Marah Woolf FederLeicht - Wie der Klang der Stille

(126)

Lovelybooks Bewertung

  • 103 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 1 Leser
  • 24 Rezensionen
(76)
(39)
(9)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „FederLeicht - Wie der Klang der Stille“ von Marah Woolf

„Ich hatte mir verboten an ihn zu denken. Mal sehen, wie lange ich dieses Mal durchhielt. Eine Sekunde, zwei, drei … Ich könnte wetten, dass Cassian mir keine Träne nachweinte.“ Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen. Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen? Dritter Teil der erfolgreichen ElfenSaga um Eliza und Cassian. Tauche ein in neue faszinierende Abenteuer. (Quelle:'E-Buch Text/11.05.2016')

Wieder einmal super gut, allerdings nicht ganz so gut wie der 2. Teil.

— paulinew

Hat einen dunklen Hauch an sich, welchen die ersten Teile nicht haben. Passt jedoch sehr gut in die Story und verleiht charakter

— ErzaCloud

Düsterer als die vorherigen Bände, aber wieder eine schöne Mischung aus Jugendbuch und Fantasy...

— parden

Sehr empfehlenswert! Man muss es einfach in einem Rutsch lesen und nicht nur einmal!

— Schnapsprinzessin

Eine tolle Geschichte die absolut anders war als die vorigen Bücher! Etwas düsterer dieses Mal.

— IrenesBuecher

Endlich begeistert von der Reihe!

— ju_te

Mein Lieblingsbuch aus der Reihe :-) Wie schon bei den anderen Teilen bezaubernd aber dieser Teil hatte für mich etwas besonderes :-)

— Elizzie

Ein Traum - Super zu lesen, sehr gelungen und fesselnd!

— Kirja_Fairy

Ich liebe diese Reihe! Jeder Band besser als der Vorgänger!

— nuean

Auch in der Welt der sterblichen kann es "magisch" zu gehen.Toller Dritter Teil!

— Immeline

Stöbern in Jugendbücher

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Wow. Ein unfassbar berührendes Buch.

LadyIceTea

Am Abgrund des Himmels

Leider fällt dieses Buch unter das Genre Romance, denn mit Fantasy hat das wenig zu tun.

BooksofFantasy

AMANI - Verräterin des Throns

Spannende Fortsetzung

buchgerede

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Toll toll toll toll 😍

kati_liebt_lesen

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Eine tolle Aussage, eine mal wirklich übergewichtige Protagonistin - leider kippt das Buch krass ins Kitschige.

CocuriRuby

Die 100 - Rebellion

Eine meiner Lieblingsserie!

Tamii1992

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Schatulle der Wanguun...

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    parden

    31. August 2017 um 00:03

    DIE SCHATULLE DER WANGUUN...„Ich hatte mir verboten an ihn zu denken. Mal sehen, wie lange ich dieses Mal durchhielt. Eine Sekunde, zwei, drei … Ich könnte wetten, dass Cassian mir keine Träne nachweinte.“ Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen. Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen?Nachdem ich den ersten und zweiten Band der FederLeichtSaga mit großer Begeisterung gelesen hatte (Wie fallender Schnee & Wie das Wispern der Zeit), musste natürlich auch der Folgeband her. Nach wenigen Seiten bereits war ich wieder voll in der Geschichte drin, und kleine Erinnungshilfen ließen das vorherige Geschehen problemlos wieder präsent werden.Professor Gallacher - ein alter Freund von Elizas Großmutter, der jede Woche auf eine Tasse Tee vorbeischaute - ist plötzlich verstorben. Herzversagen soll die Ursache gewesen sein, doch Eliza glaubt das nicht so recht, zumal auch die Polizei eingeschaltet wurde. Sie sucht die Tochter des verstorbenen Professors auf, nicht ahnend, dass sie nun auf dem besten Weg ist, erneut in ein Abenteuer verstrickt zu werden - dunkler und gefährlicher als alles, was sie bisher erlebt hat. Eine geheimnisvolle Schatulle wird Eliza anvertraut, die den Professor angeblich das Leben gekostet haben soll. Elizas Auftrag führt sie und ihren Vater auf die Iles of Skye, und auch Elizas beste Freundin Sky ist mit von der Partie. Doch plötzlich werden alle düsteren Ahnungen noch übertroffen: dunkle Magier erscheinen, bedrängen Eliza und wollen sie zwingen, ihnen die geheimnisvolle Schatulle zu überlassen. Doch die Folgen wären ungeahnt..."Ein Schmetterling setzte sich auf meine Hand. Ein Schmetterling aus Staub und Licht. Zwei dunkle Augen sahen mich durch lange Wimpern hindurch an. Ich schluckte (...) Angestrengt versuchte ich, die flirrende Luft um mich herum mit Blicken zu durchdringen. Es gelang mir nicht. Vielleicht konnten die Elfen dieses merkwürdige Tal nicht betreten? Vielleicht konnten sie mir gar nicht zu Hilfe kommen? Angst schnürte mir die Luft ab. Der Schmetterling hinterließ auf meinem Handrücken eine Staubspur. Ich hob meine Hand höher. 'Geh, solange du noch kannst, C.'" (S. 231)Auch in dieser Folge entstand der Eindruck, dass Marah Woolf keine wirklich neue Welt erschaffen hat. Deutliche Anleihen bei 'Harry Potter' und 'Der Herr der Ringe' sind nicht zu leugnen, doch gelingt es der Autorin erneut, alles zu einer neuen, bunten Geschichte zusammenzuwürfeln, die einen ganz eigenen Charme aufweist. Hier gibt es wieder viele Überraschungen und spannende Momente, und auch der Humor kommt nicht zu kurz, was größtenteils den lebendigen, screwballreifen Dialogen zuzuschreiben ist. Ich habe mich gefreut, vielen bereits bekannten Charakteren wiederzubegegnen (allen voran Eliza und Cassius, dem blinden Elfen, aber auch Elizas Freunden Frazer und Sky sowie dem frechen Troll Quirin), aber auch zahlreiche neue Bekanntschaften zu machen. Eine schöne Mischung aus Jugendbuch und Fantasy ist hier wieder entstanden.Doch insgesamt ist die Erzählung düsterer als die vorherigen Bände. Die sonst so streng voneinander abgegrenzten Welten sind durchlässiger geworden, was die Gefährlichkeit der Abenteuer nur noch erhöht: Menschen, Feen, Zauberer, Magier, alte Mächte und Wasserwesen - ein Kampf Gut gegen Böse hat seinen Anfang genommen. Ich nehme an, dass dieser sich in den Folgebänden noch zuspitzen wird, und dementsprechend freue ich mich auf die Fortsetzung...© Parden ***************************************Bisher erschienen in der 7-teiligen FederLeichtSaga: Wie fallender Schnee Wie das Wispern der Zeit Wie der Klang der Stille Wie Schatten im Licht Wie Nebel im Wind

    Mehr
    • 8
  • Endlich begeistert von der Reihe!

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    ju_te

    04. July 2017 um 00:05

    Der erste Band dieser Reihe, der mich wirklich vollkommen überzeugt hat. Auch wenn es immer noch nicht ganz an die MondSilberLicht-Reihe heranreicht, ist er schon dicht dran. Endlich hat sich dieses “wohlige Gefühl“ eingestellt, dass ich in den Büchern mit Emma und Calum so geliebt habe. Und auch die Geschichte wird endlich spannend und zeigt Zusammenhänge auf und nicht mehr nur einzelne (etwas verwirrende) Handlungen. Ich bin definitiv gespannt auf Band 4 & Co.!

    Mehr
  • Das Dritte Buch lässt viele Fragen offen

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    Immeline

    24. March 2017 um 11:53

    In einem Rutsch war dieses Buch zu ende gelesen.Herrlich wenn sich ein roter Faden von anbeginn durch alle Bände zieht und man locker durchlesen kann.Dieses mal,befinden wir uns ziemlich lange in der Welt der Menschen und machen nur einen kurzen Ausflug in die Feenwelt.Was aber nicht bedeuten soll das hier Magie und Zauberei zu kurz kommt,oh nein! Stellenweise hat mich das Buch wieder richtig gepackt und ich kam kaum mit dem weiterblättern nach.Manchmal war ich wirklich sauer,das meine Augen zu müde waren um weiterzulesen ;)Ich kann den dritten Teil nur weitermepfehlen und bin froh das auch der Vierte schon etwas länger draußen ist.Es ist einfach schön nicht mehr warten zu müssen.Besonders bei guten Storys! Wieder sehr gut gelungen,mit vielen offenen Fragen die hoffentlich im nächsten Buch beantwortet werden!Ich drücke Cassian und Eliza die Daumen!

    Mehr
  • Obwohl es schon Teil 3 ist, ist es ein absolut tolles Buch

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    Endora1981

    23. January 2017 um 12:02

    Von Buch zu Buch ist die Saga tatsächlicher spannender geworden. Die Geschichte um Eliza und Cassian wird auch nicht langweilig, obwohl es ja schon der dritte Teil ist. Es passiert immer was neues und spannendes. Normalerweise sind Fortsetzungen irgendwann doch eher fade. Marah schafft es, dass man nicht mehr mit Lesen aufhören kann.Die Geschichte ist so wunderbar und toll geschrieben. Ich war so traurig, als ich das Buch fertig gelesen hatte. Ich fand die Story absolut passend. Auch wenn Cassian weniger in Erscheinung getreten ist, hat das alles sehr gut zusammen gepasst. Die Szenen mit ihm (vor allem eine) waren immer spannend und schön gleichzeitig und ich könnte sie immer und immer wieder lesen.Was ich auch sehr gelungen fand, war der Auftritt von Emma und Calum.Der Schluß hätte vielleicht noch ein bisschen ausgeschmückt werden können. Ich finde es auch klasse, dass die Story im Großen und Ganzen abgeschlossen ist und im Teil 4 wieder ein neues Abenteuer auf uns wartet.Schade, dass Cassian im Epilog nicht noch einmal kurz erschienen ist. Das wäre mein absolutes Highlight gewesen. 

    Mehr
  • Einfach Toll

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    ChristineChristl

    08. December 2016 um 14:32

    Fantasy: ▲▲▲▲△Humor: ▲▲▲△△Romantik: ▲▲▲△△Horror: ▲△△△△Schreibstil: ▲▲▲▲△Anspruch: ▲▲▲△△Unvorhersehbar: ▲▲▲△△Spannung: ▲▲▲▲△Story: ▲▲▲△△ Gesamtwertung: ▲▲▲▲▲ Titel: FederLeicht Wie der Klang der StilleAutor: Marah WoolfVerlag:Sprache: DeutschErscheinungsdatum: 2016Seiten: 370 Seiten ∞ eBookPreis: D ∞ 3,99€ISBN:Reihe: NeinGenre: Fantasy ∞ Liebe ∞ Elfen ∞ Romantik  ∞ „Ich hatte mir verboten an ihn zu denken. Mal sehen, wie lange ich dieses Mal durchhielt. Eine Sekunde, zwei, drei … Ich könnte wetten, dass Cassian mir keine Träne nachweinte.“Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen. Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen?Dritter Teil der erfolgreichen ElfenSaga um Eliza und Cassian. Tauche ein in neue faszinierende Abenteuer.Ach, wie hab ich mich auf die Fortsetzung gefreut! Und wie sehr hab ich den Schreibstil der Autorin vermisst! Marah Woolf hat es auch bei Band 3 sofort geschafft mich in ihre Welt zu holen. Ich war ab der ersten Seite in meinem Lesefluss. Von Band 3 hab ich mir wieder sehr viel Erwartet und wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist wie immer einfach, spannend und fesselnd. Man tut sich so leicht sich in die Welt der Autorin zu versetzten. Sie schafft es immer wieder das ich mich komplett in der Geschichte fallen lassen kann.Die Protagonisten sind auch wie immer gut beschrieben, nur haben wir diesmal doch ziemlich lange auf den Bockigen Elfen Cassian warten müssen. Auch gibt es ein paar "Neue" Charaktere die wir hier kennen lernen dürfen, bzw. besser kennen lernen durften. Ich hab wirklich ziemlich viel mit der lieben Eliza mitleiden müssen (was Cassian betrifft), was aber auch wieder positiv auf den Schreibstil der Autorin zurück zu führen ist, da ich WIRKLICH GELITTEN HABE!! :( :) Was mir aber an Band 3 so gar nicht gefallen hat war, das Eliza mir zeitweise auf die Nerven ging. Ich kann gar nicht ganz genau sagen warum. Sie war hier, zumindest für mich, ein kleinwenig zu weinerlich, naiv und unentschlossen (wenn man das so nennen kann). Der Storyverlauf hat daher auch ein wenig gelitten, er zog sich für meinen Geschmack etwas zu sehr, ohne das etwas passiert wäre. Ich find es zwar wunderbar das auch die Nebenfiguren diesmal ein bisschen mehr Einsatz fanden, aber Cassian und Eliza waren diesmal entweder nicht wirklich vorhanden und wenn es dann auf ein treffen kam war es für mich etwas "komisch"... Ich möchte euch jetzt nicht Spoilern und sage deswegen nur so viel - Es ändert nichts daran das auch dieses Buch genial war und die Story auch sehr interessant, aber es ist halt für mich bisher der schwächste Band der Reihe. Schade fand ich es auch das gewisse Szenen (Gegenstände /Menschen) vernachlässigt wurden und andere die für mich nicht so spannend waren in die länge gezogen wurden. Für mich ein wirklich toller Zwischenteil. Die Story war für mich interessant aber doch etwas "langatmig". Aber ich liebe einfach diese Welt die Marah hier erschaffen hat, und durch ihren doch eigentlich flotten und leichten Schreibstil macht es die "negativen" dinge fast wieder komplett wet. Das Cover ist einfach nur wunderbar! Ich liebe die komplette Reihe! Leider hab ich aber nur Band 1 und 2 als Print daheim! Muss ich aber dringend nachholen! Fazit:Ein toller zwischen Band der mit dem gewohnt flotten und interessanten Schreibstil der Autorin besticht. Ein paar längen die sich etwas ziehen jedoch eine Story die doch ziemlich fesselnd ist. Dadurch das man einfach immer mehr erfahren möchte, von Eliza und auch Cassian sowie wie es weiter geht mit den beiden und auch der Geschichte, verfliegt dieses Buch auch wie nichts. Man verschlingt es einfach und freut sich auf Band 4! Für mich ein absolutes Lese Muss für alle Fantasy - Elfen Fans ! Und natürlich ein MUSS für alle Fans der Reihe und der Autorin! Daher gibts von mir für diesen Band auch gute 5 von 5 Masken.

    Mehr
  • Es geht magisch weiter mit unseren Elfen! Und jetzt noch mit Magier.....

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    MiraxD

    31. October 2016 um 15:05

    Federleicht - So wie der Klang der Stille ist der nun 3. Band der siebenteiligen Federleicht-Saga von Marah Woolf. Und natürlich geht es weiter mit unserer tollpatschingen Eliza, die es natürlich schafft vom einen ins nächste Abenteuer zu stürzen, das eine gefährlicher als das letzte! Und natürlich muss der (blinde) Held Cassian wieder zur Stelle sein, auch wenn er Eliza mehr als einmal das Herz gebrochen hat.....Der Schreibstil ist so typisch....woolfisch? Bei jedem Marah Woolf-Buch schafft sie es mich zu anfangs schleppend in die Geschichte zu ziehen, nur damit ich spätestens nach den ersten 100 Seiten das Buch nur so verschlinge und es mich regelrecht fesselt. Auch hier natürlich. Alles wird wieder wie gewohnt aus Elizas Sicht geschildert und ist dadurch jugendlich und einfach humorvoll durch Eliza. Mehr muss nicht gesagt werden ;)Eliza ist bald mit der Schule fertig und muss sich aber davor mit einem richtigen Problem stressen: Ein Bekannter ihrer Oma, Professor Gallacher, verstirbt urplötzlich. Herzinfarkt lautet die Diagnose, aber ist das wirklich möglich? Genau am Tag nach dem er ihrer Oma wichtige Unterlagen anvertraut hat und sie ihn putzmunter im Café sah? Nein, denkt sich Eliza und geht dem nach, nur um wieder in die magische Welt gezogen zu werden....Eliza ist und bleibt die Favoritin in dieser Reihe. Jetzt ist sie sogar noch lustiger, noch "tollpatschiger" und noch verträumter als sonst, denn sie sehnt sich nach ihrem blinden Elf. Ihr Kopfkino ist manchmal so genial, dass ich nur darüber lachen und den Kopf schütteln kann. Doch die spannendste Frage ist ja: Sieht sie Cassian wieder? Tja, das muss man lesen!Cassian kam mir wie auch vielen anderen etwas zu kurz. Wobei nein. So kann man das nicht sagen. Eliza wie auch ich und bestimmt auch viele Andere fieberten dem Auftreten unseres Elfen entgegen nur damit er erst so spät kommt! Doch wenn er kam, dann sehr intensiv und cassianlike, wenn ihr wisst was ich meine: Herabschauend und doch fürsorglich und einfach total süß. Das Buch verknüpft endlich unsere beiden Reihen miteinander. Denn hier trifft man Emma und Calum wieder aus Woolfs bekannter Mondlichtsaga! Das hat mich unheimlich gefreut, dass man sieht was aus ihnen beiden geworden ist und wie auch sie wieder in ein Abenteuer stürzen! Das Ende war auf jeden Fall zufriedenstellend, auch wenn ich mir vieles anders gewünscht hätte. Ich sage nur Sky & Victor und Eliza & Cassian. Ich freue mich aufs nächste Wiedertreffen meiner geliebten Charaktere! Nur 5***** sind hier möglich ;)

    Mehr
  • Freue mich auf weitere Bände🙈😆

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    beautifulbooks

    01. October 2016 um 12:06

    Ich hab noch nicht so oft Rezensionen geschrieben (also nie), aber Federleicht ist einfach megacool! Ich hab davor schon MondSilberLicht gelesen und finde Federleicht fast noch cooler. Bin auf jeden Fall begeistert und warte schon auf den nächsten Band🤗

  • Federleicht, spannend und aufregend!

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    Forila

    03. September 2016 um 23:49

    Der dritte Teil der Federleicht-Saga „Federleicht – Wie der Klang der Stille“ von Marah Woolf nimmt uns wieder mit nach Leylin in die Welt der Elfen und dieses Mal auf die Isle of Skye. Dieses Mal braucht Eliza die Hilfe der Elfen, denn sie muss eine mysteriöse Schatulle zerstören und mit ihrem Vater in das Dorf der dunklen Magier auf die Isle of Skye reisen. Die Schatulle birgt ein dunkles Geheimnis und soll eine Gefahr für die Menschheit darstellen, doch sie scheint auch zu Eliza zu sprechen. Wird Eliza das Richtige tun und kann sie sich selbst retten? Spannender dritter Teil der Fantasyreihe und es wird immer spannender und mitreißender. Ein großes Lob an die Autorin! Einen Mehrteiler immer noch interessanter und keineswegs langweilig erscheinen zu lassen, das ist schon große Kunst. Marah Woolfs Romane sind nicht nur Fantasyromane für Jugendliche, sondern für jedes Alter. Mit ihrem sehr bildlichen und sympathischen Schreibstil erweckt sie jedes Mal aufs Neue die Neugier des Lesers und eröffnet einem so eine Welt der Fantasie zum Abtauchen aus dem Alltag. Die Protagonisten wachsen einem mehr und mehr ans Herz und am Ende würde man am liebsten gleich den nächsten Roman zur Hand nehmen. Weiter so!

    Mehr
  • Man will einfach nur weiterlesen!

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    EllaWoodwater

    29. August 2016 um 09:21

    Das hier ist meine erste Buchbeurteilung, da ich sonst ehrlich gesagt immer zu faul bin noch Text zu den Sternen hinzuzufügen.Aber zu diesen Buch muss ich sagen WOW. Die ersten zwei Bände waren gut und mein Interesse weiterzulesen war da, aber der dritte Band hat es echt gerockt. Die Charaktere haben sich all sehr vertieft, sodass man sie wirklich erlebt hat. Und die spannenden Stellen im Keller... ich glaube das war seit langem Mal wieder ein Buch wo ich kurz innehalten musste um mein Herz zu beruhigen. Ich kann nur sagen, vielen Dank für diese tolle Geschichte und schade das es noch solange bis zum nächsten Band dauert.

    Mehr
  • Schwächer als die Vorgänger

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    Anne2402

    02. August 2016 um 22:02

    Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und gut zu lesen.Leider kommen Eliza und Cassin im Bezug auf ihre Beziehung nicht weiter und es plätschert so dahin. Auch einige der anderen liebgewonnen Charaktere, wie Quirin und Granny kommen etwas zu kurz. Sky ist zickig und gerade zu Beginn wenig kooperativ - sie verschweigt Eliza was sie über den Tod des Professors weiß und was sie für Viktor empfindet. Dabei ist sie doch Elizas beste Freundin. Auch aus Ravens und dem Verhalten der Königin werde ich nicht schlau - missfällt ihnen die Beziehung zwischen Cassian und Eliza? Raven ist doch auch mit einem Menschen zusammen. Was mir gut gefallen hat war das Wiedersehen mit Emma und Calum. Hoffe auf den nächsten Band.Eine Karte zur Welt der Elfen, Zaubere und der anderen magischen Wesen wäre toll.

    Mehr
  • Ich war ein wenig enttäuscht :(

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    Sillest

    17. July 2016 um 14:11

    Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen.Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen? Dritter Teil der erfolgreichen ElfenSaga um Eliza und Cassian. Durch die erste Hälfte habe ich mich regelrecht gequält. Es zog sich wahnsinnig lang hin, ohne dass viel Aufregendes passiert. Die Charaktere werden mir immer unsympatischer: Frazer ist richtig weinerlich geworden und selbst Sky macht sich durch ihre zickige Art und der Tatsache, dass sie Eliza nie ritchig glauben mag eher schlecht als Freundin. Viel Unterstützung gibt es von dort also nicht und auch der gute Cassian macht sich rar in diesem Band. Ein Lichtblick ist das schöne Cover, das wunderbar mit den anderen harmoniert :) In allem war ich leider ein wenig enttäuscht. Vielleicht wird es ja im nächsten Band wieder etwas besser, denn die Geschichte an sich finde ich immer noch toll.

    Mehr
  • Absolut genial, traumhaft und perfekt!

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    TheUjulala

    16. July 2016 um 15:34

    !!! Rezension könnte Spoiler enthalten !!! Zugegeben, anfangs war ich auch enttäuscht, dass Cassian erst ab der Hälfte des Buches auftaucht. Zu der Zeit bin ich aber auch davon ausgegangen, dass es das letzte Buch einer Trilogie ist. Erst gegen Ende habe ich erfahren dass doch noch 4 (!!!) Bücher kommen sollen! Und deswegen von mir: Grandios! Marah Woolf hat das perfekt hinbekommen. Wäre es wirklich nur das 3. Band einer Trilogie, wäre ich - wie viele andere Leser(innen) - schwer enttäuscht gewesen. Ja, dafür wäre tatsächlich zu wenig Cassian. Aber Mädels, da kommt noch was! Allein die Andeutungen. Frau Woolf hat das perfekt hinbekommen, das Kribbeln aufzubauen, die Spannung, wann Cassian nun endlich kommt. Und nun wissen wir, dass Marah Woolf noch 4 Bücher hat, in denen sie dieses Spiel auf die Spitze treiben kann. Und ich muss ehrlich sagen, ich liebe diese Andeutungen, dieses Spiel mit der Ungewissheit. Die Geschichte im 3. Buch fand ich sehr gut. Hat mir gut gefallen, auch dieses Wechselbspiel zwischen Gut und Böse, bzw. was ist denn schon wirklich gut, und was böse? Alles hat seine 2 Seiten. Alle Personen haben ihren Charakter, sind für mich gut ausformuliert und greifbar. Auch wenn sie unsympatische Züge tragen oder bekommen. Aber das ist auch gut so. Schön fand ich das Wiedersehen mit Emma und Calum. Macht Lust darauf die Bücher wieder zu lesen. Und vor allem finde ich es super, dass die Autorin die Geschichte im 3. Buch eben nicht so weitergeschrieben hat, wie wir das alle eigentlich erwartet hätten: Eliza und Cassian finden sich ab der 1. Seite und schnulzen sich durch die restlichen 300 Seiten. Nein Danke! Ich kann die Serien nicht mehr lesen, in der die Helden sich schon ab dem 1. Kapitel finden und der Mann der Begierde schmachtend seiner Liebe durch 3, 4 oder 5 Bücher die ewige Treue (schmal, schnulz, trief) schwört bis an ihr Lebensende. Bäh, langweilig. Frazer, ja kann einem wirklich leid tun, Victor finde ich interessant, der spielt bestimmt noch eine wichtige Rolle. Was ich mich aber die ganze Zeit frage, woher hat Eliza die "magischen Fähigkeiten"? Welche sind das denn überhaupt, und wird sie vielleicht selber magische Dinge tun können???? Fragen über Fragen. Vor allem sehr erfrischend finde ich die Sprache. Ich habe mich gerade durch alle 3 Bände "Diana & Matthew" gequält. Gute Story, aber solche abgehakten und oberflächlichen Protagonisten waren mir zu anstrengend. Mag aber auch an der Übersetzung liegen. Auf jeden Fall liebe ich Marahs frische und spritzigen Sprüche und Gedankensprünge. Nach MondSilber und BookLess hat sie sich mit dieser Geschichte tatsächlich neben Sandra Regnier zu meiner Lieblingsautorin katapultiert! Und jetzt muss ich tatsächlich bis zum 11.11. ausharren - Schnief! Bitte liebe Marah, weiter so! Ich finde das perfekt. Genial wäre es auch, wenn wir irgendwann die Geschichte aus Cassians "Sicht" (oder bei ihm müssten wir eher Perspektive sagen) erleben könnten... So wie es Armentrout mit Deamon in Obsidian gemacht hat. Da waren zwar nur einige Passagen aus seinem Blickwinkel erzählt, aber ich fand das eine grandiose Idee. Wer weiß denn schon, was Cassian in der Zeit des 3. Buches wirklich gemacht hat? War er wirklich "nie da"?? ;) --  siehe auch: http://www.theujulala.de/federleicht-3/

    Mehr
  • WeltbuntmalendeBuecher

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    WeltbuntmalendeBuecher

    12. June 2016 um 13:05

    FederleichtWie der Klang der Stille von Marah WoolfKlappentext„Ich hatte mir verboten an ihn zu denken. Mal sehen, wie lange ich dieses Mal durchhielt. Eine Sekunde, zwei, drei … Ich könnte wetten, dass Cassian mir keine Träne nachweinte.“Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen. Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen?Dritter Teil der erfolgreichen ElfenSaga um Eliza und Cassian. Tauche ein in neue faszinierende Abenteuer.Erster SatzEliza war erstaunlich tapfer für ein Menschenmädchen.InhaltNach den letzten Abenteuern lebt Eliza wider "normal". Sie geht zur Schule, trifft sich mit ihren Freunden und wird im Kaffee ihrer Mutter regelmässig als Hilfskraft eingesetzt. Zusätzlich stehen die Prüfungen und der Abschlussball bevor. Eliza trauert nach wie vor den Elfen nach, doch sie hält sich echt gut, und passt sich den Gegebenheiten an. Bis ihr Vater völlig überstürmt und ausser sich zu Hause steht. Eliza hat nicht damit gerechnet ihn so früh schon wieder zu sehen, zumal sie als Familie planten, ihn bei seinen aktuellen Ausgrabungen zu treffen. Doch Elizas Vater erzählt vom Tod des Professor Gallacher und dass dieser vor seinem Tod wichtige Aufzeichnungen bei Elizas Oma gelassen hat, die sie ihrem Sohn geben soll, es ginge um Leben und Tod... Eliza hört das Gespräch mit und möchte unbedingt wissen, was in den Aufzeichnungen steht, doch ihr Vater verbietet ihr die Recherche darüber, denn der Wissenschaftler hatte sich mit Okkultismus beschäftigt, was sich in der Wissenschaft wohl nicht schickt. Also beschliesst Eliza der Tochter des Professors einen Besuch abzustatten. Diese übergibt ihr nach einiger Zeit und gruseligem Spuck eine Schatulle. Ein magisches Siegel, welches Eliza unbedingt zerstören muss. Denn dieses Siegel birgt die Magie eines mächtigen Magiers und kann unheilvolle Qualen über die Welt bringen. Es ist an Eliza gemeinsam mit ihrem Vater diese Schatulle zu zerstören. Doch das Böse wartet nicht weit weg, genau genommen, gehen die Magier sogar im selben Dorf umher, in dem Eliza, Frazer und Sky wohnen. Sky freundet sich mit einem von ihnen an, während die Elfen gemeinsam mit Eliza gegen den Rest der Magier kämpfen. Doch sie hat eine Idee, wie sie alles Unheil abwenden und gleichzeitig das Leben der Menschen, die ihr wichtig sind, retten kann... Doch geht dies alles wirklich gut?Meine MeinungWo ich bei den anderen Teilen noch zu sehr mit den vorhergehenden Geschichten (MondLichtSaga) Mühe hatte, so konnte ich in diesen Teil super eintauchen. Er riss mich mit und ich finde auch die Charaktere sehr gut definiert. Frazer scheint ja wirklich ganz in Ordnung zu sein und Eliza mag ich sowieso. Sky hat mich in diesem Teil recht genervt mit ihrer "Anti- Haltung", was ihren Charakter aber dann am Ende nur positiv unterstützt hat. Die Geschichte um das magische Siegel finde ich auch sehr schön und sinnvoll gestaltet. Natürlich möchte ich mehr von Cassian, obwohl auch Victor seine Reizen hat :-) FazitIch freue mich wahnsinnig auf den nächsten Teil, der übrigens "FederLeicht. Wie Schatten im Licht" heisst und am 11.11.2016 erscheinen soll.Textauszug"Ein Siegel ist eine magische Waffe. Es gibt genau drei davon. Sie wurden erschaffen, um das Vermächtnis der grössten Magier zu bewahren, die je gelebt haben (...).Das erste ist das Siegel von Nangur. Es hat die Form eines Stockes. Nangur war einer der drei Magier. Er verlieh dem Siegel die unüberwindbare Kraft einer magischen Sperre. Mit seiner Hilfe kann jegliche Zauberei abgewendet werden - ausser die eines anderen Siegels." Sie sah mich so eindringlich an, als wollte sie die Worte direkt in mein Hirn pflanzen."Das zweite ist das Siegel von Beliozar. Ich weiss nicht welche Form es hat. Mum vermutete, dass es eine Kette oder ein Armband ist. Aber niemand weiss es genau. Es ist verschollen. Es ist das Siegel der Unsterblichkeit. Mit seiner Hilfe kann man jemanden vom Tode wiederauferstehen lassen. Beliozar hoffte wohl, seine Anhänger würden ihn damit zurückholen. Das haben sie nicht getan." (...)"Das dritte Siegel ist das gefährlichste. Es ist das Siegel von Wanguun. Es hat die Form einer Schatulle."(Seite 130/ 131)ReihenfolgeFederLeicht. Wie fallender SchneeFederLeicht. Wie das Wispern der ZeitFederLeicht. Wie der Klang der StilleFederLeicht. Wie Schatten im Licht (erscheint am 11.11.2016)5*****

    Mehr
  • Schöne Fortsetzung :)

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    Joojoo

    07. June 2016 um 22:28

    Inhalt„Eliza ist fest entschlossen, ein ganz normales Leben zu führen und die Elfen zu vergessen. Aber dann kehrt ihr Vater unverhofft und mitten in der Nacht von einer Ausgrabung zurück. Eine geheimnisvolle Schatulle führt sie beide auf die Isle of Skye in das verborgene Dorf der dunklen Magier. Ehe sie sich versieht, wird sie in ein neues, gefährliches Abenteuer verwickelt. Plötzlich ist es Eliza, die des Beistandes der Elfen bedarf. Wird Cassian rechtzeitig zur Stelle sein und ihr helfen?“Meine MeinungNach gefühlt ewigem Warten, ist endlich der dritte Teil der „Feder Leicht“ Saga erschienen. Natürlich war es gar nicht so lang, denn man muss ja auch bedenken, wie viel Zeit es kostet, ein Buch zu schreiben, das von vorne nach hinten durchdacht ist und auch eine gewisse Komplexität aufzeigt. Und das hat es auf jeden Fall.Mir persönlich haben die letzten Bände sehr gut gefallen, sodass ich es kaum erwarten konnte, dass es endlich mit Federleicht 3 weitergeht. Hier wurden einige Aspekte des letzten Bandes aufgegriffen und mir haben die neuen Charaktere, wie z.B. Victor und Cassandra sehr gut gefallen. Auch, dass die Charaktere in diesem Band mit den Charakteren aus der MondSilberLicht Saga zusammentrafen hat mir wirklich gut gefallen, es hat mich gefreut noch einmal einen kleinen Einblick in Emmas und Calums jetziges Leben zu bekommen. :)Leider muss ich mich in Teilen auch der Meinung anderer Rezensionsschreiber anschließen, mir hat es auch ein wenig zu lange gedauert, bis Cassian tatsächlich wieder auftauchte. Trotzdem hat mir die Handlung im ersten Teil des Buches gut gefallen, auch wenn es ganz anders war als die vorherigen Teile, fand ich es sehr spannend. Trotz allem war ich froh, dass Cassian dann schließlich aufgetaucht ist und ich muss sagen, die Autorin bekommt es wirklich fast immer hin, dass ich gar nicht mit dem Auftauchen der Elfen rechne, sodass ich jedes Mal Elizas Überraschung mitfühlen konnte. An Spannung hat es meiner Meinung nach auch nicht gefehlt, es ist immer etwas passiert und wenn es gerade nicht actionreich zuging, waren die Dialoge lustig und unterhaltsam, ich habe nicht selten über Eliza geschmunzelt oder gelacht ;)Außerdem möchte ich noch sagen, dass mir die Welt der magischen Wesen, die die Autorin geschaffen hat, total gut gefällt! Ich finde es wirklich schön, dass sie diese nach der Geschichte über Emma und Calum nicht einfach hinter sich gelassen hat, sondern an einer anderen Stelle weiter gemacht hat :)Zuletzt muss ich allerdings noch einen negativen Aspekt einbringen, denn mir sind leider einige Fehler aufgefallen, häufig „das/dass“ Fehler. Mal fehlten Guillemets (das sind diese: » «), oder waren zu häufig da, dann stand statt „nach“ „noch“ in einem Satz oder sonstiges. Soweit ich weiß, veröffentlicht Marah Woolf ihre Bücher ohne einen Verlag, das heißt wahrscheinlich auch ohne Lektorat. Natürlich kann es sein, dass jemand anderes drüber liest und ich finde hier und da mal ein Fehler ist nicht schlimm, allerdings sind sie mir in diesem Buch ein wenig zu oft aufgefallen. Es würde mich freuen, wenn da vielleicht noch mal jemand drüber ließt und einige Fehler korrigiert würden Ansonsten hat es mir wirklich sehr gut gefallen, auch wenn es mir mit Cassian ein wenig zu lange gedauert hat und mir die Bücher davor ein wenig besser gefallen haben. Ich bin trotzdem noch ein riesen Fan der Reihe und fiebere jetzt schon auf den 11.11.2016 hin, wo der nächste Teil erscheinen soll.Von mir eine klare Leseempfehlung, meiner Meinung nach kann man Marah Woolfs Bücher sehr gut lesen der Schreibstil ist schön locker, sodass man leicht durchkommt und sie geben zumindest mir immer ein tolles Gefühl weshalb ich sie liebend gern lese! :)

    Mehr
  • Viel Magie, aber leider viel zu wenig Cassian

    FederLeicht - Wie der Klang der Stille

    phoenics

    05. June 2016 um 19:57

    Ich freute mich riesig auf den 3. Band der Federleicht-Reihe und konnte es kaum erwarten bis ich diesen Band endlich in den Händen halten konnte. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Cassian und Eliza weitergeht und ob sie endlich nach langem hin und her zusammenfinden. Doch ich wurde leider enttäuscht. Eliza verliert sich ständig in Selbstmitleid, Naivität und Liebeskummer, dann stürzt sie sich trotz Warnungen in gefährliche Abenteuer, in der Hoffnung, dass Cassian sie retten würde, was mich zunehmend nervte. Aber statt Cassian taucht dann immer ein anderer aus der Elfenwelt auf und rettet bzw. warnt Eliza. Mein Lieblingscharakter Cassian taucht erst im letzten Drittel des Buches auf Seite 209 auf, anfangs nur sporadisch und nicht so witzig emotional wie man es von den beiden aus Band 1 und 2 gewöhnt ist. Dann gibt es etwas mehr von Cassian mit kleinen Liebeleien zwischen ihm und Eliza, die dann doch wieder durch Verschiedenes unterbrochen oder im Keim erstickt werden. Zwischen Cassian und Eliza plätschert es also weiter nur dahin. Allerdings gibt es ganz neue Verwicklungen und neue und alte Charaktere, die in Federleicht 3 – Wie der Klang der Stille auftauchen. Da kehrt z. B. Eliza`s Vater zurück, auch sind Raven und Quirin wieder mit dabei, die ich auch sehr lieb gewonnen habe und die Elfenstadt Leylin wird wieder aufgesucht, die ich SO SEHR vermisst hatte. Schön fand ich auch, dass Emma und Calum mit von der Partie waren wie auch Sophie und Dr. Erickson. Das hat mich riesig gefreut. Es war schön, diesen liebgewonnenen Charakteren wieder zu begegnen, die ich noch aus der MondSilber-Saga kannte. Schön fand ich zu lesen, wie sich die Charaktere aus der MondSilber-Saga weiterentwickelt hatten, so dass ich ein ums andere Mal grinste und mich mit ihnen freute. Danke, Marah! Schön, dass du die beiden Geschichten miteinander verbindest und man als Leser mehr über alte liebgewonnene Charaktere erfährt  Hoffentlich taucht auch Peter demnächst wieder mal mit auf! Prima gefallen hat mir auch die Magie in diesem Buch. Man hat so viel über Magie, Leylinien, Magier und Zauberer, Sigillen und Schutzzauber etc. erfahren, das ich vor Begeisterung hoffe, im nächsten Band noch mehr darüber zu lesen. Die Idee mit der Flöte war genial. Immer im passenden Moment eine geeignete Lösung, wirklich super gelöst! Ich hätte bitte auch eine! Die Spannung war in diesem Buch regelrecht spürbar, wie auch die Magie. Das war beeindruckend, dafür kam allerdings die Liebe ein wenig in Bezug auf Cassian und Eliza etwas zu kurz. Schade, hatte ich mich doch so darauf gefreut. Ich mochte besonders den Humor und die kleinen Sticheleien unter den Protagonisten und freute mich mit Sky und Victor, Emma und Calum. Dafür vermisste ich mehr die Zweisamkeit zwischen Eliza und Cassian … Hoffentlich gibt es im nächsten Band (was am 11.11.2016 erscheint) wieder mehr davon! Trotz der wundervollen Magie, der stetig wachsenden Spannung und der alt bekannten und lieb gewonnenen wie auch neuen Charaktere vermisste ich die liebevollen funkensprühenden Szenen zwischen meinem Favoriten Cassian und seiner Eliza. Schade, dass die beiden hier so kurz kamen und sich eigentlich fast nur anzickten. Allmählich wünsche ich mir wirklich, dass die beiden ENDLICH zueinander finden und auch zueinander stehen, komme was wolle. Denn jedes Mal spüre ich ein kleines irres Kribbeln im Bauch, wenn die beiden aufeinandertreffen und ich will eindeutig MEHR davon! Also liebe Marah, lass die beiden BITTE endlich zusammenkommen! BITTE! Ich kann für diesen 3. Federleicht-Roman nur 4 von 5 Punkten vergeben, weil ich mich zu sehr auf das Wiedersehen mit Cassian und Eliza gefreut hatte und leider enttäuscht wurde. Da haben mir Band 1 und 2 wesentlich besser gefallen und mich auch mehr gefesselt. Ich bin sehr gespannt wie sich die Geschichte bis zum 7. Teil weiterentwickelt, gefesselt hat sie mich auf jeden Fall!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks