Mara Lang RUN

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 9 Follower
  • 0 Leser
  • 37 Rezensionen
(30)
(15)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „RUN“ von Mara Lang

Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein. Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren. Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben …

RUN - Gib Dir den Kick! Überraschend, spannend, actiongeladen... hat mich umgehauen - 5/5 Sterne :-)

— KatjaKaddelPeters

Hochspannung pur!

— ConnyKathsBooks

Tolles Buch, tolle Handlung!

— dia78

spannender Jugendthriller

— Lissianna

Nicht nur die Protagonisten erleiden einen Adrenalinkick, auch der Leser bekommt es zu spüren. ;)

— Missi91

Bis zum Schluss sehr spannend!

— isybooks

super spannend

— Piddi2385

Spannender Jugendthriller mit einer abwechslungsreichen Geschichte.

— baronessa

Ein tolles Buch, sehr gut ausgearbeitete Charaktere, mit jeder Menge Spannung und Action. Eine faszinierende Geschichte.

— Uwes-Leselounge

Mein ABSOLUTES Lesehighlight dieses Jahr, dass müsst ihr gelesen haben

— Binchen84

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Düster, spannend und einfach nur gut!

Shadow2709

Aquila

Einfach nur genial!

shari77

Blutrosen

Das Innovative fehlt mir ein wenig, trotzdem ein sehr Buch.

Sekania

Wolkenschloss

Zwischendurch wusste ich gar nicht mehr, wem ich trauen sollte. Schöne Geschichte, tolles Hotel

Panda21

Nur noch ein einziges Mal

Wieder ein rundrum gelungenes Buch von Colleen Hoover! Super authentisch und emotional.

photo_and_booksophie

Deine letzte Nachricht. Für immer.

das ging mir teilweise näher als ich es erwartet hätte <3

JeannasBuechertraum

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rasanter Adrenalintrip quer durch Wien

    RUN

    ConnyKathsBooks

    18. August 2016 um 11:17

    "RUN - Gib dir den Kick!" (S. 17) Die Familie Rakits aus Wien ist verzweifelt. Vor 4 Tagen wurde Jans 5jährige Schwester Katja entführt und bisher gibt es kein Lebenzeichen von ihr. Da bekommt Jan plötzlich den ersten Hinweis auf Katjas Verbleib zugeschickt in Form einer High-Tech-Datenbrille und einer Einladung zu einem interaktiven Spiel namens RUN. Gemeinsam mit 6 anderen Jugendlichen muss Jan ab sofort in verschiedenen Leveln die gefährlichsten Aufgaben bewältigen. Doch hinter alldem steckt der mysteriöse Spielleiter Zero, der einen perfiden Plan verfolgt. Denn als Sieger erhält jeder der Teilnehmer seinen ganz persönlichen Gewinn und Jans Preis ist Katjas Leben. "RUN" ist ein packender Jugendthriller aus der Feder von Mara Lang, der definitiv auch ältere Leser begeistern wird. Denn der Buchtitel ist Programm. Die österreichische Autorin nimmt den Leser mit auf ein rasantes Rennen und einen Adrenalintrip quer durch Wien, was eine wundervolle Kulisse bietet. Ob Klettern, Parcour oder Quadfahren - wo und wann das nächste Level stattfindet, erfährt die Gruppe per kryptischem Code jeweils einige Stunden vor Start. Diesen Code gemeinsam mit Jan zu knacken macht auch als Leser viel Spaß. Um Katjas Leben nicht zu gefährden, will Jan natürlich unbedingt RUN gewinnen und nimmt die größten Herausforderungen an, selbst wenn er dadurch sein Leben aufs Spiel setzt. Der 18jährige Jan ist ein sympathischer und mutiger Charakter, mit dem man die ganze Zeit mittfiebert. Aber was er da teilweise an riskanten Aktionen wagt, ist schon recht bedenklich; liefert aber auch Hochspannung pur. Doch dramatische Ereignisse lassen Jan bald an der Richtigkeit des Spiels zweifeln und so versucht er heimlich mehr über Zero herauszufinden. Dieser allerdings überwacht durch die Datenbrille jeden Schritt seiner Kandidaten, was im Laufe der Handlung zu einigen wirklich atemberaubenden Szenen führt, bei denen man richtig an den Seiten klebt. Auch die anderen 6 Mitspieler verhalten sich recht merkwürdig und bleiben undurchsichtig, wie zum Beispiel Piercing-Liebhaberin Nina, zu der Jan sich trotzdem irgendwie hingezogen fühlt. Ninas widersprüchlicher Charakter hat mir gut gefallen; einerseits wirkt sie total unnahbar und hart, andererseits hat sie aber auch ihre weiche Seite und ist sehr empfindsam. Doch kann Jan Nina wirklich vertrauen? Zum Showdown legt die Autorin dann nochmals eine Schippe an Spannung und Dramatik drauf und überrascht mit ungeahnten Wendungen. Denn wer tatsächlich hinter Katjas Entführung und Zero steckt, habe ich so nicht vorhergesehen. Ich kann daher "RUN" nur empfehlen. Ein actionreicher und toll geschriebener Pageturner, bei dem das Kopfkino auf Hochtouren läuft und der durchweg glänzend unterhält. 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Grandios!

    RUN

    Books-have-a-soul

    16. August 2016 um 10:01

    Über eine Blogtour bin ich auf dieses Buch aufmerksam geworden und der Inhalt hat mich neugierig gemacht. Ohne irgendwelche Erwartungen habe ich diesen Jugendthriller nun endlich gelesen und wurde mehr als positiv überrascht. Bereits nach wenigen Seiten bin ich dem spannenden Schreibstil komplett verfallen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und musste immer wissen, wie es weitergeht! Der Hauptprotagonist Jan kommt sehr sympathisch rüber und wirkt für sein Alter im großen und ganzen auch sehr reif. Im Laufe der Geschichte merkt man aber immer wieder, dass er mit der Situation haltlos überfordert ist und eigentlich einen Fehler nach dem anderen begeht. Viele Fragen sich, warum geht er nicht gleich zur Polizei? Als Außenstehender kann man dies natürlich immer leicht sagen, aber würde man dieses Risiko in einer solchen Situation selbst eingehen? Er wird erpresst und hat Angst, dass seine Schwester getötet wird! Ich bin mir nicht sicher, wie ich selbst in einer Lage reagiert hätte. Die "Spielzüge" sind toll gewählt und als Leser rätselt man mit, fiebert den Herausforderungen entgegen und kann die Anspannung, Angst und Sorge regelrecht miterleben. Ich hatte bis zum Schluss keine Ahnung wer genau dahinter steckt oder was als nächstes passieren wird. Die Geschichte ist in sich stimmig und alle offenen Fragen wurden beantwortet. Große Schockmomente oder Überraschungen blieben zwar aus, dennoch war das Verhalten einiger Charaktere anders als erwartet.Fazit: Ein gelungener Jugendthriller, der einen von Anfang bis zum Ende nicht mehr loslässt. Spannung und Adrenalin pur! Bisher ist dies mein Highlight im August! Mein Tipp: Kaufen, lesen, genießen! 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • RUN - Gib dir den Kick!

    RUN

    dia78

    09. February 2016 um 21:45

    Das Buch RUN von Mara Lang fiel mir sofort, wegen des Covers auf. Doch mein erster Gedanke war Jugendthriller, kann das was? Und gleich meine Meinung, ja, definitiv braucht sich dieses Buch nicht hinter Erwachsenenthriller verstecken. Es hat einen super Erzählstrang, ist spannend von der ersten Minute weg und auch die Liebe und die Konflikte mit Freunden und Eltern kommen nicht zu kurz. Viele Fragen stellen sich einem! Wer entführte Jans Schwester? Von wem erhielt Jan die Datenbrille? Warum braucht er den Kick des Spieles immer und immer wieder? Wichtig ist auch zu bemerken, dass bis zum Schluss die Identität des Spielleiters ZERO nicht bekanntgegeben wird. Ein kurzes Aufatmen gegen Ende hin, da es so aussieht, als hätten sie endlich den Entführer von Jans Schwester gefunden, welches allerdings rasch auch wieder zerschmettert wird, da der Verdächtige an Alzheimer erkrankt ist. Eines sei auch gesagt, mit Wien als Kulisse dieses Buches, hat die Autorin alles richtig gemacht.

    Mehr
  • spannender Jugendtriller

    RUN

    Lissianna

    13. January 2016 um 15:34

    Cover: Das Cover ist in blau gestaltet und passt super zur Story. Die Linien sehen aus wie eine Platine im Computer und das trifft genau das Thema. Oben sieht man sehr wahrscheinlich Jan als Schatten und abgerundet wird das ganze durch den Titel in grün. Ein super abgestimmtes Cover. Meinung: Der Klappentext hat mich direkt angesprochen und neugierig auf die Story gemacht. Ist mal etwas anderes uns passt super in die Zeit. Allerdings ist es schon heftig das Katja noch so jung ist.... Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Es ist spannend Jan zu begleiten und mit ihm mitzufiebern. Ein paar Dinge konnte man sich schon vorher denken, allerdings blieben noch genug Geheimnisse im Dunklen. Es erwarten den Leser spannende Wendungen und eine gut durchdachte Story. Man erfährt auch etwas über Jans Familie die sich echt Sorgen um Katja macht. Diese Gefühle kommen gut rüber und machen das Ganze noch realistischer. Jan ist mutig aber manchmal auch ein wenig unbeherrscht und denkt nicht immer nach. Die anderen Mitspieler lernen wir nur ein wenig kennen doch das ist nicht so schlimm und hat mich auch nicht weiter gestört. Die Kapiteleinteilung gefällt mir sehr gut und auch das die Story aus Jans Sicht erzählt wird macht das Ganze noch mal mitreißender und spannender. Das Ende rundet die Story super ab und man konnte es nicht erahnen. Fazit: Ein schöner und spannender Jungendthriller, der mit guter Umsetzung und einer unterhaltsamen Story punktet. Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne Jugendtriller lesen. Schade ist das er Einband nicht so gut mit den Seiten verbunden ist und somit ablösen kann. Wiederum toll ist das hinten ein Lesezeichen zum abtrennen mit eingebunden ist, habe ich so noch nie gesehen.

    Mehr
  • Sehr gelungener Jugendthriller

    RUN

    Missi91

    07. January 2016 um 22:41

    Schreibstil: Es wurde alles super umgesetzt. Die Orte und Level konnte man sich ohne Probleme vorstellen. Spannung gab es hier genug. Meine Meinung: Jan bekommt eine Datenbrille zugesendet, denkt sich erstmal nichts dabei, bis er sie einschaltet. Seine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers und bisher gibt es keine Hinweise ob sie überhaupt noch lebt. Doch seine neue Datenbrille zeigt ihm einen Hinweis, ein Foto von Katjas Schuh, somit steigt er in das Spiel mit ein. Er und sechs weitere Mitstreiter werden in Wien zu verschiedenen Orten geschickt bei denen sie die gegebenen Level von Zero absolvieren müssen und Punkte sammeln müssen. Bald ist Jan klar das er um Katja´s Leben spielt und möchte herausfinden was der Gewinn bei den anderen Mitspielern ist. Er weis schon länger das das Spiel "Run" illegal ist, doch das ist ihm egal, es geht um das Leben seiner Schwester. Aber was ist Zero sein Plan, möchte er überhaupt das jemand das Spiel gewinnt und seinen Preis bekommt? Wird es  Tote geben? Jan ist ein sehr mutiger Junge, der nie aufgibt. Er freundet sich mit paar Mitspielern an und versucht Ihnen Mut zu machen. Jedes Level brachte seine Gefahr mit sich, war aber auch auf jeden Spieler zugeschnitten, sodass jeder mal eine Chance hatte. Bis zum Ende war unklar wer Zero ist und was er genau vorhatte. Nicht zu vergessen, es wurde sehr gut recherchiert von Mara Lang. Sei es die Orte oder die Level, man hatte gemerkt das sie sich Mühe gegeben hat. Fazit: Ein sehr gelungener Jugendthriller, der mich sehr gefesselt hat und erst losgelassen hatte als ich das Buch beendet hatte. Nicht nur die Protagonisten erleiden einen Adrenalinkick, auch der Leser bekommt es zu spüren. ;)

    Mehr
  • ein spannungsgeladener, nervenaufreibender und mitreissender Jugendthriller !!!

    RUN

    Bibilotta

    29. December 2015 um 10:37

    Etwas Schlimmeres hätte Jan nicht passieren können, dass seine Welt so aprupt Kopf steht. Seine kleine Schwester Katja wurde entführt und ist in den Händen eines Entführers … Eine Lösegeldforderung gab es bisher noch keine und die Polizei kommt auch keinen Schritt weiter und tappt im Dunkeln. Doch Jan bekommt Post vom Entführer … eine Datenbrille und ein Hinweis auf  Katja befindet sich in dem Paket und so ist Jan gezwungen, über eine Social-Network-Plattform in das interaktive und ihm völlig unbekannte Spiel RUN einzusteigen. All das tut er, um Katja zu retten … und dem Entführer auf die Schliche zu kommen… so ist zumindest sein Plan. Zero, der Spielleiter hat sich für dieses Spiel nur ein paar ausgewählte Spieler ausgesucht, denen er täglich neue ominöse Aufgaben stellt. Riskante Aufgaben gilt es für die Spieler zu lösen … und jeder wird mit einem besonderen Preis geködert. Quer durch Wien schickt Zero die Spieler um verschiedenste Aufgaben zu bewerkstelligen, ein Adrenalintrip der einige Gefahren birgt. Anhand der Datenbrille heisst es die Aufgaben mit GEschicklichkeit und viel Mut zu lösen. Die Höchstleistungen psychischer als auch körperlicher Aktivitäten wird abverlangt, denn nur wer die meisten Punkte ergattert, bekommt seinen auf sich zugeschnittenen Preis, der als Gewinn auf die Spieler wartet …. Wird Jan sich der Aufgabe komplett stellen? Wird er als Gewinner hervorgehen und wird er seine kleine Schwester Katja retten können? Und was hat es mit den anderen Spielern auf sich? Ist deren Gewinn auch so extrem aussergewöhnlich und mit solchen Risiken verbunden? Womit hält Zero alle bei Laune und am Spiel und worauf haben sich alle zusammen eingelassen? Was für Abenteuer, Aufgaben und gefährliche Aktionen gilt es zu meistern? DAS müsst ihr selbst erfahren … gebt euch den Kick und lasst euch auf dieses Leseabenteuer ein … ihr werdet es nicht bereuen … und euer Gewinn wird sein, ein Lesevergnügen, das allerhand mit sich bringt 😉   Ich habe schon einige Bücher von Mara Lang gelesen und wurde bisher nicht enttäuscht. So hat mich auch „RUN“, ihr neuester Jugendthriller mehr als überzeugt. Quer durch Wien durfte ich Jan bei seiner nervenaufreibenden und spannungsgeladenen Abenteuern begleiten. Die Charaktere dieser Geschichte wurden von Mara Lang super gut ausgeschmückt, ausgewählt und hatten so einiges zu offenbaren im Laufe der Geschichte. Unterschiedlicher hätten die Spieler nicht sein können. Die Abläufe, die Spielstufen, die Zero den Spielern auferlegt, sind von Mara super ausgedacht, ausgefeilt und lassen den Leser eine Expedition durch Wien miterleben, die den Adrenalinspiegel  selbst beim Lesen in die Höhe trieben. Spannungsgeladen von der ersten bis zur letzten Seite wird man hier mitgerissen und ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen, so fieberte ich mit jedem einzelnen mit. Und wenn man meinte, dass Mara Lang durch die ein oder andere Aufgabe, die Spannung auf den Höchstpunkt gebracht hat, so konnte man sich nicht vorstellen, was einem am Ende noch alles erwartet…. denn an Spannungsgeladenen Situationen mangelt es hier definitiv nicht. Der Schreibstil ist sehr flüssig und mitreissend … anders bin ich es von ihr aber auch nicht gewohnt und wurde auch hier wieder total überzeugt. Der reinste Nervenkitzel, der knallharte Kick … und eine abenteuerliche, gefährliche und vor allem sehr spannungsgeladene (gar nicht mal so abwägige) Story erwartet den Leser hier.   Fazit „RUN“ von Mara Lang ist ein spannungsgeladener, nervenaufreibender und mitreissender Jugendthriller, der einen von der ersten bis zur letzten Seite mitreisst. Sehr anschaulich, super durchdacht und mit interessanten Charakteren ausgesschmückt, wird man hier in ein Abenteuer entführt, das beim Lesen den Adrenalinspiegel in die Höhe treibt und einen in ein Spiel entführt, bei dem man nicht dabei sein möchte…. Gibt dir den Kick mit diesem absoluten, genialen und atemberaubenden Jugendthriller. Meine abolute Leseempfehlung … für den Lesespaß mit einem gewissen Nervenkitzel. 5 von 5 Bewertungspunkten für diesen Jugendthriller.

    Mehr
  • Ein tolles Buch mit jede Menge Spannung

    RUN

    Uwes-Leselounge

    24. December 2015 um 08:30

    Jan´s kleine Schwester Katja wurde entführt. Er und seine Eltern sind verzweifelt, denn der oder die Entführer haben sich bisher nicht gemeldet und kein Lösegeld gefordert. Die Polizei hat keinerlei Hinweise auf den oder die Täter und kann nichts tun. Als Jan ein Paket in seinem Zimmer findet, ahnt er noch nicht, auf welch gefährliches Spiel er sich einlässt. Im Paket befindet sich eine Datenbrille mit der Anweisung, sich auf einer Website für das Spiel RUN einzuloggen. Eigentlich steht Jan verständlicherweise nicht gerade der Sinn nach einem Computerspiel, aber die Neugierde siegt und einen Blick kann man ja schon mal riskieren. Was soll schon passieren? Als Jan sich dazu entschließt das Spiel RUN auszuprobieren, wird er vom Spielleiter ZERO begrüßt und dieser stellt ihm sogleich die erste Aufgabe. Eine Aufgabe in Form eines Bildes mit einem Mädchenschuh und der damit verbundenen Frage, wo dieser Schuh ist. Jan verschlägt es die Sprache, denn der Schuh sieht genauso aus, wie der von Katja. Kann das sein? Hat er Kontakt mit dem oder den Entführern? Warum ausgerechnet er? Was steckt dahinter? Fragen über Fragen, die wir als Leser, gemeinsam mit Jan lösen müssen. Angestachelt vom Foto beginnt er, dieses zu analysieren und findet tatsächlich Hinweise auf den Aufnahmeort. Kurzentschlossen begibt er sich dorthin und trifft dort auf sechs weitere Mitspieler. Nach einer kurzen Unterhaltung beginnt plötzlich ein Kampf und diesen Schuh und Jan darf nicht verlieren, denn sein Gewinn, ist Katjas Leben! RUN hat begonnen!!! Jeder der sieben Teilnehmer von RUN hat einen anderen Preis und somit einen Anreiz zu gewinnen! Die einzelnen Aufgaben werden mit Level zu Level immer schwieriger und die Geschichte nimmt immer mehr Tempo auf. Die Idee rund um eine Entführung in Verbindung mit einem Onlinegame und einer Datenbrille hat mich gereizt. Die Geschichte spielt in Wien und der näheren Umgebung und um an das Ziel zu kommen, ist jedem der sieben Teilnehmer jedes Mittel recht. Sollte es auch noch so schmutzig sein! Die hier ausgedachten Prüfungen/Aufgaben fand ich sehr gut und während dem Lesen fieberte ich mit Jan mit. Stellt sich die Frage, wer will den Sieg und den damit verbundenen Preis am meisten? FAZIT: Jan ist ein toller Kerl, obwohl er sehr verzweifelt ist und durch seine ständige Abwesenheit immer mehr Probleme mit seinem Vater bekommt, fand ich ihn doch authentisch und sympathisch. Seine Gefühle und Ängste um Katja konnte ich während dem Lesen gut nachempfinden. Ein weiterer Charakter, der mir gut gefallen hat, war Nina. Auf der einen Seite ist sie das taffe und unerschrockene Mädchen. Gibt sich nach Außen als hart und unnahbar und doch spürt man, das hinter dieser Fassade ein sehr zerbrechliches und zartes Wesen steckt. Die Gründe dafür, warum sie so ist, waren für mich recht schlüssig. RUN ist ein packender Jugendthriller, der mir richtig gut gefallen hat. Der Schreibstil ist fesselnd und lässt die Seiten nur so dahin fliegen. Die Autorin hat hier sehr unterschiedliche Charaktere aufeinander losgelassen und kombiniert z. B. die Entführung mit einem Onlinegame. Mal kein "Schema F", denn neben der Entführung um Katja und den Ängsten Ihrer Familie, beschreibt diese Geschichte ebenso die Themen Kameradschaft, Familienzugehörigkeit, Freundschaft und Gerechtigkeit. Insgesamt ein tolles Jugendbuch, was mich begeistern konnte und daher vergebe ich 4 Nosinggläser.

    Mehr
  • Leserunde zu "RUN" von Mara Lang

    RUN

    Mara_Lang

    Der Verlust einer geliebten Person mag tief in deine Seele schrammen - der Verlust deines Kindes kann sie vernichten. Liebe LovelyBooker, mit RUN erscheint am 10. Oktober mein erster Jugendthriller im Buntstein Verlag, einem Imprint des Bookspot Verlags. Daher möchte ich euch gern zu einer Leserunde einladen. Und darum geht's: Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugeschickt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein. Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren. Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben … Hier geht es zur Verlagsvorschau. Für mehr Informationen besucht mich doch auf meiner Seite oder folgt mir auf Facebook: http://www.mara-lang.com/ Hier findet ihr übrigens auch die Leseprobe zu RUN. https://www.facebook.com/MaraLangAutorin Wenn ihr bei der Leserunde dabei sein und ein Buch gewinnen wollt, bewerbt euch bitte bis zum 11. Oktober mit der Antwort auf die Frage: Würdet ihr für einen beliebigen Preis alles, wirklich alles riskieren, und wenn ja, für welchen? Ich freue mich auf eure Bewerbungen und einen spannenden Austausch! Mara

    Mehr
    • 614

    Piddi2385

    11. December 2015 um 16:12
  • mein absolutes Lesehighlight 2015

    RUN

    Binchen84

    09. December 2015 um 11:39

    Inhalt:  Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein. Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren. Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben …(Quelle: Buntstein Verlag) Über die Autorin: Mara Lang, geboren 1970 in Wien, begann in ihrer Jugend zu schreiben, als ihr der Lesestoff ausging. Sie wollte ursprünglich Filmregisseurin werden, absolvierte dann aber die Ausbildung zur Diplompädagogin und fabriziert heute Kopfkino für ihre Leser. Ihr Fantasy-Debüt „Masken“ erschien 2012 bei Knaur, inzwischen veröffentlicht sie auch Spannungsromane. (Quelle: Amazon) Meine Meinung: Da mir die Bücher von Mara Lang bisher immer sehr gut gefallen haben, war ich auf ihr neues Werk "Run" natürlich sehr gespannt. Das Buch hat meine Erwartungen mehr als übertroffen. Der Einstieg in die Handlung geht schnell und man findet sich gleich mittendrin wieder. Mara Langs Schreibstil ist dem Genre und der Handlung perfekt angepasst und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen.  Die Spannung ist ab der ersten Seite vorhanden und wird bis zum großen Finale immer weiter gesteigert. Die Kapitel sind mit Online/Offline beschriftet. Bei Online befindet man sich im Spiel, bei Offline geht es um die Geschehnisse rund um das Spiel.  Zudem steht hier die Technik im Vordergrund. Die Datenbrille eröffnet den Spielern neue Wege beim Spielen und ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir von diesem Schritt auch nicht mehr sehr weit weg sind.  Aufgelockert wird die spannende Handlung durch witzige Chatdialoge oder hier und da auch mal ein bisschen Ironie oder Sarkasmus unter den Spielern.  Die Spieler müssen vor jedem neuen Level ein Rätsel lösen die gar nicht so einfach zu knacken sind. Ich selber habe versucht dahinter zu kommen bevor ich weitergelesen habe, aber bin doch meistens gescheitert. Die Autorin hat sich hier wirklich was einfallen lassen um die Spieler wie auch die Leser bei der Stange bzw. beim Buch zu halten.  Hauptprotagonist Jan ist ein jugendlicher Typ der weiß was er will und der seine kleine Schwester über alles liebt. Die Entführung geht ihm sehr nahe und er setzt für sie sogar sein Leben aufs Spiel.  Von Katja, seiner entführten Schwester erfährt man während der Story genug um sich ein gutes Bild von ihr machen zu können.  Beim Spielleiter Zero war mir recht schnell klar, wer es sein könnte und da lag ich sogar richtig. Irgendwie war da beim Lesen dieses untrügliche Gefühl dass genau er es ist. Seine Hintergründe für die Entführung werden nach und nach aufgedeckt und es ergibt alles ein stimmiges Gesamtbild. Als Handlungsort wurde von Mara Lang die tolle Stadt Wien und ihr Umland ausgewählt. Durch detailierte Schilderungen wird man mit den Spielern auf ihren Streifzügen mitgenommen und lernt die Stadt ein bisschen genauer kennen. Fazit: Ein sehr technischnaher Roman der einem nicht mehr los lässt und auch durch unterschiedliche Charaktere und witzige Dialoge eine rundum gelungene Handlung bildet.

    Mehr
  • Sehr spannend

    RUN

    Piddi2385

    08. December 2015 um 18:35

    Das Cover: Ein so schönes Cover. Es fällt im Laden auf und es passt super zum Buch. Der Inhalt: Jans Schwester wurde entführt, aber es gibt keine Lösegeldforderung oder etwas ähnliches. Eines Tages bekommt Jan eine Datenbrille mit dem Spiel "Run" drauf. Er udn ein paar andere Jugendlichen lassen sich auf das Spiel ein. Sie müssen verschiedene Aufgaben lösen um in den nächsten Level zu kommen. Im Laufe der Zeit bekommt Jan Hinweise von seiner Schwester.......... Ein gefährliches Abenteuer beginnt. Meine Meinung: Das Buch hatte mich nach den ersten 30 Seiten total in seinem Bann gezogen. Es war einfach soooo spannend, dass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen. Jan ist mir sehr sympathisch, genauso wie die anderen Jugendlichen(mit Ausnahme von Zweien) Die Bösewichte sind sehr authentisch. Die Orte sind toll beschrieben und toll finde ich auch, dass es die Orte tatsächlich in Wien gibt.  Der Schreibstil ist gut zu lesen und sehr flüssig. Ein ganz tolles und spannendes Buch!!!

    Mehr
  • Das Spiel kann beginnen

    RUN

    baronessa

    06. December 2015 um 11:54

    Jans Welt ist aus den Fugen geraten, seitdem seine kleine Schwester Katja entführt wurde. Dann erhält er auf einmal ein Päckchen mit einer Brille. Jan probiert sie aus, aber hat auf ein Spiel keine Lust. Aber als er den Preis erfährt, kann er nicht anders und nimmt an dem Spiel teil. Mit ihm stehen noch andere Jugendliche am Start und jeder muss bestimmte Levels bewältigen. Dem Spielleiter entgeht nichts, denn die Datenbrille nimmt die riskanten Aktionen auf. Jan erkennt das gefährliche Spiel, was Zero mit ihnen treibt, jedoch kann er nicht aussteigen, denn der Preis ist das Leben seiner Schwester.   Das Spiel kann beginnen - diesmal nicht bei Tribute von Panem, sondern in einer ebenso spannenden Geschichte.   Das ist zwar ein Jugendbuch, aber ich fand es ebenso lesenswert, denn die Geschichte ist packend, einfallsreich und dramatisch. Die Jugendlichen müssen sich Gedanken machen, sie geraten aneinander, aber dennoch helfen sie sich und stehen füreinander ein. Was am Anfang mit einem Wettkampf beginnt, endet mit lebensgefährlichen Folgen.   „ Nichts wirst du mehr sehen. Weil du dann nämlich tot bist. Zero hat das Seil angeschnitten. Oder den Gurt. Eines von beiden reißt und du schlägst kopfüber auf dem Boden auf. Dein Hirn wird zu Brei zermatscht.“   Die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Das Cover passt zum Inhalt. Die Protagonisten sind gut beschrieben, ebenso das Umfeld. Auch die Familientragödie kann man gut nachempfinden, wenn sich alles auf den Verlust konzentriert.  Hat mir sehr gut gefallen!

    Mehr
  • unterhaltsamer und überzeugender Jugendthriller

    RUN

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    05. December 2015 um 20:33

    Kurzbeschreibung: Jans Welt steht Kopf: Seine kleine Schwester Katja befindet sich in den Händen eines Entführers. Bislang gibt es keine Lösegeldforderung, die Polizei tappt im Dunkeln. Als Jan eine Datenbrille und einen Hinweis auf Katja zugesandt bekommt, steigt er über eine Social-Network-Plattform in das interaktive Spiel RUN ein. Der ominöse Spielleiter Zero schickt ihn und sechs weitere Jugendliche auf einen Adrenalintrip quer durch Wien, bei dem eine Reihe riskanter Aufgaben zu bewältigen sind, die mittels Videofunktion der Datenbrille aufgezeichnet und im Internet auf der Seite von RUN präsentiert werden. Täglich stellt Zero ein neues Rätsel auf der Seite von RUN ein, das bei richtiger Lösung Austragungsort und Uhrzeit des nächsten Levels verrät. Die eigentliche Aufgabe des Levels nennt Zero meist kurz vor Spielbeginn und hierbei entscheiden Zeit und Geschicklichkeit über die Platzierung der Spieler. Spieler, die ein Level nicht bewältigen, scheiden aus. Nach Auswertung der Videos gibt Zero die jeweils aktuelle Reihung bekannt. Ziel des Spiels ist es, durch Punktehöchststand den Sieg zu erringen und einen auf den Spieler individuell zugeschnittenen Preis zu kassieren. Bald wird Jan klar: Er spielt um Katjas Leben … Meinung: Die Grundidee hat mich sofort angesprochen und erst recht war ich etwas schockiert, als herauskommt, dass Jans Schwester Katja erst fünf Jahre alt ist. Das hat dem Ganzen für mich gleich von Beginn an eine noch schärfere Ausgangssituation verliehen, da bereits hier zu erkennen war, dass der Täter vor nichts zurückschreckt. Die Geschichte an sich ist spannend und man fiebert mit Jan mit. Auch wenn man sich manche kleinere Entwicklungen schon denken kann, gibt es auch einige Überraschungen, unerwartete Wendungen und das ein oder andere Geheimnis. Gleichzeitig kommt aber auch die emotionale Seite nicht zu kurz, da man auch die Verzweiflung von Jans Familie über die Entführung ihrer Tochter sehr deutlich spürt und auch Jans innere Zerrissenheit mit der Zeit immer deutlicher wird. Einerseits will er für seine Familie stark sein, aber andererseits ist es auch immer wahrscheinlicher dass er Katja nicht lebend zurückbekommt. Und zusätzlich ist er von der ganzen Inszenierung fasziniert und abgestoßen zu gleich. Auch wenn Jan nicht immer die besten und logischsten Entscheidungen trifft, ist er unglaublich authentisch, sympathisch und extrem mutig. Die anderen Figuren bleiben natürlich hinter Jan zurück und auch wenn man von den anderen Spielern nicht wirklich viel erfährt, hatte ich doch selten das Gefühl, dass hier was fehlt. Die meisten bleiben eher geheimnisvoll und dadurch wissen sowohl Jan, als auch der Leser oft nicht genau, wem sie wirklich trauen können. Bei mir ging es sogar soweit, dass ich am Ende fast alle möglichen Figuren als Täter oder Mittäter verdächtigt habe. Erzählt wird die Handlung aus Jans Perspektive, wodurch man ihm natürlich noch näher ist und mit ihm zusammen das Abenteuer durchlebt. Dabei sind die meisten der Kapitel in die Zeiten unterteilt, in denen er im Spiel Online oder Offline ist, wodurch man diese Phasen gut unterscheiden kann und sich immer auskennt. Lesen lässt sich die Geschichte sehr gut, der Schreibstil ist anschaulich und sehr flüssig, schafft es Spannung aufzubauen und vermittelt auch Emotionen. Zusätzlich gibt es noch einige Rätsel, die die Spieler immer wieder lösen müssen. Für mich persönlich haben sie meistens nicht so viel Sinn ergeben, jedoch wollte ich auch unbedingt wissen, wie es weiter geht und habe mir deshalb auch nicht wirklich Zeit für lange Grübeleien genommen. Die Auflösung am Ende konnte man so eigentlich nicht wirklich erahnen, hat den Roman aber gut und stimmig abgerundet. Fazit: Ein wirklich sehr spannender und unterhaltsamer Jugendthriller mit toller Idee und guter Umsetzung. Ich hatte einige fesselnde Lesestunden und vergebe sehr gute 4 Sterne und eine Leseempfehlung für alle, die sich von der Kurzbeschreibung angesprochen fühlen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. December 2015 um 17:12
  • Ein actionreiches Buch

    RUN

    Kanya

    27. November 2015 um 19:38

    Inhalt Jans Welt bricht auseinander. Seine kleine Schwester Katja wurde entführt und alle leiden unter der Ungewissheit, was der Entführer will, denn es gibt keine Lösegeldforderung. Jan würde alles tun um sie zu retten. Als er auf einmal eine Datenbrille bekommt und dadurch an dem ominösen Spiel "Run" teilnimmt, weiß er zuerst nicht, was sein Preis sein soll, doch dann sieht er die Sandale seiner Schwester und der Spielleiter Zero nimmt Kontakt zu ihm auf. Schnell wird klar, dass er das Spiel gewinnen muss, auch wenn die Aufgaben riskant sind und ihm sein Leben kosten können, denn er spielt um Katjas Leben... Meine Meinung Bisher habe ich nur eine Kurzgeschichte der Autorin gelesen, aber da mir diese sehr gut gefallen hat und mich "RUN" direkt neugierig machen konnte, war ich sehr gespannt auf ihr neuestes Buch. Ich selber spiele gerne Videospiele und so fand ich die Datenbrille, wie sie funktioniert und was Zero den Spielern für Aufgaben stellt mehr als spannend und die Idee sehr gelungen. Die Aufgaben verbinden die Datenbrille mit der Realität, sodass sie auch für Jan gefährlich sind, obwohl es "nur" ein Spiel ist. Schon von der ersten Seite an war ich gefesselt, denn man spürt die Verzweiflung von Jans Familie über den Verlust der Tochter. Ich selber bin Mutter und konnte mich daher sehr gut in sie hineinversetzen, da die Emotionen wirklich eindringlich und gut dargestellt wurden. Als Jan dann die Datenbrille bekommt, beginnt ein actionreiche und spannende Zeit in der er die gestellten Aufgaben bewältigt, sein Leben riskiert und um das Leben seiner Schwester bangt. Die Kapitel sind in seine Online- und Offlinezeiten eingeteilt und bei den Kapiteln steht jeweils Online oder Offline als Überschrift darüber, was ich wirklich gut fand. Lange Zeit wusste ich nicht, was der Entführer beabsichtigt, was sein Motiv ist und fragte mich, wie er die anderen Spieler dazu gebracht hat bei "Run" mitzumachen. Es ist ein Buch voller Geheimnisse und überraschenden Wendungen. Alles wird aus Jans Perspektive (personaler Erzähler) geschildert, sodass man ihn hautnah bei seinem Kampf um Katjas Leben begleitet. Jan ist ein sehr sympathischer Protagonist, schon alleine weil er seine Eltern unterstützt und um Katja kämpft, aber obwohl es um Katjas Leben geht, spielt er nie mit unfairen Mitteln und hilft seinen Mitspielern, die in Lebensgefahr geraten. Er ist sehr mutig und wirklich authentisch ausgearbeitet und auch die anderen Figuren des Buches können überzeugen. Alle sind vielschichtig ausgearbeitet und haben ihre Ecken und Kanten. Ich wusste nie, wem Jan wirklich trauen kann. Beim Lesen habe ich mich immer wieder gefragt, wie weit ich selber für einen geliebten Menschen gehen würde, denn Jan riskiert wirklich alles und begibt sich vor allem am Ende richtig in Gefahr. Das Motiv des Täters hat mich überrascht, aber seine Psyche finde ich sehr gut dargestellt. Der Schreibstil ist wie schon erwähnt sehr emotional, dabei leicht und locker zu lesen und wirklich fesselnd. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Dennoch gab es einige wenige langatmige Stellen, die dank des ansprechenden Schreibstils aber schnell überwunden waren. Das Ende bietet einen spannden Showdown und einen wunderbaren Abschluss eines wirklich guten Buches. Fazit "RUN" war garantiert nicht mein letztes Buch der Autorin, denn es bietet spannende und actionreiche Unterhaltung. Ich kann es jedem Thriller-Fan empfehlen, da das Buch durch die Datenbrille hochaktuell ist.

    Mehr
  • Ein enorm spannender und adrenalingeladener Jugenthriller, bei dem man selbst zum Spieler wird

    RUN

    aly53

    22. November 2015 um 18:44

    Alleine das Cover empfinde ich ja schon als richtig erfrischend und es verspricht Adrenalin pur. Der Einstieg gestaltete sich als richtig gut. Zu Jan fand ich sofort Zugang, er war mir sympathisch und seine Liebe zu seiner Familie und sein unerschöpflicher Mut, sowie seine Risikibereitschaft alles zu riskieren, haben mich tief beeindruckt. Dabei finde ich die Idee, die dahinter steckt richtig gelungen. Wir leben in einer Welt voller Elektronik und uns ist eigentlich nicht wirklich klar, wie präsent wir sind. Anonymität war gestern, heutzutage ist es leicht etwas über jemanden herauszufinden und Manipulationen vorzunehmen. Es ist erschreckend realistisch wie uns das ganze veranschaulicht wird und es macht Angst und regt zum nachdenken an. Was würdest du tun, um das Leben deiner Lieben zu retten? Alles oder? Aber woraus besteht alles? Die nächste Frage ist natürlich, wer steckt hinter alledem und kann man nichts über das Spiel herausfinden? Ist womöglich einer der Spieler, der Hintermann oder spielt womöglich falsch? Und wem kannst du überhaupt trauen? Das sind alles Fragen die ich mir gestellt habe und im Laufe des Buches findet man immermehr Antworten darauf. Eine Entführung ist eine schlimme Sache und nach dazu , an einem 5jährigen Mädchen. Jan hat einige Mitspieler, bei ihm ist der Preis, das Leben seiner Schwester zu retten. Doch woraus bestehen die Preise der anderen? Sind sie womöglich gleichzusetzen? Das Spiel kam an sich relativ schnell in Fahrt und das Blut rauschte nicht nur durch Jans Adern. Auch der Leser wird vollkommen gefordert, man fiebert und zittert unglaublich mit, dabei ist die Angst und Verzweifung jederzeit greifbar. Ein Pageturner der Superlative. Auf sehr eindringliche und intensive Art und Weise zeigt uns die Autorin auf, was verschiedene Umstände mit Menschen machen können. Was sie bereits sind zutun. Denkt man dann überhaupt noch nach? Kaum, es gilt nur das Ziel, ohne Wenn und Aber. Alle Spieler hierbei fand ich sehr gut dargestellt, sie alle waren verschieden. Manche waren sympathisch, andere nicht, aber alle nehmen sie für sich ein. Einige blieben eher im Hintergrund, andere weniger. Die Emotionen brechen im Laufe des Geschehen immer mehr ihren Bahn. Man fragt sich irgendwann, wird er es schaffen? Und wird vielleicht jemand mit dem Leben bezahlen? Sehr interessant fand ich, daß der Drahtzieher bis zum Schuss im Verborgenen blieb. Ich hatte so meine eigenen Gedanken dazu, mir war klar, woher das alles kam. Aber mir erschloss sich einfach nicht, wer dahinter steckt. Die Autorin schafft es auch immer wieder durch einige Wendungen und Verwirrspiele zu punkten. Auch die Menschlichkeit kommt hier nicht zu kurz, das machte das ganze lebendiger und spannender. Man durchläuft eine Welle durch Schmerz, Verzweiflung und Angst. Das ganze Buch ist ziemlich actionreich und emotional gehalten. Die Challenges die hier geboten werden sind nicht ohne und überzeugen. Der Abschluss hat mir recht gut gefallen. Mir hätte noch mehr gefallen, wenn man mehr auf die Ermittlungen eingegangen wäre und so noch mehr hätte rätseln können. Auch Jans Familie blieb mir etwas zu sehr im Dunkeln Aber alles in allem ein gut aufgebauter und hochspannender Jugenthriller, der nicht kaltlässt und den Leser immer mehr ins Spiel zieht. Die Charaktere wirkten authentisch und man konnte ihre Ecken und Kanten doch recht gut erahnen. Dabei sind sie recht unterschiedlich gehalten. Man konnte ihre Handlungen und Gedanken stets gut nachvollziehen. Die Spannung zieht sich durch das ganze Buch und baute sich stetig auf. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Jan, was ihm noch mehr Raum und mehr Tiefe verschafft. Er schafft es immer mehr an Leben und Substanz zu erlangen. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten, man ist jedoch in einem Rutsch durch, weil man sich einfach nicht lösen kann. Der Schreibstil der Autorin ist fließend und stark einnehmend, dabei aber auch sehr bildgewaltig und mitreißend gestaltet. Das Cover und auch der Titel sind gut gewählt. Fazit: Was würdest du tun, um das Leben deiner Lieben zu retten? Wie weit wärest du bereit zu gehen? Ein enorm spannender und adrenalingeladener Jugenthriller, bei dem man selbst zum Spieler wird. Gelungene Wendungen und eine wirklich gut gewählte Idee, machen dieses Buch zu einem richtigem Pageturner. Unbedingt lesen. Ich vergeb 4 von 5 Punkten.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks