Marc Dahlbeck

 3 Sterne bei 1 Bewertungen

Lebenslauf von Marc Dahlbeck

Marc Dahlbeck lebt und arbeitet in München. Er interessiert sich seit seiner Jugend für Eisen- und Straßenbahnen. Er hat sich nicht nur als Fachautor, sondern auch als Fotograf einen Namen gemacht.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Marc Dahlbeck

Cover des Buches Loks der deutschen Privatbahnen (ISBN:9783613715516)

Loks der deutschen Privatbahnen

 (1)
Erschienen am 28.09.2017
Cover des Buches Eisenbahntunnel (ISBN:9783613714564)

Eisenbahntunnel

 (0)
Erschienen am 26.06.2013
Cover des Buches Digital gesteuerte Modellbahnen (ISBN:9783613715172)

Digital gesteuerte Modellbahnen

 (0)
Erschienen am 26.11.2015
Cover des Buches So sind wir gereist (ISBN:9783613714182)

So sind wir gereist

 (0)
Erschienen am 27.07.2012

Neue Rezensionen zu Marc Dahlbeck

Neu

Rezension zu "Loks der deutschen Privatbahnen" von Marc Dahlbeck

größtenteils bekannte Infos
derMichivor 8 Monaten

Marc Dahlbeck konzentriert sich in diesem Buch vor allem auf E- und Diesellokomotiven der einschlägigen Privatbahnen. Dass die Dampfloks privatisierter Museums- und Schmalspurbahnen fehlen, kann man im Hinblick auf den Untertitel "seit 1994" verstehen. Allerdings fehlen auch sämtliche Triebwagen, egal welcher Traktionsart! Selbst wenn mit diesen noch einmal ein gesonderter Band erscheinen sollte muss man sich fragen, ob er notwendig wäre.

Denn im Wesentlichen lebt dieses Buch von den zahlreichen Farbfotos unterschiedlicher Lackierungsvarianten hinreichend bekannter Fahrzeuge. Begleittexte und technische Daten verraten nichts, was man nicht auch in fast jedem anderen Typenbuch über Lokomotiven im deutschsprachigen Raum finden würde. Mit Ausnahmen, natürlich. Das dreiachsige Rangier-Kraftpaket G6 oder die sechachsige Wuchtbrumme DG 2000 CCM und ihre Vorgänger sind gute Beispiele für weniger bekannte Maschinen, die man eben nicht auf jedem DB-Gleis antrifft.

Interessant ist auch der jeweilige Verbleib offiziell längst ausgedienter Maschinen, die bei Privatbahnen auch Jahrzehnte nach ihrer Ausmusterung noch oder wieder laufen, zum Beispiel das "deutsche Krokodil" E 194, die legendäre V 200, die V 75 der DR und viele andere. Hätte man längst bekannte Kandidaten wie Taurus, BR 185, 189 usw. weggelassen, dann wäre vermutlich noch Platz für Triebzüge, Dampflokomotiven und manches interessante Einzelstück gewesen. Damit ist dieser Band am ehesten für Hardcore-Privatbahnfans zu empfehlen, alle anderen Sammler von Typenbüchern dürften mindestens die Hälfte gelangweilt überblättern.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks