Marc Fischer

 4.2 Sterne bei 25 Bewertungen
Autor von Eine Art Idol, Die Sache mit dem Ich und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Marc Fischer

Sortieren:
Buchformat:
Eine Art Idol

Eine Art Idol

 (7)
Erschienen am 20.11.2017
Die Sache mit dem Ich

Die Sache mit dem Ich

 (5)
Erschienen am 12.03.2012
Jäger

Jäger

 (4)
Erschienen am 20.11.2017
Hobalala

Hobalala

 (3)
Erschienen am 16.07.2012
Für immer sexy

Für immer sexy

 (2)
Erschienen am 22.02.2012
Hobalala

Hobalala

 (1)
Erschienen am 01.04.2011
Für immer sexy

Für immer sexy

 (0)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Marc Fischer

Neu

Rezension zu "Fragen, die wir unseren Eltern stellen sollten (solange sie noch da sind)" von Marc Fischer

Rezension zu "Fragen, die wir unseren Eltern stellen sollten (solange sie noch da sind)" von Marc Fischer
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Tolle Idee, die sicher viele Leute zum Nachdenken und Nachfragen anregt, was auslösen und neue Entwicklungen mit sich bringen kann.

Nun gibt es aber auch Menschen, deren Familien dazu überhaupt nicht geeignet sind. Die erleichtert sind, wenn sich familiäre Zusammenkünfte mit einem Minimum an Psychopharmaka absolvieren lassen und es ein Sieg ist, wenn die normalsten Alltagsprobleme ohne größere Zwischenfälle gelöst werden können. Für die sind diese Fragen einfach zu heavy, zu starker Tobak!

Aber über solche Familien gibt es eh schon genug Geschichten, vielleicht sogar zu viele.

Kommentieren0
4
Teilen
Claris avatar

Rezension zu "Fragen, die wir unseren Eltern stellen sollten (solange sie noch da sind)" von Marc Fischer

Rezension zu "Fragen, die wir unseren Eltern stellen sollten (solange sie noch da sind)" von Marc Fischer
Clarivor 8 Jahren

„Ein existenzielles Fragebuch“.

Wenn man das Buch aufschlägt, erwartet uns eine Überraschung: lauter Fragen ohne Antworten!

Die Fragen aber haben es in sich, denn sie schlüsseln auf, wie wenig wir von unseren Eltern und ihrem Innenleben wissen.

Mit der Eingangsfrage: “ Ein Erdbeben verschluckt Euer Haus. Nichts bleibt übrig. Wo fangt Ihr neu an?“ wird geschickt übergeleitet in eine Vielzahl von Fragen, die die Liebesbeziehung zwischen Eltern betreffen,
die Erwartungen aneinander und an die Kinder; die Hoffnungen und Wünsche ansprechen und Enttäuschungen und Vorlieben, ja, auch die körperliche Liebe nicht ausklammern. Gibt es einen Himmel oder die Hölle? Was wollt Ihr über mich wissen, womit habt Ihr Euch oder mich enttäuscht?
Es geht um eine ganze Lebensbilanz, die mit den Fragen angerührt wird. Niemand, der sich in die Fragen vertieft, bleibt unberührt, was alles im zwischenmenschlichen Bereich zwischen Eltern untereinander und zwischen ihren Kindern unbeantwortet sein könnte. Ob es der Musikgeschmack ist, die allgemeinen täglich zu verrichtenden Dinge, Müdigkeit, Freude, Trennungen oder die Frage, was wäre, wenn die Eltern sich nie getroffen hätten. Wo gab es Kummer, welche Kunstwerke schätzen sie und welche Musik gehört zu ihren Vorlieben; es wäre müßig, hier alle Gedanken aufzuführen, die sich in den Fragen spiegeln.

Die anfängliche Überraschung, mit der man irritiert an die Fragen herangeht, weicht einer angenehmen Stimulation, sich den existenziellen Fragen zu stellen. Eltern und Kinder sparen viele Dinge voreinander aus.
Ob es sinnvoll ist, die Generationenschranke einzuhalten, wie sie von Psychologen häufig angemahnt wird, oder ob mehr Offenheit und damit eine mögliche Nähe sinnvoll ist, sei hier einmal dahingestellt.
Sorgen, Gedanken und Hilfestellung, wie sie viele Eltern ihren schon in die Jahre kommenden Kindern anbieten, sind nicht immer erwünscht. Auch können Kinder ihren Eltern zuweilen tief in ihrem Inneren nicht verzeihen, dass sie ihnen einmal den Popo abgewischt haben. Neue Strukturen im Familienleben aber haben heute dazu geführt,dass es größere Offenheit gibt als zu Zeiten früherer Generationen. Insofern bietet dieses Buch Anregung, stimmt nachdenklich und ist umfassend in seiner in den Fragen verborgenen Analyse der Beziehungen zwischen den Generationen.

Mit der letzten Frage „ und ich, wer bin ich“ zeigt der Autor Marc Fischer, dass es ihm um mehr geht: wollen wir nicht alle viel mehr wissen über uns und unsere Vorfahren?
Das „ Fragebuch“ bietet ausreichend Anschauungsmaterial, sich den existenziellen Fragen unseres Daseins und des Daseins unserer Eltern zu öffnen. Es ist ein schönes, intimes und ehrliches Buch geworden, indem man selber bei der einen oder anderen Frage nach Antworten suchen wird.

Marc Fischer ist Journalist und lebt in Berlin.

Kommentieren0
18
Teilen
Jerrons avatar

Rezension zu "Eine Art Idol" von Marc Fischer

Rezension zu "Eine Art Idol" von Marc Fischer
Jerronvor 9 Jahren

Der namenlose Ich-Erzähler (ein kürzlich gekündigter Journalist und großer Samurai-Fan und glühender Verehrer des Hagakure, der Samurai-Bibel) kriegt es einfach nicht hin, nach einer Japan-Reise die Zeitumstellung mitzumachen und beschließt, fortan ein Nachtleben zu führen. Natürlich kann er auf diesem Wege keiner vernünftigen Arbeit nachgehen und droht, in die Gosse abzurutschen, wenn ihn nicht ein Wunder rettet. Dieses Wunder äußert sich in Form rätselhafter Geldgeschenke und eines Mädchens, das ihn nach und nach in eine geheimnisvolle Organisation einführt, die sich weit über ganz Deutschland auszubreiten scheint und die sich anschickt, den Umsturz des Staates voranzutreiben. Er gerät in den Bann Max Höllers, des charismatischen Gründers der Organisation, der ihn beauftragt, der Organisation ein Manifest, ein Programm zu verpassen.
Der Ich-Erzähler steigert sich immer mehr in diese Organisation herein in dem Streben, ein historisch bedeutendes Werk zu schaffen - und ist dabei, das Mädchen zu verlieren.
Als das Manifest schließlich ausformuliert ist, wird er dazu ausersehen, die dort beschriebenen Maßnahmen auch in die Tat umzusetzen...

Bis zu einem gewissen Punkt ein gutes Buch und eine interessante Charakterstudie. Aber als dann plötzlich bei der tollen Gehimorganisation mit ihren tausenden von Mitgliedern herausstellt, dass keiner so recht weiß, wofür sie eigentlich steht und was sie beabsichtigt, kommen erste Unmutsgefühle auf. Und als schließlich der bislang als weise und tiefgründig beschriebene Organisations-Chef vom verfassten manifest hoch begeistert ist und naive Umsturzpläne schmiedet, da fragt man sich, ob der Autor nicht zwischendruch sein eigenes Konzept vernachlässigt hat.
OK, es geht um das Bestreben, historisch bedeutsame Taten zu vollbringen, aber was der Ich-Erzähler hier vollbringt, ist nichts weiter als recht zielloser Protest gegen... irgendwas, so genau weiß er das selber nicht.
Immerhin sieht er gegen Ende doch noch ein, was er da ein ganzes Buch lang für Hirngespinsten nachgejagt ist, und er erkennt, worauf es wirklich ankommt.
Na immerhin...

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:


( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks