Marc Degens

 4.2 Sterne bei 39 Bewertungen
Autor von Fuckin Sushi, Das kaputte Knie Gottes und weiteren Büchern.
Marc Degens

Lebenslauf von Marc Degens

Marc Degens ist Schriftsteller und Programmleiter des SUKULTUR Verlags aus Berlin. Bekannt wurde er mit der Romankolumne »Unsere Popmoderne«, die er von 2001 bis 2012 für das Feuilleton der FAZ und die Literaturzeitschrift Volltext verfasst hat. Zuletzt erschienen von ihm die Romane »Das kaputte Knie Gottes« (2011) und »Fuckin Sushi« (2015). 2014 wurde er mit dem Hugo-Ball-Literaturförderpreis ausgezeichnet. Von 2007 bis 2010 lebte Marc Degens in Eriwan, Armenien, und von 2014 bis 2018 in Toronto, Kanada. www.marc-degens.de.

Neue Bücher

Eriwan
 (6)
Neu erschienen am 15.08.2018 als Taschenbuch bei Ille & Riemer.

Alle Bücher von Marc Degens

Sortieren:
Buchformat:
Marc DegensFuckin Sushi
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fuckin Sushi
Fuckin Sushi
 (19)
Erschienen am 19.07.2016
Marc DegensDas kaputte Knie Gottes
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Das kaputte Knie Gottes
Das kaputte Knie Gottes
 (8)
Erschienen am 29.08.2011
Marc DegensEriwan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eriwan
Eriwan
 (6)
Erschienen am 15.08.2018
Marc DegensUnsere Popmoderne
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Unsere Popmoderne
Unsere Popmoderne
 (4)
Erschienen am 20.09.2010
Marc DegensHier keine Kunst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hier keine Kunst
Hier keine Kunst
 (1)
Erschienen am 19.02.2008
Marc DegensDie geraffte Wahrheit dieses Tags
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die geraffte Wahrheit dieses Tags
Die geraffte Wahrheit dieses Tags
 (1)
Erschienen am 01.05.2004
Marc DegensFür mich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Für mich
Für mich
 (0)
Erschienen am 01.06.2004
Marc DegensMan sucht sich
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Man sucht sich
Man sucht sich
 (0)
Erschienen am 01.02.2005

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Marc Degens

Neu
M

Rezension zu "Eriwan" von Marc Degens

Weit Weg
Marieke_Stahlvor 15 Tagen

Eriwan ist eine Stadt in Armenien. Hier lebt der Autor einige JAhre mit seiner Frau. Er stellt schon schnell fest, dass dieses Land wirklich weit weg ist. Das das Leben anders ist.


Das Cover ist schlicht und spricht mich nicht unbedingt an. Es ist mir vermutlich zu langweilig. Allerdings ist es dadurch auffällig zwischen all den anderen Reiseführern (wobei ich hier keine Einordnung Eriwans in die klassische Reiseliteratur erzwingen möchte). 
Der Schreibstil ist locker und flüssig. Das Lesen erinnert an einen Roman. Viel Witz und Humor. Dazu immer wieder die wirklich eindrücklichen Bilder. Das Buch liest sich einfach immer eben weg. 
Die Bilder sind Momentaufnahmen. Nicht immer alle große Kunst, aber einfach mit einem guten Auge erfasst. Sie spiegeln einfach das Leben in diesen Gegenden wieder. Geschickt platziert bereiten sie wirklich große Freude und liefern einen Einblick in das Leben in Armenien.

Dieses Buch ist sicherlich ein Reisebericht. Es ist kein klassischer Reiseführer. Eher mit Bildband gemixt. Es ist eine Aneinanderreihung von Anekdoten und netten Geschichten die ein authentisches Bild von einem Leben in einem Land, so weit weg, zeichnen.

Kommentieren0
4
Teilen
Zwillingsmama2015s avatar

Rezension zu "Eriwan" von Marc Degens

Ein humorvoller Erlebnisbericht
Zwillingsmama2015vor 19 Tagen

Marc Degens lebte mit seiner Frau drei Jahre in Eriwan, einer Stadt in Armenien. Eine Welt, die für uns Deutsche in der Regel weit weg ist, nicht zu den typischen Urlaubsgegenden zählt und wir daher auch nicht so viel darüber wissen. Letzteres endet sich mit der Lektüre "Eriwan" ein wenig. 


Marc Degens nimmt uns mit einer un verwechselbaren authentischen und humorvollen Art mit auf einen Teil seiner (Lebens-) Reise. Wir bekommen Einblicke in das Leben in Eriwan, in die Wohnstandards - erfahren, dass man schon mal mit Besuch von großen Spinnen und Skorpionen rechnen muss. Wir werden mit zu Festen genommen, bekommen einen Einblick in die Gastkultur und vieles mehr. 

Ein schönes Buch, dass Spaß macht und bei dem man wieder etwas mitnimmt, etwas lernt ...sehr atmosphärisch wird das Buch noch durch seine unzähligen schwarz-weiß Fotos!

Wer gerne Bücher über fremde Länder und ihre Sitten und Bräuche liest, sollte sich "Eriwan" ruhig einmal ansehen!

Kommentieren0
6
Teilen
Schmiesens avatar

Rezension zu "Eriwan" von Marc Degens

Ein Leben im Kaukasus
Schmiesenvor einem Monat

Drei Jahre lang lebte Marc Degens in Armenien, ein Land, das bei uns kaum bekannt ist und das wir höchstens aus den aktuellen Nachrichten rund um die "Samtene Revolution" kennen. In "Eriwan" schildert der Autor seine alltäglichen Erlebnisse, die Begebenheiten vor Ort und das nicht selten skurille Leben im Kaukasus.


Wer bei "Eriwan" einen reiseführerartigen Bericht über Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Politik Armeniens erwartet, der ist hier falsch. Marc Degens legt den Fokus ganz klar auf den Alltag, an den man sich in Armeniens Hauptstadt erst einmal gewöhnen muss. Seine Frau ist Lektorin beim DAAD, das Paar wird also auch zum einen oder anderen Botschafts-Dinner eingeladen, aber genauso häufig finden sie Skorpione in der Badewanne oder werden von der aufdringlichen Vermieterin Sirousch belästigt. Ein ganz normales armenisches Leben also. Die Szenen, die der Autor beschreibt, sind manchmal brüllend komisch (Stichwort Wellness-Urlaub), dann wieder bedrückend (Stichwort Verhaftung eines befreundeten Professors). So ist das Buch sehr unterhaltsam, auch wenn die ein oder andere Stelle dabei ist, an der der Tagesablauf etwas zu genau geschildert wird ("um halb drei gingen wir dorthin, um vier waren wir dann hier, o.Ä."). Spannend ist auch, dass Marc Degens den Alltag eines Schrifstellers in seine Erzählung einbezieht.

Politik ist nicht das Kernthema des Buches, doch da Demonstrationen, Ausnahmezustände und politische Wirren auch immer wieder das Alltagsleben des Autors streifen, werden diese gekonnt geschildert und erklärt. So erhält man als Leser einen kleinen, aber feinen Einblick in die postsowjetischen Querelen des Kaukasus. 

Durch die kurzen, abwechslungsreichen Abschnitte lässt sich "Eriwan" flott lesen - man bemerkt kaum, dass man schon wieder ein Kapitel durch hat. Die reiche, aussagekräftige und hochprofessionelle Bebilderung tut dabei ihr Übriges. Ein großes Lob an dieser Stelle auch für die qualitativ hochwertige Aufmachung des Buches. Da macht das Lesen gleich noch mehr Freude.

Marc Degens ist mit "Eriwan" ein kurzweiliger, unterhaltsamer und auch lehrreicher Erfahrungsbericht gelungen, der durch seine tolle Aufmachung und die Fotos dem Auge und den Händen schmeichelt. Viele eigene Erfahrungen aus dem Kaukasus habe ich wiedergefunden, einiges habe ich neu überdacht und das ein oder andere Neue gelernt. Empfehlenswert für jeden, der einen Kaukasus-Fimmel hat (so wie ich) oder sich einfach mal über das Land informieren will.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MarcDegenss avatar

Einladung: Wer möchte mitlesen?

Drei Jahre Armenien. Die Reise in ein unbekanntes Land. Alltag und Ausnahmezustand, Autobiographie und Kulturgeschichte. »Eriwan« ist Reisebericht, Fotoroman, Tagebuch und Landeskunde in einem. Ein Dokument über das Leben im Kaukasus und über eine Welt im Wandel.


Kennt Ihr Eriwan, Armenien, Tbilissi und den Kaukasus oder möchtet Ihr etwas über diese Orte erfahren? Mögt ihr Reiseberichte, Fotos, abstruse Geschichten oder interessiert ihr euch für postsowjetische Gesellschaften? Habt ihr vielleicht »Axolotl Roadkill« gelesen und möchtet ein paar Hintergründe zum Plagiatsskandal erfahren? Dann ist mein Buch »Eriwan« hoffentlich genau das Richtige für Euch.


Drei Jahre lang habe ich in der armenischen Hauptstadt gelebt und dokumentiere in »Eriwan« auf unterhaltsame Weise meinen Alltag. Ich schildere meine Erlebnisse, vom Friseurbesuch bis zur Reise über den Meghri-Pass, der Organisation eines Comicfestivals und meinen Begegnungen mit schrulligen Vermietern, seltsamen Nachbarn und alten und neuen Freunden. Zugleich berichte ich von der politischen Lage und den gesellschaftlichen Umwälzungen in der jungen postsowjetischen Republik und befinde mich am Ende des Buches inmitten eines der größten bundesrepublikanischen Literaturskandale der letzten Jahre. Mein Buch bietet eine aufregende Verbindung aus Texten und 124 ausdrucksstarken Schwarzweißfotos.


Wenn ihr hier mit mir über »Eriwan« sprechen wollt, meldet euch bis zum 15. August und schreibt mir kurz. Ich bin natürlich neugierig, was ihr von dem Buch erwartet und warum ihr mitlesen wollt. Mein Verlag stellt uns dankenswerterweise 10 Bücher (oder wahlweise das PDF) zur Verfügung. Für die Leserunde suche ich fünf Teilnehmer persönlich aus, fünf weitere Bücher werden zusätzlich verlost. Die zehn Buchgewinner werden hier bekanntgegeben und die Romane dann rasch verschickt. Am 20. August startet die Leserunde, die insgesamt vier Wochen dauert und am Montag, dem 17. September, endet.


Hier gibt es einen kurzen Trailer zum Buch, der Euch einen kleinen Vorgeschmack gibt:


###YOUTUBE-ID=c7DWpMkNtTs###


»Eriwan« ist übrigens auch für die HOTLIST 2018 nominiert worden, die Liste mit den besten Büchern aus unabhängigen Verlagen. Falls Euch die Leseprobe, der Trailer, das Gelesene oder die Fotos auf Instagram gefallen, würde ich mich über Eure Stimme bei der Abstimmung freuen. Hier geht es direkt zum Wahllokal:

https://www.hotlist-online.com/wahllokal-polling/


Alle Beiträge dieser Leserunde sind öffentlich und natürlich können auch diejenigen mitlesen und diskutieren, die den Roman schon besitzen oder sich ausgeliehen haben. Ich freue mich auf Eure Beiträge und Fragen und werde versuchen, so viele wie möglich zu beantworten. 


Marc Degens


Leseprobe: PDF

Internet: marc-degens.de/eriwan

Facebook: facebook.com/ArmenischeAufzeichnungen/

Instagram: #armenischeaufzeichnungen

M
Letzter Beitrag von  Marieke_Stahlvor 15 Tagen
Ich bedanke mich herzlichst für die Gelegenheit dieses Buch lesen zu können. https://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Degens/Eriwan-1529917947-w/rezension/1758276130/ Diese Rezension wird noch wortgleich auf diversen seiten von Buchhändlern, Buchcommunities und amazon geteilt (im Laufe des Wochenendes und sofern gelistet). Vielen Dank. ich hoffe du machst noch viele Reisen und teilst deine Erlebnisse mit den der Leserschaft!
Zur Leserunde
MarcDegenss avatar

Wer möchte mitlesen?

 FUCKIN SUSHI ist ein Buch über das Erwachsenwerden. Ein Roman über Musik, Liebe und die Zeit, in der alles möglich scheint. Wenn ihr hier mit mir über FUCKIN SUSHI sprechen wollt, meldet euch. Mein Verlag stellt uns dankenswerterweise 15 Bücher zur Verfügung.

Ich bin natürlich neugierig, wie euch das Cover gefällt, was ihr von dem Roman erwartet und warum ihr mitlesen wollt. Vielleicht kennt ihr ja fuckinsushi.tumblr.com oder folgt @fuckinsushi auf Twitter? Oder ihr habt den Buchtrailer unten gesehen oder kennt das Gratis-Ebook FUCKIN SUSHI SNIPPET mit Band-Interview, den ersten vier Kapiteln und einigen unveröffentlichten Seiten.

Schreibt mir einfach, warum ihr mitlesen wollt, bis zum Montag, den 2. März. Für die Leserunde suche ich zehn Teilnehmer persönlich aus, fünf weitere Bücher werden zusätzlich verlost. Die 15 Buchgewinner werden hier bekanntgegeben und die Romane plus Plakat (!) dann rasch verschickt. Am 6. März startet die Leserunde. Sie dauert insgesamt sechs Wochen und endet am Sonntag, den 19. April.

Alle Beiträge sind öffentlich und natürlich können auch diejenigen mitlesen und diskutieren, die den Roman schon besitzen oder sich ausgeliehen haben. Ich freue mich auf Eure Beiträge und Fragen und werde versuchen, so viele wie möglich zu beantworten. 

Herzliche Grüße aus Toronto,

Marc Degens


###YOUTUBE-ID=XVR5fRnLa2E###


ABRENTNERN-Tour März 2015

Mo. 02.03.15 19:30 Köln, Literaturhaus (mit Andreas Platthaus)

Di. 03.03.15 10:00 Deutschlandradio, Lesart

Mi. 04.03.15 19:30 Bonn, Fabrik 45

Fr. 06.03.15 23:00 Köln/WDR, 1LIVE Klubbing (mit Mike Litt)

Do. 12.03.15 20:00 Leipzig, Moritzbastei (L3)


Facebook: https://www.facebook.com/GebruederWawrzyniak

Instagram: https://instagram.com/marcdegens/

Twitter: https://twitter.com/fuckinsushi

MarcDegenss avatar
Letzter Beitrag von  MarcDegensvor 4 Jahren
Die Stimmen zum Buch (Auswahl): »Degens’ Roman zu lesen macht ungemein Spaß. Der schnelle Rhythmus der meist kurzen Sätze und die lakonischen Dialoge geben „Fuckin Sushi“ einen Geschmack von Kino.« (Bernhard Hartmann, Generalanzeiger Bonn) »In nur zwei Tagen hatte ich die insgesamt 320 Seiten regelrecht inhaliert. Das ist bei dem locker-fluffigen Schreibstil des Autors und der fantastischen Story allerdings auch nicht verwunderlich.« (Buchstabenfängerin) »Das Buch hat die perfekte Radiolänge, ist unterhaltsam und glatt, geht runter wie Butter und ist ein richtig guter Song, mit allem, was dazugehört.« (Friedensreich Rocket-Science, Tausendmrd) »Das Ent­schei­dende am Roman von Marc Degens ist aber das Wie des Erzäh­lens, vor allem seine Spra­che: Die ist direkt und unver­fälscht — sie lässt den Leser in den Rausch und die Glück­se­lig­keit des Musik­ma­chens sehr unmit­tel­bar ein­tau­chen.« (Matthias Mader) »Die Musik beschreibt Degens immer als Erlebnis, als Ekstase. Keine Fachbegriffe, keine Plattitüden, der Sound ist roh und hart und ehrlich, die Auftritte von „Fuckin Sushi“ lesen sich irgendwann wie krasse Drogentrips.« (Moritz Müller-Schwefe, Fixpoetry) »Über weite Strecken ist Fuckin Sushi eine spannend geschriebene Hommage an das Unreglementierte, das Unreflektierte, das Jungfräuliche.« (Jens Uthoff, Taz) »Degens gelingt es, das Gefühl zu beschwören, dass alles im Leben möglich ist.« (Kendra Stenzel, Berliner Zeitung) »Degens ist ein Roman geglückt, mehr noch ein Soundtrack, so warm wie die allerletzten Sommerferien und so aufgeregt wie eine Hand in der Bikinizone.« (Jonas Leppin, Kulturspiegel) mehr: http://marc-degens.de/category/frese/fuckin-sushi/
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Marc Degens wurde am 18. August 1971 in Essen (Deutschland) geboren.

Marc Degens im Netz:

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks