Mara Lang

 4.2 Sterne bei 519 Bewertungen
Mara Lang

Lebenslauf von Mara Lang

Wenn der Lesestoff ausgeht, schreibt sie ihre Geschichten einfach selbst: Mara Lang wird 1970 in Wien, Österreich geboren. Seit frühester Kindheit liest sie, besonders die Geschichten von C. S. Lewis und Michael Ende begeistern sie und begründen ihre tiefe Liebe für phantastische Literatur. Bald hat sie das Jugendbuchangebot der örtlichen Bücherei durch und so beginnt sie, nachmittags und nachts unter der Bettdecke ihre eigenen Geschichten zu verfassen. Hin- und hergerissen zwischen Buch und Film will sie ursprünglich Filmregisseurin werden, um ihrer Fantasie Leben einzuhauchen, wählt dann aber das Studium zur Diplompädagogin. 2008 entdeckt sie ihre Liebe für das Schreiben von Geschichten neu und heute veröffentlicht sie erfolgreich Bücher für das Kopfkino ihrer Leser.

Botschaft an meine Leser

Hallo, ich bin Mara Lang! Ich bin Autorin aus Österreich und lebe in Wien. Ich schreibe hauptsächlich Fantasy-Romane für Jugendliche und Erwachsene. Meine Jugendbücher sind bei Ueberreuter erschienen, zum einen "Girl in Black" und zum anderen meine "Almost a Fairy Tale"-Trilogie, von der bislang die ersten beiden Bände "Verwunschen" und "Vergessen" erschienen sind. Ich wünsche euch ganze viele tolle Lesestunden mit euren Lieblingsbüchern, Lieblingsautoren oder jenen Autoren, die ihr vielleicht erst neu entdecken wollt. Ich hoffe, dass wir uns bald einmal wiederlesen. Liebe Grüße, eure Mara

Neue Bücher

Das Juwel der Finsternis

Neu erschienen am 01.06.2019 als Buch bei Bookspot Verlag.

Alle Bücher von Mara Lang

Sortieren:
Buchformat:
Masken - Unter magischer Herrschaft

Masken - Unter magischer Herrschaft

 (126)
Erschienen am 01.03.2012
Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

 (103)
Erschienen am 15.09.2017
Im Licht der Nacht

Im Licht der Nacht

 (62)
Erschienen am 15.06.2018
Girl in Black

Girl in Black

 (66)
Erschienen am 15.08.2016
RUN

RUN

 (47)
Erschienen am 10.10.2015
Der Puls von Jandur

Der Puls von Jandur

 (35)
Erschienen am 08.08.2013
Almost a Fairy Tale - Vergessen

Almost a Fairy Tale - Vergessen

 (27)
Erschienen am 16.02.2018
Das Herz von Jandur

Das Herz von Jandur

 (14)
Erschienen am 06.03.2014

Interview mit Mara Lang

7 Fragen an Mara Lang

1) Wie bist du zum Schreiben gekommen und was begeistert dich daran besonders?

Meine ersten Geschichten schrieb ich als Jugendliche, danach folgte ein langer Lebensabschnitt ohne Schreiben. Vor einigen Jahren setzte sich plötzlich eine Idee in meinem Kopf fest; ich begann ziemlich planlos draufloszuschreiben – und konnte nicht mehr aufhören. Die Geschichte explodierte förmlich in mir. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich über tausend Seiten geschrieben und eindeutig Blut geleckt: Ich schreibe, weil ich nicht mehr anders kann. Beim Schreiben tauche ich ganz und gar in meine Geschichte ab. Meist ist sie schon vor dem eigentlichen Schreibprozess in mir lebendig und ich sehe sie vor meinem inneren Auge wie einen Film. Neben dem Schreiben von Action- und Romantikszenen (ja, beides hat seine Reize ;-) ) begeistert mich vor allem die Figurenentwicklung. Ich liebe es, wenn meine Figuren mich an der Hand nehmen und mir ihre Welt zeigen. Wenn sie mir vertrauen und sich mir öffnen. Dann begleite ich sie auf ihrer Reise, fiebere mit ihnen mit und stupse sie ab und zu in die richtige Richtung.

2) Welche Bücher/Autoren liest du selbst gern und wo findest bzw. suchst du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Momentan lese ich hauptsächlich Fantasy, historische Romane und Thriller, und das auch oft und gern im Jugendbuchbereich. Zu meinen Lieblingsautoren gehören Jennifer Fallon, Brandon Sanderson, Ilona Andrews, aber auch sehr viele deutsche Autoren. Meist informiere ich mich im Internet und in aller Ruhe über ein Buch, bevor ich es kaufe. Bei Spontankäufen neige ich dazu, danebenzugreifen.

3) Von welchem Autor würdest du dir mal ein Vorwort für eines deiner Bücher wünschen und warum?

Ganz klar von Jennifer Fallon. Ihr Weltenbau ist wunderbar komplex und ihre Charaktere sind vielschichtig, man muss sie einfach lieben – die Guten wie die Bösen.

4) Wo holst du dir die Ideen und Inspiration fürs Schreiben?

Die Ideen überfallen mich einfach, meist ausgelöst durch eine Kleinigkeit. Das kann ein Song sein, ein Bild, eine interessante Persönlichkeit oder einfach ein Gefühl. Musik und Filme inspirieren mich besonders. Ich gehe leidenschaftlich gern ins Kino, weil ich die Atmosphäre liebe. Die große Leinwand hält mich davon ab, alles bis ins kleinste Detail zu analysieren.

5) Wie und wann schreibst du normalerweise, kannst du dabei diszipliniert vorgehen oder wartest du, bis dich in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Ich setze mich meist am späten Nachmittag vor den PC, am Wochenende auch früher. Ein bis zwei Szenen sind das Mindestpensum, das versuche ich immer einzuhalten – so gesehen kann man schon von diszipliniert sprechen. Wenn es gut läuft, schreibe ich bis Mitternacht oder zwei Uhr morgens (je nachdem, wann ich am nächsten Tag aufstehen muss). Oft rattert mein Hirn anschließend noch im Bett weiter und ich springe wieder auf, um etwas zu notieren. Diese Phase liebe ich, da kommen mir die besten Ideen.

6) Welche Wünsche hast du in Bezug auf deine Bücher und deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Ich wünsche mir natürlich, dass sich ein wenig von der Begeisterung, die ich beim Schreiben empfinde, auf den Leser überträgt. In mir warten unzählige Ideen darauf, in Geschichten verpackt zu werden, und ich hoffe, dass einige davon den Weg zwischen zwei Buchdeckel finden.

7) Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass das erste eigene Buch veröffentlicht wird?

Das war ziemlich unwirklich. Ich dachte ständig: Wo ist der Haken? Wann kommt der Anruf mit dem „Es tut uns leid, aber …“? Es kam nichts dergleichen, nur ein Vertrag flatterte ins Haus. Das war der Tag, an dem ich es tatsächlich realisierte: Meine Geschichte darf hinaus in die große, weite Welt.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mara Lang

Neu

Rezension zu "Girl in Black" von Mara Lang

Da passt das Cover zum Inhalt
biscoteria85vor einem Monat

Girl in Black ist ein Buch was mich, mit seinem wunderschönen goldenen Cover, sofort angesprungen hat. Unter dem Cover ist der Einband mit sehr schönen Schnörkeln versehen, welche sich im Buch später erklären.

Bereits auf den ersten Seiten erfahren wir, dass wir gerade in eine Hochzeit starten. Die Braut bereits im weißen Kleid, noch recht jung und im schönen Italien unterwegs. Nur das sie ein kleines Problem hat, und zwar das sie die Braut eines Mafioso werden soll. Nicht so ganz ihre Vorstellung einer Traumhochzeit.

So lernen wir recht schnell die Hauptperson Lia kennen. Als Deutsche geboren, in Italien groß geworden, die Mutter verstorben, soll sie nun den Neffen des schlimmsten Mafiamenschen Italiens heiraten. Zudem es ein Geheimnis um Lias Gefühle und deren Möglichkeit gibt diese auszudrücken.

Ganz zu Anfang schafft Lia es sich von ihrer Hochzeit zu entziehen und flüchtet nach Berlin. Dort versucht Sie vor der Verwandtschaft zu entfliehen und gerät in einige schwierige Situationen. Zudem der verschmähte Bräutigam seine „Braut“ nicht so schnell ziehen lassen will.

Lia war mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Für eine so junge Frau hat sie schon echt sehr viel mitgemacht und man kann sich gar nicht vorstellen, wie viel Angst sie vor der Mafia und deren Praktiken hat. Ihre Taten, um andere zu retten, wie Lagerfeld, fand ich einfach nur klasse.

Nevio und seine Art zu leben, unabhängig und selbstbestimmt, fand ich super. Auch wie sehr er seine Gefühle zeigt und offen drüber spricht, machten ihn zu einem sehr angenehmen Charakter.

Die Kapitel sind aus der Sicht der beiden geschrieben und geben daher sehr schöne Eindrücke aus beiden Gefühlswelten und Wahrnehmungen wieder.

Die weiteren Charaktere, außer Nevio, waren mir aber etwas zu flach und oberflächlich gewesen. So konnte ich mir zwar gut vorstellen wie ihr „Arbeitsplatz“ aussah, aber die dortigen Charaktere waren für mich grau und austauschbar. Dies kam aber vor allem daher, dass auch die Dialoge etwas kurz rüberkamen und nicht wirklich in die Tiefe gingen.

 

Alles im allem ist es ein sehr einfaches, angenehmes Buch mit einer kleinen Liebesgeschichte, viel Mafia, viel Mode und manchmal der ein oder anderen Stelle wo man schmunzeln muss.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Girl in Black" von Mara Lang

Girl in Black
Cheleste_Barrymoorevor 2 Monaten

Ich muss leider sagen, dass ich das Buch vor ca. 3 Jahren gelesen habe, dadurch mich nicht mehr ganz genau an den Inhalt entsinnen kann. Jedoch fand ich das Buch sehr fesselnd und die Protagonistin hat viel Kampfgeist bewiesen. Lesenswertes Buch auch für Zwischendurch :) Das Cover passt auch hervorragend. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Im Licht der Nacht" von Mara Lang

Einfach Zauberhaft...
Leseratte_JaBaDivor 4 Monaten

Das Buchcover Im Licht der Nacht von der Autorin Mara Lang ist einfach traumhaft! In dem Cover stecken viele kleine Details, die man zu deuten weiß, sobald man die Geschichte liest.
Das Buch im Print ist im inneren wundervoll und liebevoll gestaltet. Zu Beginn einiger Kapitel findet man wunderschöne Illustrationen und Gedankenverse vom Protagonisten Jannes.

Zur Handlung:
Die achtzehnjährige Alicia kann ihr Glück kaum fassen, denn sie erhält neben dem begehrtesten Ausbildungsplatz an der renommierten Tarnek Dance Academy auch noch einen der wenigen Stipendienplätze.
Alicia liebt und lebt für das Tanzen und der Traum einer Musicaldarstellerin rückt ein großes Stück näher. Aufgeregt tritt sie Ihre Zugreise zum Schloss Tarnek an und trifft direkt am einsam gelegenen Zielbahnhof auf den geheimnisvollen und attraktiven Jannes, der sie zu einem ersten Tanz verführt und anschließend allein und verwirrt zurück lässt.
Von Beginn an spürt man die Begeisterung des Tanzes die in Alicias Herzen innewohnt und die Faszination um Jannes.

Alicias Geschichte startet aufregend, magisch, spannend und geheimnisvoll. Immer wieder taucht Jannes darin auf, mal mit arroganten und machohaften Sprüchen und distanziert ihr gegenüber, dann wiederum einfühlsam und Nähe suchend.
Die Neugier zum Charakter Jannes steigert sich von Kapitel zu Kapitel. Was hat es mit dem geheimnisvollen Jannes, dem Schloss sowie der Gräfin und den ganzen mysteriösen Gerüchten rund um die Tanzschule auf sich? Durch merkwürdige Geschehnisse auf Schloss Tarnek wird Alicias Neugier entfacht und sie möchte Jannes Geheimnis wie auch das des Schlossen ergründen und begibt sich dabei selbst in Gefahr.

Von Anfang an konnte mich Mara Lang mit diesem Buch fesseln.
Die Schreibweise der Autorin ist flüssig, leicht und bildhaft gehalten, sodass ich schnell in die Geschichte eintauchen konnte. Geschickt werden Ballett- und Musicalelemente mit verschiedenen Elementen aus der Fantasy in einem Roman verwebt, wobei der Schwerpunkt in diesem Buch definitiv im Fantasiebereich liegt.
Mit zahlreichen Zitaten aus unterschiedlichen Musicals wird der Geschichte noch mehr Leben eingehaucht und das Gesamtbild perfekt abgerundet.
Lediglich die vielen nicht immer erklärten Fachbegriffe der Tanzfiguren aus den Ballettszenen empfand ich manchmal etwas störend, da ich mich im Thema Ballett nicht auskenne und oftmals Schwierigkeiten hatte, mir die jeweiligen Tanzszenen bildlich vorzustellen.
Mit der schaurig geschaffenen Stimmung und Spannung in diesem Buch sowie den humorvollen Dialogen hat die Autorin dies aber mehr als wettgemacht.

Die Protagonisten sind liebevoll, lebendig und facettenreich ausgearbeitet und die unterschiedlichen Charaktere bilden ein harmonisches Gesamtbild.
Alicia, die im Laufe der Geschichte einiges emotional mitmachen muss, war mir sehr schnell sympathisch und besonders Jannes ist mir sehr ans Herz gewachsen.
Die beiden als Zweiheit ergänzen sich wundervoll und ich konnte mich sehr gut in beide hineinversetzen, um mit ihnen gemeinsam die Geheimnisse des Schlosses zu ergründen.

Stetig glaubt man der Wahrheit ein Stück näher zu kommen, doch durch unerwartete Wendungen wird man immer wieder aufs neue überrascht und erstaunt.
Maras Geschichte ist mystisch-schaurig, aber auch ergreifend mit einer guten Portion wundervoller Liebesgeschichte. Die Handlung ist schlüssig und Mara schafft es den Spannungsbogen ständig zu steigern. Bis die Spannung sich zum Schluss hin durch immer mehr Erkenntnisse in einem gelungenen Showdown entlädt, der nochmal alles aus der Geschichte herausholt. Eine wundervolle und bezaubernde Geschichte, der man sich einfach nicht entziehen kann und eine grandiose Auflösung des Ganzen mit sich bringt.
Ich kann jedem Fantasy Fan dieses Buch nur ans Herz legen!

Ich vergebe volle 5 Sterne

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar erhalten, was jedoch keinen Einfluss auf meine Bewertung hat. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei der Autorin für die Bereitstellung bedanken.

Kommentieren0
39
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
Zur Leserunde

Das große Finale von »Almost a Fairy Tale«! 
Almost a Fairy Tale – Vergessen

Und wenn sie nicht vergessen sind ...

Ein Jahr ist vergangen und die Gesellschaft ist tief gespalten: Die Regierung plant einen verschleierten Genozid und das magische Volk begehrt auf. Als ein magischer Sturm losbricht, der weite Teile des Landes in Schutt und Asche legt, verliert Natalie nicht nur ihre Kräfte, sondern auch Kilian – ein Zauber der machthungrigen Hexe Raikun lässt ihn Natalie und ihre Liebe vergessen. Sie begibt sich auf die Suche nach ihm, doch als sie ihn wiedertrifft, muss sie feststellen, dass er sich in eine andere verliebt hat. Wird sie es schaffen, Kilian zurückzugewinnen und gemeinsam mit ihm ihren kleinen Bruder Liam – und vielmehr noch die ganze Welt! – aus den Fängen der bösartigen Hexe zu befreien? 

Wenn dein Traumprinz dir zum Verhängnis wird ...

Lest Mara Langs neuen Roman – Almost a Fairy Tale (Bd. 2: Vergessen). 

Wenn ihr an der Verlosung von 10 Exemplaren teilnehmen wollt, verratet uns doch bis zum 27. März: 
Welches ist euer Lieblingsmärchen? Das kalte Herz, Dornröschen, Rapunzel o.a.?

Viel Erfolg!

Zur Leserunde

Pünktlich zur Weihnachtszeit möchte ich euch eine Freude machen und verlose das Buch „Girl in Black“ von Mara Lang.


Hier der Klappentext:

Wenn dich deine Gefühle verraten ...
Lia ist neunzehn, interessiert sich für Mode und hat ein besonderes Talent zur Designerin. Doch sie hat auch ein Geheimnis. Sie ist ein Seelenauge und kann die Gefühle anderer Menschen lesen und beeinflussen. Tattooartige Ranken zeichnen ihre Haut, wenn sie ihre Gabe einsetzt. Eine machtvolle Gabe, aufgrund derer sie für die italienische Mafia von großer Bedeutung ist. Als ihre Mutter stirbt, schafft Lia es, sich aus den Fängen der Mafia zu befreien, und flüchtet in ihre Heimatstadt Berlin. Hier versucht sie ein neues Leben zu beginnen, ohne die Familie, ohne ihre Gabe und ohne jegliche Gefühle. Doch die Schatten der Vergangenheit holen sie schneller ein, als ihr lieb ist, und bringen nicht nur sie in Gefahr, sondern auch all ihre neugewonnenen Freunde - vor allem Nevio, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat. Wird sie der Mafia entkommen?


Das Buch befindet sich in einem guten Zustand, hat jedoch leicht angestubste Ecken.

Wer das Buch gerne gewinnen möchte, kann einfach einen netten Kommentar hinterlassen. Den Gewinner/ die Gewinnerin werde ich am 22.12.2017 auslosen.

Kleiner Hinweis: Ich verschicke erst im neuen Jahr.


Teilnahmebedingungen:

  • Teilnehmer sind über 18 oder haben das Einverständnis der Eltern

  • Keine Haftung sofern der Gewinn auf dem Postwege verloren geht

  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

  • Die Teilnahme ist auf Deutschland beschränkt

  • Die Ziehung erfolgt nach dem Zufallsprinzip


Viel Glück und fröhliche Weihnachten!

P.S: Falls der Gewinner/die Gewinnerin die Versandkosten selber zahlt wäre das toll, ist jedoch kein Muss!

Letzter Beitrag von  alupusvor einem Jahr
Herzlichen Glückwunsch Lrvtcb! :D
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Mara Lang wurde am 26. Februar 1970 in Wien (Österreich) geboren.

Mara Lang im Netz:

Community-Statistik

in 884 Bibliotheken

auf 302 Wunschlisten

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 17 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks