Kein braves Mädchen

von Mara Waldhoven 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Kein braves Mädchen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

LadyMoonlight2012s avatar

Süße Lovestory mit Humor! Konnte mich aber leider nicht komplett überzeugen.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Kein braves Mädchen"

"Ich lasse mich auf sein Spiel ein, ein Spiel, bei dem er allein die Regeln bestimmt. Aber nur am Anfang, denn brav war einmal und ich lerne schnell ..."

Eva:
Ich war immer ein braves Mädchen und das wollte ich jetzt nicht so plötzlich ändern. Aber nun sitze ich nackt in einer fremden Badewanne und dieser eingebildete und rotzfreche Kerl, dem sie gehört, wartet anscheinend darauf, dass ich endlich meinen Job erledige. Er hält mich für eine Dame mit ganz speziellen Fähigkeiten, ein "Willkommensgeschenk" seiner Geschäftspartner. Was für ein Albtraum! Wie konnte ich nur so dumm sein und mich auf diese verrückte Wette einlassen!
Das hab ich nun davon ... Alexander Crover … allein der Klang seines Namens entlockt mir ein sehnsüchtiges Seufzen, obwohl ich normalerweise nicht auf heiße Typen mit kaum bis gar nicht vorhandener sozialer Reife stehe. Ich werde diesen Mann nie mehr aus meinem Kopf bekommen, was aber wirklich besser für mich wäre. Denn er hat ein Geheimnis, eine dunkle Seite, von der ich mich lieber fernhalten sollte.

Alex:
„Und das Dessert?" Ihre Stimme ähnelt einem sanften Gurren. Ich spüre ihre Fingerspitzen, die sacht über meinen Rücken streichen, dieses Biest will tatsächlich spielen. Aber nicht mit mir, die Frau, die sich das erlauben darf, ist noch nicht geboren. Ich dreh mich um und ihr Blick fällt sofort auf meinen Schritt. Meine Erregung ist ja auch kaum zu übersehen. Eine leichte Röte überzieht ihre Wangen, sie hält endlich ihren Mund und geht auf Sicherheitsabstand.
„Dessert? Nach was sieht‘s denn aus?“, frage ich leise und sie wird knallrot.
Süße, ich würde sagen, du hast deinen Meister gefunden …

Die erste Begegnung zwischen der impulsiven Eventplanerin und dem sexy Clubbesitzer steht unter keinem guten Stern und hätte das Leben nicht eine Schwäche für verrückte Zufälle, würden sie sich vermutlich nie wiedersehen.
Alex hält sich für ein Gottesgeschenk an die Frauen, er kann sie alle haben ... dessen ist er sich sicher.
Eva ist keine Frau, mit der er eine Nacht verbringen würde, etwas zu verklemmt für seinen Geschmack, zumindest auf den ersten Blick. Ihr zweiter Blick geht ihm jedoch ziemlich unter die Haut.
Die besten Voraussetzungen für ein spannendes und erregendes Spiel ...
Ein frecher und sinnlicher Liebesroman mit erotischen Szenen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B079DSP289
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:176 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:16.03.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    LadyMoonlight2012s avatar
    LadyMoonlight2012vor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Süße Lovestory mit Humor! Konnte mich aber leider nicht komplett überzeugen.
    Süße kurzweilige Lovestory zum Abschalten für zwischendurch!

    Laut Klappentext hätte ich eher einen Erotikroman erwartet. Bei „Kein braves Mädchen“ reiht sich aber zum Glück nicht eine Erotikszene an die nächste. Es handelt sich um eine Liebesgeschichte mit erotischen Szenen, viel Herz und Humor. Unterhalten hat mich das Buch sehr gut, komplett überzeugt aber leider nicht. Es gibt einfach viel zu viele Zufälle, dadurch wirkt die Geschichte etwas unglaubwürdig. Die Charaktere sind mir zudem etwas zu glatt, sie sehen alle verboten gut aus. Natürlich kommt das in vielen Büchern vor, hier stört es mich jedoch besonders. Näher darauf eingehen kann ich allerdings nicht, ich möchte euch nicht spoilern.

    Ich freue mich sehr, dass die Geschichte in Wien spielt. Es ist wirklich toll, Bücher zu lesen, die in der Stadt spielen, in der man selbst wohnt. Leider wird aber gar nicht näher auf die Stadt eingegangen, irgendwie kann ich Wien gar nicht in der Geschichte wiedererkennen. Alleine die Tatsache, dass die Protagonisten ihre Kinder immer mit dem Auto abholen, ist doch total untypisch für Wien. Warum fährt nie jemand mit den öffentlichen Verkehrsmitteln? Kaum ein Kind wird in Wien täglich mit dem Auto von der Schule abgeholt, schon gar keine Teenager. Selbst Privatschulen haben hier im Normalfall keine eigenen großen Parkplätze für Eltern. Das ist bestimmt selten, klingt für mich eher nach Amerika. Natürlich ist das nebensächlich, fällt mir beim Lesen aber unangenehm auf.

    Grundsätzlich kann ich euch das Buch empfehlen, wenn ihr eine locker leichte Liebesgeschichte zum Abschalten sucht. Das Ende gefällt mir persönlich nicht so gut, es bleibt einiges offen, vieles wird leider nur angedeutet. Trotz Kritik hat es mir großen Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen. Deswegen bekommt der Roman von mir auch 3 Sterne.

    Mein Fazit:
    Idee/Storyentwicklung: 3 von 5
    Schreib- und Sprachstil: 3 von 5
    Charaktere: 3 von 5
    Unterhaltung: 4 von 5
    Gesamt: 3,25 Punkte ≈ 3 Sterne

    Kommentieren0
    26
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks