Neuer Beitrag

isabell_schmitt-egner

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Leser,

wir laden euch herzlich zu einer Leserunde des Impress Titels "Last Chance" ein. Es werden 15 Ebooks verlost und die Autorin Mara Breiter nimmt an der Leserunde teil!
"Last Chance" ist der erste Teil einer Buchreihe und es ist ein besonderes Buch, in dem es ausnahmsweise um ganz normale Menschen geht. Keine Fantasy, das echte Leben!
Antonia zieht in ihre erste eigene Wohnung. Die Zeit bis zu ihrer Ausbildung überbrückt sie mit einem Kellnerjob. Aber Antonia hat ein Problem: sie hat Schwierigkeiten, mit Fremden zu sprechen. Und es ist ein Fremder, mit ausnehmend schlechter Laune, der da in der Wohnung neben ihr lebt. Oder?

Freut euch auf ein sensibles Buch einer sehr jungen Autorin! Wer mitlesen will, kommentiert einfach hier. Wenn ihr das Buch schon selbst gekauft habt, dürft ihr natürlich auch mitlesen.

Viel Glück!
Mara & Isabell

Autor: Mara Breiter
Buch: Last Chance

Lizzy_Curse

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Oh super!!!! Da würd ich furchtbar gern in den Lostopf hüpfen <333 Impress-Bücher les ich immer sehr gerne und ich hab schon einige Perlen entdeckt =)

MaraBreiter

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen
@Lizzy_Curse

Freut mich :) viel Glück

Beiträge danach
363 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

MaraBreiter

vor 2 Jahren

Fazit
@joleta

Danke, für die Bewertung und vor allem für den lieben Zuspruch. Vielleicht bist du ja das nächste mal wieder dabei :)

mabuerele

vor 2 Jahren

Kapitel 31-35
Beitrag einblenden

Ab und zu zeigt sich die Begabung der Autorin im Spiel mit den Wörtern:

"...Wir genießen...Wir lernen...Wir leben...Wir machen Fehler..."

Mit Antonia allerdings werde ich nicht warm. Dass Matze sie mit in sein Elternhaus genommen hat, war ein großer Vertrauensbeweis. Warum muss sie immer wieder in seiner Vergangenheit bohren? Sie weiß, dass er nicht darüber reden möchte. Von ihrer Mutter erwartet sie, dass die ihre Versuche mit der Therapie lässt, weil Antonia "Nein" gesagt hat. Warum kann sie dann Matzes "Nein" nicht akzeptieren? Ich bewundere Matzes Langmut!!!

Die Tanzszene wurde sehr gut beschrieben. Da war die knisternde Erotik spürbar.

"...Ihm kann nicht mehr geholfen werden..." - harte Aussage!

Antonias Ausdrucksweise ist nicht die einer 21jährigen. Sie will Erzieherin erden. Da sollte sie sich die Vulgärsprache schnellstens abgewöhnen!

mabuerele

vor 2 Jahren

Kapitel 36-40
Beitrag einblenden

fredhel schreibt:
Tja, die Kraftausdrücke häufen sich, das war vorher noch nicht so ausgeprägt. Bitte weniger!

Sehe ich ganz genau so!

mabuerele

vor 2 Jahren

Kapitel 36-40
Beitrag einblenden

Chris belästigt Antonia per Handy. Warum hat sie nichts unternommen? Hat er einen Schlüssel? Woher? Sie wohnt noch nicht so lange dort und hat ihm sicher keinen gegeben. Jetzt eskaliert die Situation. So ganz verstehe ich das nicht. Immerhin waren sie vier Jahre befreundet.

Matzes Reaktion fand ich etwas heftig. Fällt das noch unter Notwehr?

Matze Neumann - lebt er bei Pflegeeltern? Was ist damals passiert? Mich wndert, dass das im Netz steht. Ich halte Matze für so intelligent, dass er es sicher nicht reingestellt hat. Wer dann? Wer weiß davon?

Matzes Geschichte finde ich interessant. Die Liebesbeziehung von beiden wirkt auf die Dauer nervig, da sich die Auseinandersetzungen wiederholen.

mabuerele

vor 2 Jahren

Kapitel 41-44
Beitrag einblenden

eclipse888 schreibt:
Da fällt mir ein... die Polizei hat doch auch niemand gerufen, oder?

Richtig! Und das verstehe ich nicht!!

mabuerele

vor 2 Jahren

Kapitel 41-44
Beitrag einblenden

Das Ende passt. Matze erzählt aus seiner Vergangenheit. Die Rezi wird ein paar Tage dauern, denn sie wird nicht einfach.

Die junge Autorin hat Talent. Es gibt einige Elemente im Schreibstil, die das zeigen. Auch bei den männlichen Protagonisten hatte sie ein "glückliches Händchen". Bei Antonia gibt es Ungereimtheiten.

Zum einen habe ich ein Problem damit, dass sie zwar bei Fremden nicht sprechen kann oder stottert, dann aber einen Beruf wählt, wo sie permanent auf Gespräche mit Fremden angewiesen ist.
Zum anderen stört mich teilweise ihr Umgangston. Wenn ich als Autor einen Protagonisten kreiere, der im Leben nur Missachtung erfahre hat, kann ich ihm nicht eine Freundin an die Seite stellen, die ihn mehrmals mit "...du Arsch..." betitelt.

mabuerele

vor 2 Jahren

Fazit
Beitrag einblenden

Danke, dass ich das Buch lesen durfte.

http://www.lovelybooks.de/autor/Mara-Breiter/Last-Chance-1169512644-w/rezension/1199233735/

http://wasliestdu.de/rezension/ein-buch-mit-ecken-und-kanten

https://www.amazon.de/review/RAA4L43KJA6YS/ref=cm_cr_rdp_perm

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks