Marc Duvenkamp Das blanke Chaos

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das blanke Chaos“ von Marc Duvenkamp

Sebastian, gerade Dreißig und Mitglied der Generation Praktikum, befindet sich beruflich wie privat am "Deepest Point of Shit": Sein Chef nimmt ihn nicht ernst, und seine Freundin Simona hat ihn für einen Mann verlassen, der das hat, was ihm selbst fehlt: Erfolg im Job, Geld wie Heu und unverwüstliches Selbstvertrauen. Zu allem Übel will Simona ihren neuen Lover auch noch zur Hochzeit von Andi, Sebastians bestem Freund, mitbringen. Eine Strategie muss her, denn Sebastian will auf keinen Fall als sitzengelassener Loser dastehen! Und so lässt er sich beim Junggesellenabschied auf eine bescheuerte Wette ein: entweder er kann die hinreißende Tänzerin Sarah dazu überreden, ihn auf die Hochzeit zu begleiten, oder er muss vor versammelter Hochzeitsgesellschaft die Hosen herunter lassen. Um vor Sarah zu punkten, gibt er sich als wohlhabender Marketing-Manager aus und verstrickt sich in alle nur denkbaren Lügen. Doch der Plan geht auf und Sarah will ihn zu Andis Hochzeit begleiten. Als sie allerdings zur vereinbarten Zeit nicht erscheint, verliert Sebastian die Wette, löst seine Wettschuld zähneknirschend ein – und blamiert sich bis auf die Unterhose. Genau im peinlichsten Moment taucht Sarah schließlich doch noch auf. Sebastian, der sich in Sarah verliebt hat, verpasst weiterhin konsequent jede Gelegenheit, seinen Schwindel aufzuklären. Er muss erst Andis neuen Porsche zu Schrott machen, nach einer Auseinandersetzung mit einer Motorrad-Gang im Krankenhaus aufwachen und Sarah um ein Haar verlieren, bevor er den Ernst der Lage erkennt und buchstäblich in letzter Sekunde noch einmal alle Register zieht …

Anfangs etwas mau dann wow -

— thora01

Schwarzer Humor genial

— Almeri

Wer die Chaoten von Tommy Jaud (“Vollidiot” & “Millionär”) und Ralf Husmann (“Nicht mein Tag”) liebt, wird mit Basti seine Freude haben.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Für Fans von Männer-Romanen à la Tommy Jaud,

— stefka_lu

Hier hält der Titel, was er verspricht: Chaos am laufenden Band und mittendrin ein 30-Jähriger auf der Suche nach seinem Platz im Leben.

— seschat

sehr unterhaltsam, temporeich, wunderbar in einem Rutsch durchzulesen mit einem 'schade, dass es so schnell vorbei war'

— spatzl

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

echte, sympatische Protagonisten und endlich einmal kein 0815 - New Adult Roman. Eine tolle Kombination mit kleinen Schwächen.

ZauberhafteBuecherwelt

Trust Again

4,5* - wegen Zeitmangel hat es Ewigkeiten gedauert, bis ich diese Geschichte beenden konnte. Und dann wollte ich sie gar nicht loslassen!

ZauberhafteBuecherwelt

Kleiner Streuner - große Liebe

Wunderschöner vorweihnachtlicher Roman mit dem kleinen Streuner Socke, der einem gleich ans Herz wächst.

lieberlesen21

Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

eine humorvolle leichte Liebesgeschichte

knusperfuchs

Forbidden Love Story. Weil ich dir begegnet bin

eine süße Liebesgeschichte mit zwei tollen Protagonisten und Humor nach meinem Geschmack! <3

forevertonight

Sternenwinternacht

Ganz große Klasse!

MrsFoxx

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr unterhaltsames Chaos

    Das blanke Chaos

    Assi

    23. January 2015 um 12:50

    Sebastian ein ewiger Praktikant, der von seiner Freundin wegen eines erfolgreichen Kerls verlassen wurde steckt privat und auch beruflich in einer Sackgasse. Beim Junggesellenabschied seines besten Freundes Andi lässt er sich auf eine Wette ein. Entweder er schafft es die Tänzerin Sarah mit auf die Hochzeit zu bringen, oder er muss auf der Hochzeit vor allen strippen.  Um Sarah für sich zu gewinnen verstrickt er sich in immer mehr Lügen, bis er Sarah dadurch verliert. Kann er sie wieder für sich gewinnen. Sebastian ist ein sehr chaotischer, aber auch sehr liebenswürdiger Kerl, der leider nichts wirklich auf die Rolle bringt. Er stapft von einen Fettnäpfchen in das nächste.  Die Geschichte ist sehr toll und lustig geschrieben. Marc Duvenkamp schafft es mit seinem flüssigen und wortgewandten Schreibstil den Leser sofort in den Bann zu ziehen. Gerade die etwas überspitzten Situationen sind das Highlight des Romans.  Dieses Buch überzeugt durch viel Humor, Spannung und Herzschmerz. So gut habe ich mich schon lange nicht mehr beim Lesen unterhalten.  Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Vielen Dank für dieses besondere Lesevergnügen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Das blanke Chaos" von Marc Duvenkamp

    Das blanke Chaos

    Edel_Elements

    Vor einigen Tagen ist mein erster Roman „DAS BLANKE CHAOS“ als eBook erschienen – eine romantische Komödie mit einer großen Portion Action. Nun möchte ich alle Leserinnen und Leser bei Lovelybooks zu einer Leserunde einladen, bei der ich auch selbst teilnehmen werde. Ich würde mich sehr freuen, wenn möglichst viele von Euch bei meiner ersten Leserunde teilnehmen und bin sehr gespannt auf Euer Feedback, Eure Fragen und die gemeinsame Diskussion. Sebastian, gerade Dreißig und Mitglied der Generation Praktikum, befindet sich beruflich wie privat am "Deepest Point of Shit": Sein Chef nimmt ihn nicht ernst, und seine Freundin Simona hat ihn für einen Mann verlassen, der das hat, was ihm selbst fehlt: Erfolg im Job, Geld wie Heu und unverwüstliches Selbstvertrauen. Zu allem Übel will Simona ihren neuen Lover auch noch zur Hochzeit von Andi, Sebastians bestem Freund, mitbringen. Eine Strategie muss her, denn Sebastian will auf keinen Fall als sitzengelassener Loser dastehen! Und so lässt er sich beim Junggesellenabschied auf eine bescheuerte Wette ein: entweder er kann die hinreißende Tänzerin Sarah dazu überreden, ihn auf die Hochzeit zu begleiten, oder er muss vor versammelter Hochzeitsgesellschaft die Hosen herunter lassen. Als sie allerdings zur vereinbarten Zeit nicht erscheint, verliert Sebastian die Wette, löst seine Wettschuld zähneknirschend ein – und blamiert sich bis auf die Unterhose. Der Verlag Edel:eBooks stellt 15 eBooks zur Verfügung. Unter allen, die sich bis Sonntag, 02.11.2014 zur Teilnahme anmelden, werden die eBooks verlost und danach per eMail an die Gewinner im gewünschten Format bzw. passend für das jeweilige Lesegerät zugeschickt. Die Leserunde beginnt dann am Mittwoch, dem 05.11.2014 und läuft über 2 Wochen bis zum 19.11.2014. Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines eBooks an der Leserunde teilnehmen möchten. Um Euch einen kleinen Vorgeschmack auf den Roman zu geben, verlinke ich hier noch meinen Buchtrailer: TRAILER http://youtu.be/OaNdeZObHTU

    Mehr
    • 123
  • Ein Chaot trifft auf die Liebe

    Das blanke Chaos

    marielu

    03. December 2014 um 12:21

    Basti leidet unter der Trennung seiner Ex Simona, die ihn verlassen hat. Ob das wohl daran liegt das er seine verschiedenen Studiengänge abgebrochen und nun in der 5. Praktikantenstelle arbeitet? Zu allem Ärger wird er seine Ex inklusive ihres neuen Lovers auf der Hochzeit seines besten Freundes Andi treffen, zu dumm nur, dass er Simona per SMS geschrieben hat das er seine neue Freundin mitbringt, obwohl er keine hat. Also woher nehmen? Die Junggesellenabschiedsparty ist Bastis einzige Hoffnung noch einen heißen Feger zu finden, was seine Freunde natürlich gleich zu einer Wette veranlasst. Und tatsächlich. In einem Striplokal sieht Basti Sarah und ist sogleich von ihr völlig fasziniert. Von nun an versucht Basti alles, um Sarah zu imponieren und sie für sich zu gewinnen, dabei manövriert er sich von einer großen Lüge in die Nächste und sein Leben wird dadurch immer chaotischer. Das Buch ist aus der Sicht von Basti in einem lockeren, flapsigen Schreibstil geschrieben. Eine Katastrophe jagt die Nächste ohne eine ruhige Zwischenphase. Leider wurde die Geschichte immer mehr realitätsfern und zu überdreht, was mich persönlich nicht ansprach. Etwas weniger wirkt manchmal mehr. Leider konnte das Buch mich nicht überzeugen.

    Mehr
  • Humorvolle Chaosgeschichte

    Das blanke Chaos

    thora01

    02. December 2014 um 12:01

    Inhalt: Sebastian, gerade mal 30 Jahre alt und wieder Single wird zur Hochzeit seines besten Freundes eingeladen. Leider ist seine EX auch mit von der Partie mit ihrem neuen Lover. Basti will sich natürlich nicht als Versager blamieren und geht mit seinen Kumpels eine verhängnisvolle Wette ein. Mir hat das Buch zuerst nicht so gut gefallen. Ich konnte mich mit dem Humor nicht sofort anfreunden. Darum habe ich nur 4 Sterne vergeben. Aber je weiter ich gelesen habe desto toller fand ich dieses Buch. Am Anfang war es mir einfach zu chaotisch und ich habe mich gefragt ist Sebastian ein Teen oder doch schon erwachsen. Zirka in der Mitte fing mir das Buch an wirklich zu gefallen. Wie er versucht alles auf die Reihe zu bekommen und div. Rückschläge einstecken musste. Je weiter ich gelesen habe desto spannender und interessanter wurde Basti und sein Chaos für mich. Es ist ein nicht ganz gewöhnliches Buch mit einem etwas besonderen Humor.

    Mehr
  • Basti und sein Leben

    Das blanke Chaos

    Simi159

    27. November 2014 um 20:34

    Basti Dauerpraktikant und Chaot ist wieder Single. Bisher war er in seinem Leben nicht besonders erfolgreich umso mehr möchte er bei seiner zukünftigen Freundin/Frau „Sarah“ einen möglichst guten Eindruck machen. Und so baut er ein Lügenkonstrukt über sich und sein Leben aus dem er nicht so leicht herauskommt…. Fazit: Basti ist außergewöhnlich und alles andere als normal. Er lässt kein Fettnäpfchen aus und ist an so manchem Chaos in das er gerät nicht ganz unschuldig. Lügen. Geld und Liebe all das gibt es in dieser Geschichte reichlich. Es ist locker leicht geschrieben und enthält jede Menge Wortwitz, lustige Dialoge und eine Prise schwarzen Humor. Marc Duvenkamp hat mit „Das blanke Chaos“ einen tollen Erstling geschrieben, bei dem die Lachmuskeln ordentlich zu tun haben und nicht jedes Auge trocken bleibt. Die Charaktere sind glaubwürdig, wenn auch an der ein oder anderen Stelle etwas überzeichnet, was den Lesespaß erhöht…denn an Manchen Stellen, denkt man, oh das hätte ich auch gerne schon mal probiert… Basti berührt nicht nur die Lachmuskeln sondern auch das Herz. Von mir gibt es dafür 4 STERNE.

    Mehr
  • Das blanke Chaos

    Das blanke Chaos

    laraundluca

    26. November 2014 um 10:17

    Inhalt: Sebastian, gerade Dreißig und Mitglied der Generation Praktikum, befindet sich beruflich wie privat am "Deepest Point of Shit": Sein Chef nimmt ihn nicht ernst, und seine Freundin Simona hat ihn für einen Mann verlassen, der das hat, was ihm selbst fehlt: Erfolg im Job, Geld wie Heu und unverwüstliches Selbstvertrauen. Zu allem Übel will Simona ihren neuen Lover auch noch zur Hochzeit von Andi, Sebastians bestem Freund, mitbringen. Eine Strategie muss her, denn Sebastian will auf keinen Fall als sitzengelassener Loser dastehen! Und so lässt er sich beim Junggesellenabschied auf eine bescheuerte Wette ein: entweder er kann die hinreißende Tänzerin Sarah dazu überreden, ihn auf die Hochzeit zu begleiten, oder er muss vor versammelter Hochzeitsgesellschaft die Hosen herunter lassen. Um vor Sarah zu punkten, gibt er sich als wohlhabender Marketing-Manager aus und verstrickt sich in alle nur denkbaren Lügen. Doch der Plan geht auf und Sarah will ihn zu Andis Hochzeit begleiten. Als sie allerdings zur vereinbarten Zeit nicht erscheint, verliert Sebastian die Wette, löst seine Wettschuld zähneknirschend ein – und blamiert sich bis auf die Unterhose. Genau im peinlichsten Moment taucht Sarah schließlich doch noch auf. Sebastian, der sich in Sarah verliebt hat, verpasst weiterhin konsequent jede Gelegenheit, seinen Schwindel aufzuklären. Er muss erst Andis neuen Porsche zu Schrott machen, nach einer Auseinandersetzung mit einer Motorrad-Gang im Krankenhaus aufwachen und Sarah um ein Haar verlieren, bevor er den Ernst der Lage erkennt und buchstäblich in letzter Sekunde noch einmal alle Register zieht … Meine Meinung: Der Schreibstil ist locker und leicht, es liest sich einfach so runter. Die Geschichte ist aus Bastis Sicht geschrieben und er redet einfach frei Schnauze, witzig, humorvoll. Deshalb flutscht es auch so beim Lesen. Aber manchmal ist es mir doch etwas zu flapsig gewesen. Die Geschichte schreitet rasant voran. Eine Katastrophe jagt die nächste, ein Witz den anderen. Mir war das manchmal ein bisschen zu  viel des Guten. Vor allem am Schluss war es mir zu unrealistisch. Ich hatte meine Probleme mit der Hauptfigur Basti. Auf der einen Seite tat er mir manchmal etwas leid, auf der anderen Seite hat er es auch verdient,w as ihm so alles passierte. Er hat es ja geradezu herausgefordert. Ich bin sehr zwiegespalten, was den guten Basti angeht. Deshalb hatte ich auch einige Probleme mit der Geschichte. Wenn ich zu der Hauptfigur keine Bindung aufbauen kann, sie nicht verstehen kann, mich nicht in sie hineinversetzen kann, ist es ganz schwierig für mich.   Fazit: Ein humorvolles, rasantes Buch, das mich leider nicht richtig erreichen konnte.

    Mehr
  • Wirklich das blanke Chaos!!!

    Das blanke Chaos

    Almeri

    25. November 2014 um 10:13

    Der Debütroman von Marc Duvenkamp ist ihm in meinen Augen wunderbar gelungen. Ich habe anfangs etwas Schwierigkeiten gehabt, die Geschichte anzunehmen. Sie ist aber locker und leicht geschrieben, man konnte flüssig lesen. Dem Chaot Basti ist nämlich nichts geglückt, er trat in jedes Fettnäfpchen! Wie er sich wegen einer dummen Handynachricht an die Ex in die Lügen hinein katapultiert und eine Wette startet, und sich dann doch wirklich verliebt in die Sarah. Viel schwarzer Humor!!! Eine Geschichte bei der man mitfiebern und mitheulen kann - Perfekt!!! Meine Kriterien für ein gutes Buch sind erfüllt worden: Lügen Geld Betrug Liebe Freundschaft harmoniert hier auch sehr gut - Klasse!!! Empfehlenswert!!!

    Mehr
  • Chaot in der Midlife-Crisis

    Das blanke Chaos

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. November 2014 um 12:04

    INHALT: Sebastian, gerade Dreißig und Mitglied der Generation Praktikum, befindet sich beruflich wie privat am “Deepest Point of Shit”: Sein Chef nimmt ihn nicht ernst, und seine Freundin Simona hat ihn für einen Mann verlassen, der das hat, was ihm selbst fehlt: Erfolg im Job, Geld wie Heu und unverwüstliches Selbstvertrauen. Zu allem Übel will Simona ihren neuen Lover auch noch zur Hochzeit von Andi, Sebastians bestem Freund, mitbringen. Eine Strategie muss her, denn Sebastian will auf keinen Fall als sitzengelassener Loser dastehen! Und so lässt er sich beim Junggesellenabschied auf eine bescheuerte Wette ein: entweder er kann die hinreißende Tänzerin Sarah dazu überreden, ihn auf die Hochzeit zu begleiten, oder er muss vor versammelter Hochzeitsgesellschaft die Hosen herunter lassen. Um vor Sarah zu punkten, gibt er sich als wohlhabender Marketing-Manager aus und verstrickt sich in alle nur denkbaren Lügen. Doch der Plan geht auf und Sarah will ihn zu Andis Hochzeit begleiten. Als sie allerdings zur vereinbarten Zeit nicht erscheint, verliert Sebastian die Wette, löst seine Wettschuld zähneknirschend ein – und blamiert sich bis auf die Unterhose. Genau im peinlichsten Moment taucht Sarah schließlich doch noch auf. Sebastian, der sich in Sarah verliebt hat, verpasst weiterhin konsequent jede Gelegenheit, seinen Schwindel aufzuklären. Er muss erst Andis neuen Porsche zu Schrott machen, nach einer Auseinandersetzung mit einer Motorrad-Gang im Krankenhaus aufwachen und Sarah um ein Haar verlieren, bevor er den Ernst der Lage erkennt und buchstäblich in letzter Sekunde noch einmal alle Register zieht … MEINE MEINUNG: Basti ist Dauer-Praktikant, Studienabbrecher und wieder Single. Sprich, ein Loser wie er im Buche steht. Um seine Angebetete Sarah zu erobern, baut er sich ein Lügenkonstrukt, aus dem er nicht so einfach wieder herauskommt. Man könnte schon fast sagen, er übertreibt es sogar ein wenig. Basti ist (k)ein stinknormaler Typ und ein absoluter Chaot. Er ist ein kleiner Antiheld, der die Nation spalten wird. Zudem tritt er in jedes Fettnäpfchen, das sich ihm anbietet. Es ist absolut unterhaltsam, ihn dabei zu beobachten wie er unfreiwillig in Situationen gerät, die sein gesamtes Leben auf den Kopf stellen und verändern. Man fiebert, leidet und freut sich mit dem Chaos-King mit. Zugegeben, manche Situationen sind ziemlich überspitzt, aber trotzdem sehr amüsant. Es kommt jedenfalls keine Minute Langeweile auf. Der Autor überzeugt in seinem Erstlingswerk durch intelligenten Wortwitz, schlagfertigen Dialogen und schwarzem Humor. Doch auch die Emotionen kommen hier nicht zu kurz. “Das blanke Chaos” ist eine Komödie mit Tiefgang. Hier werden Herz und Zwerchfell bewegt. Auch die Tränendrüsen werden gefordert. Denn hier bleibt kein Auge trocken. Fazit: Wer die Chaoten von Tommy Jaud (“Vollidiot” & “Millionär”) und Ralf Husmann (“Nicht mein Tag”) liebt, wird mit Basti seine Freude haben. Absolut lesenswert!-------------------------------- (c) 2014 - Nanes-Leseecke

    Mehr
  • "Das blanke Chaos" von Marc Duvenkamp

    Das blanke Chaos

    stefka_lu

    22. November 2014 um 23:18

    Basti ist um die dreißig und ein Vertreter der "Generation Praktikum". Nach diversen abgebrochenen Studiengängen hangelt es sich von einer befristeten Stelle zu anderen und nach der Trennung von seiner Freundin ist er zurück ins Studentenwohnheim gezogen. Sein bester Freund Andi scheint besser im Erwachsenenleben angekommen zu sein und plant die Hochzeit mit seiner langjährigen Freundin. Zu diesem Anlass möchte Basti nicht solo erscheinen, weshalb er mit der Suche nach einer neuen Freundin beginnt. Während Andis Jungesellenabschied lernt er die Stripperin Sarah kennen und versucht in der Folgezeit alles, um sie zu erobern. Da ihm das, was er bislang in seinem Leben erreicht hat, als nicht ausreichend erscheint, beginnt er seine Lebensgeschichte zu beschönigen und verstrickt sich nach und nach immer weiter in ein Netz aus Lügen und Halbwahrheiten. Der Schreibstil des Buches ist flapsig, es reiht sich teilweise Gag an Kalauer. In dieser Hinsicht hat es mich an "Vollidiot" oder "Hummeldumm" von Tommy Jaud erinnert. Genau wie bei diesen Büchern erging es mir hier auch: wann immer sich Basti eine neue Geschichte ausgedacht hat, um seine Traumfrau zu beeindrucken, hätte ich am liebsten gerufen "mach es nicht, es kommt am Ende doch sowieso raus..." Außerdem hatte ich ein Problem mit der Hauptperson: in manchen Situationen war mir Basti schlichtweg unsympathisch, denn er agierte teilweise großkotzig und von oben herab. So konnte er z.B. eine neue Kollegin (die sich später, das muss ich zugeben, als Intrigantin entpuppt hat) bereits auf den ersten Blick nicht leiden, da sie optisch nicht seinen Vorstellungen entsprach. Bei anderen Gelegenheiten konnte ich mich besser in ihn hineinversetzen, z.B. wann immer er mit Sarah Zeit verbracht hat, denn da war er plötzlich unsicher und einfühlsam.  Vor allem gegen Ende war mir die Geschichte auch etwas zu überdreht und realitätsfern. Fazit: Ein kurzweiliges Buch mit einigem an Situationskomik, das ich Lesern empfehlen würde, die sich z.B. für die Bücher von Tommy Jaud begeistern können. Meinen Geschmack traf "Das blanke Chaos" nicht 100%, aber das macht es keinesfalls zu einem schlechten Buch.

    Mehr
  • Überzeugend chaotische Unterhaltung

    Das blanke Chaos

    seschat

    22. November 2014 um 15:56

    Marc Duvenkamps Roman "Das blanke Chaos" handelt von Sebastian Teuchert, einem 30-jährigen Vertreter der Generation Y, der beruflich und privat im Trüben fischt. Der Frankfurter Dauerpraktikant wurde erst kürzlich von seiner Freundin Simona wegen eines neureichen Yuppies verlassen. Angekommen am "Deepest Point of Shit" erwacht eine Wette seine von Selbstmitleid und Depression verletzte Seele zu neuen Leben. Sein bester Freund Andi will heiraten und natürlich ist auch Sebastians Ex eingeladen. Letztere möchte Sebastian mit seiner neuen attraktiven Freundin beeindrucken. Doch wie in alles in der Welt soll er diese Traumfrau denn finden bzw. so schnell auftreiben? Bei Andis Junggesellenabschied lernt er die gut aussehende Stripperin Sarah kennen. Mit einer Menge Lügengeschichten kann er sie schlussendlich für sich gewinnen. Doch was wird sein, wenn sie erfährt, dass Sebastian keinen Porsche fährt, kein finanzstarker Marketing-Manager ist und sich seine Wohnung keinesfalls im Umbau gefindet? Der Autor hat einen Roman geschrieben, bei dem der Titel mehr als Programm ist. Der chaotische Hauptprotagonist Sebastian lässt kein Fettnäpfen und Unglück aus, bis er erkennt, welche Schätze das Leben für ihn bereithält. Er belügt seine Eltern und Freunde, nur um nicht zeigen zu müssen, dass er ein Totalversager ist und so rein gar nichts auf die Reihe bekommt. Der neunfache Studienabbrecher kennt seinen Platz im Leben noch nicht. Doch er weiß, was er will, Erfolg, Geld und eine attraktive Frau. Die Sprache des Autors passt sich dabei spielerisch an die Seelenzustände Sebastians an. Hierbei sind es vor allem die nicht enden vollenden Gag-/Flachsraketen, die Marc Duvenkamp an den richtigen Stellen zündet, die die Geschichte des verqueren Charakters Sebastian lesenswert macht. Zudem hat mir sehr gefallen, dass viele zeitgenössische Begriffe/Sendungen (z. B. Paris Hilton, DSDS, iPhone etc.) zur Sprache kamen, was de Nach anfänglicher Skepsis habe ich sehr gut in den Roman hineingefunden, der mich durch seinen Humor und die mehr als skurrile Handlung überzeugt hat. Bemerkenswert ist, dass Sebastian immer wieder Glück im Unglück hat und am Ende endlich erkennt, was ihm lieb und teuer ist. Fazit: Ein lesenswertes, humoristisch stark überzeichnetes Buch für vergnügliche Stunden.

    Mehr
  • Debütautoren 2014 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    Daniliesing

    Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen. Aktuelle oder demnächst startende Aktionen: Leserunde zu "Auf zwei Flügeln zum Glück" von Dr. Andrea F. Polard Leserunde zu "Endlich selbstbestimmt Frau sein! Erst mutig, dann glücklich!" von Martina Nachbauer Leserunde zu "Glasgesichter" von Cordula Hamann Leserunde zu "Bluterben - Nachtahn 2" von Sandra Florean Leserunde zu "Prozentrechnen" von Tina Weng Leserunde zu [identität] von Christian Lorenz Leserunde zu "Weggetrieben" von Johannes Möhler Leserunde zu "Tödliche Flaschenpost" von Susanne Limbach Leserunde zu "Ex & Mops" von Tina Voß Leserunde zu "LÚM - Zwei wie Licht und Dunkel" von Eva Siegmund Leserunde zu "Katerfrühstück mit Aussicht" von Jennifer Wellen Leserunde zu "Die Heilerin vom Strahlenfels" von Antonia Salomon Leserunde zu "Der tote Schatten" von Susanne Ferolla Leserunde zu "Tote Väter" von Andrea Weisbrod Leserunde zu "Essenz der Götter I" von Martina Riemer Leserunde zu "Das Vermächtnis des Unbekannten" von Marc Weiherhof Leserunde zu "Josh & Emma: Soundtrack einer Liebe" von Sina Müller Leserunde zu "Die Offenbarung des Frühlings" von Elisabeth Koll Leserunde zu "Verloren in der grünen Hölle" von Ute Jäckle Leserunde zu "Die Quintessenz von Staub" von Nora Lachmann Leserunde zu "Die Schlangenmaske" von Annabelle Tilly Leserunde zu "Mord im Viertel" von Cord Buch Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Dunkellicht" von Martin Ulmer Leserunde zu "Die ummauerte Stadt" von Jan Reschke Buchverlosung zu "The Rising - Neue Hoffnung" von Felix Münter Leserunde zu "In den Straßen von Nizza" von Robert de Paca Leserunde zu "Meine Trauer traut sich was!" von Andrea Riedinger Leserunde zu "Die Lichtung" von Linus Geschke Leserunde zu "Im Zentrum der Lust" von Alissa Stone Leserunde zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz Leserunde zu "Hummeln im Herzen" von Petra Hülsmann Leserunde zu "Das Gesternberg-Haus" von Charlotte Schroeter Leserunde zu "The Rising 2 - Das Gefecht" von Felix A. Münter Leserunde zu "Liebe, Sünde, Tod" von Monika Mansour Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann Leserunde zu "Flamme der Seelen" von Melanie Völker Leserunde zu "Goodbye, Jehova!" von Misha Anouk Leserunde zu "Ohne Erbarmen" von P.M. Benedict Leserunde zu "Die Verborgene" von Sarah Kleck Leserunde zu "Ivory - Von Schatten verführt" von Regina Meißner Leserunde zu "Brombeerblut" von Cornelia Briend Leserunde zu "Alia: Der magische Zirkel" von C.M. Spoerri Leserunde zu "Zeit für die Liebe" von Anna Herzig Leserunde zu "Auf Freiheit zugeschnitten" von Margret Greiner Leserunde zu "Die Chroniken der Seelenwächter - Band 1: Die Suche beginnt" von Nicole Böhm Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014) Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014) -- Leserunde zu "MC Blutige Engel" von Wolfgang Quest Leserunde zu "Das Lächeln der Leere" von Anna S. Höpfner Leserunde zu "Hollywood Hills - Crazy, Sexy, Cool" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Hollywood Hills - Sex, Laughs & Rock 'n' Roll" von Kerstin Steiner Leserunde zu "Augustas Garten" von Andrea Heuser Leserunde zu "Götternacht" von Anna Bernstein Buchverlosung zu "Du bist mein Sonnenstrahl" von Ani Roc Leserunde zu "Aqualove" von Nola Nesbit Leserunde zu "Sturmschatten" von Franziska B. Johann Leserunde zu "Survive" von El Sada Leserunde zu "Sekundensache" von Alexej Winter Leserunde zu "Die Karte" von Thomas Dirk Meye Leserunde zu "Flammenwüste" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Strawberry Icing" von Daniela Blum Leserunde zu "Piagnolia" von Matthias von Arnim Leserunde zu "Die Tochter von Rungholt" von Birgit Jasmund Leserunde zu "Der algerische Hirte" von Wolfgang Haupt Leserunde zu "Heilbronn 37°" von Henrike Spohr Leserunde zu "Flocke und Schnurri" von Lady Grimoire Leserunde zu "Elf Meter" von Kathrin Schachtschabel Leserunde zu "Dead Man's Hand" von Nina Weber Leserunde zu "Das Simpsons-Syndrom" von Bettina Balbutis Leserunde zu "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" von Merlin Monzel Leserunde zu "Hallo Japan" von Lucinde Hutzenlaub Leserunde zu "Sibirischer Wind" von Ilja Albrecht Leserunde zu "Kiellinie" von Angelika Svensson Leserunde zu "Mächtiges Blut - Nachtahn 1" von Sandra Florean Leserunde zu "Ein dunkler Sommer" von Thomas Nommensen Leserunde zu "Elchscheiße" von Lars Simon Leserunde zu "Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt" von Akram El-Bahay Leserunde zu "Hexenliebe" von Marita Spang  Leserunde zu "Ich dache, die Kleine wäre bei dir?!" von Sara Timothy Leserunde zu "Rabenschwester" von Monja Schneider Leserunde zu "Als Gott schlief" von Jennifer B. Wind Leserunde zu "Der Kaufmann von Lippstadt" von Rita Maria Fust Leserunde zu "Es muss dunkel sein, damit man die Sterne sieht" von Jenny Bünnig Leserunde zu "Leichrevier" von Regina Ramstetter Leserunde zu "Das stumme Kind" von Michael Thode Leserunde zu "Die Krieger des Seins" von Ralph Gawlick Leserunde zu"Schorle für dich" von Sandra Grauer Leserunde zu "Die tödliche Tugend der Madame Blandel" von Marie Pellissier Leserunde zu "Zum Glück gibt's die Liebe" von Felicitas Brandt Leserunde zu "Irrtum 5,8: Trümmer von L'Aquila" von Sara More Leserunde zu "Greifbar" von Melanie Stoll Leserunde zu "Verschmähte Träume" von Mina Urban Leserunde zu "Chronik eines Grenzgängers: Lucys Verwandlung" von Darius Buechili Leserunde zu "Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix Leserunde zu "Tribunal" von André Georgi Leserunde zu "Mama, sind wir bald da?" von Pia Volk Leserunde zu "Aber sowas von Amore" von Christina Beuther Leserunde zu "Mord & Schokolade" von Klaudia Zotzmann-Koch Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey Buchverlosung zu "Farben der Dunkelheit" von Marion Hübinger Leserunde zu "Tod in der Hasenheide" von Connie Roters Leserunde zu "Die Reise des Guy Nicholas Green" von Diana Feuerbach Leserunde zu "Heimflug" von Brittani Sonnenberg Leserunde zu "Das Geheimnis des Spiegelmachers" von Antoinette Lühmann Leserunde zu "Die Pfarrerstochter" von Antonie Magen Leserunde zu "Möwenfraß" von Klara Holm Leserunde zu "Die Rache des Sidhe" von Leann Porter Leserunde zu "Das Liebesleben der Suppenschildkröte" von Theresia Graw Leserunde zu "Kobrin - Die schwarzen Türme" von Caroline G. Brinkmann Buchverlosung zu "Was will Sissi hier?" von Birgit Huspek Buchverlosung zu "Meine Mutter schwebt im Weltall und Großmutter zieht Furchen" von Franziska Wilhelm Leserunde zu "Als der Sommer eine Farbe verlor" von Maria Regina Heinitz Buchverlosung zu "Kaktus Kid und die brennende Geisterkutsche" von Bradley Buxbaum Leserunde zu "Das Herz des Sternenbringers" von Priska Lo Cascio Leserunde zu "Chroniken eines Pizzalieferanten" von Tinka Wallenka Leserunde zu "Das vermisste Mädchen" von Bettina Lausen Leserunde zu "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" von Sebastian Niedlich Fragefreitag zu "Und auch so bitterkalt" mit Lara Schützsack Leserunde zu "Liebe kann man nicht googeln" von Julia K. Stein Leserunde zu "Ausgeweidet" von Brigitte Lamberts Leserunde zu "Am Ende schmeißen wir mit Gold" von Fabian Hischmann Leserunde zu "Des einen Freud, des anderen Tod" von Emlin Borkschert Leserunde zu "Ella - Ein Hund fürs Leben" von Daniel Wichmann Fragefreitag zu "Es wird keine Helden geben" mit Anna Seidl Leserunde zu "Das letzte Polaroid" von Nina Sahm Leserunde zu "Teufelsgrinsen" von Annelie Wendeberg Leserunde zu "Hanna und Sebastian" von Thomas Klugkist Leserunde zu "Dachdecker wollte ich eh nicht werden" von Raul Krauthausen Leserunde zu "Mindfuck Stories" von Christian Hardinghaus Leserunde zu "Wo der Hund begraben liegt" von Beate Vera Leserunde zu "Das Lachen der Hyänen" von Johannes Zacher Ablauf der Debütautoren Aktion: Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt. Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren. Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken! 'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint! Wie kann man mitmachen? Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich! Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim! Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf. Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude! Für Autoren: Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren. PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-) Teilnehmer: 19angelika63 (15/15) Alchemilla (0/15) anastasiahe (5/15) anell (0/15) Annilane (0/15) Anniu (0/15) Antek (23/15) anushka (15/15) Arizona (4/15) babsl_textblueten (1/15) bluebutterfly222 (0/15) Blutengel (0/15) bookgirl (17/15) Brilli (17/15) Buchrättin (29/15) Bücherwurm (0/15) Caress (0/15) Cellissima (9/15) Chiawen (1/15) Christlum (0/15) clair (6/15) Clairchendelune (0/15) coala_books (0/15) conny (3/15) Curin (2/15) DaniB83 (7/15) dany1705 (0/15) danzlmoidl (7/15) Darayos-von-Wichelkusen (0/15) dieFlo (57/15) Donauland (17/15) DonnaVivi (6/15) dorli (13/15) Dreamworx (46/15) duceda (4/15) elane_eodain (3/15) Eskarina* (8/15) eskimo81 (11/15) Floh (21/15) Franzis2110 (2/15) Frejana (0/15) Gela_HK (20/15) Gelinde (39/15) Gruenente (16/15) Gulan (8/15) Hanny3660 (4/15) HeartLand (0/15) hexe2408 (12/15) Hikari (7/15) Ignatia (0/15) janaka (18/15) janschina (0/15) Jaq82 (2/15) Jarin12 (0/15) jennifer_tschichi (0/15) JennyBrookeA (0/15) JessSoul (0/15) JoKaSoS (0/15) Kaisu (1/15) Kerstin_Lohde (5/15) Kidakatash (0/15) kolokele (2/15) Krimine (48/15) LaDragonia (0/15) LadySamira091062 (12/15) laraundluca (15/15) lesebiene27 (15/15) LeseMaus (0/15) Letanna (16/15) LibriHolly (5/15) Lilli33 (15/15) LimaKatze (16/15) LimitLess (11/15) Line1984 (0/15) Literatur (1/15) Loony_Lovegood (0/15) Looony (10/15) Lua23 (0/15) mabuerele (26/15) Marcuria (0/15) MarkusDittrich (0/15) Marlis96 (1/15) martina400 (16/15) Matalina85 (6/15) Mausezahn (8/15) mecedora (0/15) Meduza (1/15) MelE (23/15) Melpomene (0/15) merlin78 (14/15) Mikki (7/15) Mira123 (0/15) missmistersland (4/15) moorlicht (13/15) Moosbeere (9/15) Mrs_Nanny_Ogg (0/15) Nicki-Nudel (0/15) Nova7 (0/15) Pascal_Trummer (0/15) raven1965 (0/15) robberta (17/15) Rockmaniac (0/15) roseF (0/15) saskia_heile (1/15) Sassi123 (0/15) schafswolke (18/15) schlumeline (15/15) SchwarzeRose (15/15) Seelensplitter (7/15) Simona1277 (0/15) SmilingKatinka (0/15) Solifera (0/15) solveig (1/15) sommerlese (22/15) Sonnenwind (5/15) Spatzi79 (2/15) Starlet (1/15) steffchen3010 (0/15) steppenwoelfin (0/15) Stjama (0/15) Strickliesel22 (0/15) sursulapitschi (13/15) TanjaJasmin (0/15) Themistokeles (0/15) thora01 (22/15) Tiana_Loreen (15/15) tineeey (0/15) Tinkers (15/15) vielleser18 (9/15) villawiebke (0/15) Waldschrat (0/15) Wildpony (1/15) ZauberFeder (1/15) Zsadista (16/15) Zweifachmama (0/15) Zwerghuhn (15/15) Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden:

    Mehr
    • 1096
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks