Mara Stein Das Geheimnis der verschwundenen Frauen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis der verschwundenen Frauen“ von Mara Stein

Ein kleiner Junge wächst allein in der Obhut seines Vaters auf und beginnt allmählich, die Welt um sich herum zu erforschen. Sein beschauliches Leben verwandelt sich aber zunehmend in ein unerwartetes Abenteuer. Zunächst erhält der junge Prinz Lehren eines weisen Mannes; doch schon bald muss er eigenständig Prüfungen bestehen. Auf das, was ihn dabei erwartet, ist er jedoch nicht vorbereitet. Er muss lernen, seine kräfteraubenden Selbstzweifel zu überwinden und bereit sein, dem Unbekannten standzuhalten. Und er scheint der Einzige zu sein, dem es gelingen kann, die verlorengegangene Harmonie im Königreich wiederherzustellen. Doch dabei ist er auf die Unterstützung auch neu gewonnener Verbündeter angewiesen, die ihm auf ihre Weise helfen, sein Ziel zu erreichen. Er wächst beständig mit seinen Aufgaben und reift zu einem willensstarken jungen Mann heran, der mehr kann als er je zu träumen wagte. Wer hätte ahnen können, zu welch Großem er fähig sein würde? Wenn man als Außenseiter der Gesellschaft angesehen wird oder sich selbst so fühlt, braucht man manchmal einen Ratgeber an seiner Seite, dem man vorbehaltlos vertrauen kann und der einen ermutigt, zur eigenen Bestimmung zu finden. Dieses Buch kann auf märchenhafte Weise in ein Land der Träume entführen und dazu befähigen, dem Helden traumwandlerisch auf seinem Weg zur Selbstverwirklichung zu folgen. In diesem Sinne möchte das Buch dazu ermutigen, auch eigene Traumwelten zu erforschen oder um es mit den Worten von Ilse Aichinger auszudrücken: "Träume aus dem Schlaf zu holen, sie der Ernüchterung auszusetzen und sich ihnen doch anzuvertrauen."

Stöbern in Science-Fiction

Star Kid

Für Kinder schwer zu verstehen

MaschaH

Scythe – Die Hüter des Todes

Ein düsterer, faszinierender und spannender Dystopieauftakt. Ich will sofort den 2. Band :)

Uwes-Leselounge

Der letzte Stern

War vom 1. Teil begeistert, ab dem 2. flachte meine Begeisterung leider ab. Es viel mir sehr schwer den 3. Teil zu Ende zu lesen... Schade!

Fraenn

Zeitkurier

Schöner Blick in die Zukunft, allerdings lag mir die Protagonistin nicht...

DunklesSchaf

Die drei Sonnen

Wirres Weltuntergangsscenario mit ein paar guten Ideen wie dem Computer aus 30 Mio. Menschen.

Alanda_Vera

Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

Ein faszinierendes und sehr gutes Buch, in dem man vielen interessanten Spezies begegnet. Etwas mehr Tempo hätte allerdings nicht geschadet.

Leseratt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen