt, was mit Matze eigentlich los ist.

Was viele in ihrer Rezension schon erwähnt haben, muss ich auch nochmal erwähnen, denn es ist etwas, was mich wirklich gestört hat: Rauchen. An und für sich ist es nicht verwerflich, Raucher in Jugendbücher zu erwähnen und platzieren, sei es als schlechte Eigenschaft oder dergleichen. Hier wird allerdings zu sehr darauf plädiert, dass es "cool" ist und es entstehen Situationen, in denen beide Protagonisten mit dem Rauch der Zigarette agieren, die ich alles andere als cool finde (denn es ist wirklich weder sexy noch anregend, wenn man Rauch ins Gesicht oder gar in den Mund geblasen wird...), aber das ist meine Meinung.

Alles in allem ist "Last Chance" dennoch ein Buch, was man durchaus mal lesen kann, wenn man schlichte Liebesgeschichten mit Hindernissen mag.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Liebe Leser,

wir laden euch herzlich zu einer Leserunde des Impress Titels "Last Chance" ein. Es werden 15 Ebooks verlost und die Autorin Mara Breiter nimmt an der Leserunde teil!
"Last Chance" ist der erste Teil einer Buchreihe und es ist ein besonderes Buch, in dem es ausnahmsweise um ganz normale Menschen geht. Keine Fantasy, das echte Leben!
Antonia zieht in ihre erste eigene Wohnung. Die Zeit bis zu ihrer Ausbildung überbrückt sie mit einem Kellnerjob. Aber Antonia hat ein Problem: sie hat Schwierigkeiten, mit Fremden zu sprechen. Und es ist ein Fremder, mit ausnehmend schlechter Laune, der da in der Wohnung neben ihr lebt. Oder?

Freut euch auf ein sensibles Buch einer sehr jungen Autorin! Wer mitlesen will, kommentiert einfach hier. Wenn ihr das Buch schon selbst gekauft habt, dürft ihr natürlich auch mitlesen.

Viel Glück!
Mara & Isabell
380 BeiträgeVerlosung beendet
mabuereles avatar
Letzter Beitrag von  mabuerelevor 6 Jahren

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 23 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks