Marc Degens Fuckin Sushi

(19)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(10)
(7)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Fuckin Sushi“ von Marc Degens

Eine Schülerband aus Bonn: Fuckin Sushi. Sie singen deutsch und rocken, laut und lang. In der Fußgängerzone von Bad Münstereifel, auf einem Sommerfest von Bundeswehrangehörigen oder im 'Bla'. Durch ein You-Tube-Video werden die vier berühmt. Nach einer Tournee werden jedoch die Spannungen in der Band immer größer, die Oma des Erzählers stirbt, Bob Dylan kommt nach Bonn und das Ende der Schulzeit rückt näher und näher. ›Fuckin Sushi‹ ist ein wildes, anrührendes Buch über die Geborgenheit, die man nur als junger Mensch unter Freunden erfahren kann, und über eine Zeit im Leben, in der fast alles möglich scheint. INKLUSIVE BONUSTEIL: mit Playlist und exklusivem Interview

Weltfrieden und abrentnern- SOFORT!

— Adora

What the hell - ein furioser Jugendroman. Sehr unkonventionell !

— Callso

Kann die überschwänglichen Reszensionen nicht teilen

— JennAnson

Stimmige Story um eine Jugendband im Kampf nach oben und um doe Probleme und Ängste mit dem Erwachsenwerden.

— liberty52

Gibt einen interessanten Einblick ins Leben junger Musiker.

— LimitLess

Eine wahnsinnig faszinierende "Coming of Age"- Story

— Klene123

Eine tolle Geschichte über einen Teenager zwischen Musik, Träumen, Freundschaft und der Suche nach sich selbst.

— nonamed_girl

Ein unverzichtbares Buch für Träumer, Musikfans und alle, die sich gern gute Geschichten erzählen lassen.

— Fannie

Ein kurzweiliges Buch, dass ich hier vor allem Jugendlichen und Musikliebhabern empfehlen würde.

— Unzertrennlich

Ein Lesevergnügen über eine Schülerband. Empfehlenswert für Fans von Herrndorf oder Regener.

— TanyBee

Stöbern in Jugendbücher

Der Mitreiser und die Überfliegerin

Momo für Erwachsene, die grauen Männer sind "Vertreter"

KleinerKomet

Königlich verliebt

OMG WIESO WIESO JANUAR 2018, WIESOOO? T_T Tolles Debüt, seit langem mal wieder ein gutes Im.pressbuch...TEIl 2 MY BODY IS READY!

Jack_Inflagranti

Boy in a White Room

Sehr spannender und mitreißender Jugendthriller, der mich leider aber nicht so richtig überzeugen konnte.

CorniHolmes

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Eine tolle Geschichte über Freundschaft, Liebe, Krieg und Verrat :)

Amanda95

Und du kommst auch drin vor

Ein Buch mit viel Potenzial, das leider nicht vollständig genutzt wurde.

SophLovesBooks

Mord erster Klasse

Ich kann „Wells und Wong“ absolut weiterempfehlen und hoffe auf weitere Folgen !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn plötzlich die Rockkariere in Bonn vor der Tür steht...

    Fuckin Sushi

    Callso

    10. October 2015 um 08:05

    ....wenn man ausbrechen will. Wenn man anders sein möchte. Wenn man ausschließlich lange Lieder hört. Und wenn man dann in der Band nur lange Lieder selber spielt. Marc Degens hat einen furiosen und wilden Roman geschrieben. Ein Buch über die Jugend und wohl auch für die Jugend - aber eben auch gerne für Erwachsene. Das Werk lässt sich indes schwierig in eine Schublade oder Kategorie pressen. Zu frech, zu originell kommt es daher. Niels lebt als 17-jähriger in dem verschlafenen Bonn, ehe urplötzlich die kleinere Rockkarriere vor der Tür steht. Die junge Band mit Rene und Lloyd hat schon binnen kürzester Zeit erste Erfolge zu feiern. Dabei kommt es bei den jungen Leuten zu Spannungen und lustigen Begebenheiten. Der Autor hat eigene Wortschöpfungen kreiert: "Kackomat" oder "Abrentnern" sind zwei Beispiele, die den Roman äußerst lebhaft machen. Ansonsten zieren Sex, Drugs, viel Alkohol und derber Rockn Roll das Buch. Ein tolles Buch, ich hatte mich zwischendurch ein wenig in der Geschichte verloren, wo es mir ein wenig zu bunt vorkam. Deswegen die leichten  Abzüge. Aber auch das gewählte Ende gefällt mir sehr gut...

    Mehr
  • ein richtig schöner Jugendroman

    Fuckin Sushi

    Manja82

    23. May 2015 um 17:20

    Kurzbeschreibung »Ich hätte gern in dieser Band gespielt« DAVID WAGNER Eine Schülerband aus Bonn: Fuckin Sushi. Sie singen deutsch und rocken, laut und lang. In der Fußgängerzone von Bad Münstereifel, auf einem Sommerfest von Bundeswehrangehörigen oder im »Bla«. Durch ein You-Tube-Video werden die vier berühmt. Nach einer Tournee werden jedoch die Spannungen in der Band immer größer, die Oma des Erzählers stirbt, Bob Dylan kommt nach Bonn und das Ende der Schulzeit rückt näher und näher ... ›Fuckin Sushi‹ ist ein wildes, anrührendes Buch über die Geborgenheit, die man nur als junger Mensch unter Freunden erfahren kann, und über eine Zeit im Leben, in der fast alles möglich scheint. (Quelle: DuMont Buchverlag) Meine Meinung Niels ist neu in Bonn. Doch so wirklich gehört er weder in die Stadt noch ist er wirklich in seiner neuen Schule angekommen. Das ändert sich jedoch als er René kennenlernt. Die beiden haben eine Leidenschaft, die Musik. Von nun an machen sie diese zusammen. Beide lieben die langen bzw. sehr langen Songs und finden sich auch schon recht schnell vor ihrem ersten Publikum wieder. Kurz darauf stoßen noch Lloyd und Nino zur Gruppe und die Band „Fuckin Sushi“ ist gegründet. Nach dem ersten richtigen Auftritt und einem YouTube Video startet die Band auch mit einer Tour voll durch. Doch können sie den Erfolg halten? Und sind sie dem Druck gewachsen? Der Roman „Fuckin Sushi“ stammt vom Autor Marc Degens. Für mich war dies der erste Roman des Autors und aufgrund des doch etwas ungewöhnlichen Titels war ich sehr gespannt auf den Inhalt. Niels ist ein 17-jähriger Junge, der neu in Bonn ist. Doch wirklich angekommen ist er dort noch nicht. Er fühlt sich irgendwie nirgends wirklich zugehörig. Niles hat eine große Leidenschaft, die Musik. Er ist ein wirklich sehr schön ausgearbeiteter, authentischer Charakter, den ich sehr mochte. Mit seinen Freunden erlebt Niels verrückte Tage und Nächte voll Musik. Auch die anderen Bandmitglieder Yannik, René, genannt R@, Lloyd und Nino, das einzige Mädchen unter den Jungs, sind Marc Degens wirklich sehr gut gelungen. Sie wirken ebenso authentisch und realistisch wie Niels selbst. Der Schreibstil des Autors ist glaubhaft und flüssig. Er schaffte es mühelos mich mit seinen Worten in den Bann der Geschichte zu ziehen. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Niels. Hierfür hat Marc Degens die Ich-Perspektive gewählt. So wird Niels dem Leser sehr nahegebracht und man erlebt alles durch seine Augen hautnah mit. Die Handlung an sich hat ein ganz besonderes Flair. Man kann das Adrenalin regelrecht spüren, erlebt wie sich die Band Fuckin Sushi von der Gründung bis zum Ende der Band so schlägt. Der Proberaum der Band ist zudem sehr gut beschrieben. Es ist eine unbeschwerte Zeit, eine Zeit wo es noch Träume gibt, die hier thematisiert wird. Es geht um Themen wie Freundschaft und Erwachsen werden und man denkt als Leser fast schon automatisch auch an die eigene Jugendzeit zurück. Besonders schön ist auch die Playlist am Ende des Romans, sowie das Interview mit der Band. Fazit Abschließend gesagt ist „Fuckin Sushi“ von Marc Degens ein richtig schöner Roman, der mich auch an meine Jugend erinnert hat. Die authentischen Charaktere, der flüssig lesbare Stil, der den Leser unweigerlich in den Bann der Geschichte zieht und eine Handlung rund ums Thema Erwachsen werden haben mich hier begeistert und bestens unterhalten. Nicht nur für Musikliebhaber sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Fuckin Sushi" von Marc Degens

    Fuckin Sushi

    MarcDegens

    Wer möchte mitlesen?  FUCKIN SUSHI ist ein Buch über das Erwachsenwerden. Ein Roman über Musik, Liebe und die Zeit, in der alles möglich scheint. Wenn ihr hier mit mir über FUCKIN SUSHI sprechen wollt, meldet euch. Mein Verlag stellt uns dankenswerterweise 15 Bücher zur Verfügung. Ich bin natürlich neugierig, wie euch das Cover gefällt, was ihr von dem Roman erwartet und warum ihr mitlesen wollt. Vielleicht kennt ihr ja fuckinsushi.tumblr.com oder folgt @fuckinsushi auf Twitter? Oder ihr habt den Buchtrailer unten gesehen oder kennt das Gratis-Ebook FUCKIN SUSHI SNIPPET mit Band-Interview, den ersten vier Kapiteln und einigen unveröffentlichten Seiten. Schreibt mir einfach, warum ihr mitlesen wollt, bis zum Montag, den 2. März. Für die Leserunde suche ich zehn Teilnehmer persönlich aus, fünf weitere Bücher werden zusätzlich verlost. Die 15 Buchgewinner werden hier bekanntgegeben und die Romane plus Plakat (!) dann rasch verschickt. Am 6. März startet die Leserunde. Sie dauert insgesamt sechs Wochen und endet am Sonntag, den 19. April. Alle Beiträge sind öffentlich und natürlich können auch diejenigen mitlesen und diskutieren, die den Roman schon besitzen oder sich ausgeliehen haben. Ich freue mich auf Eure Beiträge und Fragen und werde versuchen, so viele wie möglich zu beantworten.  Herzliche Grüße aus Toronto, Marc Degens ABRENTNERN-Tour März 2015 Mo. 02.03.15 19:30 Köln, Literaturhaus (mit Andreas Platthaus) Di. 03.03.15 10:00 Deutschlandradio, Lesart Mi. 04.03.15 19:30 Bonn, Fabrik 45 Fr. 06.03.15 23:00 Köln/WDR, 1LIVE Klubbing (mit Mike Litt) Do. 12.03.15 20:00 Leipzig, Moritzbastei (L3) Facebook: https://www.facebook.com/GebruederWawrzyniak Instagram: https://instagram.com/marcdegens/ Twitter: https://twitter.com/fuckinsushi

    Mehr
    • 367
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Fuckin Sushi

    Fuckin Sushi

    LimitLess

    28. March 2015 um 15:39

    Fuckin Sushi erzählt die kurzweilige Geschichte von Niels und seinen ersten Erfahrungen in/mit einer Band. Es ist auch eine Geschichte über das Erwachsenwerden, das Abgrenzen zu anderen, über das Festigen der eigenen Persönlichkeit. Die Musik spielt eine zentrale Rolle und selten hab ich  Musik so hervorragend in geschriebener Form gelesen. Sogar die Aufmachung des Buches wurde dem Inhalt super angepasst. So sehen die Seitenzahlen wie die Wiedergabezeit eines Liedes aus (z.B.: 0:31). Die Geschichte wird aus Niels' Sicht erzählt und wir bekommen somit alles nur aus seiner Perspektive mit. Was manchmal als fragwürdig erscheint, nimmt Niels einfach nicht anders wahr und könnte von Außenstehenden auch ganz anders gesehen werden. Niels als Charakter kam sehr authentisch rüber, auch wenn ich mich mit ihm manchmal nicht immer anfreunden konnte. Die Nebenfiguren hatten auch alle ihre Ecken und Kanten und spezielle Eigenschaften, die alle sehr liebenswürdig gemacht haben. Manchmal kamen sie aber ein bisschen zu kurz. Mit dem Schreibstil hatte ich anfangs etwas zu kämpfen. Es war für mich nicht so flüssig zu lesen, wie ich es gerne gehabt hätte. Mir waren die Sätze ein bisschen zu kurz und die Übergänge zwischen ihnen etwas, wie soll ich sagen, stockend. Aber ich habe mich dann daran gewöhnt und dann war das kein Problem mehr. Die Kapitel sind außerdem angenehm kurz gehalten, sodass man immer verleitet wird, nochmal eins weiter zu lesen. Niels hat eine besondere Vorliebe für extra lange Lieder und im Buch werden einige Lieder/Bands immer mal wieder genannt. Umso besser, dass hinten im Anhang nicht nur das in der Geschichte erwähnte Interview vollständig abgedruckt wurde, sondern auch eine Liste mit Liedern, die Niels auf seinem iPod hat, und man diese super als Einstimmung zum Buch auf YouTube anhören kann. (Der Autor hat dazu auch gleich eine Playlist erstellt: https://www.youtube.com/playlist?list=PLBCAEE1EB7B164472&spf) Fazit Fuckin Sushi ist ein toller jugendlicher Roman, der das Lebensgefühl, wenn einem das ganze Leben offen steht, super einfängt. Die Geschichte hält wunderbar fest, was einem als junge/r Erwachsene/r besonders wichtig ist. Im Gesamten gibt es für mich aber vereinzelt Unstimmigkeiten, die die Geschichte nicht ganz rund erscheinen lassen.

    Mehr
  • Kann die überschwänglichen Reszensionen nicht teilen

    Fuckin Sushi

    JennAnson

    28. March 2015 um 13:28

    Für mich ist das Durchschnittsware. Da gibt es in diesem Bücherfrühling deutlich Besseres zu lesen, Pofalla oder Wall zum Beispiel.

  • Weltfrieden und Abrentnern sofort

    Fuckin Sushi

    liberty52

    25. March 2015 um 09:17

    Das ist die Devise von René und Niels, dem Ich-Erzähler. Sie gründen zusammen mit Lloyd und Nino eine Schülerband. Der Weg zum Erfolg ist mit Abenteuern, Mutproben und viel Alkohol gepflastert. Es ist aber auch ein Weg zur Selbstverwirklichung, Selbstfindung und zum Erwachsenwerden. Und natürlich finden die jungen Leute ihren eigenen Weg außerhalb der etablierten und spießigen Gesellschaft. Ihr Ventil ist die Musik, die laut, ungewöhnlich und schrill rüberkommt. Eine Geschichte mit vielen Facetten, verrückten Handlungssträngen, oft zum Schmunzeln, aber auch zum Kopf schütteln. Dazu kommen noch interessante und nachdenkentswerte Zukunftsvisionen und Wünsche. Die Schauplätze, aber auch die Akteure sind detailgenau, liebevoll beschrieben. Der Leser fühlt sich schnell als Teil der Handlung. Es fällt leicht, Assoziationen mit eigenen Erlebnissen herzustellen. Das Buch enthält viel Autobiographisches, ist gut recherchiert und stellt wirklich gute Unterhaltung dar vor dem Hintergrund des Erwachsenwerdens. Der Autor sorgt in dem Buch nicht nur für Lesestoff, sondern stellt auch auch eine Playlist auf, also gibt es auch etwas für die Ohren, wenn man sich die Playlist via Internet anhört. Ein empfehlenswertes Buch, das für jeden Leser in jedem Alter, der sich für die Belange Jugendlicher interessiert oder sich noch an die eigene Jugendzeit erinnern kann, geeignet ist.

    Mehr
  • Weltfrieden und Abrentnern sofort!

    Fuckin Sushi

    Simi159

    22. March 2015 um 20:02

    Weltfrieden und Abrentnern sofort! Niels, 16, ist neu in Bonn und hat das Gefühl nirgends so richtig hinzu zu gehören, werder in die neue Stadt noch in die Schule. Das ändert sich, als er René, ebenfalls Schüler, kennen lernt und mit ihm Musik macht. Die Welt schien ihnen offen zu stehen und die Möglichkeiten schier unendlich. Niels und René mögen "nur" lange bis sehr lange Lieder und testen ihrer -musik nach kurzer Zeit direkt vor Publikum. Der für sie beste Ort schient Bad Münstereifel direkt vor Dem Café von Heino zu sein. Es funktionier, schnell wird die Band um einen Probenraum und zwei weitere Mitglieder erweitert. Lloyd und Ninó. Fuckin Sushi ist geboren. Nach ihrem ersten Auftritt vor großem Publikum und mit dem ersten YouTube Video startet die Band durch und geht sogar auf erste Tour. Doch kann die junge Band dem Erfolg und auch dem dadurch entstehenden Druck standhalten? Fazit: Fucking Sushi ist eine locker leichte Geschichte über eine Schülerband und das Erwachsenwerden. Marc Degens schafft es den Leser in eine jugendlich leichte Zeit mitzunehmen, in der alle Türen offen schienen und man einfach nur loslaufen braucht. Gleichzeitig zeigt er auch immer wieder die Schattenseiten auf, man ist mit 16-17 halt doch noch nicht ganz so reif..... Dennoch gibt es die ein oder andere Stelle im Buch, da ist die Weisheit einfach da, so zum Beispiel in einem philosophischen Dialog zwischen Niels und René über das abrentnern.... Beim Lesen habe gelacht und mich über die Erfolge der Band gefreut. Gleichzeitig musste ich an der ein oder andren Stelle einfach nur mit dem Kopf nicken und dachte, ja so ist dass, wenn man jung ist. Fucking Sushi ist eine Geschichte die glücklich macht, einen zum Lachen bringt und gleichzeitig auf locker leichte unterhält. Von mir gibt es dafür 5 STERNE.

    Mehr
  • Die Schwierigkeit des Erwachsenwerdens

    Fuckin Sushi

    Klene123

    19. March 2015 um 12:10

    Der Roman wird aus der Sicht eines 17-Jährigen erzählt, der gerade aus dem Ruhrpott nach Bonn umgezogen ist. Sofort sticht einem etwas ins Auge: Die Seitenzahlen sind wie Zeitangaben auf einer Musik-CD gestaltet 0:01. Man erfährt auch, dass Niels nur lange Lieder hört und dass er es nicht so gut in Bonn findet, weil er nur einen einzigen Freund hat. Sein Freund Yannick jedoch ist ein Bilderbuch-Nerd und dauernd mit dem PC beschäftigt. Doch auf einer Party ändert sich sein Leben schlagartig als er René, der sich R@ nennt, trifft und mit ihm eine Band gründet. Sie machen alternative Musik, was noch nie dagewesenes und Niels findet in seinen Augen seine Berufung. Er liebt das Leben in der Band, lässt so einiges Anderes schleifen. Es stoßen noch zwei Mitglieder dazu, Lloyd und Nino. Sie haben eine tolle Zeit, erlangen wahnsinnig schnell Ruhm durch YouTube, gehen auf Tour und man erlebt als Leser alles mit durch Niels Sicht. Man trinkt mit ihm, man feiert, man leidet, man wundert sich. Es ist eine fantastische Reise, die man dort mit ihm durchmacht. Es gibt so viele lustige Szenen, die einen herzhaft lachen lassen. Vor allem der Proberaum hat ein Flair an sich und auch die Ideen auf die die beiden Jungs kommen, sind fantastisch. Es strömt eine Spannung durch das Buch. Man fühlt sich wie Niels unter sehr viel Adrenalin und geht auch mit ihm durch die melancholischen Phasen als dieses wieder abnimmt. Langweilig wird es einem auf keinen Fall. Ein extra Schmankerl ist die Playlist am Ende. Ich habe glaube ich noch nie so viele lange Lieder am Stück gehört :) Fazit: Das Buch ist absolut zu empfehlen für Musikliebhaber, Wegsuchende, Jugendliche aber auch Erwachsene, die es lieben andere Sichten einzunehmen.

    Mehr
  • Einmal Band und zurück

    Fuckin Sushi

    mielikki

    16. March 2015 um 14:16

    Im Roman „Fuckin Sushi“ von Marc Degens geht es um den 17jährigen Niels und die Geschichte seiner Band. Niels ist noch nicht lange in Bonn. Viele Freunde hat er nicht, meist hängt er mit dem Nerd Yannick herum. Dann lernt er René kennen, genannt R@. Sie stellen fest, dass sie beide Instrumente spielen und trotz unterschiedlichem Musikgeschmack, beschließen sie, eine Band zu gründen. Mit Lloyd trifft ein erfahrener Band-Drummer zu ihnen und später noch das Mädchen Nino. Schnell kann die Band sich bei ersten Auftritten ausprobieren. Doch auch wenn Freundschaft und Musik in diesem Alter eine große Rolle spielen, geht es auch um anderes. Man soll erwachsen werden, und dann gibt es da noch das „Problem“ Liebe... Das Buch beschreibt neben dem Leben von Niels vor allem die Geschichte der Band „Fuckin Sushi“, angefangen von der spontanen Gründung über erste Auftritte bis zum Ende der Band. Die Geschichte wird von Niels erzählt, und bekommt so vor allem seine – oft sehr alkoholgetrübte - Sicht auf die Geschehnisse mit. Neben der Musik geht es dabei aber vor allem auch um das Erwachsenwerden mit all seinen Facetten. Es ist ein Buch über Musik und Freundschaft, Liebe und Streit, Schule und Alkohol. Dabei besticht das Buch einmal durch seinen tollen Schreibstil, durch den man schnell in die Geschichte reinkommt, und durch die gut beschriebenen und sehr unterschiedlichen Charaktere, die in der Geschichte vorkommen. Jede Person in dem Buch ist sehr einzigartig, jeder hat seine Macken und eigenarten, und so ist es eine sehr authentische Geschichte über einen 17jährigen, der sich auf die Reise „Einmal Band und zurück“ begibt. Sehr zu empfehlen, besonders für Jugendliche ab ca. 14 Jahren. Ein besonderer Bonus ist die Playlist und ein Bandinterview am Ende des Buches.

    Mehr
  • Weltfrieden und Abrentnern sofort!

    Fuckin Sushi

    nonamed_girl

    14. March 2015 um 12:22

    Niels ist 17. Aus dem Ruhrgebiet in die "Bundesstadt" Bonn umgezogen wird er - zwischen der Suche nach Freunden und nach sich selbst - zum Mitgründer einer Schülerband. Gemeinsam mit R@, Lloyd und Nino wird er bereits nach wenigen Auftritten zum Youtube-Hit. Der Druck wird größer, die Erwartungen verschiedener und auch privat wird eigentlich alles immer nur schwieriger.. Marc Degens hat mit Niels einen sehr authentischen Protagonisten geschaffen, der uns an seiner grenzenlosen Begeisterung ebenso teilhaben lässt, wie an seinen Ängsten und Hoffnungen. Es geht um Träume und Freundschaft und noch so viel mehr. Ein tolles Buch, das meine Erwartungen absolut erfüllt hat. 

    Mehr
  • Weltfrieden und Dosenbier: Originelle Geschichte über eine aufstrebende Band

    Fuckin Sushi

    Fannie

    11. March 2015 um 13:43

    “Das Bonner Nachtleben […] findet am Hauptbahnhof an Gleis 1 statt. Von da fahren die Züge nach Köln.” (“Fuckin Sushi”, Seite 2:67) Eine Liebeserklärung an die ehemalige Bundeshauptstadt klingt anders. Dennoch spiegelt diese Aussage ziemlich genau das wieder, was Niels Dannenfeld – gemeinsam mit seinen Eltern frisch aus dem Ruhrpott an den Rhein gezogen – von seiner neuen Heimat hält: Nämlich nicht übermäßig viel. Bewegung in sein tristes Schülerdasein kommt erst, als er gemeinsam mit seinem Kumpel René eine Band gründet. Später stoßen Lloyd und Nino dazu. Als Fuckin Sushi gelangt das Quartett via Youtube zu Ruhm. Doch der hat bekanntlich auch seine Schattenseiten, wie Niels schließlich feststellen muss. “Coming of Age” sagt man heutzutage zu Büchern wie “Fuckin Sushi”, in denen es um das Erwachsenwerden geht. Ich persönlich bezeichne diesen Roman lieber als eine wunderbar-witzige Geschichte über die unbeschwerte Zeit, bevor der Ernst des Lebens an die Tür klopft und in der man noch hochfliegende Träume hat. Niels, der Erzähler im Buch, lebt seinen Traum an der Bassgitarre aus. Es sind herrlich verrückte Tage und Nächte, die Niels mit seinen Freunden erlebt – und der Leser ist hautnah dabei. Autor Marc Degens hat für die Band einen ganz besonderen Proberaum ausgewählt: Einen leerstehenden Turm mit Flachdach in einem stillgelegten Industriegebiet. Dieser atmosphärische Ort wird zum Sinnbild für Freiheit und Unbeschwertheit, wenn die Band an lauen Sommerabenden hoch oben ihr geschätztes Dosenbier trinkt, sich dabei die Lichter der Stadt besieht oder man – wie Niels – sein erstes Mal an einem so exotischen Punkt verlebt. Beim Lesen dieses Buches habe ich sehr oft lauthals gelacht. Anlässe dafür bietet “Fuckin Sushi” zur Genüge: Brüllend komische Situationen, beispielsweise beim Konzertdebüt von Niels und René in Bad Münstereifel, spritzige Dialoge und natürlich die unverwechselbaren Charaktere der Geschichte, die allesamt echte Typen sind. Genauso gut wie die humorvollen Szenen gelingen Marc Degens die ernsten Töne, die “Fuckin Sushi” ebenfalls enthält. Langweilig wird es in keinem der 52 Kapitel. Im Gegenteil: In nur zwei Tagen hatte ich die insgesamt 320 Seiten regelrecht inhaliert. Das ist bei dem locker-fluffigen Schreibstil des Autors und der fantastischen Story allerdings auch nicht verwunderlich. Eine kleine Besonderheit hat mir außerdem ein Schmunzeln entlockt: Die Seitenzahlen sind wie Zeitangaben auf einer Musik-CD gestaltet – Seite 267 wird zu 2:67. “Fuckin Sushi” ist ein Roman mit einer unglaublich positiven Ausstrahlung – unverzichtbar für Träumer, Musikfans und alle, die sich gern gute Geschichten erzählen lassen.

    Mehr
  • Ein Roman über eine Band und der Suche nach dem richtigen Weg

    Fuckin Sushi

    Unzertrennlich

    11. March 2015 um 11:14

    Charaktere Marc Degens Schreibstil ist sehr jugendlich und leicht. Das muss er auch sein, denn in dem Roman begleiten wir Niels, einen pubertierenden Jugendlichen, der gerade auf der Suche nach seinem "Lebenssinn" ist. Während der gesamten Geschichte begleiten wir Niels und nehmen im Grunde nur das wahr, was auch Niels wahrnimmt, wodurch alles aber sehr subjektiv erzählt wird. Leider hat dies dazu geführt, dass ich mich mit Niels nicht sonderlich gut anfreunden konnte. Er bleibt, wie die meisten Charaktere, ein wenig blass. Im weiteren Verlauf der Geschichte stoßen noch weitere Personen dazu. Anfangs wird die Band von René, der nur R@ genannt wird, und Niels gegründet. Das ganze geht sehr schnell. Zwei Jungs, die auf einer Wellenlänge schwimmen und erst einmal das gleiche Ziel verfolgen. Vielleicht kann man die beiden hier auch als Ertrinkende bezeichnen, die sich in ihrer Not einander klammern, nur um dann wieder aus freien Stücken schwimmen zu lernen. Später kommen noch Lloyd und Nino zur Band und es kommt wie es kommen muss. Es läuft so einiges schief. Bei vier Leuten, die charakterlich sehr unterschiedlich sind, ist das ein Wunder. Ein bisschen Schade fand ich auch hier, dass man Lloyd und Nino nicht so recht kennen lernen durfte. Sie waren urplötzlich da und ich als Leser haben keinen Bezug zu ihnen gefunden. Meine Meinung Schon das Cover hat mich ungemein neugierig gemacht und auch der Titel "Fuckin Sushi" ist schon sehr provokant. Das gefällt mir. Ich war zwar niemals ein "Musikfreak", aber in meiner Jugend habe ich gerne "verrückte" Klamotten getragen (Was ich wohl immer noch tue) und mir vorgestellt in einer Band zu spielen, die mit ihren Texten etwas bewegt. Ein Traum, den wohl viele Jugendliche haben und der sich schnell in Luft auflöst, wenn man begreift, wie machtlos man im Grunde ist. Niels geht es am Anfang der Geschichte ähnlich. Er weiß nichts so recht mit sich anzufangen. Er weiß nur, dass er anders ist und anders sein will. Ein schönes Zitat habe ich hierzu auch gefunden: "Inzwischen aber glaubte ich, dass alle meine Mitschüler irgendeine Macke hatten und es ganz normal war, nicht normal zu sein." ("Fuckin Sushi", S. 30/31) Vielleicht kann man dieses Zitat nicht 1:1 auf unsere Gesellschaft übertragen, aber es ist dennoch immer wieder toll, wenn Menschen ihre Individualität ausleben. In dieser Richtung gibt der Roman viele Denkanstöße. Es wird sehr kritisch mit dem deutschen System umgegangen und Niels und René sind der Meinung, dass es Zeit ist "Abzurentnern", was soviel bedeuten soll, dass man sofort in die Rente einsteigt und das Leben sozusagen genießt. Ein sehr jugendlicher, aber auch interessanter Gedanke. Tatsache ist, dass in unserem System eine Menge schief läuft und auf eine sehr charmante und witzige Art und Weise, klagt der Roman dies an ohne den Finger zu heben und jemanden die Schuld zuzuweisen. Wie zuvor erwähnt hat mir das Buch im Großen und Ganzen gut gefallen und ich würde ihn definitiv besonders Jugendlichen empfehlen, doch leider hat mir auch irgendwas gefehlt. Ich kann es nicht genau in Worte fassen, es ist, als hätte ich nichts aus dem Roman mitgenommen. Er ist vorbei und ich habe das Gefühl, dass er sich nicht in meinem Kopf festgesetzt hat. Die Geschichte der Bandgründung, der ersten Auftritte und der ersten Tour haben mir gut gefallen, aber dabei geschah meistens genau das, was ich erwartet habe. Es gab nicht diesen einen, besonderen Moment, den man oft in Büchern hat und an den man sich auch noch nach vielen Jahren erinnern kann. (Vielleicht würde ich mich hier einzig und allein an den grünen Penis erinnern ;-)) Eine Bewertung fällt mir hier schwer, wie das Buch ist diese hier wohl eher subjektiv und ich lasse hier einfach mal mein Gefühl sprechen. "Fuckin Sushi" ist auf jeden Fall ein Roman, der Jugendliche zum nachdenken anregt, aber ich finde, man sollte hier auch nicht zu viel erwarten. Fazit Ein kurzweiliges Buch, dass ich hier vor allem Jugendlichen und Musikliebhabern empfehlen würde.

    Mehr
  • Weltfrieden und abrentnern sofort

    Fuckin Sushi

    cyrana

    11. March 2015 um 11:10

    Zum Inhalt (Klappentext): Eine Schülerband aus Bonn: Fuckin Sushi. Sie singen deutsch und rocken, laut und lang. In der Fußgängerzone von Bad Münstereifel, auf einem Sommerfest von Bundeswehrangehörigen oder im "Bla". Durch ein You-Tube-Video werden die vier berühmt. Nach einer Tournee werden jedoch die Spannungen in der Band immer größer, die Oma des Erzählers stirbt, Bob Dylan kommt nach Bonn und das Ende der Schulzeit rückt näher und näher ... Zum Cover: Ein echter Blickfänger, denn auf dem Cover ist eine Pappschale mit Resten einer Currywurst abgebildet, eingerahmt vom Titel „Fuckin Sushi“. Mich hat dieses Cover sofort neugierig gemacht und ich habe das Buch daraufhin in die Hand genommen. Sehr gelungen! Die Geschichte wird aus Sicht von Niels erzählt, der neu nach Bonn gezogen ist und dort Anschluss sucht und erst nicht findet. Bis er zusammen mit René in Bad Münstereifel vor dem Heino-Café auftritt mit meiner Meinung nach sehr experimenteller Musik. Kurze Zeit später finden sie einen Proberaum im Müll(er)-Tower und nach Lloyd stößt noch Nino dazu und der Leser erlebt Bandgeschichte, erst kommt der Erfolg, dann der Absturz. Slogan der Band ist „Weltfrieden und abrentnern sofort“. Das Lebensgefühl des „Abrentnerns“ wird gut in dem Buch beschrieben und soll hier nicht näher definiert werden. Marc Degens ist ein temporeicher Roman über eine kurze Bandgeschichte gelungen, aber auch über die Zeit kurz vor dem Ende der Schulzeit, die immer einen Umbruch bedeutet. Musik, Alkohol, Mädchen, Sex(fantasien), das Lebensgefühl der Jugend werden gut wieder gegeben. Der Roman liest sich flott, die Kapitel sind kurz und der Leser geht mit der Band auf Tour – im Anhang gibt es eine Playlistvon Niels‘ erstem iPod, die einen gute Sammlung von langen Liedern beinhaltet.

    Mehr
  • Weltfrieden und Abrentern sofort!

    Fuckin Sushi

    TanyBee

    11. March 2015 um 09:16

    Fuckin Sushi: das ist eine Schülerband bestehend aus Niels, René, Lloyd und Nino. Doch wie haben sie sich gefunden?  Wie entstehen ihre Lieder? Und wieso sind ihre Songs alle so lang? Dieser Roman begleitet Fuckin Sushi bei ihrer Entstehung, bei Ihrem ersten YouTube Hit und bei Ihrer ersten Tour. Der Hauptdarsteller des Romans ist Niels, zu Beginn 16 Jahre alt und neu in Bonn. Das Buch handelt also nicht nur von der Band, sondern auch davon, wie es ist Erwachsen zu werden.  In dem Alter nimmt man es einfach nicht so ernst, wenn der Proberaum total zugemüllt ist, sondern findet es eher cool. Hauptsache, die Akustik stimmt. Ein sehr schönes Buch zum Schmökern. Irgendwie sind alle in diesem Buch liebenswerte Freaks mit irgendeiner Macke. Auf Ihrer Tour lernen sie weiter Freaks kennen. Sehr lustig zu lesen. Das Buch erinnert einen auch daran, wie es war, als man jung war. Wenn die Zukunft offen vor einem liegt und trotzdem oft nur der Moment zählt. Vielleicht sollte man manchmal  wieder so mutig sein wie damals. Einfach vors Heino-Café stellen und abrocken. In diesem Sinne: Weltfrieden und abrentnern sofort!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks