Marc-Antoine Mathieu 3 Sekunden

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „3 Sekunden“ von Marc-Antoine Mathieu

Ein Mann, der eine SMS erhält, ein weiterer, der die Waffe auf ihn richtet, und eine Frau, die erschrocken ihre Puderdose zu Boden fallen lässt: Immer wieder kehrt die Geschichte zu dieser wie eingefrorenen Szene zurück. Dahinter jedoch verbirgt sich ein Drama viel größeren Ausmaßes, das diese Wohnung weit hinter sich lässt…Marc-Antoine Mathieu verblüfft einmal mehr: Er erzählt seinen Thriller in einem einzigen langen Zoom, wobei Reflexionen auf Spiegeln, Fenstern oder Metall den Blick des Betrachters in immer neue Richtungen und auf immer neue Details lenken und so in der Echtzeit von "3 Sekunden" die entscheidenden Indizien eines Komplotts enthüllen. Es ist am Leser, dieses schwindelerregende Puzzle zusammenzusetzen.

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ohne Worte

    3 Sekunden
    Frischmilch

    Frischmilch

    24. June 2013 um 13:20

    Was macht ein Comic (oder neudeutsch Graphical Novel) zu dem was es ist? Im Grundegenommen sinds doch die Bildchen und die Sprechblasen, welche versuchen eine Geschichte zu Erzählen. Und wenn man nun den Text Weglässt? Dann hat man entweder ein Bilderbuch in der Hand oder 3 Sekunden. Marc-Antoine Mathieu bleibt sich treu und spielt auch bei diesem Comicband wieder mit dem Medium. Das Comic ist streng in 3*3 Panels pro Seite aufgeteilt und kommt völlig ohne Sprechblasen/Text aus. Was zunächst etwas seltsam anmutet, funktioniert aber durchaus sehr gut, wenn man gewillt ist sich darauf ein zulassen. In 3 Sekunden, reitet man 3 Sekunden lang auf einem Lichtstrahl und legt so eine Einzige lange "Zoomfahrt" zurück. Zunächst taucht man immer tiefer in die erste Szenerie ein, nur um auf der nächsten Seite über ein Spiegelndes Detail (vom Auge, über einen Pokal bis hin zur Glübirne ist alles Vertreten) in der nächsten Szene ab zu tauchen. Am Ende der Reise, bei der man an sehr vielen Orten vorbeikommt landet man schließlich wieder am Ausgangspunkt und der Kreis schließt sicht. Jeder Ort wird mehrmals besucht und so kann man verschiedene Szenen aus verschiedenen perspektiven Betrachten. Doch was Erzählt uns nun dieses Comic? Was kann schon in 3 Sekunden passieren? Jede Menge, wie man nach dem Lesen (oder besser anschauen) dieses Comics bemerken wird. Um was es eigentlich geht, möchte ich nicht erzählen, oder vielmehr kann ich nicht erzählen. Jeder mag für sich selber eine passende Geschichte (oder Geschichten?) finden. Anregungen findet man mehr als Genug. Für den Vollständigen "Zoomgenuss" gibts von dem ganzen auch noch ein kleines Flash-Filmchen, dass über einen beigelegten Zugangscode angeschaut werden kann. Wie meist für Comics dieses Künstler gilt auch hier: Wer freude an etwas unüblicheren Comics  und Lust auf etwas neues hat, sollte mal einen Blick riskieren.

    Mehr