GötterFunke - Liebe mich nicht!

von Marah Woolf 
4,4 Sterne bei693 Bewertungen
GötterFunke - Liebe mich nicht!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (603):
Sananeeees avatar

Ein echt guter Auftakt. Witzig, spannend und abenteuerlich😍❤️

Kritisch (21):
M

Habe das Buch nach wenigen Kapiteln abgebrochen. Die Charaktere sind fad und die ganze Handlung an sich lahm und vorhersehbar.

Alle 693 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "GötterFunke - Liebe mich nicht!"

"Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783791500294
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:464 Seiten
Verlag:Dressler
Erscheinungsdatum:20.02.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne413
  • 4 Sterne190
  • 3 Sterne69
  • 2 Sterne16
  • 1 Stern5
  • Sortieren:
    Sananeeees avatar
    Sananeeeevor 7 Tagen
    Kurzmeinung: Ein echt guter Auftakt. Witzig, spannend und abenteuerlich😍❤️
    Ich liebe Göttergeschichten...

    INHALT

    Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in einem Camp in den Rockys. Sich zu verlieben stand nicht auf ihrem Plan. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat mit Zeus eine Vereinbarung getroffen, auf der Erfüllung er seit Jahrhunderten hofft. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein.

    Jess beschließt mit ihrer Freundin Robyn den Sommer im Camp zu verbringen, um sich eine Auszeit von zu Hause zu gönnen. Aber schon auf dem Weg ins Camp geht es mit komischen Eigenschaften los, sodass man sofort vom Geschehen gefesselt wird!! Das Buch hat mich sofort von der ersten Seite ab in den Bann gezogen und es blieb bis zum Ende spannend. Wirklich alle Charaktere sind super, bis auf einige wenige welche mich echt in den Wahnsinn getrieben haben. Dazu gehört auch ab und zu Jess, die sich sofort in Cayden verguckt hat und ihm ständig verfallen ist auch wenn er sie wie Dreck behandelt hat. Das hat mich oft echt geärgert, aber vielleicht ist es ja so, wenn man sich in einen Gott verliebt :D Ich konnte nicht anders und habe immer wieder die Charaktere der Götter in dem diesem Buch mit denen in Percy Jackson verglichen (wobei auch Percy Jackson mal kurz verkam) und das hat mich auch oft zum Schmuzeln gebracht. Apoll wer wie in PJ auch ein echter Witzbold, aber Hera z.B. nicht so eine „Hexe“. Sind unterschiedliche Bücher und Geschichten ich weiß aber ich konnte einfach nicht anders :D Am Schreibstil kann man meiner Meinung nach auch nicht bemängeln, es ist flüssig und angenehm zu lesen und es ist genug Spannung und Romantik eingebaut, dass man das Buch echt nicht freiwillig weg legen wollen würde!! Ich liebe es echt immer wieder neue Bücher mit griechischen Göttern in der modernen Welt zu lesen, eines meiner absoluten Favoriten. Ich habe mir aufjedenfall sofort den zweiten Teil geschnappt und lese fleißig weiter. Sehr zu empfehlen, das steht fest!!

    Kommentieren0
    17
    Teilen
    L
    lovely_booksvor einem Monat
    Kurzmeinung: Wunderbarer auftakt
    Wundervoll

    Den ersten Teil konnte ich kaum aus der Hand legen. Eine wundervoll mythische Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll und angenehm zu lesen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    FoxGirls avatar
    FoxGirlvor einem Monat
    Kurzmeinung: Aufregend, Emotional und Dramatisch!
    Zwei Anläufe, doch dann fantastisch!

    Götterfunke-Liebe mich nicht!


    In diesem Buch geht es um ein Mädchen,
    dessen Familienverhältnisse nicht gerade
    leicht sind. 
    Sehr früh musste sie erwachsen werden
    und sich um ihre Mutter und ihre kleine
    Schwester kümmern. 
    Doch trotzdem hatte sie einen Traum:
    Sie wollte Archäologie studieren.
    Deshalb entschied sie in den Sommerferien 
    mit ihrer besten Freundin, Robyn, ein 
    Sommercamp zu besuchen, in welchem 
    Altgriechischkurse angeboten wurden. 
    Sie sah ihre Chance ihrem Traum ein win-
    ziges Stück näher zu kommen.
    Aber dieses Camp stellte ihr ganzes Leben
    auf den Kopf und alles nur wegen einer 
    einzigen Person: Cayden oder auch 
    Prometheus, dessen größter Wunsch es ist
    seine Unsterblichkeit aufzugeben und 
    Mytikas zu verlassen. 
    Aber das ist nur mit einem Wettstreit 
    möglich. Ein Mädchen muss ihn, im Zeit-
    raum von 60 Tagen, abweisen so gewährt
    Zeus ihm seinen Wunsch. Doch tut Sie es 
    nicht bleibt er ein unsterblicher Titan!

    Ich muss ehrlich sein. 
    Dieses Buch hatte mich nicht auf Anhieb
    gepackt. Bis auf Seite 30 kam ich beim 
    ersten Anlauf, doch ich fand es sehr 
    schwierig rein zu kommen. Deshalb
    wanderte es dann leider zurück in mein 
    Bücherregal. So leid es mir tat, aber es 
    gefiel mir nicht sofort. 
    Aber circa einen Monat später stand ich
    erneut vor diesem Buch und ich gab ihm eine zweite Chance. Die hat jeder verdient.

    Ich fing also von vorn an und las einfach weiter. 

    Und ich bin froh es getan zu haben.
    Dieses Buch ist am Anfang zwar etwas
    schwierig (für mich) aber wenn man über
    den Berg ist packt es einen und man kann gar
    nicht anders als mit zu fiebern, mit zu fluchen,
    mit zu weinen, sowie zu Lachen!
    Marah Woolf's Schreibstill lässt einen sich super
    in die Charaktere und die Geschichte selbst,
    hineinversetzen.
    Mit plötzlichen Wendungen und Überraschungen
    behält sie die Spannung super bei, sodass man

    das Buch gar nicht aus der Hand legen KANN!
     

    Ich bereue meine Entscheidung, dieses Buch
    ein zweites Mal angefangen zu haben ab-
    solut nicht, im Gegenteil. 
    Ich habe eine neue wundervolle Welt gefunden, 
    in welche ich eintauchen und mich verlieren 
    kann. 
    Ich danke für diese wundervolle Geschichte
    und die  tollen Charaktere die, Marah, erschaffen 
    hatte. 
    Mit freundlichen Gruß 
    FoxGirl







    Kommentieren0
    1
    Teilen
    M
    marieloulouvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Der Auftakt dieser Trilogie war atemberaubende schön. Marah Woolf hat die Liebe, die Spannung und alles magische so wunderbar kombiniert
    Meine Meinung

    Allgemeines:

    Titel: Götterfunke - liebe mich nicht



    Autor: Marah Woolf



    Verlag: Dressler Verlag 



    Erschienen: 2017



    Seiten: 429 



    Preis: 18,99€ Gebundene Ausgabe



    ISBN: 978-3-7915-0029-4





    Klappentext:
    Eigentlich wünscht Jess sich für den Sommer nur ein paar entspannte Wochen

    in einem Camp in den Rockys.

    Sich zu verlieben stand nicht auf ihrem Plan.

    Doch dann trifft sie auf Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz.

    Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele.

    Der Göttersohn hat mit Zeus eine vereinbarung getroffen, 

    auf deren Erfüllung er seit Jahrhunderten hofft.

    Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch:

    endlich sterblich zu sein.



    Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen - auch wenn es Jess das Herz kostet?



    Cover:
    Ich muss gestehen, das ich dieses Buch nur wegen dem Cover gekauft habe.

    Den Klappentext habe ich mir dann erst Zuhause durchgelesen :) 

    Ich finde das dieses Cover und auch das von den folgenden Bänden einfach mega schön ist und

    ich diese Bücher deswegen auch mit dem Cover zum Betrachter im Bücherregal stehen habe.

    Versteht ihr was ich meine? :)



    Schreibstil: 
    In den Schreibstil von Marah Woolf konnte man sich so schnell reinlesen, 

    sodass man das Buch quasi verschlungen hat .

    Leider war das Buch somit auch schnell zuende :( 



    Aufbau: 
    Bei dem Buch ist ein klarer roter Faden zu erkennen und wenn man mal Verständnisprobleme hat,

    kann man hinten im Glosar nachgucken oder sich den wunderschönen Stammbaum der Götter

    angucken, sodass keine Fragen offen bleiben. 

    Zudem befindet sich auch noch eine kleine Leseprobe zu dem 2.Band: Götterfunke - hasse mich nicht

    im Anhang.



     Meine Meinung:
    Dieses Buch hat einen alles mitfühlen lassen und das ist heute bei den meisten Büchern leider nicht mehr gegeben.

    Man hat immer mitgefiebert, welche Entscheidung Cayden oder Jess trifft und wurde manchmal enttäuscht aber manchmal wurde auch das Bauchgefühl bestätigt.

    Aber ich finde, das genau diese Enttäusachungen und Zufriedenstellungen ein gutes Buch ausmacht.



    Der Schluss hat mich auf den 2. Band gespannt warten lassen , da ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht;)



    Fazit:
    Eines der besten Bücher, die ich bis jetzt gelesen habe!

    5/5 Sterne
    Wie hat euch das Buch gefallen ?



    Liebe Grüße 

    Marie  

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Paulikekss avatar
    Paulikeksvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Abgebrochen. Sterbenslangweilig, oberflächlich, und voller Bodyshaming. Verherrlichung von Fremdgehen. Reduzierung auf Aussehen. Klischees.
    Pure Enttäuschung

    Inhalt

    Jess geht mit ihrer besten Freundin in ein Sommercamp. Schon auf dem Hinweg passieren übernatürliche Dinge. Dort angekommen trifft sie auf Cayden, der absolut heiß ist. Während ihre beste Freundin ihrem Freund ständig fremdgeht, mit anderen flirtet und sich einen Dreck um ihre Beziehung kümmert, wechselt Jess zwischen zwei Zuständen. Sie findet Cayden total heiß und will ihm nur an den Hals springen und sie will nichts von Jungs wissen. Ach ja, irgendwo (ich habe mit einer Lupe gesucht), soll was von griechischer Mythologie sein.


    Meine Meinung

    Tja, ihr wisst, ich breche nie Bücher ab. Selbst Kuss der Lüge fand ich besser. Also, ich habe 160 Seiten durchgehalten. Ich konnte es nicht mehr sehen, ich fand es einfach grottig. Der Anfang war vollkommen verwirrend. Nichts hat Sinn ergeben. Anstatt es zu erklären wurde ich mit Kitsch verprügelt. Ich mag Kitsch. Bis zu einem gewissen Grad. Dieser wurde hier deutlich überschritten. Robyn, Jess’ beste Freundin, ist so ein widerlicher Charakter. Sie kommandiert herum, sagt Jess die ganze Zeit, dass niemand sie in ihren Klamotten wollen würde, eigentlich sagt sie ständig, dass Jess verklemmt wäre und in ihrem Auftreten unattraktiv. Tolle beste Freundin, die zudem ihrem Freund fremd geht. Ständig braucht sie Bestätigung indem sie flirtet und eigentlich von allen was will, nur nicht von ihrem Freund. Allgemein wollen alle Personen Sex, Alkohol und Spaß. Jeder Mensch dort wird auf sein äußeres reduziert und ob dieser schön genug ist um mit ihm was anzufangen. Innere Werte? Gibt es da nicht. Unser Freund Cayden denkt auch nur er wäre der allergeilste.

    Dann gibt es noch…nein, eigentlich gibt es sie nicht.Griechische Mythologie sollte man hier gar nicht erst suchen. Die kommt kaum vor und wenn wird sie einem aufgedrängt in Form von personen, die Athene und Apoll heißen, aber natürlich nicht die Götter höchstpersönlich sind. Wäre ja zu auffällig. Zu unserer Hauptperson Jess. Sie kennt 2 Stadien. “Cayden ist sooo geil, ich will ihn anfassen” und “Cayden ist ein Arsch, ich will keinen Typen”. Tja, mehr nicht. Innovativ waren die Ideen auch nicht. Außer das Camp. Das war cool. Und das Cover.


    Fazit

    Lest dieses Buch BITTE nicht. Wenn ihr gute, griechische Mythologie wollt, dann lest Percy Jackson oder Göttlich verdammt. Das sind gute Bücher. Das Buch kriegt einen halben Stern wegen schöner Gestaltung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Melegim1984s avatar
    Melegim1984vor 2 Monaten
    Verlieb dich nicht in einen Gott

    Inhalt:


    "Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
    Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?


    Meine Meinung:


    Tatsächlich ist das hier das erste Buch von Marah Woolf, dass ich gelesen habe. Ich kannte sie bisher nur als Emma C Moore aus ihren Büchern Finian und Fanny. Da beide Bücher mich sehr überwältigt hatten, war Götterfunke jetzt nicht so besonders. vielleicht liegt es daran, dass es eine Trilogie ist oder weil man schon so viel über griechische Sagen gelesen hat. Die Entwicklung zwischen Cayden und Jess war für mich nicht besonders nachvollziehbar. Nichtsdestotrotz bekommt es 5 Sterne, einfach weil der Schreibstil toll, die Idee sehr originell und ich auch alles spannend fand. Es hat mich aufjedenfall neugierig auf die anderen Bücher gemacht. Die Ckaraktere fand ich gut ausgearbeitet. Apoll fand ich sehr sympathisch und Robyn konnte ich gar nicht leiden. Wer Romantasy mag wird dieses Buch auch gerne lesen und Fans von Marah werden es auch mögen. Viel Spaß beim Lesen wünscht auch, Melek


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Jayvanhs avatar
    Jayvanhvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Göttliche Geschichte mit altbekannten Namen aus Griechieschen Mythen und Sagen.
    Göttlich

    Inhaltsangabe / Kurzbeschreibung:

    Endlich: Große Bühne für Romantasy-Göttin Marah Woolf!

    Ein abgelegenes Sommercamp in den Rocky Mountains, vor sich das letzte Highschooljahr. Jess will ihr Altgriechisch verbessern und die Zeit mit ihrer besten Freundin genießen. Doch da ist Cayden, dieser faszinierende Junge mit den smaragdgrünen Augen! Er kommt Jess seltsam bekannt vor. Was sie nicht weiß: Cayden ist ein Göttersohn und hat einen Deal mit Zeus: Wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, darf er endlich sterblich sein. Gar nicht so einfach, wenn man ein Gott ist und auch noch so aussieht.

    Ein Spitzentitel einer der erfolgreichsten Selfpublisherinnen erstmals im deutschen Verlag! Romantisch, spannend und mitreißend interpretiert von Jodie Ahlborn und Patrick Bach.

    ©2017 Dressler Verlag GmbH, Hamburg (P)2017 Oetinger Media GmbH, Hamburg. Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Oetinger
     
     
     
    Meinung: 
     
    Ja , ja , die lieben Götter...liebe mich nicht von Marah Woolf. Ich muss gestehen, lange habe ich um diese Serie einen großen Bogen gemacht. Ich konnte mir nicht Vorstellen dass Göttergeschichten so spannend und interessant sein könnten, auch wenn sie von Marah Woolf kommen, von der ich , wie jeder weiß, ziemlich angetan bin. 
     
    Natürlich wurde ich mal wieder eines besseren belehrt. Eine Phantastische Geschichte mit viel Spannung, großem Gefühl und Humor aber auch ganz schön viel Teenie- Gehabe und Zickerei. Marah Woolf´s erster Band der Serie Götterfunke - Liebe mich nicht, ist ein gelungener Auftakt in eine etwas andere Welt. Die Welt der Götter mit all ihren Geschichten, Mythen und Sagen. 
     
    Was mir persönlich besonders gut gefiel , ich hatte nicht einmal eine Vorahnung wie das Buch endet oder was als nächstes geschieht während ich dem Buch lauschte. Das gibt es eher selten und es freut mich umso mehr wiedereinmal ein Buch gefunden zu haben, bei dem dies nicht so ist. 
     
     
    Die Sprecher:
     
    Da ich das Hörbuch gekauft habe kann ich auch etwas zu den Sprechern sagen. Patrick Bach übernimmt leider immer nur ziemlich kleine Parts - die des Hermes. Ich finde er war eine wundervolle Wahl, hätte mir dennoch gewünscht mehr und öfter von ihm zu hören. Seine Stimme ist sehr angenehm und hat etwas "Freches" an sich. 
    Mit Jodie Ahlborn , wurde bestimmt nichts falsch gemacht. Sie liest sehr flüssig und macht einen soliden Job. Ihre Stimme erinnert mich an eine andere Dame , die ebenfalls häufig Hörbücher liest. Na kommt jemand drauf? :)
     
    Fazit:
     
    Jeder der Ahnung von der Griechischen Mythologie hat, wird hier immer wieder über altbekannte Namen stolpern. Eine Geschichte mit viel Herzschmerz und Liebe , Streitereien und Zickereien, Grusel und Spannung , eben alles was ein Buch so haben sollte. Für mich steht fest, dieses Buch ist weiterzuempfehlen. 

    Einfach AndersWeltLiebe

    dieanderswelt.de

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    J
    jessica_nguyvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine tiefe Bedeutung, eine neue Geschichte
    Eine schöne Geschichte mit tiefer Bedeutung

    Inhalt:
    "Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."
    Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

    Meine Meinung:
    Obwohl es nicht das erste Buch von der Marah Woolf ist, gefällt mir diese Geschichte mir etwas mehr und es ist auch das erste nach langer Zeit von mir. Und es ihr ein guter Start in die Trilogie gelungen, denn man konnte das Buch nicht einfach so gut aus der Hand legen, da man einfach wissen wollte wie es weitergeht mit Jess und Cayden.

    Jess ist eine gute Protagonistin, die mit der Entwicklung und im Verlauf der Geschichte, eine starke Persönlichkeit bekommt aber auch aus ihren Fehlern lernt. Robyn als ihre angebliche Freundin, die ihr zur Seite steht, merkt man sofort, dass ihr das Aussehen wichtiger ist als irgendwelche Gefühle, Hauptsache sie bekommt, was sie will egal wie. Eine richtige Bitch ist sie.

    Den Schreibstil muss ich sagen, das der leicht und angenehm ist, das Buch zu lesen. Die griechischer Mythologie ist hier große Thematik und man sieht die Mythologie von einer anderen Seite, wo alle anders dargestellt werden, als man sie sonst so kennt.

    Fazit:
    Ein guter Auftakt, wer Lust auf Romantik, Drama und eine anderes andere griechische Mythologie hat, der ist mit diesen Buch richtig.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MrsBraineaters avatar
    MrsBraineatervor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wirklich wunderbare Geschichte..
    Eine wirklich wunderbare Geschichte..

    Klappentext:
    Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

    Rezi:

    Jess fährt mit ihrer besten Freundin Robyn ins Sommercamp und trifft dort auf den mysteriösen Cayden - der, wie sich herausstellt, einer der griechischen Titanen ist. Auch Zeus, Hera, Athene und Apoll sind dort, da sie einmal alle hundert Jahre auf die Erde gehen, damit Prometheus - Cayden - seine Aufgabe erfüllen kann um sterblich zu werden.

    Das Cover finde ich sehr schön mit dem Farben, wobei mir ein echter Mensch darauf immer nie gefällt. 

    Marah Woolf hat einen sehr angenehmen Schreibstil und es macht wirklich Spaß die Geschichte zu Lesen. Teilweise konnte ich das Buch garnicht mehr aus der Hand legen und ich musste mir nachdem ich es beendet hatte, gleich den zweiten Teil zulegen. Die Protagonisten schließt man alle sofort ins Herz und es macht wirklich Spaß die Handlung mitzuerleben.

    Wer auf griechische Götter steht, der wird dieses Buch lieben und alle anderen natürlich auch!(:

    Kommentieren0
    41
    Teilen
    kathyfees avatar
    kathyfeevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: I love it :)
    Liebe mich nicht (Götterfunke 1) von Marah Woolf

    "Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht." 

    Als Jess zusammen mit ihren Freunden Robyn, Cameron und Josh ins Sommercamp fährt hofft sie auf ein paar Tage Ruhe und Entspannung:
    Keine Schule, keine chaotische Familie, keine Probleme.

    Doch da hat sie die Rechnung ohne Cayden, Athene und Apoll gemacht, welchen sie gleich am ersten Tag begegnet.
    Denn auch, wenn das Cousinen-Cousin-Gespann erst ganz normal erscheint haben sie ein großes Geheimnis.
    Was will Cayden von ihr?
    Warum hängt er ständig bei ihr herum  und dann doch wieder bei anderen Mädchen?
    Will er etwas von ihr? Oder doch von Robyn?

    Was hat es mit Zeus und Hera auf sich, die ganz spontan das Sommercamp übernommen haben und welche auch gleichzeitig noch Tante und Onkel der Drei sind?
    Und warum haben alle aus dieser Familie Griechische Namen?
    Alle außer Cayden?

    Und was hat das alles mit dem Gott Prometheus zu tun, der Sterblichkeit erlangen will und dazu ein Mädchen finden muss, das ihm widersteht?

    Jess gerät in ein komplettes Durcheinander ihrer Gefühle und auch ihre Freundschaft zu Robyn wird auf eine harte Probe gestellt.
    Doch z um Glück hat sie noch Leah , die ihr zur Seite steht.

    Aber auch diese kann ihr nicht helfen als Jess ein riesiges Geheimnis lüftet, das ihr den Atem stockt, und sie in eine Welt voller Götter, Monster und Gefahren führt.

    Meine Meinung:


    Ich fand das Buch von Anfang an fesselnd und spannend.
    Denn es beginnt gleich damit, das Jess einen Autounfall hat und stirbt (allerdings *soviel sei verraten* bleibt sie nicht tot).
    Auch waren, zumindest für mich, nicht alle Charaktere von Anfang an durchschaubar, was auch noch einmal etwas zur Spannung beitrug.

    Die Charaktere waren aber im Endeffekt alle sehr schön überlegt und ihr Handel war nachvollziehbar und verständlich und man hat sie nach und nach alle ins Herz geschlossen (oder hassen gelernt ;) )

    Das Buch spielt ja zusammen mit der griechischen Mythologie und ich hatte mir es auch zum Teil deshalb gekauft, doch auf für die, die mit der griechischen Mythologie nicht vertraut sind ist alles gut erklärt.
    DAs fand ich, nebenbei Bemerkt, auch sehr schön gemacht.
    Denn es ist nicht einfach nur do nebenbei immer im Buch erklärt, sondern die Kapitel spielen immer Mal wieder aus der Sicht von Hermes (ein Gott der unsichtbar ist, aber beim geschehen immer dabei ist), der dann alles immer kommentiert und sich in der Götter Welt auskennt.
    Und für alle, die trotzdem noch lieber eine genauere Erklärung haben wollen, gibt es noch ganz hinten im Buch ein Glossar, wo alles ganz genau erklärt wird.

    Auch den Schreibstil an sich fand ich sehr ansprechend, es war flüssig und gleichermaßen spannend, gruselig, witzig und schön, man konnte gut mit denn Charakteren mitfühlen.

    Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das Cover mit dem Mädchen darauf, aber das ist schließlich Geschmackssache.

    Mein Fazit:

    Ein sehr schönes Buch, das für alle sehr Lesenswert ist und ich auf jeden Fall weiterempfehlen würde.

    Kommentieren0
    5
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    „Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."

    Bewerbungsstart für "GötterFunke - Liebe mich nicht" von Marah Woolf.
    Ihr wollt diesen Titel in einer spannenden Vorablesen-Runde mit der Autorin kennenlernen?
    Ihr wollt die exklusive Chance auf Band 2 bereits jetzt nutzen?
    Dann bewerbt euch direkt für die gemeinsame Leserunde!


    Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

    Blick ins Buch

    Marah Woolf wurde 1971 in Sachsen-Anhalt geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und drei Kindern lebt. Sie studierte Geschichte und Politik und erfüllte sich 2011 mit der Veröffentlichung ihres ersten Romans einen großen Traum. Ihre Bücher wie eo3 FederLeicht-, die MondLicht- und die BookLess-Saga haben sich als E-Book oder Taschenbuch mehr als 1 Million mal verkauft.

    Ihr habt Lust auf eine gemeinsame Leserunde mit Marah Woolf? Dann beantwortet die ersten Fragen zusätzlich zu eurer Bewerbung und schon seid ihr im Lostopf!

    Diese Leserunde startet am 22.2.2017 mit täglichen Fragen. Unter allen aktiven Teilnehmern der Leserunde (egal ob mit eigenem Buch oder aus der Leserunde), die auch eine Rezension verfassen, verlosen wir am Ende 10x Band 2* für die sichere Leserunde hier auf Lovelybooks im Herbst 2017

    Wir freuen uns auf einen regen Austausch

    Marah & Katja


    *Bucherhalt zum Erscheinungstag, bzw. zur Leserunde

    *** Wichtig ***

    Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplares ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches.
    Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewählt
    Gewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    MerkenMerken
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks