GötterFunke - Hasse mich nicht!

von Marah Woolf 
4,5 Sterne bei357 Bewertungen
GötterFunke - Hasse mich nicht!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (321):
Sananeeees avatar

Eine sehr spannende Fortsetzung. Hat mir sogar besser gefallen als der erste Teil

Kritisch (5):
Vivi300s avatar

Dieses ewige Hin- und Her, ohne, dass die eigentliche Geschichte wirklich effektiv vorangeht, ist ein wenig frustrierend...

Alle 357 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "GötterFunke - Hasse mich nicht!"

Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783791500416
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Dressler
Erscheinungsdatum:25.09.2017
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.09.2017 bei Oetinger Media erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne218
  • 4 Sterne103
  • 3 Sterne31
  • 2 Sterne5
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Sananeeees avatar
    Sananeeeevor 4 Tagen
    Kurzmeinung: Eine sehr spannende Fortsetzung. Hat mir sogar besser gefallen als der erste Teil
    Fesselnder als der erste Band

    INHALT

    Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

    Der zweite Band hat schon sehr vielversprechend angefangen, und zwar mit der Ankunft der Götter in Monterey. Das verhieß nur Spannung und Romantik pur, das war klar. Man hat in diesem Teil den Charakter einiger Figuren besser kennengelernt, was echt super war. Der Schribstil war ebenfalls wieder sehr fesselnd. Das Hin und Her von Jess Gefühlen hat ein wenig genervt muss ich sagen aber ich fand es super, dass sie diesmal ihm etwas besser widerstehen konnte, als ihm jedesmal an den Hals zu springen. Es war aufjedenfall sehr spannend und ich hab es in einem Ruck durchgelesen. Eine sehr tolle Fortsetzung und sehr zu empfehlen!!

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    L
    lovely_booksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Gute Fortsetzung
    Überzeugende Fortsetzung

    Band zwei ist wie Band eins weiterhin überzeugend. Die Geschichte bleibt spannend. Gerne Gelesen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    GinnyChases avatar
    GinnyChasevor einem Monat
    Kurzmeinung: Viel besser als der erste Band!
    Gute Fortsetzung

    Das Buch hat meine Erwartungen echt übertroffen! Die Lücken und Logikfehler aus dem ersten Band waren hier gar kein Thema mehr und es war wirklich spannend. Ich freue mich echt total darauf den nächsten Band zu lesen!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Schnuffelchens avatar
    Schnuffelchenvor einem Monat
    Kurzmeinung: Genau so macht man es. So schreibt man eine Fortsetzung, die noch fesselnder ist, als der 1. Band.
    auch in band 2 überzeugt Marah Woolf und ihre Götter wieder voll und ganz.

    Der 2. Band der Reihe um Jess und die griechischen Götter, beginnt mit einem Neuanfang. Zumindest hoffe Jess dies. Ihr Herz ist gebrochen, ebenso wie ihre Freundschaft. Doch zu dem erhofften Neuanfang kommt es nicht, den Jess wird immer mehr in die Welt und die Kämpfe der Götter hineingezogen. Bis am Ende das Leben ihrer Familie, ihr eigenes und das von Cayden auf dem Spiel steht.

    Schon mit dem 1. Band hat mich die Autorin schwer begeistert. Wie sie die Götter gezeichnet hat und sich dabei zwar von der allgemeinen Darstellung hat leiten lassen (man kann die Vergangenheit ja nun einmal schwer neu schreiben), aber sie trotzdem ihre ganz eigene Version der Götter kreiert hat. Die trotz ihrer Kräfte, trotz ihrer Unsterblichkeit, kaum anders sind als wir. Sie haben Träume, Hoffnungen- sie lieben und hassen – sie wollen und müssen. Sie spielen die Rollen die ihnen vom Schicksal auferlegt sind, nur das sie das Schicksal oder besser die Schicksalsgöttinnen kennen.

    Und so hängt Jess immer noch zwischen Familienproblemen, Teenagerallüren und dem Streit der Götter. Ich konnte nicht aufhören immer mehr in der Geschichte zu versinken. Die „komplizierte“ Beziehung zwischen Jess und Cayden, zwischen Cayden und den Göttern, zwischen den Jess und den Göttern und zwischen Jess und Matteo. Genau – da gibt es jetzt einen Matteo  Noch ein Junge, der mit seinen Geheimnissen Jess Leben durch einander bringt.

    Die Spannung zieht merklich an und gipfelt in einem „Feuerwerk“. Je mehr man fortfährt mit der Geschichte, umsomehr fesselt sie den Leser und man kann sie nicht mehr aus der Hand legen.

    Fazit: Genau so macht man es. So schreibt man eine Fortsetzung, die noch fesselnder ist, als der 1. Band. Zum Glück liegt der 3. schon parat.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    youBibianss avatar
    youBibiansvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Ein typischer Zwischenteil mit vermehrt auftretenden Fehlern.
    Lektorat, wo warst du?

    Das neue Schuljahr hat begonnen und Jess ist wieder zu Hause. Sie hofft das ganze Drama um Cayden hinter sich lassen zu können. Immerhin hat sie beschlossen, ihn zu hassen. Außerdem wird sie ihn ja eh nie wiedersehen. Das dachte sie zumindest. Doch es kommt anders. Denn direkt am ersten Schultag steht Cayden vor ihr. Und er ist nicht allein. Zeus, Hera, Apoll und Athene sind ebenfalls in Monterey. Was wollen die alle hier? Vielleicht ist Jess in Gefahr. Vielleicht ist Agrios ihr gefolgt. Als hätte sie nicht schon genug Probleme mit ihrer Mom und Robin. Was sie jetzt überhaupt nicht gebrauchen kann, sind die Probleme der Götter. Allerdings brauchen die ihre Hilfe im Kampf gegen Agrios. Doch kann sie ihnen wirklich trauen? Oder versucht Agrios sie auf seine Seite zu ziehen? Und was hat dieser neue Junge, Mateo, mit alldem zu tun? Noch bevor Jess Antworten bekommt, wird sie zum Spielball der Götter und findet sich mitten in einem Krieg, dessen Ende über das Schicksal der Menschheit entscheidet.

    Auch diesmal nimmt uns Marah Woolf mit in die sagenhafte Welt der griechischen Mythologie. Wir lernen bisher unbekannte Götter und ihre Geschichte kennen, was mir persönlich sehr gut gefällt. Außerdem erlangt der Leser einen Einblick in den „Alltag“ der Götter auf dem Olymp durch die kleinen Kapitel, die aus Hermes Sicht erzählt werden. Ich finde sie bieten eine willkommene Abwechslung und lockern die ganze Geschichte etwas auf.
    Im Gegensatz zum ersten Teil fand ich die Beziehung zwischen Jess und Cayden nicht so anstrengend. Natürlich ist er immer noch dominierend und bestimmt über Jess. Aber irgendwie kam er mir diesmal nicht so machomäßig vor und Jess nicht so kindisch. Die Story selbst allerdings ist meines Erachtens etwas dürftig ausgefallen. Lange Zeit passiert nicht viel. Es dreht sich hauptsächlich um die „Beziehung“ zwischen Jess und Cayden. Nach circa 300 Seiten kommt dann langsam Schwung in die Kiste, als Jess auf Ariadne Colossa trifft. Sie ist eine Nachfahrin von Prometheus und ihre Familie hat es sich zur Aufgabe gemacht die Götter aufzuspüren und Prometheus Taten auf der Erde zu stoppen. Durch sie erfährt Jess, was der Leser schon lange weiß. Prometheus Wette mit Zeus. So gegen Ende kommt dann richtig Spannung auf, die sich durch den fiesen Cliffhanger auch erst mal nicht legt.
    Etwas nervig fand ich die kleinen Rechtschreibfehler, dich sich durch das Buch ziehen. Da fehlt dann mal ein Punkt, ein Anführungszeichen, oder auch mal ein Wort.
    Zusammenfassend würde ich sagen, man merkt, dass Hasse mich nicht ein Zwischenteil ist. Viel Handlung passiert nicht, jedoch ist es nicht langweilig. Das liegt unter anderem an dem sehr verständlichen Schreibstil und dem Humor der Charaktere, der einem zwischendurch ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

    Kendra, 24 J.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    L
    Lese_lenivor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Empehlenswert! Aber ein paar Macken hat es.
    Meine Meinung zu dem Buch

    Ich fande die Protagonistin  (jess) eigentlich 
    Sehr sympathisch aber die Naivität hat mich
    Ziemlich gestört! Manchmal dachte ich mir
    Einfach "du bist doch nicht 8 und zum ersten
    Mal verliebt!" 

    Ich fande cayden zwar ziemlich "sexy" aber
    Er War zu kühl und er hatte keinen Humor!



    Es hat mich im 1. Teil schon gestört das sie
    VIEL zu naiv und Schock verliebt war. Das 
    Hat sich im 2. Teil auch nicht geändert ! 
    Wenn er auch nur in der nähe War, War sie 
    Unzurechnungsfähig und vollkommen 
    "Dumm". Ich finde das generell nicht gut 
    Das wenn die Protagonistinen den Typen 
    Zum ersten mal sehen direkt widerwillig 
    Verliebt sind. 

    Doch ich fande das Buch sehr unterhaltsam
    Und auch gut geschrieben wein jemand auf 
    Mythologie steht wird das Buch ziemlich 
    Gut finden :)



    Allem in allem War es aber ein gutes 
    Buch :)

    Ich habe Zwichen 3 und 4 Sternen 
    Geschwankt und habe much für 3 
    Entschieden; )

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MrsBraineaters avatar
    MrsBraineatervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sehr herzzerreißende Geschichte..
    Eine sehr herzzereißende Story..

    Klappentext:
    Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

    Rezi:

    Als das neue Schuljahr beginnt, versuchte Jess nicht mehr an Cayden und die anderen Götter zu denken, denn er hatte sie zu sehr verletzt. Doch als sie den Klassenraum am ersten Tag betrat, saß da plötzlich Cayden am Tisch und mit ihm waren auch alle anderen Götter dabei. Dadurch bekommt Jess Panik und hat Angst das Agrios auch ganz in der Nähe ist. Kann sie Cayden wirklich verzeihen oder ist es zwischen den beiden endgültig vorbei?

    Auch wie bei dem ersten Teil muss ich sagen, dass mir die Farben des Covers unheimlich gefallen nur das Mädchen darauf nicht, weil es die Fantasie sehr beeinschränkt. 

    Marah Woolf hat auch hier ihre wunderbare Schreibweise beibehalten und man konnte auch diesen Band einfach nicht aus den Fingern legen. Es macht unglaublich viel Spaß Jess´s Geschichte mitzuerleben und man lacht und leidet auf jeder Seite mit ihr mit. Wenn man den ersten Teil geliebt hat, ist dieses Buch hier wirklich ein Muss!

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    Keksisbabys avatar
    Keksisbabyvor 4 Monaten
    Did you think it's cool to walk right up To take my life and fuck it up

    Jess ist wieder daheim und kann sich ihre Wunden lecken, die die unerwiderte Liebe zu Cayden geschlagen hat. Aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Im Klassenraum erwartet sie nämlich Cayden und all die anderen olympischen Götter hat es vom Camp nach Monterey verschlagen. Hier scheint Cayden genau da weiter zu machen, wo er in den Rockys aufgehört hat, nämlich Herzen  zu brechen und Jess Vorschriften zu machen. Agrios ist auch wieder von der Partie und lauert ihr bei sich jeder bietenden Gelegenheit auf, um sie auf ihre Seite zu ziehen. Am Ende gelingt ihm das auch und Schwupps die Wupps ist er näher an Zeus Thron als je zuvor mit einer wachsenden Anhängerschaft. Dumm nur das Jess` Zurückweisung dazu führt, das Caydens sehnlichster Wunsch erfüllt und das im unpassendsten Augenblick.

     

    Es fiel mir schwer jeden Abend dieses Buch in die Hand zu nehmen und weiterzulesen. Ich hatte irgendwie gehofft, ich würde noch einmal warm werden mit den Figuren, aber das sollte sich als Irrtum herausstellen. Mein Lichtblick Kalchas, der sprechende Wolf, kam so gut wie gar nicht vor, vielleicht hätte er mir die Story erleichtert. Jess ist wenn Cayden in der Nähe ist noch immer ganz „hach ja –nein doch nicht- oh ja so schön – böser Cayden“ und dann betont sie sehr sehr oft, das Mateo halt nicht Cayden ist, obwohl da was ist, was sie an ihn erinnert. Der erfahrene Leser möchte ihr zurufen, das ist Prometheus Zwillingsbruder, aber sie braucht schon ein Leuchtschild um darauf zu kommen und dann schafft sie es nicht einmal sich so gut zu verstellen, dass er ob seiner Enttarnung keinen Verdacht hegt. Cayden ist noch immer Mr. Bossy Pants, stolziert rum, macht Jess Vorschriften wo sie zu sein hat und wen sie küssen darf, aber für ihn gilt die Regel nicht. Er knutscht und flirtet sich durch die Highschool, während Jess grüngesichtig daneben steht. Der Schreibstil war einfach und daher las sich die Story auch flüssig, aber manchmal hätte ich mir gewünscht, dass ich an den einzelnen Sätzen und Handlungsweisen die unterschiedlichen Charaktere erkennen könnte. Dann muss man nicht dazu schreiben, dass Agrios schrill kicherte, denn dann spürt man, dass er böse und Machtversessen ist. Gestört haben mich auch ein paar Logikfehler. Da kann Jess sich nicht mal Unterwäsche leisten, aber zum Geburtstag ihrer ehemals besten Freundin hat sie Taylor Swift- Konzertkarten gekauft. Ich weiß ja nicht was die in den Staaten kosten, aber hier hätte sie sich dafür jede Menge Schlüppi kaufen können, zumal sie dann ja nicht einmal hingeht. Ihre Mutter ist auch plötzlich von ihrer Alkohlsucht kuriert und zwar einzig und allein durch eine alte Jugendliebe und plötzlich backen alle Kekse und haben sich lieb. Mir war das manchmal zu viel Bergdoktor.

     

    Da das Buch mit einem Cliffhanger endet und ich den dritten Band schon liegen habe, werde ich wohl noch den letzten Teil lesen und für mich die Sache abhaken, aber ich glaube dann brauche ich erst einmal etwas anderes als Teenieliteratur zur Abwechslung, vielleicht mal einen Krimi wo keiner jemand anschmachtet und zeitgleich hasst.

    Kommentieren0
    40
    Teilen
    kathyfees avatar
    kathyfeevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Es geht genauso spannend weiter, wie der erste Teil aufgehört hat und ich kann es kaum erwarten den dritten Teil zu lesen.
    Hasse mich nicht (Götterfunke 2) von Marah Woolf

    "Ich wünschte wirklich, du würdest mich nicht hassen."

    Meine Augen fixierte die Tafel.

    "Es gibt Wünsche, die erfüllen sich selbst für Götter nicht.", erwiderte ich mit eisiger Stimme.


    Jess ist aus dem Sommercamp zurück und möchte einfach nur noch alles vergessen, was im Sommer passierte. Doch auch Zuhause in Monterey erwartet sie nichts viel besseres:

    Mit Robyn ist sie verstritten, in der Schule erzählen alle böse Geschichten über sie und ihre Mutter versucht eine neue "Alkoholpause". 

    Als dann zu allem Übel auch noch die Götter mit Cayden im Schlepptau n Monterey auftauchen scheint das Chaos perfekt.

    Was will er noch von ihr?

    Ihr Herz hat er doch schon gebrochen.

    Warum versucht er noch, sie dazu zu bringen ihn zu  mögen?

    Wie lange kann sie ihn wirklich hassen?

    Und viel wichtiger:

    Ist den Göttern der Albino gefolgt?

    Geschwebt Jess weiterhin in Gefahr?

    Und ihre Familie, ist die auch in Gefahr?

    Dabei will Jess doch nur ein normales Leben führen. Zum Glück hat sie auch weiterhin Leah und Josh, die sie unterstützen, wo sie nur können.

    Doch kann man als Diafani wirklich ein normales Leben führen, wenn die Götterwelt sehen und betreten kann?


    Meine Meinung:


    Mir hat auch dieser Teil wieder sehr gut gefallen.

    Auch dieser Teil hat  ich mit dem fesselndem Schreibstil, der spannenden Geschichte und den ausgearbeiteten Charakteren überzeugt. 

    Die Liebes/Hass Beziehung, die wieder ein Teil der Haupt Story ist realistisch und deren Entwicklung schön zu beobachten.

    Aber auch die anderen Charaktere habe ich erneut liebgewonnen, wie die nette Athene, die verrückte Leah, den freundlichen Apoll  und all die anderen Götter und Menschen.

    Auch die Erklärungen der griechischen Mythologie über Kapitel aus Hermes Sicht fand ich wieder sehr schön gemacht.

    Das einzige, was ich wieder zu bemängeln hätte, wäre das Cover.

    Allerdings hat mir dieses Cover von den Dreien tatsächlich am Besten gefallen und in Verbindung mit dem vom ersten und dritten Teil hat es wieder gepasst.


    Mein Fazit:

    Auch der zweite Teil der Reihe von Marah Woolf hat mich wieder komplett überzeugt.

    Auf jeden Fall weiterempfehlenswert. 

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Buecherliebe22s avatar
    Buecherliebe22vor 5 Monaten
    Kurzmeinung: Die Fortsetzung von Band 1 ist noch viel mehr gelungen als Band 1. Kann es nicht erwarten zu erfahren wie es weitergeht.
    Sie hat jedes Rech ihn zu hasse.. aber kann sie das wirklich?

    Nachdem ich das erste Band leider fast durchgehend recht verwirrend fand mit den ganzen Götternamen und allem, ging es im 2. schon viel besser. Einzig gegen Ende im Kampf wurde es wieder sehr undurchsichtig mit den diversen Namen...  Aber alles in allem fand ich das Buch echt gelungen.

    Wie Jess versucht ihr gebrochenes Herz zu schützen, Cayden zu hassen und doch irgendwie nicht von ihm abzukönnen. Leider stellt sich immer mehr heraus, das sie von beiden Seiten der Götter nur als Spielfigur benutzt wird und in einen Kampf mit hineingezogen wird, mit dem sie eigentlich nichts zu tun hat..

    Bei Mateo hatte ich von Anfang an das Gefühl das mit ihm was nicht stimmt, diese Vermutung wurde ich auch das ganze Buch über nicht los, es wurde eher nur verstärkt. Am Ende hat mein Gefühl hat mich nicht getäuscht! Hätte aber niemals gedacht das ER dahinter steckt...

    Ich bin gespannt wie es weitergeht, gerade jetzt wo der Kampf der Götter begonnen hat und Cayden sein sehnlichster Wunsch endlich erfüllt wurde....



    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    »GötterFunke - Hass mich nicht«

    Herzlich willkommen zur Leserunde des 2. Bandes der »Götterfunke Trilogie« von Marah Woolf.
    Ihr möchtet gerne direkt zum Erscheinungstag wissen, wie es mit Jess & Cayden weitergeht?Dann bewerbt Euch direkt für eines der insgesamt 20 Rezensionsexemplare für die Leserunde!

    Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?



    Band 1: GötterFunke - Liebe mich nicht
    Band 2: GötterFunke - Hasse mich nicht   Leseprobe via Blick ins Buch
    Band 3 ab März 2018

    Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen großen Traum. Ihre Bücher wie die FederLeicht-, die MondLicht- und die BookLess-Saga haben sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million mal verkauft. 

    www.marahwoolf.de


    Wir suchen 20 Leser, die bei einer fesselnder Lovestory in Jugendbüchern nicht »Nein« sagen können und das Buch gerne gemeinsam in der Leserunde lesen möchten. 
    Band 1 »GötterFunke - Liebe mich nicht« muss bekannt sein.

    Aufgabe: Beantwortet neben Eurer Bewerbung auch die zusätzlichen Fragen und schon seid Ihr im Lostopf!

    Diese Leserunde startet am /25/26.9.2017 mit täglichen Fragen. Unter allen aktiven Teilnehmern der Leserunde (egal ob mit eigenem Buch oder aus der Leserunde), die auch eine Rezension verfassen, verlosen wir am Ende 10x Band 3* für die sichere Leserunde hier auf Lovelybooks im Frühjahr 2018

    Viel Glück wünschen Euch Marah & Katja

    *Bucherhalt zum Erscheinungstag, bzw. zur Leserunde

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht. 





    Skyline-Of-Bookss avatar
    Letzter Beitrag von  Skyline-Of-Booksvor 10 Monaten
    Hier ist meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Marah-Woolf/G%C3%B6tterFunke-Hasse-mich-nicht-1428180848-w/rezension/1503882541/ Und auf meinem Blog: http://skyline-of-books.blogspot.de/2017/11/rezension-gotterfunke-02-hasse-mich.html Ich streue sie die Tage noch auf Amazon, Thalia.de, WasLiestDu, Facebook, Twitter, Google+, der Lesejury und dem Büchertreff :) Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte!
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks